Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Taubildung in Boxen ?

+A -A
Autor
Beitrag
bvolmert
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2005, 00:28
Ich mache mir Gedanken, ob sich in meinen Ls (Confidence 3) Tau bilden kann, bzw ob kalte Luft allgemein meinen Ls schaden kann.

Zur Situation: Meine Boxen stehen in meinem Arbeits/Wohn/Schlafzimmer (bin Student,da fällt das halt alles zusammen ) ,und die rechte Box steht genau vor der Tür zum Balkon.

Da ich viel Zeit in dem Zimmer verbringe und ja auch dort schlafe, muß ich viel lüften,und würde auch gerne nachts die Tür auf "Kippe" stellen.

Früher hatte ich keine Skrupel,die ganze Nacht die Tür offen/auf kippe zu haben, aber seitdem ich neuen Boxen haben, die (jedenfalls für mich) seht teuer waren, zweifele ich etwas.

Zu allem Überfluß gehen die Baßreflexöffnungen auch noch nach hinten; haben also weniger als ein Meter Abstand zur kalten Luft.

Ich habe meine Boxen schon manchmal mit Decken zugedeckt ( und kam mir dabei ziemlich bescheuert vor! ).

Hat jemand Erfahrung mit diesem Thema und/oder weiß mir etwas dazu zu sagen?

Danke!


[Beitrag von bvolmert am 05. Jan 2005, 00:29 bearbeitet]
Smixx
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jan 2005, 04:29
Habe darüber auch schon nachgedacht.

Mein rechter LS steht relativ nahe am Fenster und wenns dann kalt draussen ist und man das Fenster öffnet...naja bin da irgendwie vorsichtig. Aber ich denke nicht dass sich im LS Tau bildet. Vermute mal dass höchstens außerhalb der Box oder vielleicht ein bisschen im Bassrelexrohr (wenn überhaupt).
Von daher glaub ich nicht, dass das den Klang beeinflussen kann. Tut vielleicht dem Holz nicht so gut...aber ob das Spuren hinterlässt. Vielleicht in 10 Jahren.

Ich würd' wahrscheinlich auf Nummer sicher gehen und sie zudecken. Wobei das ja auch nur nötig ist, wenns richtig kalt draussen ist. bei 10°C ist das eher sinnlos...
ecker98
Stammgast
#3 erstellt: 05. Jan 2005, 10:18
Hallo Freunde des Forums

Der Gedanke an Kondeswasserbildung ist interessant und durchaus berechtigt.
Nur hilft da vermutlich keine normale Decke.
So lange es im Lautsprecher wärmer ist als in seiner Umgebung, gibt´s innerhalb kein Kondensat.
Erst wenn der Lautsprecher über Nacht, oder auf dem Transportweg, ausgekühlt ist, kann bei schnellem Temperaturanstieg und hoher Luftfeuchte in der Umgebung, diese an den kalten Metallteilen (bedingt durch die hohe Dichte von Metall) Tropfwasser bilden.
Das gleiche gilt natürlich auch für alle anderen Komponenten Deiner Anlage.
Ich könnte mir vorstellen, das man den schnellen Temperaturanstieg um den Lautsprecher mit einer Isolierhaube dämpfen kann. Vorzugweise aus Styropor oder zurechtgeschnittenen Gymnastikmatten. Diese Haube würde ich am Abend aufsetzen und erst abnehmen, wenn Du wieder Musik hörst. Hat auch den Vorteil, das die UV Strahlung der Sonne über Tag nicht deine LS Sicken frühzeitig altern lässt.

Kondensat ist auf Dauer schädlich.

Alternativ kannst Du aber auch das Zimmer so umräumen, das die LS im Innenraum stehen und über Nacht nicht ganz so weit abkühlen, oder eine andere, 2 Zimmer Wohnung.

Gruß
Uwe
Wiesonik
Inventar
#4 erstellt: 05. Jan 2005, 10:25
Mahlzeit !

Dieses Thema hatten wir schon mal vor 1-2 Jahren. Ich bin aber zu faul zum suchen.

Betauung habt Ihr nicht zu befürchten, wenn die Box vor dem offenen Fenster steht.
Erklärung dazu: Betauung kann nur auftreten wenn die Temperatur der Box unterhalb der Taupunkttemperatur des Raumes liegt. Da durch das offene Fenster der Raum und auch die Box relativ gleichmäßig auf dieselbe Temperatur gebracht werden, kann die Taupunkttemperatur nicht unterschritten werden und die Box somit auch nicht betauen.

Was anderes ist es, wenn ihr z.B. die Box eine Nacht lang im Auto bei -10°C auskühlt und dann in einen warmen und damit auch relativ feuchten Raum bringt. Durch das Auskühlen liegt die Boxentemperatur unter der Taupunkttemperatur des Raumes. Die Raumfeuchte schlägt sich dann auf und in der Box als Kondensat nieder.

Fazit: Fenster auf und Decke weg ! Ist für beide (Box und Besitzer) "gesund".
Wiesonik
Inventar
#5 erstellt: 05. Jan 2005, 10:30
Mahlzeit erneut,

Zusatz zu meinem Vorredner:
"der Umgebung, diese an den kalten Metallteilen (bedingt durch die hohe Dichte von Metall) Tropfwasser bilden".

Die Dichte des Materials spielt dabei überhaupt keine Rolle !
Einzig die Temperatur !!
(Metall kühlt aber schneller ab als Holz, deshalb dort zuerst Betauung).
ecker98
Stammgast
#6 erstellt: 05. Jan 2005, 10:56
Hallo Nochmal

@Wiesonik
Der Taupunkt kann überschritten werden wenn:

Nach der Kalten Nacht die Raumtemperatur sich schneller erwärmt als die massiven LS Chassis(Die große Masse braucht eben länger zur Erwärmung als die nicht so dichte Luft). Dazu muß aber auch der Wasseranteil der Luft groß genug sein. Das ist dann der Fall, wenn dazu noch das Tee/Kaffeewasser kocht bzw. Feuchtigkeit aus dem Bad hinzu kommen.
Beides würde ich in einer kleinen Studentenbude nicht ausschließen.

Uwe
Wiesonik
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2005, 11:41
Hi Uwe,

stimmt, Studenten sind sehr reinlich (Duschen täglich) und trinken Unmengen an Kaffee/Tee.
Hatte ich vergessen, weil meine Studizeit doch schon eine Weile zurück liegt.

Unter den von Dir aufgeführten Aspekten ist Betauung natürlich möglich.

Aber,......
wat nu?
F-Secure
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 11:49
Hi,

ich würde mir eine Funkwetterstation mit Luftfeuchtigkeitsanzeige für den Innenraum besorgen und auf die Box stellen. Gibt es für 20 - 50 Euro.

Wenn es im Zimmer zu feucht wird, einfach Fenster zu und Heizung und Computermonitore etc an. Wird es zu Trocken Fenster auf etc....

so long

Roland
eisenkante
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Jan 2005, 16:06

Ich habe meine Boxen schon manchmal mit Decken zugedeckt (und kam mir dabei ziemlich bescheuert vor!).

Das musst du nicht (bescheuert vorkommen)!

Wer so schöne Lautsprecher hat, sollte sie immer zuhängen, wenn er nicht gerade Musik hört.

Gruß
Oliver
bvolmert
Inventar
#10 erstellt: 05. Jan 2005, 16:40
Danke für eure Empfehlungen!

Unsere Studentenbude ist nicht so klein (80qm), deshalb brauche ich mir wohl auch keine Sorgen um zu große Luftfeuchtigkeit durch Wasserkocher zumachen...

Ich denke ich kann jetzt wieder beruhigt schlafen!

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
Schwarzlicht in Boxen?????????????????????????????????
XCell am 14.01.2003  –  Letzte Antwort am 18.01.2003  –  13 Beiträge
Boxen in Heizungsnähe
tux am 21.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  9 Beiträge
Brummen in den Boxen
TheRocket am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  5 Beiträge
Knacksen in den Boxen
thekronos am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  8 Beiträge
Boxen in weißlack?
tumirnixx am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 27.04.2006  –  2 Beiträge
Kratzen in den Boxen
Dustinho am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 27.03.2008  –  5 Beiträge
Dämmaterial in Boxen notwendig?
HiFi-Raritäten-Fan am 25.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  8 Beiträge
Boxen Vergleich in Mittelklasse
paketpacker am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  11 Beiträge
Rauschen in dem Boxen
Flocky83 am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 166 )
  • Neuestes Mitgliedchiccokuki56
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.663