Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen Vergleich in Mittelklasse

+A -A
Autor
Beitrag
paketpacker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2010, 15:46
Hi,

meine bestellte Nubox 681 kommt heute im Laufe des Tages
und Ich bin schon sehr gespannt auf deren Optik und
Leistung. Zwichenzeitlich gehen mir aber folgende Boxen
nicht aus dem Kopf und Ich rätsel weiterhin mit dem
Gedanken ein Probehören zu veranschlagen (was auf Grund von
Zeit und Vielzahl der Boxen nur schwer möglich sein wird):

JAMO C 807
KEF iQ 90
Heco Celan XT 501
Heco Metas XT 701
B&W Bowers & Wilkins 683
B&W Bowers & Wilkins CM7


Was denkt ihr wie die Boxen im Vergleich zur Nubox 681
stehen und was ist euer persönlicher Favorit unter diesen
(inklusive Nubox 681).

Irgendwelche Tips eventuell auch im Zusammenhang mit
meinem Wohnzimmer sind natürlich auch sehr willkommen.

Achja und meine Hörgewohnheiten sind 30% TV (70% analog
Stereo, 30% Home Cinema), 70% Audio (40% MP3, 40% CD, 20% Vinyl).

Danke für jede Meinung!
Michael_KR
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mrz 2010, 16:24

paketpacker schrieb:

Irgendwelche Tips eventuell auch im Zusammenhang mit
meinem Wohnzimmer sind natürlich auch sehr willkommen.


Und wie wäre denn dein Wohnzimmer? Ich kann beim besten Willen keine Angaben dazu finden - allerdings habe ich deine bisherigen 11 Beiträge auch nicht durchgelesen


paketpacker schrieb:
meine bestellte Nubox 681 kommt heute im Laufe des Tages und Ich bin schon sehr gespannt auf deren Optik und Leistung.

JAMO C 807
KEF iQ 90
Heco Celan XT 501
Heco Metas XT 701
B&W Bowers & Wilkins 683
B&W Bowers & Wilkins CM7


Nu hör dir erst einmal die Nubox 681 in Ruhe ausgiebigst an - denke dran, LS wollen oftmals gut (ca. 2 Tage) eingespielt sein.

Von den aufgeführten LS hatte ich nur die B&W CM7 mal kurz gehört. Sie klingt ganz gut, andere wiederum meinen, dass sie zu viel Bass hätte.

In der Januar-Ausgabe 2010 von Stiftung Warentest wurden verschiedene Boxen verglichen. Am besten schnitt die Teufel M420F gefolgt von der Heco Aleva 400 ab. KEF iQ 50 war "nur" befriedigend.

Ich selbst habe ne kleine KEF iQ1 - die KEFs sind extrem höhenlastig; in meiner Stereokette finde ich die zu spitz; in meiner Surroundanlage ist es o.k..
paketpacker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mrz 2010, 09:08
Ok, Nuberts angehört. Klingen nicht schlecht, aber aus den Socken hauts mich nicht. Ausserdem wirken sie wirklich scheiss gross in meiner Bude. Aufstellung sehr schwierig, siehe http://errxtx.net/wohnung.jpg.

Muss noch ein wenig rumexperimentieren. Höre für tests eigntlich alles "direkt" ohne AVR Funktionen.

Btw: Ist ne neue Wohnung und daher ist das Bild noch leer, da Ich bereit bin noch alles umzustellen.


[Beitrag von paketpacker am 10. Mrz 2010, 09:10 bearbeitet]
paketpacker
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Mrz 2010, 09:37
Hier nun ein Bild meiner derzeitigen Aufstellung mit Couch und Boxen:

http://errxtx.net/wohnung_simple.jpg

Was denkt ihr?
boyke
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2010, 11:40
Ich denke, dass ein Stereodreieck alles andere als so aussieht
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 10. Mrz 2010, 11:47
Wenn du die Lautsprecher auf der Höhe aufstellst, wo 6,70m an der Seite steht, dann könnte das schon um einiges besser klingen...
paketpacker
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:29
Mit Sicherheit klingt es dann besser, wenn man auf der Couch sitzt, aber in 50% der Fälle sitze Ich nicht auf der Couch, wie klingt es also dann?

Man muss also abwegen, ob die Qualität dadurch wirklich so enorm gesteigert wird, dass so eine Umstellung trotzdem Sinn machen könnte, damit wenigstens 50% der Zeit sitzen auf Couch qualitativ wirklich wesentlich besser ist.

Die Räumlichkeiten sind wirklich schwierig...

Was sagt ihr zu den anderen Lautsprechern, könnte man so etwas wie eine persönliche subjektive Reihenfolge der genannten Boxen nennen. Wie sähe dann eure aus?
boyke
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:39
Zu den Lautsprechern:

Also an 1.Stelle die Canton Ergo RC-L!
jd17
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2010, 12:47
ich würde noch monitor audio rx6/8 hinzufügen.

die b&w 683 trägt entschieden zu dick im bass auf. der cm7 klingt schön, macht aber auch ein kleines bisschen zu viel im bass. mit schaumstoffstopfen fürs br-rohr aber ein wunderbarer lautsprecher.

kef iq90 ist schön, iq9 momentan bei schluderbacher günstig zu haben. geht leider nicht besonders tief runter... beide nicht.

zu jamo und heco sage ich jetzt mal nichts.


auf jeden fall anhören solltest du dir noch ein paar dalis in der preisklasse. focal chorus könnte auch was sein.
auch die genannten ergo sind gute lautsprecher, aber mE kein auflösungs-wunder.
dann wären noch die swans diva zu nennen und natürlich die quadral platinum.

du siehst - die auswahl ist groß!
und nubert ist nunmal nicht jedermanns ding!


[Beitrag von jd17 am 10. Mrz 2010, 12:50 bearbeitet]
Michael_KR
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mrz 2010, 17:31

paketpacker schrieb:
Mit Sicherheit klingt es dann besser, wenn man auf der Couch sitzt, aber in 50% der Fälle sitze Ich nicht auf der Couch, wie klingt es also dann?

Die Räumlichkeiten sind wirklich schwierig...


Nur mal so als Idee:

Wie wäre es mit unkonventionellen Boxen, die nicht so an ein "Stereodreieck" gebunden sind, wie z.B. Ohm-Walsh-Boxen oder LS/Rundstrahler von Duevel?

Derartige Boxen sind ev. nicht ganz so präzise (wenn man sich stets außerhalb des Stereodreiecks befindet, sind die anderen auch unpräzise), erfüllen aber ev. genau die Ansprüche, welche man sucht !?!?

Eine konventioneller LS, der die Musik extrem gut vom LS ablöst und die gute Mucke nicht so sehr auf das "Stereodreieck" beschränkt, wäre auch die Wilson Benesch Square 2 (Two) - mein persönlicher Hörbericht hier nachzulesen:

Hörbericht der Wilson Benesch Square 2
Macinally
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mrz 2010, 18:52
... immer recht schwer einen "schlauchartigen Raum" vernünftig optisch und klanglich einzurichten.

Wie schon angeregt, wären die Boxen am besten auf Höhe der Raumecke zum Durchgang aufgehoben.
Wie wäre es mit einem "Raumteiler" in Form von deckenhohen Blumenampeln (gibts günstig beim "alten Schweden")?
Einige rankende Grünpflanzen rein und gut... die Boxen davor und man würde zumindest nicht auf die wenn auch ansehnliche Rückseite der Nuberts schauen.

Ein weiterer Vorteil wäre, die Boxen würden aus den Raumecken kommen und im Bass sauberer spielen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist besser: Oberklasse von früher oder Mittelklasse von heute?
Rillenohr am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  6 Beiträge
jbl xti 100 vergleich
peter77 am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecher Testberichte - Mittelklasse um 3.000 Euro
Michael_KR am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  7 Beiträge
Nubert und Teufel im vergleich hören ?
woody13 am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  27 Beiträge
Vergleich Linn Nexus -Tivoli Audio Model ONE
gambale am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  10 Beiträge
Vergleich nuBox 310 und Elac BS 103.2
4Real am 07.03.2006  –  Letzte Antwort am 09.03.2006  –  9 Beiträge
Boxen
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  16 Beiträge
Vergleich MB Quard QM160KX vs Max Audio MX 69.3
hotie am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  2 Beiträge
B&W CM5 im Vergleich zu Canton Reference 9.2 DC
Tommysmith am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  14 Beiträge
Vergleich nuVero zu nuBox
schmappel am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Canton
  • Heco
  • Nubert
  • KEF
  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.259