Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


neue onkyo-audioevent

+A -A
Autor
Beitrag
ptielmann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jan 2005, 17:46
habe heute in einem geschäft noch neue audioevent lautsprecher entdeckt. klanglich gefielen die mir wirklich sehr gut, sie sind auch ansprechend verarbeitet und sehr schwer.
das einzige, was mich jetzt noch stört ist der preis von 299€ für das paar kompaktboxen. der verkäufer erzählte, die geräte sein von 1999, was ich aber bei dem grad der vergilbung der weißen gehäuse nicht ganz glauben kann und das design sieht auch nicht nach ende der 90er aus. kann mir vielleicht jemand mehr zu den lautsprechern dieser serie sagen ?
basilaia
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Jan 2005, 11:50
Hallo !
Bezüglich der Audio Event Onkyo Lautsprecher kann ich dir sagen, ich habe selber Standlautsprecher bei ebay ersteigert. Kann aber nicht genau bestimmen, aus welchem Jahr sie stammen, schätze aber aus den 80 er Jahren oder Anfang der 90 Jahre.
Da ich kein Experte bin, weiß ich überhaupt nichts über diese Firma. Ich kann auch nur für meinen persönlichen Geschmack etwas über die Qualität der Standlautsprecher angeben.
Die Verarbeitungsqualität würde ich als ausgezeichnet bezeichnen. Vom Klang her habe ich nur den Vergleich mit Onkyo Boxen aus den 70er Jahren, die gefallen mir aber besser.
Mit freundlichen Grüßen
Basilaia
Smixx
Stammgast
#3 erstellt: 07. Jan 2005, 13:56
Bekannte von mir haben Onkyo AudioEvent Standlautsprecher. Zumindest die sind handgearbeitet und sehr massiv. Die Klangqualität ist sehr gut.
Was das Alter angeht, so tippe ich mal auf Anfang der 90er. Wenn die dazugehörigen Kompaktboxen auch so gut sind und die LS neu sind, dann finde ich den Preis überaus gerechtfertigt. Vielleicht sogar ne Möglichkeit ein Schnäppchen zu schlagen, die LS kennt nämlich kaum noch einer...
Allerdings würde ich mir das bei Vergilbungen wahrscheinlich auch noch mal überlegen.
Nur mal so aus Interesse, wo hast du sie gesehen? :-)


[Beitrag von Smixx am 07. Jan 2005, 14:00 bearbeitet]
ptielmann
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jan 2005, 23:34
ok, dank euch für eure antworten. werde sie mir morgen nochmal länger anhören, hatte bisher erst eine halbe stunde zeit und auch nicht meine test-cd dabei, und es dann entscheiden ... wenn sie aber wirklich so wertig sind, wie ihr sagt, werd ich wohl bald ein päärchen hier stehen haben
Smixx
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jan 2005, 16:55
Hi!

Meld dich dann mal, ob du sie gekauft hast und welche Erfahrungen du gemacht hast!

Vielleicht kannst du sie ja mal fotographieren, vielleicht kann ich feststellen ob sie aus derselben Reihe sind.

Gruß
André
ptielmann
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2005, 18:47
sodele, ich habe mich doch für die größeren entschieden. zur erklärung: es stand sowohl ein päärchen audioevent 4.1 (hat nix mit surround zu tun ) als auch 6.1 rum. beides sind 2-wege systeme mit identischer bestückung, die 4.1 sind kompaktboxen, die 6.1 standlautsprecher.
so, nun sind sie angeschlossen, allerdings über 4mm² stromkabel aus dem baumarkt (gabs zu den lautsprechern "geschenkt", wobei sie morgen gegen ernsthafte getauscht werden) und spielen sich ein. was ich bisher sagen kann: höhenlastig, kalt, steril aber auch sehr sauber. ich hoffe, etwas wärme kommt noch durch die anderen kabel rein. ansonsten schiebe ich es mal auf meinen 676, der nunmal auch keine röhrige wärme liefert
Smixx
Stammgast
#7 erstellt: 10. Jan 2005, 16:02
Hmm, also höhenlastig waren die, die ich gehört habe nicht.

Ich war bei denen davon beeindruckt, dass sie es unglaublich gut hinbekommen haben, ein paar Bässe und Tieftöne zu erzeugen, die vielleicht nicht besonders laut waren, dafür aber richtig im Raum lagen. Ich hatte immer so das Gefühl: "oh ja mehr davon" *g*.
Wenn du's irgendwie hinbekommst, dann lad doch mal ein Pic hoch, würd' gerne wissen, ob wir über die gleiche LS sprechen.

Gruß
André
ptielmann
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2005, 18:56
maile dir welche ... moment
ptielmann
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Jan 2005, 19:08
zum thema fehlende bässe: sie sind schon da, und genau wie du sagst, nicht laut, dafür aber schön im raum liegend ... schwer zu beschreiben.
insgesamt muss ich mich wohl auch erstmal "einhören".
der umstieg von billigboxen mit eingebauter loudness-funktion auf wirklich ´"sauber" klingende lautsprecher ist doch schwieriger als gedacht

anbei: ich hab unter "verstärker" mal eine frage zur klangfarbe meines amps gestellt, vielleicht ist es auch die kombination aus beiden, die noch nicht 100% meinen geschmack trifft ...
ptielmann
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Jan 2005, 19:11
wobei ich mich auch hier wieder korrigieren muss ...
was ich höre gefällt mir schon sehr sehr sehr gut, sonst hätte ich sie nicht gekauft. allerdings fehlt mir ein kleiner "punch" im bassbereich ...
hm ... vielleicht sollte ich einfach einen aktiven sub dazu tun, wenn ich unbedingt lauten tiefbass will
Smixx
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jan 2005, 19:59
Habe mir das Foto angesehen. Es scheint sich tatsächlich um die Serie zu handeln, die ich auch gehört habe.
Allerdings war der LS, den ich meine noch ein Stücken größer. Er hatte zwei Tief/Mitteltöner. Das erklärt wohl auch, den Grund dafür, dass die von mir angesprochene Box wohl noch ein bisschen voller klingt.
Das Furnier scheint exakt das gleiche zu sein. Auch die typischen Ecken, und der Bassreflex-"Schlitz" waren genauso. Kurzum es ist die gleiche Box in einer etwas kleineren Version.
Da hast du jedenfalls keinen Mist gekauft, da kannst du dir sicher sein. Wie du schon ganz richtig schreibst, muss man sich erst mal an den Klang von "richtigen" Lautsprechern gewöhnen.
Das Stromkabel würde ich da wirklich auch mal tauschen. Für den Anfang würde ich dir ein Lautsprecherkabel mit min. 2,5qm Querschnitt empfehlen. Du kannst natürlich auch gleich was richtig ordentliches kaufen. Da gibt's ja diverse Firmen. Oehlbach, Viablue...
Ah, ich lese gerade, dass du nen Pioneer hast?? Gut *lol*, zumindest ich fand Pioneer schon immer ein bisschen "höhenlastig"!, das kann ich bestätigen. Das Gerät habe ich jedoch noch nicht gehört.
Smixx
Stammgast
#12 erstellt: 10. Jan 2005, 20:05
Ach noch was!

Ich seh' gerade, dass du da Steinfußboden? Fliesen? Gar Marmor? hast. Da ist das mit den Höhen natürlich sowieso so ne Sache. Bei Teppich ist man deutlich besser dran, der "verschluckt" nämlich ordentlich Höhen. Also mir ist klar, warum es so hell klingt...

Früher, als ich noch nicht so Hifi-Fanatisch war, hab ich auch häufig den Bassregler mal ein bisschen weiter aufgedreht, oder dauerhaft mit Loudness gehört. Das verfälscht natürlich das Klangbild.

Du wirst wahrscheinlich beobachten, dass dir viele Stücke, die du früher häufig gehört hast, nicht mehr so gut gefallen. - Dafür aber andere besser gefallen.

Vielleicht findest du ja irgendwo noch einen geeigneten Verstärker.
Was für nen CD-Spieler hast du eigentlich?
Hast du auch vor, die ein Heimkino-Set aufzubauen?
ptielmann
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Jan 2005, 20:28
nein, kein stein, irgendein scheussliches plastik, das mein vormieter hinterlassen hat ... aber noch ein grund mehr, irgendwann mal teppich zu legen
habe mir heute auch 2,5er kabel geholt, ich muss aber zugeben, den unterschied höre ich nicht.
cd-player ist ein philips cd 920.
verbunden sind cd-player und verstärker durch ein white stream kabel von hama, für knappe 14€ wohl ziemlich gut und definitiv ausreichend.
zum thema heimkino, ne, hatte ich eigentlich nicht vor derzeit. deswegen hab ich mir ja lieber ordentliche standboxen gekauft und kein schlechtes surround set aber klar, ich hab natürlich den dvd-player an der anlage mit drann und lausche auch ab und an den klängen eines films
basilaia
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Jan 2005, 17:41
Hallo !
Der erste Gedanke ist meist der Richtige, so heißt es doch. Deine Beschreibung des Klanges trifft den Nagel auf den Kopf. Ich habe die Standlautsprecher 8.1 , sind riesig von der Wattzahl. Habe die Lautsprecher an einem alten Kenwood KR- 1000 angeschlossen, wo ich deine BEurteilung bedenkenlos teilen kann. Jetzt laufen die Boxen an meinem Onkyo TX - 8500 , der Klang ist bedeutend besser geworden.
Da ich aber nur Laie bin, und mich vielleicht erst daran gewöhnen muß, meine Onkyo MK 90 II aus den 70er Jahren klingen voller, tiefer, bei weitem nicht so kalt, aber auch nicht so klar bei extrem hoher Belastung, wie die Audioevent.
gaandy
Neuling
#15 erstellt: 23. Jan 2005, 19:30
Hallo,

bin gerade über eure Forenbeiträge gestolpert.


also

ich habe die audioevents 4.1 an meinen Becker-Röhrenmonos und berichte einfach mal von meinen Erfahrungen:

Standardverkabelung: auch eher kalt, ungeheuer präzise + leicht höhenlastig

nach upgrade auf hochwertigere Lautsprecher- + Netzkabel:


hier kam die Überraschung: warme Mitten vervollständigten
den Gesamteindruck zu einem sehr schönen, vollen Klangbild

- ich Liebe es

allerdings: auch hier fehlt der "letzte kleine "punch" im bassbereich, den ich über kurz oder lang durch einen aktiven sub Nachrüsten werde.

Gruß Andy
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was der Verkäufer empfiehlt
Nightwar am 20.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  7 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
the_reaper am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 15.06.2012  –  8 Beiträge
kann das sein?
josh am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  6 Beiträge
HT an einer Box viiieel zu leise, aber noch hörbar - was kann das sein?
Jesaja am 27.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  8 Beiträge
Was ist das für ein (Lautsprecher?) Teil?
d0um am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher von der Firma Davis
mocoer am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  3 Beiträge
Kann ich Lautsprecher verwenden, die nicht von der gleichen Marke stammen, wie mein Subwoofer?
Allacaya am 15.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  4 Beiträge
Die neue Heco Elan was taugt sie wirklich?
Feinklang am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  29 Beiträge
Ich brauche auch neue Boxen!
maishalein am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  6 Beiträge
Was sind das für Lautsprecher?
chris9n am 11.11.2011  –  Letzte Antwort am 11.11.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.197