Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich habe konkrete Klangvorstellungen und nicht die richtige Hardware dazu

+A -A
Autor
Beitrag
matze.berlin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Dez 2004, 23:59
Hallo,

mein Name ist Matthias, ich komme aus Berlin und lese hier schon eine Weile sehr interessiert mit.

Im Boom der Surround-Anlagen habe ich mir vor zwei Jahren einen Receiver (Sony STR-DB780) und 5.1 LS-System gekauft (Quadral Surround 1270), dazu einen günstigen DVD-Player (Toshiba SD 220E) und damit meine alte Stereo-Anlage ersetzt. Obwohl der Klang bei Filmen von DVD durchaus zufriedenstellend ist, will bei Musik von CD im Stereo-Betrieb nicht so recht Freude aufkommen. Über den Receiver ist man hier im Forum ja geteilter Meinung, aber der muß es erstmal noch eine Weile tun. Als erstes soll ein ordentlicher CD-Player dazu kommen (Denon DCD685) und demnächst zwei ordentliche Frontlautsprecher. Womit wir beim Thema wären

1) Wo sollen die Lautpsrecher stehen?

Der Raum ist etwa 20qm groß und nahezu quadratisch mit zwei Fenstern und Dielen-Fußboden(ein Teppich 1,70m x 2,30m). Die Wände sind ca. 3m hoch mit Raufaser-Tapete und einigen Bildern. Unter den Fenstern ist jeweils ein Heizkörper, die Einrichtung besteht hauptsächlich aus Holzregalen und Schränken, ein Zweisitzer, Korbstuhl, zwei Tische, davon ein Esstisch mit drei Stühlen. Ich bin sowohl für Kompakt-, als auch Standlautsprecher offen ... Standlautsprecher müßten jeweils in einer Ecke stehen (Wandabstand bis zu 0,5m möglich). Kompaktlautsprecher müßten auf einem flachen Schrank stehen (85cm hoch), könnten maximal 35cm breit und tief sein und hätten dann noch einen Wandabstand von 6cm. Der Abstand der Lautsprecher zueinander wäre ca. 2,35m. Zwischen den Schränken auf welchen die Lautsprecher stehen könnten befindet sich der Fernseher, links und rechts der Schränke jeweils ein höheres Regal. Auf der linken Seite würde der Lautsprecher zwischen der Seitenwand dieses Regals und dem Receiver stehen. Macht das irgendwelche Propleme?

2) gewünschter Klang?

Ich höre eigentlich so ziemlich alles, meine Frau vor allem Klassik. Der Klang sollte möglichst natürlich und neutral sein, mit klaren Höhen, ausdrucksstarken Mitten und straffen, aber druckvollen Bässen. Insgesamt würde ich mir einen luftigen und dynamischen Klang wünschen. Ich weiß nicht, ob sich das in der Fachsprache evtl. widerspricht, aber anders kann ich es momenten nicht ausdrücken. Ich hatte früher im Auto u.a. die Polk EX Serie, deren Klangbild hat dem in etwa entsprochen.

Heute haben wir mal die Massenware in den "Hifi-Studios" von Mediamarkt und Saturn durchgehört ... Quadral ist für Stereo glaub ich nichts, irgendwie flach und ziemlich blass, Elac war OK, aber nicht überzeugend, genauso die unterschiedlichen Canton-Serien. Die LE109 ist zwar ganz nett, aber mir fehlte irgendwie die Dynamik, Klarheit und feine Auflösung bei den Mitten und Höhen. Von Nubert habe ich mir das Info-Paket schicken lassen ... das überzeugt schon, zumindest erstmal von der technischen Seite. Hier im Forum hört man auch immer wieder von Wharfedale, KEF und Monitor Audio.

Mir ist vollkommen klar, daß ich letztendlich durch probehören selbst entscheiden muß, aber ich würde mich über ein paar Empfehlungen freuen, die mir aufgrund der räumlichen Gegebenheiten und des gewünschten Klangs die Entscheidung zwischen Kompakt- und Standlautsprecher, sowie zwischen den einzelnen Herstellern/Modellen erleichtern.

Ach so, der Preisrahmen liegt bei insgesamt max. 500€ und für Filme sollen die Center- und Rear-Speaker (und wenn nötig der Subwoofer) des Quadral-Systems erstmal weiter ihren Dienst tun.

Besten Dank im voraus! Viele Grüße aus Berlin, Matthias

P.S.: Über Empfehlungen für fachkundige Händler mit gutem Sortiment zum probehören würde ich mich sehr freuen (bevorzugt in Mitte, Norden, Westen von Berlin).
frusch
Stammgast
#2 erstellt: 19. Dez 2004, 03:20
So wie du deine Klangvorstellung beschreibst, solltest du dir 1. Jm Lab und auch noch Dali anhören. Für Klassik gehen oft die Dynaudio ganz gut.

Frusch
Gummiente
Stammgast
#3 erstellt: 19. Dez 2004, 18:30
Bei 20qm würde ich mich nach Regallautsprechern mit hohem Wirkungsgrad umschauen.

Monitor Audio ist top, Wharfedale auch und KEF kenn ich nicht.

Der Vorteil von Nubert ist der Direktversand, aber das steht ja alles im Info Material drin.

Es wäre noch wichtig zu wissen wieviel Geld du maximal ausgeben möchtest.

Amerigo
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2004, 20:09

Bei 20qm würde ich mich nach Regallautsprechern mit hohem Wirkungsgrad umschauen


Das wären dann Cabasse Samoa.
Gummiente
Stammgast
#5 erstellt: 19. Dez 2004, 20:41
Ob dus glaubst oder nicht, an die hab ich auch gedacht.

http://www.sound-at-home.de/cabasse_samoa.html

matze.berlin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Dez 2004, 23:28
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Ich möchte ca. 400 bis max. 500 Euro für die zwei LS ausgeben.

Wäre es grundsätzlich besser, bei der Raumgröße das Geld in gute Kompaktlautsprecher zu investieren oder bietet ein Standlautsprecher doch Vorteile, auch wenn es für den gleichen Preis evtl. eine weniger hochwertige Serie als die Kompakt-LS ist?

Steht ein höherer Wirkungsgrad gleichzeitig für mehr Dynamik und Impulsivität als ein geringerer Wirkungsgrad eines LS?

Welche Modelle der genannten Hersteller sind besonders empfehlenswert und wo kann man diese in Berlin probehören?

Viele Grüße, Matthias
Amerigo
Inventar
#7 erstellt: 20. Dez 2004, 09:15
Das kann man alles nicht generell sagen. Es gibt gute Kompakte, gute Stand-LS und eben auch Schrott. Ich sehe keine Vorteile eines Stand-LS gegenüber einer Kompakten gleicher Preisklasse. Du redest ja hier 'nur' von der Preisklasse um 500 Euro, da ist die Auswahl nicht unendlich gross. Ich würde dir raten, mindestens das Doppelte zu investieren, wenn du kannst.

Wirkungsgrad hat mit Dynamik nichts zu tun, aber ein schlechter Wirkungsgrad bedingt leistungsfähige Elektronik, und die ist wiederum sehr teuer.

Hör dir Cabasse, Monitor Audio, Quad und ev. Dali an.
RonaldRheinMain
Stammgast
#8 erstellt: 21. Dez 2004, 01:49
oder die Monitor audio, silver serie S1...Kompaktlautsprecher für 500,- Listenpreis...
matze.berlin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Jan 2005, 00:56
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Kann mir noch jemand gute Händler in Berlin empfehlen?

Viele Grüße, Matthias
matze.berlin
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 16. Jan 2005, 00:17
N'Abend,

ich habe heute die Dali Concept 2 und 6 probegehört und war recht angetan. Besonders gut hat mir der knackige, prägnante Klang, die gute Auflösung von Details und die räumliche Abbildung der Musik gefallen. Die Concept 6 gab z.B. ein Klavier etwas voller wieder, aber sonst war der Unterschied nicht so doll ... ich tendiere inzwischen auch immer mehr zum Kompakt-LS.

Wie läßt sich denn die Klangcharakteristik der Nubox 380 im Vergleich zur Dali Concept 2 beschreiben? Ich überlege, ob ich mir die mal zum Test bestelle ... könnte das was sein?

Hier im Forum wurden noch zwei Nachteile der Dali Concept 2 genannt, sie soll bei Klassik nicht so doll sein (was auch immer das heißen mag ... werde ich nochmal ausführlich mit meinen CDs probehören) und bez. der Aufstellung nicht ganz unkritisch sein. Was meint Ihr dazu?

Viele Grüße, Matthias
derboxenmann
Inventar
#11 erstellt: 16. Jan 2005, 00:27
Schon Dynaudio gehört?
Könnte dir vielleicht gefallen, ich war sehr angetan, vor allem von den kleinen
matze.berlin
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 16. Jan 2005, 11:37
Nein, Dynaudio habe ich noch nicht gehört, aber der Händler sagte, daß die günstigste Serie erst bei 600Euro/Paar anfängt

Na mal schauen bzw. hören ... wenn der Klang überzeugt kann das Budget ja noch etwas erweitert werden

Keine Meinungen zur Nubox 380 im Vergleich zur Dali Concept 2

Viele Grüße, Matthias
derboxenmann
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2005, 22:47
Dynaudio gibt's schon günstiger gebraucht, und sterben tun die bekanntermaßen nicht... auch die Entwicklung der Chassis schreitet bei gleichen Modellen nicht so schnell voran, wie man sich das Vorstellt. Die Waren von 10Jahren Top, und die bleiben das auch noch ne Weile. Contour, sag ich nur
Malcolm
Inventar
#14 erstellt: 17. Jan 2005, 07:22

Keine Meinungen zur Nubox 380 im Vergleich zur Dali Concept 2

Wenn Du 500 Euro das Paar invesiteren kannst würde ich eher die Nuwave 35 vorziehen.
Die kann alles noch ein bisschen besser als die Box. Aber um ein "Testbestellen" und probehören kommst Du wohl nicht herum
micha_D.
Inventar
#15 erstellt: 17. Jan 2005, 09:19
Hallo zusammen..

Der fast Quadratische Raum mit 3 Metern Deckenhöhe würde mir die meisten Sorgen bereiten...und danach erst die LS..
In solchen Räumen einen LS anständig zum spielen zu bekommen ist nicht so einfach...evtl. eine 2.1 Lösung in Betracht ziehen...da ist man flexibler in der Abstimmung..
Die meisten vorgeschlagenen LS sind gute Teile...nur können die sich in solchen Räumen ALLE wie Sperrmüll-Boxen anhören...

Da wäre ein Probehören in den eigenen 4 Wänden schon als Pflichtübung zwingend vorgeschrieben..


Micha


[Beitrag von micha_D. am 17. Jan 2005, 09:26 bearbeitet]
matze.berlin
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Jan 2005, 11:17
Hallo,

3m Deckenhöhe sind es nicht ganz, ca. 2,75m ... warum ist das so problematisch? Wie kann man das beeinflussen (außer dem Standort der LS)? Macht es einen Unterschied bez. des Raumes, ob Kompakt- oder Stand-LS verwendet werden?

Daß ich die LS wohl zu Hause hören muß, um nicht letztendlich vielleicht doch enttäuscht zu sein, ist mir inzwischen klar. Von der Klangcharakteristik gefallen mir die Dali Concept 2 und 6 schon sehr gut und ich frage mich, ob die Nuberts einen ähnlichen Klang haben und sich eine Bestellung zum Test lohnt? Dynaudio werde ich noch probehören, obwohl die eigentlich schon außerhalb meines Budgets liegen. Wie läßt sich der Klang günstiger Kompakt-LS der anderen empfohlenen Hersteller (Monitor Audio, Wharfedale, Cabasse, Quad, ...) kurz und knapp beschreiben? Nur mal ein paar Anhaltspunkte, damit ich bewerten kann, ob sich ein größerer Aufwand (längere Anfahrt zum Händler, usw.) zum probehören lohnt oder ich die für meinen Geschmack eher ausschließen kann.

Bitte entschuldigt, wenn sich meine Fragen vielleicht etwas unbeholfen anhören, aber ich stehe bez. HiFi noch so ziemlich am Anfang

Besten Dank und viele Grüße aus Berlin, Matthias
matze.berlin
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Jan 2005, 16:43
Hi,

seit Mittwoch abend stehen nun die Nubox 380 bei mir zu Hause ... nun ja, was soll ich sagen?! Der erste Klangeindruck war, relativ zu meinen (durch all das Lob bez. Nubert in diversen Zeitschriften) vielleicht zu hoch gesteckten Erwartungen, durchaus etwas ernüchternd. Weder besonders lebhaft und dynamisch, noch so brilliant, hochauflösend und spielfreudig wie z.B. die Dali Concept 2. Dafür aber sehr neutral und ehrlich im Klang ... vielleicht ist auch mein Verstärker etwas zu schwachbrüstig und Raumakkustik soll ja bei mir auch nicht so günstig sein. Ich werde mal die Aufstellung variieren (freistehend), obwohl ich mir davon keine allzu große Verbesserung erhoffe. Auch der Bass ist für den großen Tieftöner meiner Meinung nach etwas schlank. Im großen und ganzen irgendwie nicht so mein Fall ... morgen werden nochmal die Dali gehört und auch bei HiFi im Hinterhof werde ich mal bez. anderer Alternativen vorbeischauen. Immerhin geht's voran und die Erkenntnisse nehmen zu

Viele Grüße, Matthias
matze.berlin
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Jan 2005, 23:06
So, die Entscheidung ist heute nachmittag gefallen: Dali Concept 6 ... der Klang ist einfach nur genial

Ich kann es kaum erwarten, das Paar am Donnerstag abzuholen und hoffe bei mir zu Hause auf ähnlich guten Klang wie im Laden. Ich glaube aber kaum, daß da noch so viel schief gehen kann, denn der Verstärker im Laden war nur ein günstiges 200Euro Modell und die Raumakkustik dort war sicher auch nicht so optimal (große Glasflächen). Bin schon gespannt ...

Nochmal vielen Dank für die Tips, ohne die ich sicher nicht auf Dali gestoßen wäre!

Viele Grüße, Matthias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche ist die richtige?
DMCM am 03.04.2003  –  Letzte Antwort am 03.04.2003  –  2 Beiträge
Welcher Canton Center ist der Richtige?
RecorderJunkie am 03.04.2013  –  Letzte Antwort am 03.04.2013  –  3 Beiträge
Isophon die richtige Wahl für mich!
Holger1957 am 24.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  4 Beiträge
nuPro A20 - Schreibtisch - Richtige Aufstellung
thomsen1512 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  4 Beiträge
richtige Boxen bis 500? Paar
Kaz am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  12 Beiträge
Richtige Impedanz einstellen
Nudelholz95 am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  4 Beiträge
Richtige Positionierung der Lautsprecher
sebi222 am 07.04.2007  –  Letzte Antwort am 07.04.2007  –  3 Beiträge
'Richtige Boxen' an Sony Kompaktanlage anschließen - sinnvoll oder nicht?
am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  7 Beiträge
Richtige Lautsprecher für Verstärker
HiFi-Raritäten-Fan am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  10 Beiträge
Aktive Monitore - Welches Kabel ist das Richtige?
Specter am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 87 )
  • Neuestes MitgliedShoen_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.287
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.531