Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


h/k 430 zu schwach für mission 78 serie???

+A -A
Autor
Beitrag
vkvg
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Okt 2004, 14:10
hallo zusammen,

mir gefällt die mission 78 serie sehr gut. z.b. die 782 se sieht sehr schön aus und ist in der audio besten liste ganz gut bewertet worden.

die audio gibt in ihrer bestenliste sogenannte AK kennzahlen für lautsprecher an. diese sollte unter der AK des verstärkers/recievers liegen damit es zusammen passt.

die mission hat eine sehr hohe ak (75) eigentlich einer der höchsten ak in der gesamten liste. heißt das jetzt finger weg lassen der H/K 430 ist zu schwach für diesen lautsprecher??? die AK vom H/K 430 lag so um die 50 oder so.

besten dank im vorraus....
Roland04
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2004, 14:15
Hallo,

also zu Beginn , der Harman ist schon sehr stabil, ich denke nicht das es Probleme gibt, desweiteren kommt noch tragend dazu, ob Du einen Sub benutzt ( rein Stereo o.- Mehrkanal?) dann nämlich wird automatisch die Anforderung an den AVR herunter gesetzt usw. usw.
Eine gute Alternative allerdings zu den Mission wäre Cambridge , Arcam oder Rotel!!!
DschingisCane
Stammgast
#3 erstellt: 31. Okt 2004, 15:23
Hi,

um ganz ehrlich zu sein bin ich kurz davor Audio einen Email zu schreiben um endlich mal aufzuklären warum die 782 / 3 beide einen so extrem hohe AK haben.

Ich selber betreibe die Mission 783 an einem Marantz PM 8000 im Class A Modus (also 2x 25Watt an 8 Ohm) und hab absolut keine Probleme damit, Disco ähnliche Pegel sind zwar nicht drin aber das ist ja auch nicht das Ziel.

Ich halte die 782 für einen sehr sehr schönen Lautsprecher, der aber (wie alle anderen LS auch) auf jeden Fall vor dem Kauf gehört werden sollte!

Beschreib doch bitte mal deinen Raum, die Möglichkeit die Missions zu stellen und deine favorisierte Musik.

P.s bei Ebay ist im Mom ein Paar 783 in Buche für 999Eu als "Verkauf in Kundenauftrag" eines Hifi-Studios drin.

P.p.s die Kombination HK und Mission hab ich leider noch nicht gehört kann also auch nicht beurteilen wies zusammen passt.


[Beitrag von DschingisCane am 31. Okt 2004, 15:24 bearbeitet]
Ruse
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Nov 2004, 21:43
Hallo,

Die hohe AK kommt daher, dass die Mission 782 eine aussergewöhnlich hohe Impedanz von durchschnittlich 11 Ohm aufweist, obwohl der Hersteller 6-8 Ohm angibt. Um hohe Lautstärken zu erzeugen, muss der Verstärker eine hohe Spannung (jedoch mit relativ wenig Strom)abgeben können. Das können in der Praxis eben Verstärker, die an 8 Ohm eine hohe Ausgangsleistung liefern. Was Du für die 782er aber NICHT brauchst, ist ein Verstärker mit 2 Ohm Laststabilität bzw. hoher Stromergiebigkeit. Weil die Box so hochohmig ist, sind die Kabel relativ unkritisch!

Ich selber betreibe meine Mission 782 an einem Arcam A75, der an 8 Ohm eine Leistung von gut 50 Watt abgibt (AK 54 nach AUDIO). Das funktioniert in einem Wohnraum von ca. 30m2 recht gut.
Die 782er ist keine Box für Partylautstärke, eher eine für Leisehörer. Der Mitteltonbereich (Stimmen)ist sehr, sehr klar und das Klangbild erscheint wunderbar von der Box abgelöst im Raum. Der Bass könnte besser sein; aber das ist kein spezifischer Nachteil der 782er, sondern in dieser Grösse und Preisklasse normal. Die Box tönt recht neutral, auch nach langer Hörzeit nervt der Klang niemals.

Grüsse
lantanos
Stammgast
#5 erstellt: 19. Nov 2004, 09:21
Moin,

ich bin mit meiner Mission 773/NAD-Kombi nur zufrieden und freue mich nach jeder auswärtigen Hörsession immer wieder, wenn Silje Nergaard im Zimmer steht und ich sie fast umarmen könnte *lechz*. Wie Ruse sagt, der Bass könnte kräftiger sein, könnte, aber muss nicht. Da ich nicht mehr der "boah-fetter-bass-krassdenpimmelhebt-musssein-tiefer-lauter-breiter"-Kinderfraktion angehöre, habe ich nie wirklich was vermisst. Und wenn, dann gibts den Poti zum Lauterdrehen und Nachbarnaufwecken. Langer Schwadroniererei kurzer Sinn, ich würde sofort wieder zu Mission greifen.

Freitagsgruss
Lantanos
Roland04
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Nov 2004, 09:28
Hallo,
Mission sind auch nicht auf Partypegel ausgelegt und Liebhaber dieser Speaker, kaufen sie sich auch nicht um Berge zu versetzen, sondern um den klaren, mittenbetonten Charme der mission zu genießen.
Und jeder halbwegs vernünftige Receiver/Verstärker etc. schafft es sie zu speisen!
GandRalf
Inventar
#7 erstellt: 19. Nov 2004, 11:28
Moin auch,

Cinema04 schrieb.


Und jeder halbwegs vernünftige Receiver/Verstärker etc. schafft es sie zu speisen!


Aber sie wissen auch jede Zunahme an Leistung und vor allem "Qualität" bei den vorgeschalteten Geräten zu schätzen!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
K+H O98
RiffRaff am 05.11.2002  –  Letzte Antwort am 13.11.2002  –  7 Beiträge
Frage zu Mission-Stands
w202golf am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  7 Beiträge
Welcher Verstärker für K+H LB 100?
dreckzugold am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
KSdigital ADM-30 oder K&H o300
inongapmok am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.04.2007  –  3 Beiträge
K+H vs Mackie
mr.wambo am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  3 Beiträge
Wer hat Info's zu diesen K+H Lautsprechern??
suche-weiter am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  3 Beiträge
Frage zu Directivity MEG 901 vs. K+H O500C
martin am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  4 Beiträge
Studio Monitor Genelec 8050 oder K+H O300 für Wohnzimmer?
dr-dezibel am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  37 Beiträge
Mission 796
charlys04 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  5 Beiträge
Mission 753
primus1111 am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 15.10.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Mission

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.670