Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage besser als MEINE!?!

+A -A
Autor
Beitrag
Freakfish
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 06. Jun 2003, 10:47
Hallo alle miteinander,
am vorherigen Tag besuchte ich einen Kollegen, der sein neues Zimmer bekommen hatte und die alte Anlage
seiner Schwester noch dazu bekommen hatte. Es ist eine AIWA Kompaktanlage mit 2 * 100 Watt DIN bzw . 2x120 Watt RMS,so
steht es auf jeden Fall auf der KA drauf. Angeschlossen sind daran zwei Regallautsprecher mit jeweils einem 20 cm
Tieftöner und einer normalen Hochtonkalotte. Wirkungsgrad etc. weiss ich aber nicht genau,auf jeden Fall nicht
das Beste.
Als er dann ein RnB Stück reinhaute, hat mich der Bass ganz schön heftig überrascht, sehr tief und weich
und vor allem sehr laut?!? . Komischerweise schaffe ich es nicht so einen Bass zu erzeugen, obwohl ich, wie ich finde, weitaus besser
ausgstattet bin, wie mein Kollege.
Hier meine Anlage:

Amp: Sony Str DE 245(alt besitzt aber schon analoge 5.1 Eingänge)
Front LS: Magnat Motion 144
Center LS: ARCUS aus einer unbekannten serie(Bestückt allerdings mit 2*180mm MACHt DRUCK)
Rear LS: Canton LE 103
Subwoofer: Magnat Alpha 30 A

Bei mir herrscht so eine art Kickbass im Zimmer. Es vibriert zwar alles schön im Zimmer, aber es gibt nur in
bestimmten Bereichen in meinem Zimmer einen weichen schönen Bass. Kann das an dem viereckigen Raum liegen??
So dass sich die Frequenzen überlagern und so Min und Maximums entstehen. Oder auch am dünnen Holzboden? Der
Bass ein Stockwerk tiefer, ist lauter als oben im Raum. Das ist sehr merkwürdig. Mit dem Klang der Höhen und Mitten bin ich einiger-
massen zufrieden, oder muss ich eine Komponente austauschen?
Durch Rumschieben der Lautsprecher habe ich es schon probiert, habd auch auf meinem Bett einen einigermassen guten Bass hinbekommen....
ganze Sicht flattert .
Ich möchte aber im ganzen Raum einen Bass haben wie in den Ecken, tief und Laut, kann ich das irgentwie erreichen???
Oder muss ich auf nen Wohnungswechsel warten oder neue Komptonenten kaufen?

Please Help

Freakfish


[Beitrag von Freakfish am 06. Jun 2003, 12:56 bearbeitet]
Alex8529
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 06. Jun 2003, 10:53
Please Help

Freakfish


Hallo F-Fish,

wenn das Dein Deutschlehrer lesen würde, wäre Dir bestimmt nicht mehr zu helfen
Freakfish
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jun 2003, 10:59
Hi Alex,

Ich habe den Artikel in 3 Minuten runtergerattert und da achte in net auf Kommas oder so, ich tippe einfach das, dass mir grade in den Kopf kommt. Ich hab keine Lust ne halbe Stunde an diesen einen Text zu hängen.Muss ich hier schon etwa auf die Rechtschreibung enorm achten?Ist das so wichtig???

Freakfish

PS:ich stehe Deutsch übrigens 2
Freakfish
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jun 2003, 11:04
Jetzt einigermassen Zufrieden Herr Alex
Werner_B.
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2003, 11:07
"PS:ich stehe Deutsch übrigens 2"

Dann kannst Du weder in Bayern noch in Baden-Württemberg wohnen

Übrigens habe ich schon häufig nicht auf Beiträge/Fragen geantwortet oder versucht zu helfen, weil es so wirr war, dass ich es nur mit Mühe verstanden hätte. Wer Hilfe sucht, sollte anderen, die helfen würden und wollen, nicht noch zusätzliche Hürden einbauen. Anders formuliert: Du veschiebst díe Mühe, ein sauberes Verständnis des Problems zu erlangen auf den Leser und potentiellen Helfer. Das ist bequem und rücksichtslos.

Allerdings war Dein Text jetzt zum grösseren Teil noch verständlich für mich.

Verwende mal die Suchfunktion mit Stichwort "Raummoden", dann solltest Du hier Aufklärung finden.

Gruss, Werner B.
Alex8529
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Jun 2003, 12:26
"PS:ich stehe Deutsch übrigens 2"

Dann kannst Du weder in Bayern noch in Baden-Württemberg wohnen


LOL, haben die nur schlecher 4 ??
Alex8529
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 06. Jun 2003, 12:34

Jetzt einigermassen Zufrieden Herr Alex



Lieber FreakFish,


es geht nicht um Komma oder Punkt, das paasiert mir doch auch oft,(KOMMA) und wird von fast allen akzeptiert.

Lies doch mal selber, vielleicht kummsde selber druff

Beispiel vom alten Text: "...von der Schwester vererbt..."


Frank


PS: die neue Version ist fast Klasse

PPS: da fremde Menschen das lesen, und eventuell auch noch fachliche Fehler vorhanden sind,
entsteht eben der Eindruck, welcher nicht entstehen sollte
Werner_B.
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2003, 12:36
"LOL, haben die nur schlecher 4 ??"

Die hätten tatsächlich schlechter 4 bei dem Stil und der Rechtschreibung.

Ich habe mich früher in meiner zarten Jugend ja auch mit Nachhilfe armen Schülern angenommen, die von jenseits des Weisswurschtäquators in den sonnigen Süden umgezogen waren, um sie auf ein unter ziviliserten Völkern akzeptables Bildungsniveau zu bringen ...




Schluss jetzt des Lästerns, Werner B.
Freakfish
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 06. Jun 2003, 13:01
Was ratet ihr mir denn??
Warten bis auf einen Wohnungswechsel?? Dauert auch noch höchstens ein Jahr,da ich dann auf Grund von meinem Elektrotechnik Studium an der Fachhochschule in die Nähe von Gelsenkrichen ziehen werde.
Oder kann ich irgentwie günstige Maßnahmen ergreifen um das Klangbild zu verbessern?Oder einfach abwarten, bis die neue Wohnung bewohnbar ist?

Freakfish
Alex8529
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Jun 2003, 13:06
Hallo FreakFish,


also wenn Du einigermassen damit leben kannst, würde ich an Deiner Stelle warten.

Frank
Oliver
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Jun 2003, 13:22
Anstatt dir Rechtschreibregeln um die Ohren zu hauen rate ich dir folgendes:
Versuche mal, wenn möglich, die Lautsprecher an eine andere Position zu stellen. Evtl. kannst du auch Möbelstücke (Sofa) etwas verschieben und dadurch einen besseren Klang bekommen.
Werner_B.
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2003, 13:26
Das rate ich Dir, was ich schon geschrieben hatte:

"Verwende mal die Suchfunktion mit Stichwort "Raummoden", dann solltest Du hier Aufklärung finden."

Und da wirst Du u.a. auch Tips finden zur Aufstellungsoptimierung, wie Oliver zurecht schreibt.

Ansonsten wäre noch Stichworte wie "Helmholtzresonator" zu nennen, um die Raumakustik in den Griff zu bekommen.

Oder eben warten bis zm Wohnungswechsel. Besser wären im übrigen 5 identische LS plus Sub, nicht dieses Mischmasch verschiedenster LS. Das Hauptaugenmerkung dürfte aber Deiner Beschrebung nach auf die Raumakustik zu legen sein.

Gruss, Werner B.

Gruss, Werner B.
Freakfish
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jun 2003, 13:52
Danke Leute

Werd dann wohl noch ein Jährchen warten,mein Zimmer mit Helmholtzresonatoren zuzustellen habe ich keine Lust und für mein sehr komplexes Zimmer Software wie Cara zu verwenden ist mir zu aufwendig. Das Herumschieben von Möbeln werd ich nochmal ausprobieren, ich bekomme sowieso bald ein schönes Päärchenbett(wenn es falsch ist,korrigiert mich), und da muss ich sowieso meine Möbel Hin- & Herschieben, denn anders ist es garnicht möglich von der Raumgröße gesehen.

Für eure Tips bedank ich mich herzlich

Ich werde mich nochmal melden, wenn ich in irgenteiner Form positive Ergebnisse erarbeitet habe.

MFG

Freakfish
!ceBear
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jun 2003, 15:50
Hi
Ich glaube ich kenne die Anlage die du meinst... hat wirklich en ordentlichten Bass. Aber im groß und ganzen ist der Bassbereich viel zu überzogen, klingt richtig unnatürlich. Aber im ersten Moment war ich auch ziehmlich überrascht.
chr0n0s
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Jun 2003, 16:22
Hi

Also ich denke das deine Anlage schon jede Kompaktanlage wegzockt, aber du hast in meinen augen einen Fehler gemacht, und zwar für front center und rear jeweils verschiedene boxen paare gekauft, da unterschiedliche boxen auch grundsätzlich anders klingen vermischt sich auch der Sound zu einer eher breiigen Masse statt zu einem harmonischen Klangfeld,

im stereo betrieb hast du z.b. einmal die magnat motion serie als speaker und den alpha als sub, ich denke wenn du bei einer serie geblieben wärst, wärst du besser beraten, statt boxen zu mischen (den fehler hab ich leider auch gemacht, teufel set aber jbl sub)
aber dennoch den effekt das kompaktboxen erstaunlich gut klingen kenne ich. meine eltern haben auch so ne kleine awai anlage und als ich das erstma ne cd drauf laufen gelassen hab, hats mich auch überrascht wie gut die dinger klingen. aber die gleiche cd in meiner anlage gab dann wieder grund zur beruhigung, denn es klingt alles viel harmonischer, sauberer und natürlicher als bei kompaktanlagen mit mittelmäßigen soundchips.
!ceBear
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jun 2003, 10:11
Ich glaube kaum das das daran liegt. Es wird kaum Leute geben die Front LS und Sub vom gleichen Herstller haben.
SpaceCo
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jun 2003, 08:25
also ich würde schon sagen, dass die meisten leute ihre komplette anlagemit der selben boxenmarke bestücken. Ich hatte auch den effekt, dass ich mal verschiedene Boxen dran hatte, aber dann war der CEnter z.B. so viel lauter, dass man aus den Fronts sehr wenig gehört hat...
seit dem ich alles mit den gleichen boxen zugebaut hab, hört es sich wunderbar an!!
xavier_222
Stammgast
#18 erstellt: 11. Jun 2003, 16:54
ja denke auch das die meisten leute die boxen aus einer serie besitzen bis auf den sub der is egal
manu86
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2003, 23:10
@ freakfish:

Die selbe Feststellung musste ich leider auch schon machen... Die Kompaktanlage war eine 10 Jahre alte, damals 1400 DM teuere Sony-Kompaktanlage...
Aber bei den Kompaktboxen vermisse ich einfach die Räumlichkeit, aber die Basswiedergabe begeistert mich immer wieder!
Jazzy
Inventar
#20 erstellt: 12. Jun 2003, 08:48
Hi,
also ich habe noch keine Kompaktanlage mit ordentlichem Bass gehört.Technisch ist dies auch kaum möglich.Ihr verwechselt evtl. den überzogenen Bass um 100Hz,der Kompaktboxen oft eigen ist,mit gescheitem Tiefbass.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktlautsprecher besser als Standboxen!?
SteelRose am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 22.01.2003  –  7 Beiträge
Abhörmonitore besser als normale ?
arnOn am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  4 Beiträge
Warum klingen meine billigen Technics Boxen besser als hochwertige C1/150?
david304 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  11 Beiträge
Warum klingen meine billigen Magnat-Boxen besser als meine Infinity?
soundgooseA am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  13 Beiträge
Dreiweg immer besser als Zweiweg?
fotoralf am 06.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  3 Beiträge
Klipsch RF7 "besser" als RF5 ?
sound67 am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  5 Beiträge
alte Lautsprecher besser als neue.warum
bernd41844 am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  27 Beiträge
Canton Chrono 590SL besser als GLE 490.2?
mpi22hifo am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  25 Beiträge
Centrum(49,90?) besser als Klipschorn(14000?)?
puffreis am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  28 Beiträge
Pilot ST303 besser als Quadral Taurin MK3?
micha41 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Infinity
  • SEG
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.747