Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


rechter linker LS unterschiedlich laut ?

+A -A
Autor
Beitrag
Vercetti
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2004, 19:03
Mein linker LS ist lauter als der Rechte.
Anfangs dachte ich das wäre nur Einbildung aber dann habe ich den Receiver so leise gedreht das der rechte LS kein Ton mehr von sich gab. Den linken konnte ich noch ganz leise aber deutlich wahrnehmen.
Able_to_skin
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jul 2004, 19:53
dreh mal am balance regler
Horn-Fan
Stammgast
#3 erstellt: 22. Jul 2004, 20:00
Bei allen Musikstücken, oder nur bei ein und dem selben?

Ich hatte das mal weil ich stark unterschiedliche Lautsprecherkabel Längen hatte.
Ging damals nicht anders.
Hat mich auch nicht so sehr gestöhrt...Balance Regler nachgestellt und fertig.

Heute würde ich Crasy werden.
Kabel alle gleich lang und vom Hersteller zusammen passend.
Dann sollte es keine Probleme geben.

Gruß Holger


[Beitrag von Horn-Fan am 22. Jul 2004, 20:00 bearbeitet]
hoschna
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2004, 21:39
@Vercetti
Das mit dem ganz leise drehen ist bei mir auch
Den rechten kann ich noch hören und den linken nicht,was aber wohl eher am Lautstärkeregler liegt.
Bei dir tippe ich eher auf eine ungünstige Lautsprecher Aufstellung.
Gruss Lars
Hast Du + und - richtig angeschlossen?


[Beitrag von hoschna am 22. Jul 2004, 21:46 bearbeitet]
lumi1
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Jul 2004, 05:53
Hallo! Entweder ziemlich großer Drift im Lautstärkeregler(was bei manchen billigeren Amp´s durchaus normal ist) ;),oder Abweichung in den LS(ebenfalls bei "schrottigen") ,oder unsaubere Kontakte an Kabel/LS-Klemmen/Amp-Klemmen. @HornFan: Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, wahrnehmbare Lautstärkeunterschiede (<1db)aufgrund verschieden langer LS-Kabel. Selbst wenn auf der einen Seite 0.5 m,und der anderen 20m.
jaywalker
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jul 2004, 06:35

@HornFan: Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, wahrnehmbare Lautstärkeunterschiede (<1db)aufgrund verschieden langer LS-Kabel. Selbst wenn auf der einen Seite 0.5 m,und der anderen 20m. :P


Du denkst nicht progressiv genug.
Eine Seite 0m Kabel (also keine Verbindung), andere Seite 10cm und schon reicht ein Längenunterschied von albernen 10cm, um Lautstärkeunterschiede im Rahmen des kompletten Dynamikumfanges der angeschlossenen Box zu erzielen

Ich weiß nicht, mit "einlitzigem" Klingeldraht in 100m Länge zur Spule gerollt als Anschluß auf einer Seite läßt sich das bestimmt auch einigermaßen hinkriegen.

Sag niemals nie

Grüße
Heiner
lumi1
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Jul 2004, 06:42
Hoffentlich haben sie das im Space Shuttle nicht auch.Nicht auszudenken was passiert,wenn das Kabel zum Headphone beim einen Astronaut kürzer ist. Da bricht womöglich der Kontakt zur Mutter Erde ab. Ich weiß,sinnvoller Beitrag von mir...... Herr hilf ihnen, denn sie wissen nicht,was sie tu´n................
Albus
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2004, 07:12
Tag,

dann tausche für ein Mal probeweise die LS-Kabel, links auf rechts, rechts auf links. Mache die Probe auf Einsetzen der Hörbarkeit rechts vgl. mit links; ist es nun lauter rechts, also mitgewandert, dann ist es nicht der LS, sondern der typische Gleichlauffehler des Lautstärkestellers im Bereich von -unendlich (Linksanschlag) bis -30 dB (ca. 10.00 Uhr-Position). Die Kanalabweichung müßte bei normalen Lautstärken, Vol. bei ca. -34 dB (9.00 Uhr) annähernd so weit vermindert sein, dass es kein seitliches Auswandern von Mittenschallquellen mehr gibt; zumindest sollte ein Nachrichtensprecher fast genau in der Mittenposition des Stereopanoramas verortbar sein (Abweichungen von bis zu 30 cm seitlich gelten als erträglich).

Gleichlauffehler des Lautstärkestellers sind ein weitverbreitetes Fragezeichen an die Qualitätsmanager. Die üblich verbauten Potis sind halt einfache Bauteile (kosten fast nix).

MfG
Albus
Vercetti
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jul 2004, 19:22
Danke Albus für den Tipp, ich werde die Kabel mal austauschen.
Sie sind auch gleich lang, vom gleichen Hersteller, der Balanc-Regler auf mitte, +/- sind auch richtig und es ist bei allen Stücken.
Das mit der Aufstellung könnte sein, weil mein Schreibtisch
50-60 cm neben dem lauteren LS steht.
Und die Kabel werde ich noch ausprobieren....
dernikolaus
Inventar
#10 erstellt: 23. Jul 2004, 19:31
Hab das selbe Problem bei meinem Telefunken HR 780 RDS. Der li nke Kanal ist wesentlich lauter als der rechte. Aber das ist nicht alles: mir kommt es so vor, als ob der rechte Kanal den Bassbereich "betonter" überträgt als der linke und der linke eher für die Mitten und Höhen zuständig ist. Mit der Zeit kann das ganz schön nerven. Weiss jemand woran das liegen kann? Hab schon so ziemlich alles ausprobiert. Tippe aber auf ein defektes Bauteil oder so.
ruhri
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jul 2004, 21:09
Hallo Vercetti,

ich hatte dasselbe Problem und habe daraufhin meinen Verstärker an den Hersteller eingeschickt. Ergebnis: Beim Leisehören war es der Poti, was laut Hersteller allerdings für Potis in der kleinsten Lautstärkeregelungs-Stellung normal sei und sich im Toleranzbereich befände. Ich habe daraufhin das Eingangssignal des CD-Players heruntergefahren, so dass sich der Lautstärkeregler des Verstärkers nun immer in der 10-11-Uhr-Stellung befindet. Beim Leisehören sind nun beide Kanäle gleich laut. Beim Lauthören sind die Pegel aber trotzdem leicht unterschiedlich, ich nehme an, dass es am Raum liegt.


Grüße

Ruhri
dernikolaus
Inventar
#12 erstellt: 24. Jul 2004, 06:33
Bei mir liegt es sicherlich NICHT am Raum.... es ist nämlich unabhängig von der Aufstellung, den verwendeten LS sowie Verstärkereingang. An den Hersteller schicken ist nicht, da das Gerät schätzungsweise schon über 15 Jahre alt ist.
lumi1
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 24. Jul 2004, 06:35
Moin! @dernikolaus: Es kann alles mögliche sein: Eingangswahlschalter, gerne verursacht sowas auch ein TapeMonitor Schalter.Kommt auf das Schaltungslayout an. Balance oder Volume Regler.Auch Klangregler/Loudness.Vorausgesetzt es tritt bei allen Quellen auf. Wenn bei nur einer,dann evtl. defekte Kabel,verrottete Buchsen/Stecker am Amp/Quelle. Das gleiche gilt für LS Verbindungen.Defekte Relais/Umschalter am LS-Ausgang(hat er die?). Im Inneren:Kalte Lötstellen bevorzugt an Kondensatoren/Endstufensektion(hab ich schon oft gefunden!),oder an Spannungsversorgung. Wichtig zu überprüfen: Massezuführungen der Baugruppen.Deswiteren einfach ALLE evtl. vorhandenen Steck-, Lötverbindungen der Baugruppen testen.Wenn alles nicht fruchtet,evtl. eins oder mehrere der erwähnten Bauteile marode. Danach bleibt nur noch die Treiber-,Endstufe selbst. Das waren Erfahrungswerte. Nice Day.
lumi1
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Jul 2004, 06:41
Ergänzung: Du hörst nicht zufällig bevorzugt das "BrutalStereo" der 60er-70er? Oder schlecht kompr. MP3? Da ist es dann eigentlich normal. Ansonsten, wenn bsp.weise der Mitten/Hochtonbereich im normalen Pegel vorhanden ist, aber der Baß auf nur einem Kanal lauter sein sollte, dann knöpfe Dir die Kondensatoren zuerst vor.
gnusam
Neuling
#15 erstellt: 20. Okt 2014, 19:00
Ich hatte dasselbe Problem. Ich habe auch die Kabel der Lautsperecheranschlüsse vertauscht. Plötzlich war anstatt des rechten LS der linke leiser.

Schlussendlich habe ich, da mein Verstärker 4 LS- Anschlüsse hat, den linken LS auf System 1 links und den rechten LS auf System 2 rechts gegeben. Nun gibt es keinen Unterschied mehr. Allerdings laufen jetzt die LS auf den verschiedenen Systemen, jeweils einer rechts, der andere links.

Meine Frage ist aber, ob das am Stereo Klang etwas verändert könnte oder sonst etwas sein könnte. Bin absoluter Neuling hier.

Wäre für eine Antwort sehr dankbar!

Lg. gnusam
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Linker LS Leiser als rechter!
Streun am 27.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  8 Beiträge
linker LS besserer Sound als rechter LS
sammlergerrit am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  9 Beiträge
rechter Lautsprecher wegen Seitenwand lauter als linker?
LovemusicXX am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  3 Beiträge
Rechter LS bleibt stumm
hörmal9 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2007  –  2 Beiträge
Rechter Lautsprecher ist lauter als linker - Seltsames Problem
blablalaut am 26.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2012  –  10 Beiträge
linker ls knistert.
argumente_ am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 29.06.2008  –  4 Beiträge
LS-Kabellänge unterschiedlich
rland79 am 16.07.2008  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  14 Beiträge
Lautsprecher sind unterschiedlich laut (Concept S+R)
Silberloewee am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  5 Beiträge
Boxen klingen unterschiedlich !
Yavem am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  17 Beiträge
Canton Karat 709 rechter Lautsprecher ist leiser/dumpfer! Hochtöner defekt?
lion1979 am 19.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.340
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.550