Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Jericho Horn und Fostex Fe208

+A -A
Autor
Beitrag
DaPickniker
Inventar
#1 erstellt: 26. Okt 2004, 20:17
Servus Ihr da draussen

ich hab mir vor kurzem den Bauplan für das Jericho Horn besorgt, welches ja normalerweisse mit dem Fe208 betrieben wird. Hab grosses Interesse an dem Lautsprecher und kann mir auch die Gehäuse sehr günstig selbst nachbauen, da ein Kupel von mir ne Schreinerei hat. Sogar das Holz gibts fast umsonst, kostet mich nur nen Kasten Augustiner .

Naja so weit alles schön und gut. Meine eigentliche Frage wäre allerdings, ob ich den Fostex fe 208 vielleicht durch nen anderen Breitbänder ersetzen könnte. Hab noch 2 alte 8"Zoll Alnicos von Philips rumliegen.
Das Jericho soll halt jetzt mein erstes Selbstbauhorn werden. Die Fe 208 würde ich halt dann später einbauen, wenn ich das Geld habe. Habe mir vorgestellt, dass Jericho exact nach den Bauplänen von der Klang und Ton zu bauen, aber die Schallwand so einbauen, so dass ich sie ganz leicht wieder entfernen kann sowie mir mehrere dieser Schallwände bauen, um verschiedene Breitbänder im Jericho auszuprobieren. Das wäre doch möglich oder und wenn der Fe208 dann da ist, kommt der rein und alles is in Butter . Oder kennt Ihr irgendwelche Alternativ-Breitbänder für das Jericho und den Fe 208 ?

Danke euch schonmal für Eure Hilfe

High Fidelen Gruss

Jörg
Murray
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2004, 20:24
Fostex FE206e, wenns nur günstiger sein soll, ansonsten Lowther, Modellname weiß ich nicht. Ach ja, andere Breitbänder passen nun wirklich nicht... Ob alte Philipse was taugen.... Geb lieber die 180-190 euronen für die 206er aus und du wirst zufrieden sein!

Murray
DaPickniker
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2004, 20:34
Hi Murray... naja vielleicht hast ja recht. War nur so eine Idee von mir mit den Phillips. Das Horn muss ja immer auf den Lautsprecher entsprechend abgestimmt, hab ich mal gehört. Dann müsste ich ja das Jericho komplett umberechnen und von den Phillips hab ich sowieso keine Thiele/Small Parameter. Die sind ja auch aus den 60zigern.
Ich hatte mir halt gedacht, dass das mit den auswechselbaren Schallwänden halt einfach ganz praktisch wäre und ich in Ruhe erstmal einige Breitbänder duchtesten könnte, weils halt einfach Spass macht
Achja, wieviel kostet den der fe 206 bzw der 208 ??
Die sind wahrscheinlich glaub ich nicht billig
Aber ich habe das Jericho mit nem 208er schon mal gehört und der Sound is schon irre. Möchte man nicht meinen, was so ein Horn aus einem einzigen Chassis so rausholt
Mich hat halt jetzt einfach das Breitbandfieber gepackt
Murray
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2004, 20:48
Der FE208e Sigma kostet um 175 euronen pro Chassis, allerdings sind einige der Meinung, daß der FE 206e im Jericho (95 Euro pro Chassis) nicht schlechter spielt! Manch einer munkelt was von besseren Höhen, d.h. besserer Breitbändigkeit, der große sigma macht da schon recht früh schlapp!

Murray
georgy
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2004, 21:01


Bei höheren Pegeln ist der Baß vom FE208e besser als der vom Fe 206e. Dafür geht der 206 weiter hoch.
Ich würde den FE206e nehmen, besonders bei dem Preisunterschied.

georgy
DaPickniker
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2004, 21:05
Hi Murray

das mit dem fe206 hört sich schon net schlecht an.
Das wären dann 190 Euros für beide Chassis und ein Kasten Bier fürs Holz und Zusammenbau
Das mit dem Lackieren is auch kein Problem, hab daheim noch jede Menge schwarzen Acryllack.
Wie ist das beim 206 eigentlich mit dem Sperrkreis ??.Hat der auch so nen Mitteltonbuckel wie der 208er ??. Wenn ja, würde ich den Sperrkreis einfach in ein extra kleines Gehäuse bauen, welches dann gleich hinter den Lautsprecherklemmen meines Amp steht.
Dann würden mich die Jerichos ( Kabel,Kleinmaterial und Anschlussterminals noch dabei ) Naja... Sumasumarum... so 250 Euros kosten. Das wär echt was .
Murray
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2004, 21:07
Ach ja, der weitere Vorteil des 206er: Er braucht IMHO keinen Sperrkreis, der Frequenzgang ist ein wenig ausgeglichener...

Murray
georgy
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2004, 21:15
Ob Sperrkreis und welcher lässt sich nur von dir selbst entscheiden. Jeder hört ja anders.
Vorschläge für einen Sperrkreis für den FE206e gibt es schon,
den könntest du dann nach Gehör anpassen.

georgy
DaPickniker
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2004, 21:37
hmm.. dann bleibt der Sperrkreis draussen ... auch gut. Desto weniger im Signalweg, desto besser sag ich immer . Die "Defeat" Taste hab ich bei meinem Amp auch schon seit, ich glaub 2 Jahren nicht mehr rausgenommen. So klingts meiner Meinung immer am besten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jericho Horn
alexhh am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  59 Beiträge
Jericho Horn
MarkusG am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  53 Beiträge
Jericho
fcd66 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  29 Beiträge
Jericho horn
1337kain1337 am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  22 Beiträge
Horn zw. Busch und Jericho?
polosoundz am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  89 Beiträge
Welches Horn für Fostex Fe103e
Lumibär am 09.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  3 Beiträge
Vollbereichswandler z.B. Fostex FE166
thomas11571 am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.04.2007  –  4 Beiträge
Wert Fostex Bass-Hörner m. Fostex/ACR Systemen
Mulari am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
Jericho Hörner?Und was dazu?
carlo15 am 17.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  119 Beiträge
welches gehäuse für fostex L-470?
öli am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 24.09.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.662
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.414