Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zu B&W Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Philanna
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2004, 20:02
Guten Abend allerseits!

Ich habe von meinem Arbeitskollegen B&W Lautsprecher Preference 5 abgekauft. Habe sie an meine Yamaha 1400 RDS angeschlossen und war mehr als enttäuscht. Konnte gar nicht meinen Ohren glauben, dass B& W Boxen so schlecht klingen können . Ich habe auch autom. Set-up vorgenommen, aber gar nichts hat geholfen :kein richter Bass und insgesamt viel zu trocken, wie Boxen vom Baumarkt Habe sogar gedacht, dass ich wohl + und - vertauscht habe, aber Set-Up würde dies erkennen...

Woran kann es denn liegen? Passen Boxen und Receiver nicht zusammen oder liegt es am Altersunterschied der beiden Sachen?

Wäre für die Anworten uind Vermutungen sehr dankbar
Flowport
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Okt 2004, 20:10
Ich kann mir nicht helfen - Egal ob Preference, CDM oder CDM NT Serie von B&W. Meine eigene Erfahrung und die Erfahrungsberichte Anderer decken sich immer.

Da hat B&W sich keinen Gefallen mit getan. Diese Serien (nur die Standlautsprecher dieser Serien) sind nicht in der Art der anderen Serien abgestimmt, klingen schwammig, unpräzise, irgendwie wie durch eine Vorhang.
Ist halt so bei diesen Lautsprechern...

P.S.: Ich bin bedingungsloser B&W Fan...!!!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Okt 2004, 20:34
Hallo,

ich fand die NT-Serie partiell sehr gut. Also mich kannst du nicht meinen.

Aber es kann auch am Receiver oder der Raumakustik liegen. Man sollte es austesten. Denn auch die Preference Serie hat ihre Fans.

Markus
Flowport
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Okt 2004, 20:38
Also der Yamaha 1400er ist ein klasse Receiver, kann also nur der Raum bzw. die Aufstellung sein (Wobei ich weiterhin die Pref's im Verdacht habe...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Okt 2004, 20:49
Hallo,

ich finde ihn persönlich sehr gut ausgestattet. Klanglich finde ich aber z.B. in dem Segment einen Cambridge Audio klanglich deutlich überlegen.

Markus
Philanna
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Okt 2004, 20:59
Danke für die Anworten.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das Klingbild aller Boxen unterschiedlich ist. Nur kann ich nicht glauben, dass diese Boxen mit deren "Klang"(leider kann ich das überhaupt nicht als Klang bezeichnen) Ihr Fans haben ...

Ich habe sie je mit 1 Kabel also ohne Bi-Writing angeschlossen. Was meint ihr, könnte es daran liegen? Oder soll ich vielleicht versuchen, das Set-Up manuell einzustellen?



Philipp

P.S. was mich am meisten wundert ist, dass ich die Lautstärke schon sehr hoch aufdrehen muss, damit da was kommt
Flowport
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Okt 2004, 20:59
Klar, der Yamaha ist nicht so auf Klang getrimmt wie auf Ausstattung. Dennoch nicht ohne...
Die neuen Denon's sind spitze. Hab nur den 3805 ausgiebig gehört. Dagegen konnten alle Harman's (bis 8500) und Yamaha Z9 einpacken. Leistungsmässig war der Denon nicht so doll (5 große Standlautsprecher Canton 1200er Haupt + Rear, 2x900er als Center), aber klanglich WOW!
Man kann nur hoffen, daß die kleineren Receiver (2105, 1905) klanglich folgen können.
Philanna
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Okt 2004, 21:03
wollte noch was dazu sagen...
für mich war das Kriterrium wichtig, dass sich die Boxen in leiseren Passagen gut anhören. Hatte vorher Canton RCA die teilaktiven Boxen. Sie waren schon super aber viel zu mächtig für meine Wohnung..
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Okt 2004, 21:04

Philanna schrieb:

P.S. was mich am meisten wundert ist, dass ich die Lautstärke schon sehr hoch aufdrehen muss, damit da was kommt :?


Hallo,

das wundert mich auch. Wie hast du denn dein Setup eingestellt?

Markus
Flowport
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Okt 2004, 21:04
@Philanna: Ob du die (ohnehin schlechten) Blechbrücken drinlässt (besser durch kurze Kabelstücke ersetzen) oder nicht, solltest du auf jeden Fall die Monoverkabelung kreuzen (Pluspol Kabel an Pluspol Hochton, Masse Kabel an Masse Tiefton - oder umgekehrt). Das schaltet auf jeden Fall den unterschiedlich beeinflussenden Klang auf die Chassiszweige aus.
Philanna
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Okt 2004, 21:06
ich habe manuell noch gar nichts eingestellt, nur autom. Set-Up vorgenommen. Habe den REceiver erst seit kurzen, deshalb wusste noch nicht wie ich manuell irgenwas einstellen kann, deshalb habe ich mich einfach auf automatik verlassen...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Okt 2004, 21:07

Philanna schrieb:
ich habe manuell noch gar nichts eingestellt, nur autom. Set-Up vorgenommen. Habe den REceiver erst seit kurzen, deshalb wusste noch nicht wie ich manuell irgenwas einstellen kann, deshalb habe ich mich einfach auf automatik verlassen...


Hallo,

ich halte von diesen Automatiken persönlich nichts. Es ist für mich eine Spielerei wie früer Hoch und Tieftonregler, Equalizer, etc.

Markus
Philanna
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2004, 21:09
@Flowport
ja das muss auf jedem Fall mal machen..
Philanna
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Okt 2004, 21:10
@MArkus
kannst du mir vielleicht etwas helfen, was ich bei manuellem Einstellen beachten muss?

wäre echt dankbar
Flowport
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Okt 2004, 21:13
Die Automatischen Setup's sind klasse, jedoch nur für Anfänger. Wenn es darum geht, das Ganze perfekt einzustellen kommt man um die manuelle Einstellung nicht herum.
In deinem Fall, so schilderst du es ja, sollte die automatische Einstellung perfekt sein.

Ich würde trotzdem mal die Verkabelung an den Lautsprechern prüfen. Deine Schilderung verheißt nichts Gutes. Wenn eine Box nämlich falsch angeschlossen ist (leiser), regelt das automatische Setup diese Box nur leicht hoch im Pegel, die andere runter.

Wie weit musst du denn aufdrehen? Also bei -30 sollte es Zimmerlautstärke sein, bei -20 bis -15 schon Filmabend Lautstärke.
Philanna
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 01. Okt 2004, 21:17
@Flowport
ach so. Also Zimmerlautstärke genau wie du beschreibst bei -30. Hab gedacht, dass es viel zu laut ist, weil es ja bei - 70 anfängt...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Okt 2004, 21:18

Flowport schrieb:
Die Automatischen Setup's sind klasse, jedoch nur für Anfänger.


Hallo,

du hast wohl noch nie so ein automatisches Einmessystem mit einem professionelllem (schweineteueren!) verglichen. Oder? Sonst könnte so eine naive Aussage nicht kommen.


kannst du mir vielleicht etwas helfen, was ich bei manuellem Einstellen beachten muss?


Dann sag doch mal wie deine aktuellen Einstellungen sind. Das kann ich ja von hier aus nicht sehen

Markus
Flowport
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Okt 2004, 21:25
@ Markus P.: Naja wir reden ja hier von Consumergeräten im Normaluser Preisbereich.
Wenn du im Verkauf bist (gewerblicher User?) dann weisst du ja wie der Anfänger bis Normaluser mit technischem oder praktischem Wissen beschlagen ist.
Da ist eine automatische Anpassung der Pegel, Phasen und der Ausgleich der Raumresonanzen sowie die Laufzeitkorrektur schon mehr als der normale User überhaupt hinbekommt, geschweige denn überhaupt im Menü findet. Da haben die Meisten keine Lust oder kein Verständnis bei den ca 40 Seiten Manual der heutigen Vertärker.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Okt 2004, 21:55
Hallo,

genau deshalb halte ich die Einmessfunktion für eine schöne Spielerei. Mehr nicht. Sie kann ja nicht besser werden, weil die Kenntnis sinkt.

Ich halte es auch für besser, das sich der "Neuling" eher mit der Materie auseinandersetzt und nicht einfach, was sicherlich bequem ist, die Verantwortung abschiebt. In dem Falle auf ein Einmesssystem.

Im übrigen ist diese Problematik des Einstellen mitverantwortlich das Stereogeräte in Europa im mittleren bis hohen Preisbereich eine Renaissance erleben.


Markus
Flowport
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Okt 2004, 22:04
Da hast du durchaus Recht. Jedoch setzt sich dieser Trend ja überall durch. Autos ohne Elekronik haben auch weniger Pannen.
Jedoch sind wir mit den technischen Errungenschaften in einem Bereich wo viel implementierbar ist, jedoch von der Bedienung her noch leidet.
Die Sprachsteuerung am PC wird auch schon lange diskutiert, ist jedoch noch nicht reif für den Einsatz.

So kann man heutzutage zwar viel Technik in ein paar Chips verbauen, aber wirklich intelligente Steuerung dieser vielen Funktionen ist wohl erst in ein paar Jahren in Sicht.

Die User kannst du nicht ändern, jeder hat andere Prioritäten und Fähigkeiten.

Beim Auto rufst du auch den ADAC...
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Okt 2004, 22:14

Flowport schrieb:

Die User kannst du nicht ändern, jeder hat andere Prioritäten und Fähigkeiten.

Beim Auto rufst du auch den ADAC... :)


Hallo,

deshalb heisst der "gelbe Engel" im Hifi-Bereich oft Fachhandel
Und dort kaufe ich z.B. ein. Genau aus den genannten Gründen.

Jetzt warten wir mal ab, wie Philanna den 1400er eingestellt hat damit wir konkreter helfen können.

Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu den B&W DM601 S3
lars92 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  5 Beiträge
Wertfrage B&W Boxen?
skywalker6 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  4 Beiträge
B&W boxen
am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  3 Beiträge
B+W an Chinaröhre?
kokiyo am 16.10.2012  –  Letzte Antwort am 11.12.2012  –  16 Beiträge
B&W Nautilus Signature - Preis
red_faction am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  32 Beiträge
B&W baut schlechte Boxen!?
olibar am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  445 Beiträge
B&W DM601 S3 FRAGE?
WURSCHTELPETER am 11.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.09.2004  –  10 Beiträge
B&W boxen dm605 s2
JuliusMoses am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  2 Beiträge
Frage zu B&W S683 S2
Slayerslayer am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  5 Beiträge
Alternative zu B&W 804
Speedie am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglieddima_1984
  • Gesamtzahl an Themen1.344.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.970