Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher Testberichte - Mittelklasse um 3.000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Michael_KR
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2009, 14:51
Hallo HiFi-Fans,

ich hatte kürzlich einen Bericht über meine letzten Hörerfahrungen berichtet gehabt und sowohl im Klipsch- wie im Tannoy-Forum (da es dabei um diese beiden Boxenhersteller ging) gepostet gehabt:

http://www.hifi-foru...602&postID=7993#7993

Nun habe ich per Suchfunktion keinen Thread über Lautsprecher-Testberichte allgemein gefunden. Da ich einen weiteren Fachhändlerbesuch hinter mir habe, will ich meine Hör-Erfahrungen mit verschiedenen Modellen in Kürze hier kundtun, da ich denke, es interessiert den einen oder anderen. Überhaupt gibt es hier im Forum ne Menge an "Fanseiten" zu bestimmten Herstellern, aber ich persönlich bin mit keinem verheiratet und im Prinzip auch Fan von keinem. Klar, den einen Hersteller mag man eher, den anderen weniger. Bei mir definiert sich das allerdings eher übers Aussehen.

Da komme ich bei mir pers. zu einem weiteren Problem. Ich erfreue mich an schönen Dingen und würde mir nie, wirklich NIE einen Lautsprecher oder Verstärker etc. kaufen, der zwar den besten Klang hat, aber extrem hässlich aussieht. Ich pers. bevorzuge dann lieber etwas, was in meinen Augen super toll aussieht und eher zweitklassig klingt.

Aus diesem Grund habe ich mal nen neuen Thread erstellt und hoffe, dass dies i.O. ist und er die Testberichte der jeweiligen "Fanseiten" zusmmenfasst. Man kann ja seinen dortigen Beitrag einfach per Link hier nochmals angeben, wenn man möchte.

Hiermit wünsche ich mir einen schönen Gedankenaustausch zum Thema: Lautsprecher - Mittelklasse um 3.000 Euro - selbstverständlich plus/minus sagen wir mal 1.000,- Euro

Viele Grüße Michael

P.S.: An die Moderatoren: Wenn man im HIFI-FORUM » Stereo auf "Lautsprecher" klickt, dann ergeben sich eine Vielzahl an Threads. Die Übersicht ist extrem schlecht. Entweder habe ich noch nicht die geniale Übersicht gefunden, oder es gibt sie nicht !? Vielleicht lässt sich das mal ändern?
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2009, 15:14
Hi,

P.S.: An die Moderatoren: Wenn man im HIFI-FORUM » Stereo auf "Lautsprecher" klickt, dann ergeben sich eine Vielzahl an Threads. Die Übersicht ist extrem schlecht. Entweder habe ich noch nicht die geniale Übersicht gefunden, oder es gibt sie nicht !? Vielleicht lässt sich das mal ändern?

Was schwebt Dir denn vor?

Grüße
Frank
Michael_KR
Stammgast
#3 erstellt: 03. Okt 2009, 15:59

Hüb' schrieb:
Hi,

P.S.: An die Moderatoren: Wenn man im HIFI-FORUM » Stereo auf "Lautsprecher" klickt, dann ergeben sich eine Vielzahl an Threads. Die Übersicht ist extrem schlecht. Entweder habe ich noch nicht die geniale Übersicht gefunden, oder es gibt sie nicht !? Vielleicht lässt sich das mal ändern?

Was schwebt Dir denn vor?
Grüße Frank
:prost


Hi Frank, na das Ganze mal ein wenig strukturieren, wie z.B.:

Nach der Rubrik (Stereo) LS kommen dann als nächstes (ganz wichtig, denn dann fallen schon 50 % weniger Threads an ) die Rubriken der "Liebhaber Threads" - da würde ich zumindest für alle wichtigen LS-Hersteller ne eigene Rubrik aufmachen, also je eine Rubrik für die Dali-Liebhaber, die Canton- und B&W-Fans, die Klipsch-, Tannoy- etc. Jünger.

Dann ne Rubrik zu jeweiligen Chassistypen mit u.a.:

"Vergleich Bändchenhochtöner", Coaxe vs Flächen-/Elektrostaten (wenn es so was mal gibt) etc.

Dann käme so ne Rubrik diverses mit z.B.:
1.) Die 16 Euro Hifi Anlage (was hat das mit LS zu tun ?)
2.) Die teuersten lautsprecher der welt! Und
3.) B&W Preise im Ausland (oder gehört das nicht dann in den B&W-Fanseiten unter diverses?

Dann ne Rubrik mit Aufstellungsproblmen etc. mit z.B.:
"Kompaktlautsprecher zum Aufhängen, bitte um Hilfe"

Dann ne Rubrik mit Hörtests z.B. nach Preisklassen sortiert und/oder Stand-LS vs. Kompakt-LS

So in der Richtung halt ...

Grüße Michael
Michael_KR
Stammgast
#4 erstellt: 03. Okt 2009, 16:03
Hallo HiFi-Fans,

nachdem ich also einige Klipsch- sowie Tannoy-Boxen probegehört hatte, wollte ich mir vergleichsweise dazu ein paar andere Stand-LS noch anhören.

Wie schon geschrieben sind für mich folgende LS-Details extrem wichtig:
1.) Sauberes möglichst unverfälschtes Klangbild
2.) Musik sollte sich stets komplett vom LS lösen - Musik die den Raum erfüllt, ist genau das, was ich will - mit meiner Surroundanlage kein Problem :-)
3.) Musik aus dem LS darf/sollte nie nerven - ich würde eher ein warmes als ein analytisches Klangbild bevorzugen, aber quasi einen Vorhang vor den LS zu haben, verabscheue ich ebenfalls.

Ausgeguckt hatte ich mir nach dem Studium früherer Testberichte in ner Fachzeitschrift folgende LS:

Standlautsprecher KEF XQ 40 (3.000 Euro/Paar)
Audio Physic Sitara (2.400 Euro/Paar)

Bei einem Fachhändler vor Ort sind zum Glück (nicht immer ne Selbstverständlichkeit !) beide zu hören gewesen. Also mal hin. Im Gegensatz zu Audio Creativ, wo (fast) alle Boxen per Umschaltbedienungseinheit nacheinander im Vergleich zu hören sind, gings bei diesem Fachhändler (Steinerbox) nur der Reihe nach, indem der arme Vorführer immer die Boxen einzelnd anschleppte, sie auf die Spikes zu positionieren versuchte, Kabel anschloss und erst dann der nächste LS zu hören war. Fand ich persönlich ne ungewöhnliche und eigentlich nicht besonders tolle Sache, außer vielleicht, dass der Raum im Vergleich zu Audio Creativ nicht so vollgestopft war und daher wohl eher Wohnraumverhältnisse wiederspiegeln sollte. Nun ja, das nur am Rande.

Als erstes kam die Audio Physic Sitara an der Reihe. Sie klingt recht verhalten und ähnelte eher der Thiel SCS4, welche ich mir kürzlich anhörte. Ihr Bass ist systembedingt nicht so dolle (was mich pers. nicht stört). Die Musik löste sich gut vom LS und ihr "Hot Spot" war nicht sehr ausgeprägt, d.h. ging man einen Meter nach links oder rechts, änderte sich deren (räumliche) Klangbild nicht so wesentlich, im Gegensatz zur Thiel SCS4, da brach das räumliche Klangbild fast völlig zusammen.

Allerdings war selbst durch Verändern der Sitzposition auf dem Sessel nach vorne oder hinten schon eine Änderung des räumlichen Klangbildes zu bemerken.

Vom Klang her war sie angenehm zu hören und ich denke, dies ist eine Box, die selbst nach langem Hören nie nerven dürfte. Fazit: Hört sich gut an, klingt interessant.

Nun zum Standlautsprecher KEF XQ 40: Nachdem auch diese endlich angeschlossen war, ergab sich ein sehr viel fülligeres Klangbild, welches spontan anmachte. Allerdings ist dieses im Vergleich zu den bisher sehr unterschiedlichen LS doch extrem vordergründig, fand ich. Zudem waren mir die Höhen zu spitz, im Prinzip klang sie wie meine KEF Q1-Kompakt-LS (für 300 Euro) nur eben mit mehr Fülle und mehr Bass.
Nö, da kann ich ja gleich zu meinen KEF Q1-Kompakt-LS nen Subwoofer zuschalten und aus ist die Maus. Nein, so schlimm wars dann doch nicht Auch bei der KEF XQ 40 löste sich das Klangbild gut von den LS (im Gegensatz zur meinen KEF Q1) und erfüllte den Raum um die LS herum recht gut. Aber irgendwie fand ich den Boxenklang nun doch nicht so dolle. Ich glaube auch, dass er früher oder später anfängt zu nerven.

Nun legte mir der Verkäufer seinen Ideal-LS ans Herz: Die Wilson Benesch Square 2 (Two). Denn diese hat allein einen Mitteltöner der so viel kosten würde, wie die komplette Chassisbestückung der KEF, nämlich 400 Euro (bitte, das hat er gesagt) O.k., wenn ich schon mal da bin. Da schleppte er also dieses Ding an und ich war zunächst sprachlos: Was für ein hässliches Teil. Eine simpler hochkantiger Quader. Die beiden Boxen zusammen sahen aus wie die TwinTowers von New York, welche bekanntlich im Sept. 2001 dem Terror zum Opfer fielen.

Doch als die Musik aus den Boxen klangen, war ich noch sprachloser, denn die lösten das Klangbild so gut von den LS ab, wie ich es noch nie gehört hatte. Man konnte rumgehen wie man wollte, das Klangbild änderte sich dabei kaum. Genial ! Die LS müssen ob des passiven Basstreibers wandnah aufgestellt werden, was ich pers. immer besser finde, denn das spart Platz.

Vom Klang selbst her würde ich sie irgendwie zwischen Audio Physic Sitara sowie KEF XQ 40 einstufen dabei seitens der Neutralität näher an der Audio Physic Sitara. Im Prinzip hätte ich sie gerne gekauft gehabt, wenn nicht der Wermutstropfen ihr höherer Preis wäre: Die Wilson Benesch Square 2 (Two) kosten halt 3.700,- Euro/Paar - uff. Selbst nach dem zweiten Nachfragen, blieb der Vorführer / Verkäufer dabei. Nun ja, werden wohl harte Verhandlungen werden oder er verkauft gar nix

Nun, ein paar Tage später komme ich zum Schluss, am Liebsten mal meine bisherigen beiden Favoriten gemeinsam zu hören: Klipsch Heresy vs. Wilson Benesch Square 2. Aber wie? Beide Dinger zu mir nach Hause zu schleppen, falls die Händler die Dinger überhaupt rausrücken würden? Also dazu habe ich pers. keine Böcke. Nochmal einen getrennten Hördurchgang direkt vor Ort? Ob das Sinn macht?

Nun denn, vielleicht das Letztere eher. Und dann steht bei mir ja immer noch der baldige (?) Umzug im Raume. Macht es da vorher überhaupt Sinn? Vielleicht überbrücke ich die Zeit und höre mir noch andere LS an. Interessieren täten mich auf jeden Fall noch die (passiven) Geithain, die allerdings auch potthässlich aussehen, oder ein paar schöne Dali-LS - die mir optisch und vom Klang (auf ner Messe gehört) so gut gefallen (Dali Helicon 300 MK II - jou, ein Kompakt-LS) sowie die Dali Helicon 400 (jou, kostet einiges mehr als ich ausgeben wollte).

Oder doch meine Lieblings-Lautsprecher aus alten Hörtagen ein Quad-Elektrostat ESL 57 (+ Woofer) oder ein Martin Logan Hybrid-LS sogar? Oder, da ich optisch auf Hörner stehe, mal was ganz anderes wie ein Cain & Cain Single Horn BEN oder ein Beauhorn Rhapsody oder eins vom Schreiner der österr. Hornmanufaktur? Nun ja, habe ja noch ein bissl Zeit für die Entscheidung.

Viele Grüße Michael
hornhifi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mrz 2011, 19:48
"... oder eins vom Schreiner der österr. Hornmanufaktur?"

Verkauft der Schreiner selber Hörner oder gibt es dir nur über dir Hornmanufaktur?
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Mrz 2011, 13:34
@Michael
Welche LS ist es denn dann geworden?
Chohy
Inventar
#7 erstellt: 11. Mrz 2011, 16:45
@Michael KR

Oder hast du mitlerweile die Backes auf Vordermann bringen lassen?

gruß chohy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktboxen um 3.000,-Euro / Audiophil Bel Canto
watzi am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher 3.000 - 4.000?/Paar
dre23 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  7 Beiträge
Lautsprecher um die 150 Euro
Muhig am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  14 Beiträge
gesucht: lautsprecher um 400 euro
chris7485 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  5 Beiträge
Neukauf: Vorauswahl Lauptsprecher bis 3.000,- Euro
waterl00 am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  45 Beiträge
Welche Stereo Lautsprecher um 500-600 Euro ?
carliboy am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  14 Beiträge
Kompakte Lautsprecher um 400 Euro Paar
Alex04 am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  9 Beiträge
Lautsprecher für 200 Euro / Paar
sudden am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  5 Beiträge
Testberichte?
gbean am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 12.12.2003  –  4 Beiträge
99,- Euro
TheNorth am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 18.03.2009  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.432