Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher im Eigenbau!

+A -A
Autor
Beitrag
joefaser
Neuling
#1 erstellt: 20. Jan 2005, 20:24
Hallo!

In diesem bereich bin ich ein absuluter "nobody" und deshalb würde ich euch bitten mir mal kurz und einfach zu erklären:

1) Bestandteile eines Lautsprechers (zweck der einzelnen Elemente)?
2) Grundsätzlicher Aufbau eines LS?

3) Was ist ausschlaggebend das ein LS wirklich gut ist?

Hoffe das sind nicht zu viele Fragen aufeinmal!

Danke

Joe
Ex_tangere_Frank
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jan 2005, 21:04
Bestandteile: Die Chassis zum Wanddeln von elektrischen Signalen in Schall. Im Volksmund auch Schallwandler genannt.

Frequenzweiche mit diversen Bauteilen zum Aufteilen der Musik in getrennte Frequenzbereiche für Bässe, Mitten und Höhen.

Grundsätzlicher Aufbau: Das elektrische Eingangssignal wird in der Frequenzweiche zerlegt und an die einzelnen Chassis weitergeleitet. Jedes Chassis hat seinen festen Arbeitsbereich und strahlt den dazugehörigen Schall ab.
Dieses Frequenzgemisch gelangt zum Ohr und fertig is.

Es gibt viele Wege zum wirklich guten Lautsprecher.
Außerdem kommt es auf den Einsatzbereich und auch auf Philosophien an. Zu dieser Frage können 1000 Leute, 1000 verschiedene Antworten geben.
Ich habe zwar meine eigene Philosophie, die ich aber niemandem aufdrängen möchte. Da ist jeder seines Glückes Schmied.

Kauf dir nen gutes Buch.
joefaser
Neuling
#3 erstellt: 20. Jan 2005, 21:10
Ist es von Vorteil wenn das Gehäuse aus Holz ist?
Volumen?
Gehäuse aus Metall?

in welche Richtungen verändern diese Umstände das das Qualitätsnivou?

Dämmung? Warum?

lg
Joe
lens2310
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2005, 21:35
Holz hat allgemein gute Dämmeigenschaften. Metall ist bei größeren Gehäusen nicht empfehlenswert (Glocke)und schwingt dann mit.
Die "Bedämpfung" ist nötig, damit eventuell in die Box abgestrahlte Mitteltonanteile nicht durch die Tieftonmembran wieder nach außen dringen. Diese sollen also im Gehäuse vernichtet werden.
Eine "Dämmung"(Bitumenplatten oder ähnliches) soll verhindern, das Schall durch die Gehäusewände nach außen tritt. Nicht zu verwechseln mit der Schalldämpfung.
Das Volumen muß auf das Basschassis abgestimmt sein.
Ein guter Lautspreche setzt auf jeden Fall gute Chassis voraus. Man kann mit guten Chassis eine schlechte Box bauen, aber garantiert mit schlechten Chassis keine gute Box.

Eckhard


[Beitrag von lens2310 am 20. Jan 2005, 21:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Widerstand eines LS - jetzt mal allgemein
Kornsaenger am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2008  –  17 Beiträge
Einfluss der Größe eines Lautsprechers
nabla94 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  51 Beiträge
Was sind das für LS?
lynx05 am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  3 Beiträge
Rauschen beim Hochtöner EINES Lautsprechers?!?
ralmicha am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2004  –  6 Beiträge
Funktionsweise eines Lautsprechers
HiFiMorpheus am 12.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  3 Beiträge
Unterschiede 3 oder 2 Wege LS?
spartain am 15.12.2008  –  Letzte Antwort am 15.12.2008  –  2 Beiträge
Was ist das für ein LS Hersteller?
Renfordt am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  3 Beiträge
Lautstärke eines Lautsprechers reduzieren
HappyMax am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  18 Beiträge
Audiosignalwiedergabe eines Lautsprechers
noisehammer am 14.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.04.2004  –  3 Beiträge
[B&W CDM 7] Fragen zu dem LS und Ersatzteilen
Oli28 am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038