Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ärger mit dem Hochtöner

+A -A
Autor
Beitrag
revolver
Stammgast
#1 erstellt: 03. Nov 2004, 20:52
Hallo!
meine neuen dynaudio audience 82 spuken!! ich habe die lautsprecher am montag gekriegt und bin sie seither am einspielen. eigentlich war ich sehr zufrieden, der jetzige klang ist mit dem am montag nicht zu vergleichen! und ich stelle jetzt noch verbesserungen fest.
doch mit entsetzen habe ich heute nachmittag festgestellt, dass der hochtöner im linken lautsprecher zeitweise aussetzt! und zwar nur, wenn ich mit zimmerlautstärke oder leiser musik höre. falls ich bei hohen frequenzen aufdrehe setzt er geräuschlos wieder ein. aus diesem grund gehe ich nicht von einem wackelkontakt aus. wenn ich nun die lautstärke wieder etwas bändige, spielt der hochtöner ein weilchen mit, mal länger mal weniger lang, aber bisher hat er immer wieder ausgesetzt (im moment läufts zwar tadellos). ich habe auch die ls-kabel vertauscht und den linken ls rechts angeschlossen, aber es ist stets nur der linke ls der spinnt.
ist das normal? ist es, weil sie noch nicht richtig eingespielt sind, oder handelt es sich hier um einen defekt? dann müsste es wohl an der frequenzweiche liegen? ich habe ja 5 jahre garantie, es wäre aber überaus ärgerlich, sollte sich herausstellen, dass es sich tatsächlich um einen fehler handelt. die dinger waren ja nicht gerade billig (zumindest für mein budget) und wurden bevor sie die fabrik verliessen ordentlich geprüft.
ich habe dynaudio eben per email kontaktiert um ein allfälliges einschicken zu planen .

grüsse revolver


ps: bei meinem verstärker handelt es sich um einen voll funktionstüchtigen harman kardon hk670. er ist zwar etwas minderwertiger als die dynaudios (ist er vielleicht zu schwach?? ich glaube kaum.), doch ich muss mein geld sorgfältig ausgeben.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2004, 11:10
Das ist A) nicht normal, B) ein Wackelkontakt in der Weiche, der internen Verdrahtung oder dem Hochtöner selbst und C) ein Garantiefall. Ab damit zum Händler und Austausch verlangen. Mit einspielen hat das gar nichts zu tun.
Und ob die im Werk wirklich getestet wurden, ist eine andere Frage. Vor 30 Jahren hat schon Grundig NUR Geräte ausgeliefert, die 24 Stunden Dauerbetrieb hinter sich hatten, allerdings waren da auch Fernseher dabei, bei denen Röhren und Prints fehlten und die demnach NIE funktioniert haben...
AR9-lover
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2004, 11:14
Hi,

kann richi44 nur zustimmen - hört sich für mich nach einem HT-Defekt an.

Gruß
AR9-lover
revolver
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2004, 16:45
Hallo und vielen dank für die auskunft. wohl oder übel werde ich den hochtöner auswechseln müssen. hoffe nur dass sie mir schnell einen erstz schicken...
die freude hat nicht lange gedauert... muss wohl wieder meine alten lautsprecher hervor holen...
dank und gruss
revolver
Stammgast
#5 erstellt: 06. Nov 2004, 18:59
Hallo nochmals...

also das Problem löste sich wie erwartet nicht von selbst . ich wollte nun den hochtöner ausbauen, da wurde mir doch etwas mulmig, da ich dies zuvor noch nie getan habe und ich mir meiner sache nicht ganz sicher war. es ist nicht so, dass ich zwei linke hände oder so hätte, ich habe auch schon einen wackel in einem früheren CDP mit erfolg geortet und behoben.
aber eben, ich möchte doch noch nachfragen, worauf ich bei dieser "operation" besonders aufpassen muss. wer kann mir ein paar tips geben?

mit freundlichen grüssen
revolver
Stammgast
#6 erstellt: 10. Dez 2004, 15:12
hallo!
danke an alle die mir helfen wollten! seltsamerweise läuft der hochtöner nach seinen aussetztern nun problemlos . ich kanns mir nicht erklären, kann mir aber auch egal sein. im moment habe ich mit meinem vater die anlagen ausgetauscht, bleibt wohl noch ne weile so bis ich ausziehe, mein zimmer ist ein wenig zu klein für die a82...
grüsse
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher auf Laminat ==> Ärger mit Nachbar
Harry_993 am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  35 Beiträge
Plasma Hochtöner mit Röhren
YamahaM4 am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  6 Beiträge
Hochtöner-überlastet?
Boxensucher45 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  8 Beiträge
Suche hochtöner
Gululuman am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  2 Beiträge
hochtöner kaputt??
manu86 am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  3 Beiträge
Maestro Hochtöner eingedrückt
Tabaluga99 am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  6 Beiträge
JBL TI1K Hochtöner eingebeult
Falcon30 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Was für ein Hochtöner?
jones am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  5 Beiträge
hochtöner und potis reparieren?
Hein_Brenner am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  2 Beiträge
Quadral Quintas 215S Hochtöner
Castaneda am 09.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.114