Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynamische Lautsprecherboxen?

+A -A
Autor
Beitrag
onkeltom
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2003, 08:09
Ich möchte meine 5.1 Anlage aufbessern.
Mein Verstärker: Sony 5x 100W. Sinus
Boxen: Front: 2x Quadral Shogun
Center: 1x Jamo
Rear: 2x billig aber bassig
Aber mir fehlt die Dynamik und der Bass dürfte auch etwas knackiger sein.
Vorgestellt hab ich mir Jamo x850 mit 150-200Watt.
Oder welche meint Ihr?
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 25. Apr 2003, 08:35
Hi onkeltom,

„der Bass dürfte auch etwas knackiger“

Da dürfte schon ein gescheiter Sub. helfen.


„fehlt die Dynamik und der Bass dürfte“
Die X850 gehen nur bis 38 Hz runter. Da kann die Canton LE 107 bis 25 HZ oder die größere
LE 109 bis 20 HZ eine gute Alternative sein.
http://www.canton.de/www/content/index.php4?jmp=3,312,le109,1&flash=1&lng=de&cntry=de


Gruss
onkeltom
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2003, 11:14
Hallo Elrik
Danke für deine Beratung.
Sieht nicht sclecht aus dein Vorschlag.
wwerd ich mir anschauen gehen.
Jetzt hab ich die Klipsch-Boxen entdeckt und
gehe heute Nachmittag mal zum Fachhändler.
Was meinst Du dazu?
Gruss
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 25. Apr 2003, 11:21
Hi onkeltom,

"Klipsch-Boxen"

Welche meinst du?

Gruss
burki
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Apr 2003, 11:50
Hi onkeltom,

lass Dich nicht von Herstellerangaben ueberzeugen.
Bei www.hunecke.de gibt es einen halbwegs brauchbaren "Rechenservice", der rel. viele FGs enthaelt.
Bei der Canton LE 107 sehe ich z.B. eine massive Bassueberhoehungl bei etwa 70-80 Hz und diese Box geht gerade bis etwa 50 Hz (+/- 3dB) hinunter.
Passive Standboxen, die bis 20 Hz linear reproduzieren wirst Du kaum finden (selbst die meisten aktiven Subs haben da ein gewisses Problem).
Aber: Fuer einen ordentlichen Kickbass (das ist doch das was Du eigentlich moechtest, denn eine wirklich tiefgehende Box produziert eher (nicht immer !) einen "weicheren" Bass), sind diese Frequenzen beim Musikhoeren eh ohne grosse Bedeutung (fuer den LFE bei 5.1-Spuren ist eh ein Sub sinnvoll).
Persoenlich taete ich Dir eher zu einer linearen Boxen, die etwa 40 Hz linear reproduzieren koennen (z.B. eine Nubert NuWave 8 oder 10) raten und dann bei Bedarf den Bassregler zu benutzen, wobei meine Erfahrung ist, dass man das bei "guten Boxen" (wenn man sich einmal daran gewoehnt hat) das dann doch nicht mehr tut.

Die Klipsch RF3 sind uebrigens auch bei hunecke zu finden --> deutlich linearer und tiefergehend (vorallem im Tiefbassbereich wesentlich steiler abfallend, als die Canton).

Gruss
Burkhardt
onkeltom
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Apr 2003, 12:59
Ja genau an die Klipsch RF-3 habe ich gedacht, vielleicht sogar RF-5. Oder eben die Canton Le 107.
Also welche der beiden Boxen sind der bessere Deal. Mal abgesehen vom Preis.
Was heisst eigentlich "eher abfallend"?
Der Händler hatte die Box nicht an Lager aber wenn sie da ist, darf ich sie daheim testen.
burki
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Apr 2003, 13:24
Hi,

schau es Dir doch mal bei hunecke an. Ich hab geschrieben, dass die Klipsch wesentlich steiler abfaellt im FG, als die Canton.
Das hat u.A. den Vorteil, dass die weniger Leistung braucht und zudem etwas tiefer hinuntergeht (sie klingt "trockener").
Aber hoere es Dir eben daheim an ...

Gruss
Burkhardt
Elric6666
Gesperrt
#8 erstellt: 25. Apr 2003, 14:29
Hi Burkhardt,

persönlich kenne ich die Klipsch nicht – Ein Vergleich sollte doch aber auch in der
gleichen Preisklasse liegen. Preislich bewegen sich die LE 109 auf dem Niveau der KRF3 und
für 250 € mehr, könnte man bereits an eine RC-L denken. (Paarpreis)

Klipsch KRF 3 bei 600 €
Klipsch KRF 5 bei 1150 €

Canton LE 107bei410 €
Canton LE 109bei 540 €
Canton Ergo RC-L bei 850 €
Canton Ergo 900 DC bei 1100 €

Gruss
burki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Apr 2003, 14:45
Hi Elric,

schon klar, dass die Klipsch etwas teuerer sind, doch wollte ich nur darauf hinweisen, dass die von Dir geposteten "Canton-Werte" etwas fuer's Maerchenbuch sind.
Ich kenne die LE 107 ein wenig vom Probehoeren und kann den FG von Hunecke durchaus bestaetigen --> ich persoenlich wuerde diese Box nicht empfehlen.
Zudem ist onkeltom ja selbst auf Klipsch gekommen (wobei mir auch die KRF 3 nicht ganz zusagen ) und ich bin davon ueberzeugt, dass er mit diesen Boxen durchaus mehr (aus seiner nur auf dem Papier wirklich leistungsstarken Sony-Anlage ...) herausholen kann (die Klipsch haben einen wirklich nicht schlechten Wirkungsgrad).

Gruss
Burkhardt

P.S. Ich bin uebrigens auch nicht so das wandelnde Lexikon wie Du und werde mich bei einer Preisanfrage sicher zunaechst an Dich wenden ...
Elric6666
Gesperrt
#10 erstellt: 25. Apr 2003, 15:01
Hi Burkhardt,

„Dir geposteten "Canton-Werte" etwas fuer's Maerchenbuch sind.“

Das kann ich nicht beurteilen – es sind jedenfalls die Angaben von Canton.

„dem Papier wirklich leistungsstarken Sony-Anlage“

Du bist heute aber wieder gemein ;).

„einer Preisanfrage sicher zunaechst an Dich wenden“

Jeder Zeit – GERNE!

Gruss
stadtbusjack
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2003, 16:48
Hey, hab sowohl die Klipsch RF-3 MkII als auch die Canton LE 107 testgehört. Ich finde, man kann die beiden wirklich nicht miteinander vergleichen, die Klipschs spielen mindestens drei Liegen über den Cantons. Die LE ist meiner Meinug nach das schlechteste, das ich von Canton je gehört hab. Hab mich echt drauf gefreut, weil ich die Ergo Serie kannte, die ja wirklich gut ist, aber die LE finde ich einfach nur schlecht, die spielen wie hinterm Vorhang (und sollen dazu auch noch ziemlich miserabel verarbeitet sein). Die Klipschs find ich genial, muss aber auch sagen, dass ich Metal-Fan bin, und in dem Bereich sind die Hörner meiner Meinung nach kaum zu schlagen...

PS: Grade bei der Dynamik sind die Klipschs den Cantons um Längen voraus!


[Beitrag von stadtbusjack am 25. Apr 2003, 16:49 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#12 erstellt: 25. Apr 2003, 16:55
Hey Elric, wo gibt's denn die die RF-3 für 600€/Paar???

Bei meinem Hfif-Händler kosten die RF-3 MkII (vorm Handeln *g*) 1200€ und die LE 109 450€ (pro Paar).

Sind doch die RF-3 MkII, oder?
burki
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Apr 2003, 17:14
Hi,


PS: Grade bei der Dynamik sind die Klipschs den Cantons um Längen voraus!


sag ich doch und gerade fuer solch eine Vorauswahl koennen reale Messwerte durchaus aeusserst sinnvoll sein ...

Gruss
Burkhardt
Elric6666
Gesperrt
#14 erstellt: 25. Apr 2003, 18:48
Hi Jack,

„Hey Elric, wo gibt's denn die die RF-3 für 600EUR/Paar???“

Wenn das so ist – ziehe ich alles zurück und behaupte, dass die 600 € ein Stück Preis sind.
Das passt ja dann auch mit deinen 1200 €.

Tcha - da habe ich etwas schnell gekuckt und bin nicht davon ausgegangen , dass hier
unseriöse Vergleiche von Boxen um 450 € zu 1200 € angestellt werden!

@Burkhardt
Da hast du mich ganz schön aufs Glatteis geführt – deinen Vergleich kannste jetzt aber wirklich in die Tone hauen .

Korrigiere einfach die Angaben mit den Canton Ergo 900 DC bei 1100 EUR.

Gruss
burki
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 25. Apr 2003, 19:28
Hi Elric,

wollte Dich wirklich nicht auf's Glatteis fuehren (wobei mir zudem der Preisunterschied in dieser Dimension nicht bewusst war ), doch ist IMHO wirklich immer wieder das Problem, dass Herstellerangaben etwas vorgaukeln, was nicht vorhanden ist.
Der Begriff "preisgerechte Box" ist fuer mich z.B. ein sehr dehnbarer. Wenn jemand mal eine wirklich "passende" Box gehoert hat und dann aus finanziellen Gruenden doch den nicht so toll klingenden Kompromiss kauft, hat IMHO ein gewisses Problem.
Das soll nicht grosskotzig klingen, doch eine (fuer mich!) gute Box kostet eben leider eine Kleinigkeit und die billigere Variante (also 1-2 Nummern "kleiner") vom gleichen Hersteller (das gilt auch z.B. fuer "meine" Charios) faellt leider haeufig klanglich durchaus deutlich ab (gibt aber auch Gegenbeispiele).
Die Canton Ergos sind aber sicher eine interessante Moeglichkeit ...

Gruss
Burkhardt
Elric6666
Gesperrt
#16 erstellt: 25. Apr 2003, 21:44
Hi Burkhardt,

„wollte Dich wirklich nicht auf's Glatteis fuehren“

Ok – bin ja (fast) auch selber schuld – wer nicht ordentlich prüft – hats auch verdient!

„dann aus finanziellen Gruenden doch den nicht so toll klingenden Kompromiss kauft, hat IMHO ein gewisses Problem“

Das gilt leider auch für viele andere Bereiche – Das Problem ist doch meist nicht das Erkenne – sondern, dass der € eben
nur einmal ausgegeben werden kann.

Aber einen Vorteil hat das ja auch – man kann noch träumen und sich über eine (die) Neuanschaffung freuen!

Gruss

PS: Noch zu den Klipsch:

Die stehen nun nicht an jeder Ecke und werden garantiert satt kalkuliert – bei den Canton muss es für den Händler dann über die Menge gehen. Ergo – bekommt der Käufer hier die bessere Preisleistung!

Siehe auch meine Antwort: Surround & Heimkino » Kaufberatung » Energy Encore System ?
onkeltom
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Apr 2003, 11:05
Hallo zusammen.
Noch einmal recht herzlichen Dank für die super Beratung von Euch.
So wie es aussieht werde ich mir die Klipsch RF-3 nächstens probehören und sie ziemlich sicher auch kaufen. Da ich nicht gerne einen Vorhang vor den Boxen habe. Eben wie gesagt die dynamik muss stimmen. Ich bekomme sie hier in der Schweiz für ca. 1000 Euro (paar).
Ich hätte da noch ein Anbebot (Occasion) für Klipsch Chorus II. Mein Kollege ist ziemlich scharf auf die und für mich oder meinen Verstärker wären die soviel ich weiss, zu gross, oder?
Wie gesagt könnte ich für den Preis, 2x Canton LE kaufen. Für mich muss jetzt einfach mal der Sound stimmen und danach werde ich mir eventuell noch den Subwoofer KSW 10 von Klipsch kaufen. Dann wäre ich definitiv für die nächste Zeit mit Sound versorgt.
Gruss an alle und schönes Wochenend.
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2003, 12:32
Hey onkeltom,

hab die Chorus leider nich nicht gehört, aber noch was zum Subwoofer: Wenn du dir unbedingt einen Subwoofer kaufen willst, was je nach Raumgröße bei diesen Biestern ziemlich unnötig sein dürfte, würde ich dir auf jeden Fall ein größeres Modell als den KSW 10 empfehlen, wie den KSW 12 oder noch besser den KSW 15. Der 10er dürfte zu klein sein, um mit den RF-3 mitspielen zu können.
onkeltom
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Mai 2003, 06:45
Hallo zusammen da bin ich noch mal.
Habe jetzt durch Zufall doch die Klipsch Chorus 2 gekauft. Das sind schon ca. 10-15 Jahre alte grosse Boxen. Aber sie klingen verdammt gut, ziemlich realistisch und meine Verstärkerleistung muss ich gegenüber vorher um die Hälfte zurückdrehen. Der Wirkungsgrad der Box liegt bei 101 dB.
Nun eine andere Frage:
Idie Klipsch haben 8 Ohm. Meine Rear Boxen die Quadral haben 4 Ohm. Beim Verstärker kann ich die Ohmzahl zwischen 4 und 8 Ohm wählen. Als ich zu fest im Suround aufgedreht habe, ist der Schutzschalter des Verstärkers angesprochen. War kann mir jetzt mit der Ohm-frage helfen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jamo S 606
geilewutz am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  9 Beiträge
JAMO PR-150 III
Hardstyle-Furgy am 26.09.2012  –  Letzte Antwort am 27.09.2012  –  6 Beiträge
Lautsprecherboxen
Stones am 11.06.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2006  –  4 Beiträge
jamo s-606 lautsprecher
streetmn06 am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  2 Beiträge
Quadral Shogun IV (Revision)
Co60 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.10.2012  –  16 Beiträge
JAMO CD POWER 35 Reperatur
am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  15 Beiträge
nuBox 381 sinnvoll mit 2x 100W Verstärker?
pautzen am 29.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  6 Beiträge
Jamo Lautsprecher
RXV am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  8 Beiträge
Nubert oder Jamo ?
der-gt am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  6 Beiträge
Welche Jamo Boxend sind dies??
harries24 am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedpikohne7
  • Gesamtzahl an Themen1.346.071
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.294