Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mein großer Geithain vs. ADAM-Test

+A -A
Autor
Beitrag
marek
Gesperrt
#1 erstellt: 13. Jun 2003, 17:21
Auf der Suche nach einer guten Abhöre für mein kleinses Homestudio
habe ich bisher als Sieger einen (natürlich aktiver) ADAM-Monitor
P11-A rausgesucht. Durch einen Tipp in dem Keyboardsforum wurde ich auf
die Firma Geithain aufmerksam gemacht.

Nun! Mein großer Geithain-vs-ADAM-Test ist jetzt endlich erledigt und
jetzt - für die, die es interessiert - mein kleiner Bericht.

Man muss sagen, einen Händler zu finden, der ADAM führt, ist nicht
einfach, aber einen der Geithain vorführbereit hält noch viel, viel
schwieriger. Und wenn man beide in einem A/B-Vergleich hören will, ist
das schon fast ein Kunststück :-) Diesen Kunstück kann man jednoch bei
einen Händler in Taunusstein (bei Wiesbaden) erleben und deshalb an
diese Stelle noch einmal einen RIESEN VIELEN DANK an Herr Claus Bücher

http://www.clausbuecheraudio.de/

dass er mir diesen Test ermöglicht hat. Die ADAM P11-A wurden
freundlicherweise vom Reinhard (auch hier in Forum aktiv) von Hörzone
ausgeliehen.

Bei dem Claus kann man wirklich in aller Ruhe testen. Eines Tages als
ich bei dem Rausgehen auf die Uhr geschaut habe, habe ich mich
echt erschreckt, weil es schon 22 Uhr war :-) Ansonsten wird man da je
nach Vorliebe mit Tee oder Kaffee bewirtet.
Und was das wichtigste ist - man hat da wirklich sehr gute
Abhörbedingungen und man landet nicht in einem Kämerchen oder in einer
Ladenecke wie so bei vielen s.g. Fachhändler. Echt klasse!



Zur Sache:

Wie immer hatte ich ein sehr breites Spektrum an der (Test-)Musik
dabei - von Klassik (Chor + Orchester, Klavier, Cello, Orgel), alte
Musik, Jazz, Ethno, Pop und Rock, Elektronik, akustische
Instrumente + Gesang bis Dead Can Dance.
Die EQ an den Monitoren waren in der Werkseinstellung (RL 906) bzw.
auf Null (P11-A). Die Lautstärke wurde so engestellt, dass die beiden
gleich laut spielen. Abgehört wurde IMMER mit dem Kopf in der Mitte
zwischen Boxen (gleichseitiges Dreieck).

Um Euch nicht zu lengweilen - in fast allen Disziplinen und in allen
Musikrichtungen war Geithain RL 906 besser. Um die Sache kurz zu
machen - in zwei Fällen hatte ich den Eindruck, dass die
Detailauflösung bei P11-A ein Quäntchen besser war und in einigen
wenigen Fällen hörte ich den Gesang bei moderneren Sachen ein wenig
präsenter, mehr betonnt - vielleicht ein Buckel in der Mitte des
Frequengangs von P11-A? (auf die Daten von ADAM warte ich bis heute ;-)
Ansonsten war RL 906 ein klarer Sieger. Geithain klang vor allem viel
sauberer. Man hatte bei P11-A immer den Eindruck einer gewissen
Rauhigkeit. Die Impulse hat Geithain auch sauberer wiedergegeben.
Und was bei kleinen Monitoren immer ein Problembereich ist - nämlich
der Bass - wurde von Geithain mit Bravour gemeistert. Der Bass war
sauber, tief und vor allem mit Details! Das kann man aber nicht von
P11-A sagen. Der Bass war bei ADAM einfach matschig, es gibt in
einfach zu viel, das ist das Problem! Es hört sich zwar "fett" und
"angenehm" an und zum Musikhören ist das vielleicht ok, aber bei einer
Abhöre ist das kein vorteilhaftes Feature. Und was ich noch
verblüffender fand - bei einem Orgelstück mit sehr tiefen Bässen hat
P11-A nur kleine Spurreste von Bass abgegeben während der winzige
Geithain einen klar definierten Bass produziert hat.

Wenn es um Auflösung und Steroabbildung geht sind beide wirkich
klasse.


Nach meinem Test frage ich mich, WIE konnte der P11-A in dem
Keyboards-Test in dem Bassbereich SO GUTE NOTEN bekommen???
Nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht - P11-A ist ein guter
Monitor - perfekte Auflösung, sehr gute Stereoabbildung, super Mitten,
sehr gute Höhen aber ein matschiger Bass. Mein Kumpel (ein Musiker,
langjähriger Radiomittaerbeiter) sieht das mit dem Bass genauso.

Abschliessend muss ich aber sagen, dass die Unterschiede zwischen den
beiden gar nicht soooo gross sind, wie man es vielleicht vermuten
könnte. Auf jeden Fall ist der Unterschied zwischen P11-A und
z.B. Genelec 1031A oder Mackie HR824 viel, viel größer - kein Wunder
eigentlich, die zwei letzten sind eher gute HiFi-Boxen.
Es gab ein paar Fälle, wo ich wie wild zwischen RL 906 und P11-A
umgeschaltet habe und beim besten Willen kein einziger Unterschied
gehört habe. Wie gesagt - ein paar Fälle!

Wer also bereit ist, ein wenig über 1000 Euro pro Stück auszugeben, der
ist mit Geithain RL 906 bestens bedient. Aber für fast die Hälfte
kriegt man auch eine gute Qualität in Form von ADAM P11-A.
Für mich ist jedoch der Geithain ein Maßstab und ihn werde ich bald
kaufen.


Grüße

marek
Tantris
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Jun 2003, 17:38
Hallo Marek,

wie ich Dir schon geschrieben hatte: Den "Keyboards"-Test kann man absolut in die Tonne hauen, die haben einen so unendlichen Blödsinn geschrieben, das ganze liest sich für mich so, als hätte man keine Zeit gehabt, die Monitore wirklich zu hören/zu testen und stattdessen hat man sich einfach irgendwelche Klangbeschreibungen a la Hifi-Presse aus den Fingern gesaugt (Punktabzugen wg. "zu trockenem Baß", daß ich nicht lache).



Auf jeden Fall ist der Unterschied zwischen P11-A und
z.B. Genelec 1031A oder Mackie HR824 viel, viel größer - kein Wunder
eigentlich, die zwei letzten sind eher gute HiFi-Boxen.


Wie meinst Du das?

Gruß, T.
marek
Gesperrt
#3 erstellt: 13. Jun 2003, 21:51
Vielleicht sollte ich am Ende noch ';-)' dazuschreiben
Nun, in der Recordingkreisen ist 'HiFi' fast ein Schimpfwort.
Sowohl Genelec (1030, 1031) als auch Mackie HR824 klingen
(nicht nur für mich) einfach zu "schön" um als gute
Abhöre zu gelten. Ich weiss, dass besonders Geneles extrem
verbreitet und beliebt sind - trotzdem: für mich ist der
Klang zu verschönert und ich denke auf lange Sicht ermüdent.
Ist die Ekrlärung genügend? Hoffentlich ist hier niemand
beleidigt, wegen HiFi-Schimpfwort?

marek
Claus_B
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2003, 09:04
Hallo Marek,
erst mal vielen Dank für Deine lobende Worte,dies tut in diesen Zeiten einen Händler wie mir ,der nie sich um
Mainstream -Hifi gekümmert hat, am Samstagmorgen richtig gut.Marek, ich würde mir wünschen das viele Musikliebhaber so akribisch wie Du an die Sache heran gehen würden,dann macht es auch einen Händler viel Spaß.
Deinen Testausführung habe ich nichts hinzu zufügen,doch das die Adams eine hervorragender Lautsprecher fürs Geld ist und das es mehr Kollegen geben müsste die solche Produkte wie Geithain,Adams Ihren Kunden anbieten würden.
Dann käme vielleicht etwas mehr Bewegung in die Lautsprecherszene und man könnte mehr Anwender überzeugen,
das es noch etwas anderes gibt als die unsäglichen silberfarben Lautsprechersäulen(sog. Testsieger etc.),die ich mir persönlich noch nicht mal aufs Klo stellen würde.
Dank auch an Reinhard für die Möglichkeit die Adams zu hören.

Gruß

Claus
Alex8529
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Jun 2003, 09:22
Hallo Claus B,


entsprechend dem Konzil von 1172 ist Werbung in eigener Sache verboten.

dafür gibts 3 dieser Dings , LOL


Frank
Claus_B
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jun 2003, 10:01
Hallo Frank,

dan schlag mal nicht so fest.



Gruß

Claus
Holger
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2003, 10:06
Wo war denn da Werbung in dem Posting versteckt ?

Ich hab' nichts bemerkt.
Alex8529
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jun 2003, 11:38

Wo war denn da Werbung in dem Posting versteckt ?

Ich hab' nichts bemerkt.




man bist Du heut langsam, es war ein JOKE, Claus hats jedenfalls verstanden

Holger
Inventar
#9 erstellt: 14. Jun 2003, 12:52
Muss an der Uhrzeit gelegen haben - normalerweise schläft man um 12 noch an einem Samstag.

Ich war halt noch nicht ganz wach .
Alex8529
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Jun 2003, 12:58

Muss an der Uhrzeit gelegen haben - normalerweise schläft man um 12 noch an einem Samstag.

Ich war halt noch nicht ganz wach .



OK, schlaf weiter, LOL
marek
Gesperrt
#11 erstellt: 16. Jun 2003, 07:51
Hallo Claus!

>ich würde mir wünschen das viele Musikliebhaber so akribisch
>wie Du an die Sache heran gehen würden,dann macht es auch
>einen Händler viel Spaß.

Es freut mich wirklich so was zu hören und erlebt zu haben.
Schade, dass das nicht überall so ist.



Ich war doch auf der High End in Neu Isenburg (am
Samstag). Leider habe ich Dich nicht getroffen.
Dafür habe ich mit Herr Kiesler (für die, die
es noch nicht wissen - das ist der Gründer und das Gehinrn
von Geinthain) ein nettes Gespräch gehabt. Ein sehr netter,
älterer Herr. Habe sogar ein Erinnerungsfoto gemacht :-)


marek
martin
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Jun 2003, 09:20
Hi marek,

wie ich mich erinnere, wolltest Du auch eine K+H O100 (O110)
zum Testen heranziehen. Was ist daraus geworden?

Grüße
martin
Hörzone
Inventar
#13 erstellt: 16. Jun 2003, 09:48
Hallo Martin
kann ich auch beanworten...
daraus ist nix geworden, weil der Frankfurter K+H Händler wohl nicht in der Lage war das möglich zu machen.
Da hätte Marek nach München fahren müssen, dann hätte er bei mir alles zusammen hören können. Aber die Wege sind natürlich weit..
Gruß
Reinhard
marek
Gesperrt
#14 erstellt: 16. Jun 2003, 10:10
Hallo Martin!

Du hast recht, ich wollte, und will immer noch, die O110
testen. Leider stimmt es auch, was Reinhard sagt. Die
aus Frankfurt sind unfähig oder unwillig, die Monitore
zu besorgen. Ich habe da schon ein paar mal angerufen,
aber es hat nichts gebracht.
Mittlerweile wäre so ein Test fast nur pro forma, weil
ich nicht glauben kann, dass die O110 die RL 906 schlagen
könnten. Aber es wäre interessant auch die mal zu hören.
Wenn München nicht so weit wäre, würde ich schon längst bei
Reinhard an der Matte stehen! ;-)

marek
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mein 'Test' Dali Zensor 3 vs. Magnat Monitor Supreme 200 - komisches Ergebnis
Sergeant999 am 11.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  4 Beiträge
Aktiv vs Passiv - Das war der Test
HiFi-Tweety am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.04.2013  –  97 Beiträge
Geithain bei claus bücher-audio
einie am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  24 Beiträge
Standbox ME150 von ME-Geithain
M4Hero am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  8 Beiträge
Adam A7x + Sub oder Adam A8X
Infin1 am 26.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  3 Beiträge
Studiomonitore - Adam A5 vs. KRK RP5 vs. Alesis Monitor 1 MK2
ravecreator am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Tebsor Gamma von Adam
Toschimoto am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  2 Beiträge
Geithain ME25 => RL906. Kann der Wechsel wesentliche Verbesserungen bringen?
Micha1962 am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  8 Beiträge
Neumann KH 310 im Vergleich mit Focal SM9, Geithain etc?
anton888 am 22.02.2014  –  Letzte Antwort am 31.08.2014  –  14 Beiträge
Test Magnat Quantum 705 vs. Heco XT 701
Rufus49 am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.06.2015  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedruwank
  • Gesamtzahl an Themen1.345.274
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.366