Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Top-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
vossi75
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2004, 16:13
ich möchte meine Infinity Omega verkaufen.

Betreibe momentan folgende Kombination:

Endstufe HK Signature 1.5
Vorstufe / Surround HK AVR 5550
DVD-Player Denon DVP 2900

Front: Infinity Omega
Sub: Infinity Kapp Sub
Center: Kappa Center
Surround: Infinity Kappa 200

Einzige Restriktion: die Farbe der neuen Front-LS muss ahorn natur sein und nicht zu groß!

DANKE
Rollei
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2004, 17:47
Hi,

was verstehst Du unter Top-Lautsprecher und was dürfen Sie kosten. Wie groß ist der Raum?


Rollei
vossi75
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2004, 17:49
der neue Raum ist 40 qm groß und rechtwinklig.
Der Boden ist aus Marmor oder Parket...
Der Rest der Anlage soll so bleiben.

Preis bis 5000 € das Paar.

DANKE!
Vobis
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jul 2004, 17:50
hi,

Nubert Nuwave 125 kosten ca. 2.000 das paar sind wirklich top!
Nathan
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Jul 2004, 20:29
ALR Jordan Note 7, in Ahorn, was besseres gibts imho bis 5.000 EUR nicht (wobei meine Kirsch sind :D) . Rein Persönliche Meinung,aber ich hab nix gehört was unter 5.000 EUR herangekommen wäre. Kein B+w,ALR-Jordan kein Dynaudio, kein Sonus-Faber (Cremona is bissel teurer)gibts nicht sooo oft bei Händlern, keine Mainstream-Teile wie B+W oder sowas....Mir haben auch die Audio-Physic Padua sehr gut gefallen, auch die Tempo könnte passen, gibts auch beide in Ahorn. Vorteil der Jordan sind abstimmbare Passiv-Membranen auf der Rückseite, hat sonst kein Hersteller, somit lassen sich die Lautsprecher auf den Raum abstimmen.

Natürlich gibts noch vieles mehr auf dem Markt,ist nur mein Eindruck von allem was ich querbeet bei meiner Suche gehört habe (so an die 10 Händler).

Grüsse

Nathan
filzbilz2
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jul 2004, 20:40
Hallo vossi75!

Hör dir vielleicht mal von Phonar die neue Credo an.

Hab sie an einem T+A V10 Röhrenverstärker gehört und muß

sagen die Phonar klingt absolut natürlich wunderschöne Klangfarben absolut ausegewogen mit sehr guter Räumlichkeit. Der Hochtöner ( Revelator von Scan Speak) hat eine sehr transparente aber niemals lästige Hochtonwiedergabe außerdem war der Bass sehr tiefreichend und dennoch mit guter Durchzeichnung.


Optisch sieht sie auch recht toll aus


Schöne Grüße!
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2004, 20:48
Oder die Isophon Europa II vielleicht. Sollte man auch gehört haben. Der EWU hat die doch glaube ich
EWU
Inventar
#8 erstellt: 11. Jul 2004, 22:26
Hallo vossi75,
was bezeichnest du unter nicht zu groß? 80 cm hoch? 1,3m hoch?

@Malcolm, ja, ich habe die Isophon EuropaII.

die bekommt man übrigens in allen erhältlichen Farben, selbst rosarot gesprenkelt auf grünem Untergrund.Da ist Isophon sehr flexibel.Sie kostet aber weit mehr als
5000 EUR.
Ich habe sie aber letzte Woche in direktem Vergleich zu einer 28000 EUR Box gehört.Ergebnis: ich bin froh, dass ich die Europa habe.Von der Seite aus betrachtet ist die Europa ein Schnäppchen.
Aber die gibt´s auch eine Nummer kleiner und heißt dann Vieta.Die Vieta kostet 5000 EUR.

Gruß Uwe
Malcolm
Inventar
#9 erstellt: 11. Jul 2004, 22:30
WEIT mehr?!? Schade.. hatte 7000€ Liste im Kopf. Aber vermutlich pro Stück.....
Ich sag´ ja auch: Besser zwei gute als 5 schlechte!
Also warum nicht "Einen richtig guten" kaufen
EWU
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2004, 06:27
Hallo Malcolm,
die Europa kosten 7500 bis 8500 EUR pro Paar, je nach Ausstattung.
Aber mit einem Paar Europa vermisst man halt auch 5.1 nicht.
Gruß Uwe
vossi75
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jul 2004, 08:46
Isophon Europa das hört sich wirklich gut an...
Hat jemand Testberichte?

Kann ich solch eine Box mit meiner Verstärkerkombi betreiben?

DANKE!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Jul 2004, 09:34
Hallo vossi,

woher kommst du? Vielleicht ist es einfach mal sinnvoll ein Wenig durch die Läden zu tingeln und das ein oder andere Alternativ dir anzuhören?

Markus
MH
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2004, 09:52
hi vossi,

die Omega ist doch nicht schlecht. Versuche es doch erstmal mit einem vernünftigen Verstärker bevor Du deine komplette Anlage eintütest.

Gruß
MH
vossi75
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jul 2004, 10:16
wieso vernünftiger Verstärker?
Ich denke die Endstufe von HK ist gut?!

Ansonsten bin ich für Kritik offen.

Die Omega ist nicht schlecht.
Sie paßt aber farblich und größentechnisch nicht in das neue Wohnzimmer...
MH
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2004, 10:29
hi vossi,

der HK ist bestimmt nicht schlecht. Dennoch kann die Omega bestimmt mehr. Die Größe ist natürlich ein unübersehbares Argument.

Gruß
MH
EWU
Inventar
#16 erstellt: 12. Jul 2004, 11:19
Hallo vossi,
schau mal hier:http://www.isophon.com
Hier findest du alles

Gruß Uwe
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jul 2004, 11:29


Ansonsten bin ich für Kritik offen.


Hallo,

schon mal durch die Läden getingelt? Oder bist du für "schreibtisch"-Kritik offen?

Markus
vossi75
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jul 2004, 11:32
bei uns in der Nähe gibt es keine Läden...
deswegen wollte ich mich vorher schon mal informieren.
und dann gezielt probehören.

gruß,
vossi
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Jul 2004, 12:05
Hallo vossi,

woher kommst du denn? Postleitzahl?!?
Markus
Leisehöhrer
Inventar
#20 erstellt: 12. Jul 2004, 12:07
Hallo Vossi75,

ich möchte ja den Ratgebenden nicht zu nahe treten aber Aussagen wiedie das es in Preisklasse x nichts besseres gibt wie Lautsprecher x helfen nicht wirklich. Dazu gibt es zu viele Boxen. Vergleiche wurden offt nur mit den üblichen Boxen gemacht ohne das wirklich neue Namen fallen. Da gibt es bestimmt noch jede Menge Geheimtipps die hier vom Name her überhaupt keiner kennt.
Ich forsche viel im Netz und suche nach Marken die wirklich neu für mich sind. Meine Maestro Boxen habe ich auch nur bei meinem Händler gesehen. Werbung hat der Boxenbauer von den Maestro´s wohl nicht gemacht. Ich bin froh das ich Boxen habe die nur wenige haben. Das hat für mich irgendwie was.
Boxen sind manchmal auch Geschmacksache. Empfehlungen ansich halte ich für gut. Nur eben nicht wenn einer sagt das sind die Besten.

Gruss

leisehörer
vossi75
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jul 2004, 12:10
46359 Heiden
Mitten im Münsterland

Habe gerade auch Urlaub, also Zeit zum Probehören

PS Bei dem Regenwetter absolut ideal!
DIVA
Stammgast
#22 erstellt: 12. Jul 2004, 12:28
Also ich wundere mich ein wenig,

bei 40 Quadratmetern scheint mir für den Rest den Du da stehen hast die Kappa 400 ideal. Mit dem Kappa Center und den 200 ern hinten gibt das ein super räumlich stimmiges Klangbild.
Gruß
Christian
mott
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jul 2004, 12:34
Na ja gut, ein Topls ist wirklich nicht schwer zu bekommen. Kommt ja im Endeffekt nur aufs Budget an.
Grande Utopia Beryllium--->70.000 das Paar wenn ich mich nicht täusche


mfg mott
Malcolm
Inventar
#24 erstellt: 12. Jul 2004, 12:39

Kommt ja im Endeffekt nur aufs Budget an.
Grande Utopia Beryllium--->70.000

Schonmal gehört? Ich nicht.... freue mich aber drauf mal die Elektra mit BE-Hochtöner zu hören demnächst
Davon abgesehen möchte ich in meinen 25qm wahrschienlich keine "Grande Utopia" haben.... glaube da fahre ich mit "kompakteren" deutlich besser
wello
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Jul 2004, 13:06
Hallo Vossi, Hallo Leisehörer -

Lieber Leisehörer, Du hast mit dem Hinweis mehr als recht ! Im Forum tauchen immer die gleichen Namen auf.

Ich muß jetzt nochmals ne Lanze für ein deutsches Produkt brechen !
Im Hannover gibt es einen richtig guten Lautsprecherbauer.
Die Firma heist LYNX.
Ich bin nach langer Suche mit dem Lautsprecher zu Hause mehr als glücklich !
Das hier in Frage kommende Model ist die MK2 b3 (das b3 steht für die dritte Überarbeitung der Serie)
Die Box hat ungefähr die Maße einer Nubert 125. Man kann sie ohne Aufpreis in jeder nur denkbaren Farbe bzw. Funierart bekommen (man muss halt 3 oder 4 Wochen warten, dann kann man selbst ein Funier des eigenen Lieblingsbaumes aus dem prvaten Garten auf die "Tonmöbel" ziehen lassen)

Aber das ist meines Erachtens nur ein kleiner Teil der Miete !
Wenns wirklich um was geht, dann ist das der Klang !!
Hier hat die LYNX (für meinen Geschmack natürlich) alles an die Wand gespielt, was ich in diverses Hörtests über mich ergehen lies.
Im meiner engsten Auswahl standen am Schluss die

Nubert 125 (war mir für die größe des Lautsprechers nicht präsent genug - wenn die die Hälfte an Volumen gehabt hätte, dann wäre sie vom Klangeindruck für mich OK gewesen)

Die B&W 803 (tolle Box, super dynamisch, aber auf Dauer irgendwie zu Mitteltonlastig - die wärs aber trotzdem fast geworden)

Die Isophon Europa (schön, aber der Klang war bei Zimmerlautstärke farblos, fast muffig dumpf - wurde erst richtig gut wenn die Nachbarn quasi an die Tür klopfen)

T & A diverse Modelle - alle total analytisch und tot

Klpisch RF5 - das was die anderen an Dynamik zu wenig haben, das hat die hier zu viel. Beim ersten anhören sagt man WOW, wenns länger lauft kanns nerven.


LYNX - das was sie dann.
Einfaches, schönes Design (zeitlos)

Klang - eine Offenbarung.
Dynamik einer B&W, sattes Bassfundament und sehr ausgewogene Höhen. Tolle Staffelung des Klangbildes - Stereo satt !!!



Infos gibts bei denen auf einer (zugegeben) sehr spartanischen Homepage.
wello
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Jul 2004, 13:08
Sorry - hab das "Pricing" vergessen.

Das Paar schläg ca. mit 3.500 Euro zu buche
Leisehöhrer
Inventar
#27 erstellt: 12. Jul 2004, 13:42
Hallo Wello,

viel Spass mit Deinen Aussenseiterboxen .
Die Marke Lynx ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe soger eine Hifizeitung mit Test von Kompaktboxen dieser Marke. Endlich mal wieder ein Name den man sonst nie hört.
Ich nenne auch mal ein paar Lautsprechermarken. Und zwar ungehört. Was ich nicht schlimm finde da ich versuche so viel wie möglich an Invormationen zu lesen. Dabei machen eben bestimmte Firmen einen interessanten Eindruck. Eine Möglichkeit sie zu hören muss man dann selber suchen.
Also hier die Marken :
Usher Audio, PMC-(aktve und passive), Eben-(aktive),
Leema-acoustcs, Amphion, Individ-Akustik, Ayonaudio,
Delight Totem Acoustic, Rowen-(aktive), Tidal, Campana-(digitalaktive), Smart-Audio-Monitor, Auris, Far Audio-(aktive), Acon-(aktive), Spirit Absolute-(aktive).

Das sind nur ein paar wenige Marken die man so nicht offt hören dürfte die ich aber interessant finde und suchen würde wenn ich was neues brauche.
Unter google sind alle Marken zu finden.

Gruss

leisehörer
Leisehöhrer
Inventar
#28 erstellt: 12. Jul 2004, 13:46
Hallo vossi75,

was für Anvorderungen hast Du an die neuen Boxen ? Was hat Dich an den Kappas gestört und was soll besser werden ?
Dürfen die neuen auch kleiner und weniger wuchtg klingen ?

Gruss

leisehörer
wello
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 12. Jul 2004, 14:16
Hallo Leisehörer,

da hast Du nach einen richtig guten Namen mit ins Programm genommen -
Die USHER - von Design ein Oberhammer.
Leider hab ich die in ganz Bayern nicht live zu Gesicht (geschweige denn zu Ohren) bekommen.
Was man in der Werbung zumindest liest und was ein erster Testbericht drüber geschrieben hat, hätten das gut meine Neuen zu Hause werden können -

Aber - ohne "gscheiten" Vertrieb kommt man als möglicher Kunde halt leider nicht weiter !!!!

Grüße

Robert
vossi75
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Jul 2004, 14:17
das Problem ist ausschließlich die FARBE und GRÖSSE der Boxen...

--> UMZUG!
SleepyJoe
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Jul 2004, 14:29

das Problem ist ausschließlich die FARBE und GRÖSSE der Boxen...

--> UMZUG!


Dann müsste LYNX doch in die engere Wahl genommen werden; die BII ist nicht zu groß und -wie bei den meisten LYNX-LS- kannst Du die neben den "Standard-Farben" die LS in allen RAL Farben erhalten!
xlupex
Inventar
#32 erstellt: 12. Jul 2004, 18:58
In Bielefeld gibts Lautsprecher, Detmold, Münster nur bedingt, ansonsten Dortmund, Ibbenbühren usw...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 12. Jul 2004, 20:32
Hallo,

wenn du mobil bist solltest du auf jeden Fall in Essen bei www.benedictus.de vorbeischauen.

Adressen wo man sich sonst so noch umhorchen kann
www.aura-hifi.de
www.hifi-pawlak.de


Markus
vossi75
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 13. Jul 2004, 11:19
habe morgen einen Termin bei Liedmann in Bochum.
Dort werde ich mir die Isophon und die ALR Note 5-7 mal anhören.

Ein CD-Paket habe ich bereits gepackt.

U. A.

Fish
Roger Waters
Mark Knopfler
Iona
Prince
Pink Floyd...

EWU
Inventar
#35 erstellt: 13. Jul 2004, 12:35
Berichte mal nach deinem Termin.
lucasleister
Gesperrt
#36 erstellt: 13. Jul 2004, 14:15

Hallo Vossi, Hallo Leisehörer -

Lieber Leisehörer, Du hast mit dem Hinweis mehr als recht ! Im Forum tauchen immer die gleichen Namen auf.

Ich muß jetzt nochmals ne Lanze für ein deutsches Produkt brechen !
Im Hannover gibt es einen richtig guten Lautsprecherbauer.
Die Firma heist LYNX.
Ich bin nach langer Suche mit dem Lautsprecher zu Hause mehr als glücklich !
Das hier in Frage kommende Model ist die MK2 b3 (das b3 steht für die dritte Überarbeitung der Serie)
Die Box hat ungefähr die Maße einer Nubert 125. Man kann sie ohne Aufpreis in jeder nur denkbaren Farbe bzw. Funierart bekommen (man muss halt 3 oder 4 Wochen warten, dann kann man selbst ein Funier des eigenen Lieblingsbaumes aus dem prvaten Garten auf die "Tonmöbel" ziehen lassen)

Aber das ist meines Erachtens nur ein kleiner Teil der Miete !
Wenns wirklich um was geht, dann ist das der Klang !!
Hier hat die LYNX (für meinen Geschmack natürlich) alles an die Wand gespielt, was ich in diverses Hörtests über mich ergehen lies.
Im meiner engsten Auswahl standen am Schluss die

Nubert 125 (war mir für die größe des Lautsprechers nicht präsent genug - wenn die die Hälfte an Volumen gehabt hätte, dann wäre sie vom Klangeindruck für mich OK gewesen)

Die B&W 803 (tolle Box, super dynamisch, aber auf Dauer irgendwie zu Mitteltonlastig - die wärs aber trotzdem fast geworden)

Die Isophon Europa (schön, aber der Klang war bei Zimmerlautstärke farblos, fast muffig dumpf - wurde erst richtig gut wenn die Nachbarn quasi an die Tür klopfen)

T & A diverse Modelle - alle total analytisch und tot

Klpisch RF5 - das was die anderen an Dynamik zu wenig haben, das hat die hier zu viel. Beim ersten anhören sagt man WOW, wenns länger lauft kanns nerven.


LYNX - das was sie dann.
Einfaches, schönes Design (zeitlos)

Klang - eine Offenbarung.
Dynamik einer B&W, sattes Bassfundament und sehr ausgewogene Höhen. Tolle Staffelung des Klangbildes - Stereo satt !!!



Infos gibts bei denen auf einer (zugegeben) sehr spartanischen Homepage.



Hallo,

nichts für ungut, die Box selbst ist deiner Beschreibung nach höchstwahrscheinlich schon eine Offenbarung (kann ich nicht beurteilen, hab sie noch nicht gehört), aber du schreibst hier von einem absoluten Insider-Tip. Hast du schon einmal auf den "News-Link" der LYNX-Hompage geklickt? Solltest du tun, denn dann wüsstest du, dass die Dinger im "SATURN" verkauft werden. Mag ja nicht negativ sein, hinterlässt für mich aber trotzdem einen faden Nachgeschmack!

Rüdiger
Malcolm
Inventar
#37 erstellt: 13. Jul 2004, 14:21
Ich war auf der Lynx Seite und bin entsetzt! Da gibt es Homepages von "Computer Neulingen" die besser gemacht sind! Vier Wörter verlinkt, grausame Bilder, z.T. mit den falschen Seitenverhältnissen und null "Infos".
Die Homepage wirkt eher so als würde da jemand Hobbymäßig basteln statt proffessionell Lautsprecher zu entwickeln / bauen......
Electrostate
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Jul 2004, 14:36
Piega C8 oder Quadral Aurum-Serie

wello
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 13. Jul 2004, 15:10
Hallo Lucasleister,

stimmt - die Homepage ist unsagbar grottig!
Wenn ich aber das Endprodukt betrachte, dann kann man nur von echter deutscher Wertarbeit sprechen ! Für mich bleibt die Vermutung , dass es sich hier um echte Handwerksmeister handelt, die den PC nur zum Rechen und zur Buchhaltung benutzen. Wie gesagt 200 % Zustimmung - die Homepage ist ein Witz !!!!!!

Das mit dem Hansa auf der Referenzliste stimmt - nur hab ich die noch nie bei nem Hansa gesehen !
(Mag vielleicht rund um Hannover der Fall sein - bei uns im fernen Bayern hab ich die Lautsprecher nur in 2 Läden zu hören bekommen.
In Schwabing im Studio 24 und im "Wohnraumstudio" Weiler, einem totalen Freak, der von zu Hause aus Monitor Audio, Lynx und Audio Agile vertreibt. Der führt seine Kunden in sein Wohnzimmer, wo dann die edlen Komponenten der begutachtung harren.

Aber wie von Vossi75 gewüscht - es sollten ein paar Tips rüberwandern -

Meiner bleibt : Hansa hin oder her - die LYNX ist der Oberhammer - und sie wird in jeder gewünschten Farbe oder in jedem nur vorstellbarem Funier geliefert !!!


Robert
Malcolm
Inventar
#40 erstellt: 13. Jul 2004, 16:41
Dann hätte ich gerne Orange Blau karierte
Leisehöhrer
Inventar
#41 erstellt: 13. Jul 2004, 17:38
Hallo,

das Lautsprecher schlecht sein sollen nur weil die Internetseiten des Herstellers schlecht gemacht sind halte ich für falsch. Genauso falsch wie diejenigen gut sein sollen deren Seiten gut aufgemacht sind. ACT hat auch nicht gerade viel Invormationen auf deren Seiten und ist meiner Meinung nach gut. Maestro von Herrn Ziefle hat auch sehr wenig stehen gehabt und ich fand dort trotzdem was gutes.
Es ist ähnlich mit den Firmen die viel Werbung machen und lauter Testsieger haben aber nicht unbedingt gut sind.

Gruss

leisehörer
Malcolm
Inventar
#42 erstellt: 13. Jul 2004, 21:27
Hier hat ja auch niemand behauptet dass die Lautsprecher schlecht seien. Aber dass die Homepage schlecht ist- das sieht ein Blinder!
Und die Homepage ist heutzutage doch die Anlaufstelle Nummer eins wenn man sich für ein Produkt - gerade ein so teures & technisches interessiert!
Und da so gnadenlos zu versagen ist traurig für ein Unternehmen.
Wie viele Leute kaufen Nubert weil Sie überall im Netz präsent sind und kompetent "rüberkommen"? Inzwischen Tausende!
Wer würde Lynx-Lautsprecher kaufen weil die Homepage überzeugt hat? Wahrscheinlich nicht mal der Entwickler selbst......
lucasleister
Gesperrt
#43 erstellt: 14. Jul 2004, 07:06

Hallo Lucasleister,

stimmt - die Homepage ist unsagbar grottig!
Wenn ich aber das Endprodukt betrachte, dann kann man nur von echter deutscher Wertarbeit sprechen ! Für mich bleibt die Vermutung , dass es sich hier um echte Handwerksmeister handelt, die den PC nur zum Rechen und zur Buchhaltung benutzen. Wie gesagt 200 % Zustimmung - die Homepage ist ein Witz !!!!!!

Das mit dem Hansa auf der Referenzliste stimmt - nur hab ich die noch nie bei nem Hansa gesehen !
(Mag vielleicht rund um Hannover der Fall sein - bei uns im fernen Bayern hab ich die Lautsprecher nur in 2 Läden zu hören bekommen.
In Schwabing im Studio 24 und im "Wohnraumstudio" Weiler, einem totalen Freak, der von zu Hause aus Monitor Audio, Lynx und Audio Agile vertreibt. Der führt seine Kunden in sein Wohnzimmer, wo dann die edlen Komponenten der begutachtung harren.

Aber wie von Vossi75 gewüscht - es sollten ein paar Tips rüberwandern -

Meiner bleibt : Hansa hin oder her - die LYNX ist der Oberhammer - und sie wird in jeder gewünschten Farbe oder in jedem nur vorstellbarem Funier geliefert !!!


Robert


Hy Robert,

das mit der grottigen Homepage habe ich nicht bemängelt, das war ein anderer. Ich habe mich nur über den Verkauf im "Saturn" gewundert. Ich selbst finde die Homepage auch nicht so doll, würde sie aber jetzt nicht wirklich als Nicht-Kauf-Grund ansehen. Wenn der Entwickler seinen Hirnschmalz halt nur für die Entwicklung und den Bau der Boxen verwendet, ist doch gut so. So ein Vertriebsteam wie Nubert hat er sicherlich nicht, braucht er auch nicht aus folgendem Grund:

Nubert ist nur Direktversender, d.h. er ist auf das Medium Internet usw. angewiesen. Logischerweise bietet seine Seite auch alle Features. Weiter lebt er von Mundpropaganda und Anzeigen in div. Fachzeitschriften bzw. Artikel über seine Person als "Schwäbischer Boxenguru".

Bei LYNX z.B. ist der Vertriebsweg ein völlig anderer. Die Dinger stehen bei div. Händlern zum Probehören und kaufen.
Auf der Homepage gibt es eine Händlerliste, die Boxen sind bebildert und beschrieben - was braucht man eigentlich mehr?

Rüdiger
Malcolm
Inventar
#44 erstellt: 14. Jul 2004, 08:01

die Boxen sind bebildert und beschrieben - was braucht man eigentlich mehr?


Hmmm.... vielleicht schöne Bilder?
http://www.lynx-hifi.de/mm/2m/startGR.htm

Hab noch nie gesehen dass man einen Lautsprecher so langweilig ablichten kann..... und dann noch an den linken Rand von nem weißen Bild klatscht
Ein bisschen mehr Perspektive / Atmosphäre usw. hätten bestimmt nicht geschadet!
Und das ist die GESAMTE Beschreibung von Lynx

Type: LYNX B2 II
Bauform: 3 Wege, geschlossen
Maße: 110 x 24,8 x 36,9 cm
Belastbarkeit: 120 / 170 Watt bei 4 Ohm
Frequenzgang: 40 - 25.000 Hz
Farben und Ausführungen: Schwarz, Kirsche, Buche und alle RAL - Farben

Etwas dürftig.....
vossi75
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 14. Jul 2004, 11:46
Hörprobe (erste Eindrücke)

Meine Freundin war bis heute überzeugt, dass Boxen immer gleich klingen...

Wir waren bei Liedmann / Bochum...
vom ersten Eindruck -> optisch seltsam...

Aber dann, gebündeltes Know-HOW!

Wir fingen mit der Isophon Europa an.
Sehr präzises und hochauflösendes Klangbild.
War sofort begeistert...
und erschreckt über den Preis: 7000+ Euro
Ist das normal?

Danach kam dann die kleine ARL Note 5.
Insgesamt eher auf Raumklang getrimmt und insgesamt wärmer,
aber nicht so hoch auflösend.

Tendenzlich bevorzuge ich die EUROPA.

Morgen werde ich nochmal Intermezzo 4.1 von Infinity hören.
Hat jemand Erfahren mit diesen Speakern?


Kennt jemand von Ihnen Vergleichspreise?

Gruß,
vossi

PS Das Geschäft von Herrn Liedmann ist echt zu empfehlen, nur nicht vom äußeren Eindruck täuschen lassen ;-)
Leisehöhrer
Inventar
#46 erstellt: 14. Jul 2004, 12:20
Hallo,

ich kann nur jedem raten nicht danach zu gehen was der Hersteller im Netz veröffentlicht. Die vielen Invormationen die man bei anderen Herstellern bekommt helfen den meisten gar nicht. Nur selberhören bringt was. Ausserdem kann es gut sein das der Hersteller von Lynx mit dem was über die Läden läuft zufrieden ist.
Nubert verschweigt auch einiges. Dafür schreibt er jede Menge Werbung. Im Grunde wie fast alle Hersteller. Die behaupten immer die Besten zu sein. Da ist mir sowas wie Lynx wo es mal nicht so aufgeblasen wirkt lieber.

Gruss

leisehörer
MLuding
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 14. Jul 2004, 13:05
Hallo Vossi75,

ich kann Dir auch nur den Rat geben und Dir die Europa II oder vielleicht auch die Vieta mal anzuhoeren. Ich habe mir vor 4 Wochen auch die Europa inkl. Center und Dipolen gekauft (die sind aber noch nicht angeschlossen). Ich hatte zuvor an meiner Elektronik die B+W 802 und die T+A TCI 2 gehoert und dann die Europa. Was raeumliche Abbildung und Mitten (ich hatte sie u.a. mit meiner Diana Krall CD gehoert) angeht, sind die wirklich ein Traum. ABER: beim anhoeren unbedingt deine Verstaerker mitnehmen!!! Die Europa ist naemlich sehr waehlerisch!!!

Gruss
Martin
vossi75
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 14. Jul 2004, 13:18
wie beschrieben setze ich die Signature 1.5 Endstufe von HK ein.

Warum wählerrisch?!

DANKE
Malcolm
Inventar
#49 erstellt: 14. Jul 2004, 14:28
Ich nehme an dass die Europa seeehr viel Dampf braucht biss Sie anständig aufspielt. Da kommen einige Endstufen nicht mit- egal was draufsteht
Ob die HK Signature ausreicht weiß ich nicht, da ich die Europa (leider) nicht kenne.
wello
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 14. Jul 2004, 14:37
Hallo Vossi75,

warum wählerisch ?

Meine Erfahrung mit den Isophonprodukten ist, dass die richtig ordentlich Leistung von der Verstärkerfront brauchen, damit sich ein angenehmes Klangbild entfalten kann. Wie schon mal weiter oben beschrieben klappt das Bild in sich zusammen wenn zu wenig Power reinkommt.
An meiner Rotel Kombi waren die Isos auf alle Fälle nix.


Gruesse Robert
EWU
Inventar
#51 erstellt: 14. Jul 2004, 17:47
@vossi75,
der Preis der Europa ist schon OK.Sie kostet so viel.Ist halt kein Kofferradio.

@Malcolm,
die Europa braucht viel Dampf, nicht unbedingt viel Watt, da genügen 150, aber ein sehr großes Netzteil im Verstärker.
Das Impedanzminimum der Europa liegt bei etwa 2Ohm.Ich habe mindesten 20 verschiedene Endstufen angehört, um eine ordentliche für die Europa zu finden.Ein Netzteil sollte mindestens 650 VA pro Kanal haben, damit die Europa ordentlich und auch sehr laut aufspielen kann.Alles, was drunter ist, wird mit der Zeit total überfordert.
Aber, wenn die Elektronik stimmt, dann....
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Omega - Verkauf?!
vossi75 am 10.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  15 Beiträge
Infinity Kappa 8.2
DeathKnight am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2007  –  30 Beiträge
Infinity Kappa 90 problematisch?
OpusBird am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  6 Beiträge
Infinity Beta?
cptcaracho am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  2 Beiträge
Sony STR DB 940QS / Infinity Kappa 90
sponxs am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 9
lisibisi am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  9 Beiträge
Infinity Kappa 8.1i / 8.2i
Jerri1988 am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  14 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i
phhere am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  7 Beiträge
Infinity kappa 9.2i
hawaii17 am 03.04.2006  –  Letzte Antwort am 08.04.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung Infinity Kappa 9a
*swift* am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Infinity
  • Harman-Kardon
  • Classé Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedStv737
  • Gesamtzahl an Themen1.345.387
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.476