Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


JM Lab Cobalt 816 S vs Magnat Vintage 650 vs B&W 603 S3

+A -A
Autor
Beitrag
Mrs.Moe
Stammgast
#1 erstellt: 25. Jan 2005, 18:55
Hallo Leute hier sind anscheinend genug kompetente User vorhanden sodass ich mit meiner Frage sicher im richtigen Forum bin...unzwar will ich im Sommer meine derzeitigen Boxen (Magnat Vector 55) nach 6 treuen und klanglich absolut positiven Jahren in Rente schicken.Als neues Objekt der begierde habe ich die JM Lab Cobalt 816 bzw. die Magnat Vintage 650 ins Auge gefasst.
Da im Moment bei mir in Berlin keiner mir bekannten HiFi-Läden die eine sowohl wie auch die andere Box zum Probe hören aufgebaut hat, kommt ihr jetzt ins Spiel.
Ich wüßte gern ob jemand von euch Erfahrung in Sachen
Klangqualität bzw.Pro&Contra zu einen der genannten Boxen hat.
Laut Fachpresse sind beide ja in der Spitzenklasse angesiedelt und müßten eigentlich perfekt klingen....?!
Ich hoffe ihr könnt bischen Licht ins dunkle bringen!!!?


[Beitrag von Mrs.Moe am 25. Jan 2005, 19:16 bearbeitet]
TankDriver
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jan 2005, 21:12
Perfekt klingt kein Lautsprecher, das kann nur die Quelle (Instrument, Sänger usw.) selber.
Mrs.Moe
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jan 2005, 22:35
Ja ich meine ja auch nur im übertragenen Sinne mit,,Perfekt klingen,,....vorallem im verhältnis zu meinen derzeitigen LS
wildtal
Neuling
#4 erstellt: 26. Jan 2005, 17:22
hi mrs. moe,

am freitag sind meine cobalt gekommen, sie sind noch in der "einspielungsphase", aber ich bin hell begeistert. habe nur den kleinen sony ta-fe 370 als verstärker, aber die bässe kommen tief und trocken, die mitte sind transparent und die höhen nerven nicht.
das preis-leistungs-verhältnis ist für neue boxen top.
würd ich sofort wieder kaufen.

vergleich zur magnat hab ich allerdings nicht.

gruß jürgen
Mrs.Moe
Stammgast
#5 erstellt: 26. Jan 2005, 19:06
vielen dank für deinen beitrag das hört sich ja schonmal sehr gut an,da ich mir so ziemlich den von dir beschriebenen klangeindruck von meinen nächsten boxen erhoffe....
vorallem der bassbereich sollte knackig und präzise sein da ich das ja bereits von meinen vector 55 gewonnt bin!
Habe mir auch zusätzlich den testbericht von den boxen (cobalt 816 & vintage 650 aus der zeitschrift audio)nachbestellt um mal von der seite der fachpresse ein paar eindrücke zu sammeln.kannst dich ja nochmal melden wenn du von der ,,einspielphase,, sag wir mal in die ,,genußphase,, übergegangen bist wie gesagt vielen dank.


[Beitrag von Mrs.Moe am 26. Jan 2005, 19:07 bearbeitet]
Mrs.Moe
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jan 2005, 20:14
bin nach bischen surfen auch auf die B&W 603 S3 gestoßen und könnte diese evtl für ca 500 Euro bekommen was sagt ihr zur box?


[Beitrag von Mrs.Moe am 26. Jan 2005, 20:14 bearbeitet]
neo171170
Stammgast
#7 erstellt: 27. Jan 2005, 10:30
habe die B&W 603 mal hören können. Nach meinem Geschmack löst sich die Musik nur schlecht von den Lautsprechern, ganz im Gegensatz zu den Cobalt 816S, die IMHO in Ihrer Preisklasse (Straßenpreis Euro 800,-) unschlagbar sind! Für Euro 200,- mehr erhälst Du schon die kompakten 906 electra, die nochmal besser aufspielen als die cobalt. Wäre auch ein Gedanke wert!

gruß neo171170
Sytras
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2005, 11:08
Hallo Leute,

was kosten momentan die 816 und wieviel möchtest du für die Box max. ausgeben?

Beste Grüße

Sytras
Sytras
Stammgast
#9 erstellt: 27. Jan 2005, 11:20
So jetzt habe ich mich informiert:

Cobalt 816 ab gute 600 Euro
Cobalt 826 ab 700 Euro
Electra 926 ab gute 900 Euro

Ich finde den Preis der Electra mehr als Spitze wenn man bedenkt in welcher Liga (B&W 7er, KEF Qfive) diese mitspielen.


Grüße

Sytras
taubeOhren
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2005, 11:30
@Mrs.Moe


frag doch mal in Berlin bei folgendem Händler nach ... habe da mal 2h auf der Couch wegen eines Sub gesessen ...
Der "Chef" ... Herr Beer ist blind ... aber umso besser
auf den Ohren .... versuchs einfach mal


http://www.horch-und-guck.de/index2.html


Gruß
taubeOhren

Kann übrigens die Electra 926 nur empfehlen ... gibts neu wohl schon um die 949,- (Stück)
Mrs.Moe
Stammgast
#11 erstellt: 27. Jan 2005, 15:55
hallo "taubeOhren" hab deinen link sofort besucht und werde mich mit den leuten mal in verbindung setzen...leider steht in derer beratungsliste weder jm lab bzw.magnat aber wird sich ja am telefon klären..

-zu Sytras...
mit dem preis für die cobalts kann ich nur zustimmen derartige qualität für 800euro das paar! findet man wohl nicht so schnell wieder...aber genau wegen dem preisleistungsvererhältnis bin letzendlich auch auf die vintage 650 aufmerksam geworden (ca 700 euro/paar) und Audio bewertete diese mit 77 Pkt und ist in der Spitzenklasse vertreten,weiß halt nur nich wie sie klingen hab bisher jedenfalls viel gutes über jm labs hochton und mitten qualitäten gelesen

ps meinst du 600euro/paar oder box?? wenn paar wo hast du sie gesehen??


[Beitrag von Mrs.Moe am 27. Jan 2005, 15:58 bearbeitet]
Sytras
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2005, 21:15
Nein, ich meine Stk.
Für 300 Euro pro Stück bekommst du höchstens gute Regalboxen!
Unter 600 Euro pro Stk würde ich nicht kaufen - Qualität hat seinen Preis!

Schau mal unter www.hifinesse.com die haben ein JMLab spezial zu gewaltig günstigen Preise!

Auf die Magnat bin ich auch schon aufmerksam geworden - habe den Testbericht schon gelesen - nur viele halten von diesen nichts - sollen "verrufen" sein

Melde dich bei mir wenn du beide hören konntest!

Besten Dank im Voraus und Grüße

Sytras

PS: Was wirst du jetzt machen?
Mrs.Moe
Stammgast
#13 erstellt: 27. Jan 2005, 22:13
Tja gute frage.. es hat bisher ja noch keiner ein statement zur vintage 650 gegeben und das magnat in diesem forum eine schwere stellung hat,ist mir auch schon aufgefallen..obwohl ichs nicht nachvollziehen kann (bin bisher absolut zufrieden gewesen)und das soll nich heißen das ich nicht anspruchsvoll bin, ganz im gegenteil und wie gut boxen klingen können hab ich bei meinem vater gehört der die b&w nautilus 805 hat.. tja aber wie gesagt ich hab keine ahnung, werde jedenfalls die tests studieren und dann abwägen, vielleicht ergibt sich ja auch in de zwischenzeit eine hör gelegenheit... ps danke für dein beitrag
Mrs.Moe
Stammgast
#14 erstellt: 05. Feb 2005, 11:10
Also leider konnte ich bisher immernoch keinen Händler in meiner nähe auftreiben der die Boxen (Vintage 650 bzw.cobalt 816)aufgebaut hat.Dafür konnte ich jetzt intensiv die Infinity Beta 50 probehören,als vergleich stand ihr die Quadral Platinum 620 zur Seite)
Also ich war vom Fleck weg begeistert von der Spielfreude und vorallem der superbem Raumabildung der Infinity.Die Quadral klang zwar auch gut aber war mir ne Spur zu nüchtern und vermochte es auch nicht sich gegen die Infinity im Grundtonbereich auch nur ansatzweise durchzusetzen!
Als Refernz-CD diente mir die "Pink Floyd -Anniversary Edition" die nochmals "Digital" überarbeitet wurde und einen perfekten Klang (vorallem Tiefenstaffelung,Räumlichkeit und Details bietet).Diese CD hab ich auch schon auf der Nautilus 805 meines Vaters gehört-(is aber leider nicht meine Preisklasse,will mit neuem Receiver und Front LS max.1500Euro ausgeben)- und dieser Klangeindruck dient mir bis heut als Referenzklang.Die Infinity kam dem sehr gut entgegen, wenn auch natürlich nich richtig vergleichbar da die B&W ihre eigen Klangcharakteristik hat.Aber trotzdem auch das Bassfundament,nie aufdringlich übertrieben aber immer präsent und das Hochtonsystem hat sich auch sehr gut angehört,feinste Details hat sie perfekt abgebildet und hatte sich auch nie als Nervig oder ähnliches erwiesen.
Ich glaube da die Beta 50 auch schon für ca. 650Euro das Paar zuu bekommen sind und wenn ich jetzt in nächster Zeit keine Vintage oder Cobalt 816 zu hören bekomme - kann mich ja nicht nur auf die Tests verlassen - wirds wahrscheinlich jetzt Infinity werden.

MfG Mrs.Moe
twulf
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Feb 2005, 12:32
Hallo Mr.Moe,

die Vintage 650 laufen bei mir im Wohnzimmer und ich finde sie für ihren (Straßen) Preis recht gut.
Sie spielen mit recht sauberen Höhen und einem soliden Bassfundament. Die Mitten sind etwas "Vorlaut", stören aber nur im direkten Vergleich zu meinem Teufel m300/m4000 Trio.
Die Magnats sind recht genügsam was die Verstärkerleistung angeht und unkritisch in sachen Aufstellung. Allerdings sollte man sie gut vom Boden ent/ankoppeln.
Bei mir stehen sie mit Spikes auf Granitplatten und diese mit Gummidämpfern auf Stäbchen-Parkett.
Vorher haben sie im Tieftonbereich mächtig gedröhnt...

Der aktuelle Straßenpreis für die 650er liegt bei ca. 800€ - da kann man nicht viel falsch machen.
Allerdings kenne ich die Cobalt überhaupt nicht.

Gruß
Ralf
Roland04
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Feb 2005, 12:36
Hallo,
mein Tip wenn sie Dir vom Klang gefallen haben:
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=351563
Mrs.Moe
Stammgast
#17 erstellt: 06. Feb 2005, 21:36
Hallo danke für eure Beiträge und die Mühe um einen guten Preis in Erfahrung zu bringen!
Hab auch nach einen Versandshop gesucht und bin bei Hifi 24 gelandet.Die Jungs verkaufen die Beta 50(haben auch andere Marken)für 670Euro das genialste jedoch finde ich das wenn man sich die Boxen in einer ihrer echt weitverbeiteten Fillialen liefern läßt,man keinen Versand bezahlen muß!
Und zufälligerweise haben die in Berlin gleich 3 Stück davon!Sodass ich also -falls ich die Infinity nun nehmen sollte- einen Endpreis von eben 670Euro hätte.Und 670Euro für einen Klang der sich -so wie ich ihn fand- auch vor teurern Boxen nicht zu verstecken braucht finde ich einen sehr guten Preis....Mittwoch gehts zum endgültigen Probehören da ich in einem Saturnmarkt (mit seperaten, schließbaren Hörstudio) das ganze Beta Surroundsystem ,angeschlossen an Harman Komponenten entdeckt habe..dann werde ich den Boxen auch mal auf den "Filmtonzahn" fühlen.
Das gute is das da als Kokurrent, noch die B&W 603 S3 da steht..also melde mich wenns neues zu berichten gibt ...UND BITTE FALLS MÖGLICH NOCH MEHR INPUT ÜBER DIE VINTAGE 650 BZW.COBALT 816!!!!
Aslo kommt gut in die Woche..... prost
I.Q
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Feb 2005, 22:01
Hallo Moe

Ich kann Dir die JmLAB Cobalt 816 Jubilee nur empfehlen. Habe sie gegen einer Infinty Kappa 600 und Canton Karat 80 gehört. Die Kappa liegt ausserdem weit über der Beta 50. Die Cobalt spielte dermassen agil und spritzig, da mussten sich die Canton und Infinty für meinen Geschmack hinten anstellen. Der Bass war ebenfalls die wahre Freude, spielte zwar nicht so tief wie bei der Kappa, aber sehr knackig. Die 816 Jubilee gibts für 800 EUR bei Hirsch-Ille. Schau mal nach!

Gruss Frank
Med0r
Stammgast
#19 erstellt: 15. Feb 2005, 17:31
Und diese 800 Euro sind die Paarpreise!!!
Hab mir die Jm-Lab Cobalt 816 Jubilee auch vor kurzem zugelegt und bin in soweit auch zufrieden mit denen. Man merkt nur, dass sie wirklich bei etwa 40 Hertz aufhören. Subwoofer, finde ich, sollte da schon sein.
Welchen Subwoofer könnte man denn in der Preis bzw. "Güteklasse" empfehlen?


[Beitrag von Med0r am 15. Feb 2005, 17:31 bearbeitet]
I.Q
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Feb 2005, 19:17
Einen Sub für Stereo ?! Der Bass ist doch bei der Cobalt das Sahnehäubchen Hochwertiger Verstärker ist natürlich Pflicht!


[Beitrag von I.Q am 15. Feb 2005, 19:18 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo RC-L VS. JM Lab Cobalt 816 Jubilee
TankDriver am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  11 Beiträge
JM LAB vs Canton
Filip am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  8 Beiträge
JM Lab Cobalt 816 Aufstellung?
Marc-Andre am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung: JM LAB Cobalt 816 S - kaufen oder nicht???
jazzmanrules am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2004  –  16 Beiträge
JM Lab Elektra 936 vs B&W Nautilus 803
master_328 am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  14 Beiträge
JMlab cobalt 816 jubilee vs. "s"
drafi am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 05.07.2005  –  13 Beiträge
Kef Q1 vs. Warefedahle Diamond 9.3 vs. Focal Jm Lab Chorus 707 S
man_in_black am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  6 Beiträge
jm lab cobalt 816 in 20qm WZ ?
kappa_5 am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  3 Beiträge
Hochtöner fällt aus - JM Lab Cobalt 816
niewisch am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.06.2008  –  3 Beiträge
JM Lab Cobalt 816 Jubilee und Spikes
matrix3 am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Focal
  • Quadral
  • Infinity
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.155