Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

RC-L Lautsprecher zu schrill

+A -A
Autor
Beitrag
mapleshome
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2005, 07:46
Hallo,

ich habe ein Paar Canton Ergo RC-L Lautsprecher an meinen Denon 980R über DirectSource laufen. Mein Problem ist, dass die Lautsprecher schon ab mittlerer Lautstärke unerträglich schrill klingen, d.h. der Gesang wird einfach zu laut. Dies lässt sich auch nicht mit der Blackbox bzw. mit den Klangreglern am Verstärker korrigieren. Lediglich wenn ich den Foobar Equalizer am PC verwende und die Mitten gewaltig herausnehme, lässt sich die Musik einigermaßen laut hören. Nachdem ich so viel gutes über den Klang der RC-L gelesen habe, sollte dies eigentl. nicht an den Lautsprechern liegen? Kann es sein, dass der Verstärker klanglich nicht zu den LS passt? Hat jemand schon ähnliche Probleme gehabt (konnte mit Hilfe der Suchfunktion nichts ähnliches finden) bzw. eine Lösung gefunden?
Vielen Dank im Voraus ...


[Beitrag von mapleshome am 26. Mrz 2005, 08:32 bearbeitet]
Esche
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2005, 07:57
morgen

hast du den ls vorher probe gehört, oder einfach im net gekauft?

wie sind deine vorrausstezungen den ls aufzustellen, raumgröße, möblierung hörabstand....

was hattest du vor der rcl für ls ?

grüße (ab jetzt leider beim einkaufen)


[Beitrag von Esche am 26. Mrz 2005, 08:01 bearbeitet]
mapleshome
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mrz 2005, 08:23

Esche schrieb:

hast du den ls vorher probe gehört, oder einfach im net gekauft?


Nein, habe sie gebraucht gekauft und konnte sie leider nicht probehören.



wie sind deine vorrausstezungen den ls aufzustellen, raumgröße, möblierung hörabstand....


Der Raum ist ca. 30qm groß und nur an den Seiten möbliert. Hörabstand sind etwa 2,5m, wobei mir der Ton unabhängig vom Raum usw. zu schrill vorkommt bzw. unerträglich für langes lautes Hören ist. Im unteren Viertel des Lautstärkereglers fällt dies nicht so auf und ist teilweise ganz angenehm, da der Gesang hier besser zur Geltung kommt.



was hattest du vor der rcl für ls ?


Davor hatte ich 100 Euro Magnat Billiglautsprecher, also keine wirklichen Vergleich. Zudem ist der Verstärker ebenfalls neu.

Zudem sollte ich viell. anmerken, dass der Bass auch relativ schwach ist. Mit folgenden Foobar Equalizer Einstellungen klingen die Boxen recht "normal" :

-5 0 -2 -5 -6 -7 -8 -8 -8 -9 -10 -13 -10 -5 -4 -3 0 0

(www.nefkom.net/tt/rcl.feq)


[Beitrag von mapleshome am 26. Mrz 2005, 08:30 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Mrz 2005, 08:59
Hallo mapleshome,

ich würde einmal auf deinen Verstärker Tippen – der dann doch etwas
zu schwach für die RC-L ist – gerade, wenn du auch laut hören kannst.

Die von dir beschriebenen „Verzerrung“ bei hohen Lautstärken – hört sich
fast wie Clipping an. Da solltest du aufpassen und es lieber etwas leiser
angehen.

Leih dir doch einmal ein kräftigeres Exemplar aus.

Gruss
Robert
mapleshome
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mrz 2005, 09:25

Elric6666 schrieb:
ich würde einmal auf deinen Verstärker Tippen – der dann doch etwas
zu schwach für die RC-L ist – gerade, wenn du auch laut hören kannst.


Deshalb hatte ich eigentl. schon meinen alten Verstärker gegen den Denon ausgetauscht. Viell. kann sich jemand kurz die Daten anschauen und mir sagen, ob es wirklich an der mangelden Leistung liegt http://cgi.ebay.de/w...item=7501763652&rd=1

Was mich wundert ist, dass mit den o.g. Equalizer Einstellungen der Klang wieder i.O. ist, auch bei aufgedrehter Lautstärke?!

Ich würde jedoch lieber ohne Equalizer Musik hören, da ich nicht weiss, ob nicht irgendwelche Frequenzen verloren gehen bzw. wie weit sich der Song noch originalgetreu anhört.

Falls es nun wirklich an dem Verstärker liegen sollte, kann mir jemand einen passenden zu den Boxen empfehlen - natürlich sollte dieser auch nicht zu teuer sein


[Beitrag von mapleshome am 26. Mrz 2005, 09:27 bearbeitet]
Esche
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2005, 10:39
tag wieder zurück

nein, an dem vertärker liegt es i.m.o nicht. der hörabstand ist zu gering. 2,5 meter sind eher als min zu sehen.
wie weit sind die ls von einander entfernt?

hast du die ls auf dich eingewinkelt, d.h. schauen dich die menbranen an ?

das dir der bass zu schwach ist, kann eigentlich nicht sein, außer du bist car hifi fan.

die rcl ist schon ein neutraler ls im hoch-mittelton aber es gibt schlimmeres.
hast du teppichboden, oder einen anderen bodenbelag.

befindet sich hinter deinem hörplatz eine scheibe, wand ?

ein foto würde einen eindruck vermitteln !

grüße
mapleshome
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mrz 2005, 11:32
Ok, dann stelle ich mal ein Bild von meiner Aufstellung ein.

Die Boxen stehen ca. 20cm von der Wand, sind etwas eingewinkelt und "zeigen" auf die Hörerposition. Das Bild zeigt ca. 1/3 des Raumes.

Jedoch habe ich nicht wirklich große Möglichkeiten mein Zimmer umzustellen bzw. den Teppichboden herauszunehmen.
Ich kann mir eigentl. auch gar nicht vorstellen, das die räumliche Umgebenheit in meinem Fall so speziell ist, dass sich der Klang so gravierend verschlechtert.

Für Tips zur Verbesserung bin ich jedoch weiterhin dankbar...



[Beitrag von mapleshome am 26. Mrz 2005, 11:50 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:00
Hallo...ich würde mal sagen, mit Deiner Vorstellung liegst Du leider vollkommen daneben, denn die Raumakustik wird meist sehr stiefmütterlich behandelt und bietet doch eines der größten Potentiale zur Klangverbesserung...für mich direkt nach LS und Verstärker (meine persönliche Meinung )

Bei Dir sind sicher einige Dinge nicht optimal, dazu gehört in meinen Ohren die ungleiche Auftellung der LS mit unterschiedlichen Abständen zu den Wänden, die Fensterfläche dürfte, speziell bei der rechten Box einen deutlich negativen Einfluss haben! Meines Wissens ist auch die direkte Eckaufstellung wie bei der linken Box für die RC-L nicht ideal! Desweiteren stelle ich mir die Frage: Wenn Du in 250cm Hörabstand sitzt, worauf...rückst Du Dir den Drehstuhl zurecht? Eventuell ist die Sitzhöhe ein weiterer Knackpunkt, wobei ich den Hörabstand für einen LS wie die RC-L auch als zu gering ansehen würde!

Ich würde mal vorschlagen, Du liest Dich mal etwas in das AKUSTIK-Forum ein oder Du ziehst auch mal RC-L-Thread heran, dort dürfte fast alles geklärt sein oder von erfahrenen RL-L-Fans zu klären sein!

Grüsse vom Bottroper
mapleshome
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:16
@Take Two22

Erstmal danke für deine Antwort.

Ich habe mir schone einige Threads hier im Forum bezügl. der RC-L durchgelesen, bevor ich die Lausprecher gekauft habe. Bezügl. der Aufstellung habe ich leider nicht viele Möglichkeiten, da die LS nicht wirklich klein sind. Was Wandnähe und Eckaufstellung angeht, wirkt sich das ja eher auf den Bass aus (Wummern usw.). Mein Problem glaub ich sind jedoch die Mitten, soweit ich das aus den Equalizer Einstellungen interpretieren kann. Die Loudness Funktion am Verstärker bringt auch schon einiges an Klangverbesserung. Natürlich bin ich kein Experte und daher kann es durchaus sein, dass ich die Raumakustik unterschätzt habe und die Boxen ohne Equalizer nicht in meinem Zimmer zu verwenden sind.

Ach ja, bezügl. Drehstuhl und Hörposition: Das Bild zeigt ja nur 1/3 des Raumes, ab da wo das Foto gemacht wurde sitze ich normal
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:28
Hallo...rückwärtige Glasflächen können sehr wohl für einen überpräsenten Höhen- und Mittenbereich verantwortlich sein! Häng doch mal testweise Wolldecken vor die Fenster und hinter die LS, eventuell kann ein Vorhang seitlich neben den Türen helfen! Was hast Du denn im Rücken...stell doch mal ein Foto von der anderen Raumhälfte ein...ich denke mal über zu harte und stark reflektierende Wandflächen nach!
Selbst Pflanzen (größere Palme. Benjamini o.ä.) können Abhilfen schaffen!

Andere Möglichkeit...die RC-L ist schlicht nicht Dein Lautsprecher...aber ich würde zuerst mal das andere annehmen!

Grüsse vom Bottroper
mapleshome
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:40
Hm, also subjektiv würde ich sagen, dass mit dem Ton aus den Boxen einfach irgendwas nicht stimmt.

Daher hatte ich anfangs auf eine "Nichtverträglichkeit" der Hifi Komponenten getipt, d.h. unpassender Verstärker oder ähnliches.

Ich werde noch mal einiges bezügl. Raumakustik ausprobieren, wobei ich die Lausprecher anfangs schon in mehrere verschiedene Positonen gerückt habe, d.h. weg von der Wand, parallel usw. und es leider keine bemerkenswerten Verbesserungen gebracht hat.

Grüße, Martin

P.S. Der Raum geht einach noch 2/3 gerade nach hinten und schließt mit einer Betonmauer ab, keine weiteren Fenster.


[Beitrag von mapleshome am 26. Mrz 2005, 12:43 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Mrz 2005, 13:04
Hmmmmm...trotzdem mal den Raum umgestalten (testweise) und auch mal die Betonwand hinter dem Hörplatz entschärfen!

Weiterhin mal die RC-L's an eine andere Anlage anschließen, z.B. vom Freund ausleihen, unad dann mal eine erneute Analyse machen!

Grüsse vom Bottroper
Esche
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2005, 16:23
hi martin

war ein bisserl laufen, daher meine späte antwort.

meine vorredner haben ja schon fast alles gesagt, die raumakustik bestimmt meiner meinung 60% des klanges.

bei deiner aufstellung ist es nicht verwunderlich, dass die rcl spitz im hochton und flach im mittelton klingt.
die glasfront wirkt sich wie ein spiegel auf den hochton aus und verstärkt diesen durch reflexion deutlich.
der ls plärrt dich regelrecht an und klingt spitz. der seitenwandabstand ist viel zu klein und die schmale raumniesche wirkt wie ein horn mit schallführung. die rcl klingt gepresst und aufdringlich.

normal müsste der bass auch ordenlich wummer, aber dir ist er ja noch zu wenig, was ich eigentlich nicht verstehen kann.

wenn du einen gut gemeinten rat willst, verkauf die rcl, denn sie kann dort wo sie jetzt eingesetzt werden soll nicht ordentlich klingen. selbst mit akustikmaßnahmen bleibt die ls basis zu klein.

leider ist das wieder ein paradebeispiel, der den schlechten ruf der rcl unterstützt, obwohl dieser ls richtig eingesetzt, ordentlich spaß machen kann.

die rcl gehört in erfahrene hände und ist nicht immer das schnäppchen, das sie zu sein scheint. sie alte kappas.

schau dich nach kompakten alternativen um, wenn es dir unten im bass zu dünn ist, dann nenn woofer !

grüße
mapleshome
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Mrz 2005, 17:56
Danke erstmal für die vielen hilfreichen Tips!

Ich habe mir jetzt einfach mal die Boxen mitten in das Zimmer gestellt, d.h. weg von der Wand, Scheibe und Ecke. Klanglich hat sich zu meinem Erstaunen auch gleich einiges getan. Mit zunehmender Höhrerentfernung wird auch der Klang angenehmer. Leider kann ich die Boxen so nicht in meinem Zimmer stehen lassen und mit Hilfe des Equalizers klingen sie an ihrer alten Position ja auch nicht "schlecht". Was ich jedoch schade finde, dass ich das eigentl. Potential dieser Boxen nicht wirklich in meinem Zimmer ausschöpfen kann. Interessant wäre es die LS in einem akkustisch "optimalen" Raum zu hören um den Klang mit meinem Equalizer Setting zu vergleichen. Habe die Boxen bereits sehr günstig bekommen, daher wäre es schade sie wieder abzugeben...
Esche
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2005, 18:32
weil günstig = schlechter klang ok ?

grüße


[Beitrag von Esche am 26. Mrz 2005, 18:33 bearbeitet]
mapleshome
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Mrz 2005, 21:17

Esche schrieb:
weil günstig = schlechter klang ok ?

grüße


Das natürlich nicht, aber das versteht sich ja von selbst. Oder war das keine ernst gemeinte Frage?!
Wie gesagt, die Boxen klingen nicht schlecht, wenn ich den Equalizer am PC dazwischen schalte. Das was mich nervt ist nur das ich anscheinend nicht das Optimum an Klang aus den LS herausholen kann...
Bass-Depth
Inventar
#17 erstellt: 27. Mrz 2005, 00:19
Mein Denon bringt gemessene 200W an 4Ohm das ist allerdings immer noch nicht genug um die RC-L voll auszureizen...vor dem 2805 hatte ich einen alten AVR-900 mit 2x60W da war das Problem dasselbe wie du beschrieben hast...

LS kaufen ohne sie vorher probezuhören naja...aber egal,probiere bitte mal Raumakustisch bei dir so einiges zu ändern und stell die LS freier auf mindestens einen Meter von der Rückwand und einen halben von der Seitenwand...

An einer Laststabilen starken Endstufe sind mit der RC-L sehr hohe Pegel zu erreichen ohne das sie verzerrt,bitte achte einfach drauf das du nichts unter effektiven 200W an 4Ohm kaufst...

MfG,David
pitt
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 27. Mrz 2005, 00:38
Hi !

Benutzt Du den PC als Quelle ?

Evtl. könnte schon die Herabsetzung des Ausgangspegels ( zum Verstärker / Rec. ) im Soundkartenmenü des PC einiges bringen !! Was im PC einmal übersteuert ist kann kein Verstärker mehr reparieren, auch kein EQ .
Oder klingen die LS bei allen Quellen gleich schlecht (testen)??

mfg Pitt
mapleshome
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Mrz 2005, 14:05
Hallo nochmal zusammen!

Nachdem mein Zimmer in den obrigen Beiträgen akkustisch auseinander genommen wurde, habe ich meine komplette Anlage in den Keller gebracht und die LS weg von Ecken und Wänden platziert. Der Raum ist nun wirklich groß und es steht allerhand Zeug in der Gegend herum. Leider sind auch hier ab 1/4 Lautstärkeregelung die Stimmen zu penetrant und grell. Ich würde fast sagen, dass es sich noch schlimmer als in meinem Zimmer anhört, wobei ich nun keinen direkten Vergleich mehr habe.

Vielleicht sind auch hier die akkustischen Vorraussetzungen nicht ideal, aber langsam frage ich mich, was man alles machen muss um ordentlich Musik zu hören. Bitte nicht falsch verstehnen, ich möchte nicht den perfekten Klang, aber so wie die LS momentan klingen ist es unmöglich laute Musik zu hören. Um evtl. akkustische Probleme zu erkennen, habe ich erneut ein Bild von meiner Anlage angehängt (ist eigentl. ein Abstellraum, daher lasst euch bitte nicht von dem Chaos irritieren ).

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch das Bild noch mal anscheuen würdet, und mir sagen könnt, ob es immer noch an dem Raum liegt? Andernfalls würde ich mich nach einem neuen Verstärker umsehen ...

Gruß, Martin


@pitt

An dem PC dürfte es nicht liegen, da der Klang über den CD Player der selbe ist.



[Beitrag von mapleshome am 27. Mrz 2005, 14:10 bearbeitet]
Esche
Inventar
#20 erstellt: 27. Mrz 2005, 16:27
tag,

jetzt hör mal bitte auf uns zu verarschen, ehrlich, dieser aufbau ist so schrecklich anzusehen, niedrige däcke, fließenboden kahle wände. da hättest du den ls gleich im schwimmbad aufstellen können.
was soll die tür und die matratze an dieser position, richtiger unfug.

bitte lies dich einfach mal in hifi grundwissen ein, oder poste, dass du wirklich null ahnung von hifi hast und beschwere dich nicht, dass die ls scheiße klingen.

verkaufe die rcl und nimm die 100€ ls, ist besser angelegt.

das musste mal sein, die arbeit hättest du uns und dir sparen können.

manchmal muss man hart sein, bei so viel .....

grüße und überlege gut was du antwortest.
Belzebub69
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Mrz 2005, 16:35
Sorry, aber mehr als fällt mir dazu auch nicht ein..

Ohh doch.. für nen Hunni nehm ich sie doch glatt
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 27. Mrz 2005, 16:46
Hallo...sag mal, liest Du die Tipps und Hinweise, die Du von den anderen Usern bekommst auch...oder gehst Du zwischendurch zur Pommes-Bude, knallst Dir fix ne Curry-Wurst rein um nach der Rückkehr Dein nächstes Posting zu tippen??? Mann...mann...mann...

Wir posten Dir was von kahlen Wänden, harten Flächen und Glasflächen...und Du schleppst die LS ins "Schlachthaus"!
Du willst eine Antwort??? "JA, ES LIEGT AN DEM RAUM"!!!

Falls Du glaubst, die RC-L ist schlicht ein sch... Lautsprecher solltest Du mal im RC-L Thread posten!

Falls Du glaubst, die LS sind defekt...lass die RC-L von einer Fachwerkstatt überprüfen!

Falls Du glaubst, es liegt am Verstärker, leih Dir einen anderen Amp. aus!

Kopfschüttelnde Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 27. Mrz 2005, 16:47 bearbeitet]
ptfe
Inventar
#23 erstellt: 27. Mrz 2005, 16:52
@mapleshome

Bevor Esche vollkommen zurecht und dir der Belzebub69 deine RC-l`s für´n Hunni entführt----> ab in den Forumsbereich "Akustik" und klicke Dich erst mal durch den Post:"Lesenswerte Grundlagen der Raumakustik".

Wenn Du dich schlau gemachst hast, erübrigen sich viele Fragen von selbst !


cu ptfe
electra_my_dream
Stammgast
#24 erstellt: 27. Mrz 2005, 16:57
@Esche:
Wobei niedrige Decke nicht gleich etwas Schlechtes ist.
Bei den anderen Sachen werde ich dir wohl zustimmen müssen.
mapleshome
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 27. Mrz 2005, 17:36
Ok, ich werde versuchen mich bezügl. Akkustik mal schlau zu machen. Aber ganz unkommentiert möchte ich diesen Thread nun auch nicht verlassen. Da ich neu in dieser ganzen Hifi Sache bin, versuche ich nur eure Kommentare zu interpretieren. Für mich hieß das, weg von Ecken und Wänden, keine Glasflächen und größerer Raum.

@Esche

Alles was in diesem Raum steht, steht und stand dort bevor ich die LS aufgestellt habe. Die D"e"cke ist nicht ausgergwöhlich niedrig, oder wohnst du in einem Schloss. Aber persönl. zu werden, darauf habe ich jetzt keine Lust...

@Take Two
Hm, was soll ich sagen... besser nix, oder: gut das es der Raum ist, dann brauch ich ja keinen neuen Verstärker ... Ich geht jetzt erst mal ne Currywurst essen, bis später ...
Ach ja,wann soll ich gemeint haben,dass die RC-L nicht gut klingen? Gerade weil ich denke, dass es nicht an den LS liegt, habe ich in diesem Forum nach Lösungen gesucht!

@ptfe
Ich denke dies ist ein Forum in denen Fragen gestellt werden können. Da ich gedacht habe es könnte an den Komponenten liegen, ist dieser Thread entstanden...

So, das wars eigentl. schon was ich noch zu schreiben hatte. Ich erwarte keine konstruktiven Antworten mehr, daher danke für die anfänglichen Ratschläge...


[Beitrag von mapleshome am 27. Mrz 2005, 17:38 bearbeitet]
Bass-Depth
Inventar
#26 erstellt: 27. Mrz 2005, 17:37
Ich will jetzt auch gar nicht mehr auf ihm herumhacken aber echt das gibt's fast nicht...nur so die RC-L muss gut und in einem ausreichend bedämpften Raum aufgestellt werden...dann kann sie keiner als schlecht klingend bezeichnen und wenn schon,dann muss irgendein Part der Anlage gewaltig was haben oder die Ohren haben was.

Also ich würde die RC-L absolut nicht als schrill bezeichnen nichtmal wenn ich meine Dämpfungselemente(Verwende nur Decken usw nichts teures allerdings mit sehr gutem Erfolg...) enferne und die BB auf Höhen +2 stelle...

Bin schon gespannt was als nächster Post kommt

MfG,David
Bass-Depth
Inventar
#27 erstellt: 27. Mrz 2005, 17:43
Du musst dich langsam nach vorne Arbeiten aber wenn wir dir Tipps geben und du die nicht annimmst können wir auch nicht helfen...

Übrigens die Zimmergröße ist nicht so wichtig...wichtiger ist die richtige Bedämpfung und ein gutes Längen Breiten Verhältnis...mein Zimmer ist stark mit Klangverbessernden Stücken bestückt und bei mir klingt die RC-L auch wunderbar trotz einer Zimmergröße von 15qm...ich hatte sie auch schon in anderen Räumen gehört die mehr als doppelt so groß waren auch ganz nett bedämpft usw,aber bei mir ists doch noch besser da ich echt verdammt lange herumexperimentieren musste vor allem wegen Bassauslöschungen usw und jetzt habe ich einen wunderbar Verlaufenden Bass gute Mitten und eine saubere Hochtonwiedergabe,klingt Meiner Meinung nach fast genausogut wie draußen allerdings hab ich zimmer mehr Tiefbass

MfG,DAvid
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 27. Mrz 2005, 17:49
@mapleshome...es ist schon erstaunlich: Da wird gefragt, es wird natürlich auch eine offene und konstruktive Antwort erwartet...die kommt dann auch, es werden Fotos analysiert und Ideen eingebracht, es werden Lösungsvorschläge gemacht und es werden alternative Threads genannt, in denen es ebenfalls Sinn machen könnte, nach einer Lösung zu suchen!

Nun denn...der Ur-Poster lässt sich davon nicht groß beeindrucken und statt mal die Tips ernsthaft zu berücksichtigen oder bei Unklarkeiten nachzuhaken...

...reagiert er lieber beleidigt und zieht sich pikiert zurück, wenn Ihm auch mal offen die Meinung gesagt wird!
Um ein Problem zu lösen müssen auch in diesem Forum BEIDE Seiten konstruktiv miteinander arbeiten, dazu gehört auch der Wille, sich in diesem Forum Fachwissen anzulesen...daß die von Dir als destruktiv angesehen User sehr wohl gerne und engagiert an sehr vielen Problemfällen hilfreich teilnehmen könntest Du an den bisher geleisteten Beiträgen in anderen Threads erkennen!

Trotzdem viel Glück beim "Entschrillen" Deiner RC-L...und nicht so viel Curry-Wurst essen, die geht aufs Gehör!

Grüsse vom Bottroper
mapleshome
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:03
@Take Two
Ich denke mal ich habe versucht Lösungsvorschläge umzusetzen (auch deine). Nur zum Spass habe ich die Anlage nicht in den Keller geschleppt. Wenn ich diese fehlinterpretiert habe, würde ich nicht von Verarschen reden. Ich streite ja auch gar nicht ab, das konstruktive Tips gegeben wurde. Ich bin weder beleidigt noch pikiert. Warum auch, glaubst du deine Zeilen gehen mir so nahe :). Da aber alles weitere nichts mehr mit dem eigentl. Thema zu tun haben wird, verabschiede ich mich hiermit aus diesem Thread.
Grüße, Martin

Ach ja, weil ich mir das "Kellerbild" noch mal angeschaut habe. Die Matratze und das Brett standen bereits in dem Raum, ich habe lediglich die Boxen reingestellt...


[Beitrag von mapleshome am 27. Mrz 2005, 18:08 bearbeitet]
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:10
@mapleshome...nein, ich denke nicht, daß Dir Zeilen nahegingen, die ich gepostet habe, warum auch!?

Aber nur der Vollständigkeit wegen: Ich habe, mal bitte richtig lesen, nicht von verarschen geredet, lediglich davon, daß ich den Eindruck habe, daß Du nicht richtig gelesen hast!


So, das wars eigentl. schon was ich noch zu schreiben hatte. Ich erwarte keine konstruktiven Antworten mehr, daher danke für die anfänglichen Ratschläge...
...das hört sich aber, offen gesagt, schon etwas beleidigt an, gell?!

Ich würde aber trotzallem behaupten, daß Du in diesem Thread immer noch, wenn Du das Thema wieder auf eine entsprechende Ebene beförderst, mit einigen konstruktiven Ratschlägen (auch von mir!) rechnen kannst!

Grüsse vom Bottroper
mapleshome
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:22
@Take Two
Hm, ich möchte ja jetzt eigentl. auch keine vorherigen Kommentare zitieren. Das die Aufstellung im Keller nicht von Vorteil ist, eher gegensätzlich, ist ja ok. Akzeptier ich ja auch. Jeoch war das ja der Versuch die Lösungsvorschläge von euch umzusetzen - darauf werde ich nur blöd angemacht, was das soll usw.
Das ich dann keine konstruktiven Beiträge mehr erwarte, ist doch verständlich?!
Aber wie gesagt, alles halb so wild. Ich werde die LS wieder in mein Zimmer stellen und versuchen sie ein wenig rumzurücken, damit sie bestmögl. klingen...
Bass-Depth
Inventar
#32 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:22
Schließe mich vollkommen an...immerhin gibt's nur sehr wenige die nach Tipps im Hifi-Forum NICHT zufrieden wurden mit der RC-L...

MfG,David
Esche
Inventar
#33 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:43
abend martin

habe mich etwas abgekühlt und wollte dir eigentlich nicht mehr antworten.(deine erneuten postings unterstützen diese haltung weiter)
ich wollte dich mit einer kleinen watschen aufwecken. wenn es dir zu persönlich war, sorry.

dein problem ist das du die beiräge zwar liest, aber darüber nicht nachdenkst. du sortierst einfach aus, was so ungefähr passen könnte, um deine situation zu akzeptieren.

aber du willst deinen fehlkauf nicht einsehen, für den du allein die verantwortung trägst, oder zumindest deine unerfahrenheit.

der einzig richtige weg wäre eine gute beratung beim fachhändler gewesen und ein anschließendes probehören. das geld hast du dir gespart und hoffst nun auf dieses forum. dies kommt leider zu oft im forum vor, denn geiz ist geil

also was willst du, die rcl behalten weil billig erworben.

oder einfach ordentlich musik hören, mit einem ls, der zu deinen vorraussetzungen passt ?

gar nicht so einfach

grüße
Bass-Depth
Inventar
#34 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:57
@Esche: Meinst du nicht das er die RC-L vorerst mal unter guten Voraussetzungen hören sollte??? Immerhin passt seine Beschreibung über den Klang der RC-L ganz und gar nicht zu meinen Erfahrungen mit ihr...

MfG,David
Esche
Inventar
#35 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:02
was hilft ihm das, wenn er sie so nicht einsetzen kann. soll er sich einen passenden raum bauen?
auch in seinem ersten zimmer wir es so nichts, die basis stimmt einfach nicht.
einen sportwagen kann ich halt nicht über den acker fahren, wobei die rcl keiner ist, soll nur ein vergleich sein.

grüße
Bass-Depth
Inventar
#36 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:10
Hast wahrscheinlich recht...dennoch bei mir sagten auch viele das ein Standls dieser größe für mein kleines Zimmer nichts ist wenn man bereit ist etwas an der Raumakustik zu ändern passt sie auch in kleine Räume,wenn natürlich die Basis schon sehr schlecht ist abgesehen von der Größe dann wirds natürlich schwer ob es dann mit anderen LS besser wird/ist ist dennoch fraglich...

MfG,David
mapleshome
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:21
Hallo nochmal,

danke David.

@Esche

Das Problem, warum ich mich nicht wirklich mit der Situation abfinden kann ist, dass ich mir einfach nicht vorstellen kann, dass die LS so klingen, auch unter den schlechten Bedingungen in meinem Zimmer. Schade, dass ich niemanden von euch eine Hörprobe geben kann. Den selbst bei wirklich geringer Lautstärke klingt der Ton für mich verfälscht bzw. zu grell. Das verstärkt sich natürlich erst beim Aufdrehen, so das es unangenehm wird.
Ich habe deshalb vrohin einen alten SANSUI Verstärker (80Watt max, oder so) drangehängt. Der Klang hat sich eindeutig verbessert, wobei ich nicht wirklich laut hören kann, da der Verstärker dann anfängt zu verzerren. Zudem wird es sich viell. noch ein bischen besser anhören, wenn ich die Anlage wieder in meinem Zimmer stehen habe (is noch im Keller).
Außerdem hatten wir über Silvester eine Feier in dem Keller, mit einem weitaus billigeren Verstärker und ebenfalls Canton Boxen (weiss leider nicht welches Modell, sind kleiner und bereits 20Jahre alt) und ich denke der Klang war besser.
Aber natürlich bin ich kein Experte, und wenn du mir jetzt sagst, dass die RC-L einfach anspruchsvoller sind als einfache 100 Euro Billigboxen und ich mit diesen Boxen daher keine anständige Musik in meinem Zimmer hören kann, dann werde ich die Boxen verkaufen und mich nach neuen passenden LS umschauen!

Dieser Post ist ernst gemeint und ich will niemandem sagen, dass ich es besser weiss oder sonst wie seine Kompetenz absprechen!

Aber Bass-Depth gibt mir mit seinem 15qm Zimmer immer noch Hoffnung. Vielleicht is es ja möglich mal ein Bild von deiner Aufstellung zu sehn (@Bass-Depth)?

Was mir gerade noch eingefallen ist, ob sich jemand schon mal die von mir geposteten Equalizer Einstellungen angeschaut hat. Damit hören sich die LS ja ganz gut an, wobei ich hier nicht weiss wie weit das noch was mit dem Originalklang zu tun hat. Vielleicht kann man ja hieraus sehen, ob das typisch für die Räumlichen Bedinungen ist oder nicht?

Danke...


[Beitrag von mapleshome am 27. Mrz 2005, 19:29 bearbeitet]
mapleshome
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:33
@Esche

Ok, sorry. Habe deinen Kommentar leider nicht gelesen gehabt. Der beantwortet ja meine Frage. Dann werd ich mal schauen, welche Boxen sich besser für mein Zimmer eignen.
Danke noch mal für die Tipps...

Grüße, Martin
nullachtfünfzehn
Stammgast
#39 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:34
ich kann mich meinen Vorredner nur anschließen:

Ich persönlich bin auch ein zufriedener RCL Besitzer. Allerdings muss ich auch sagen, dass die RCL schon ein bißchen Feingefühl bei der Aufstellung benötigt.

Mit Esche hat ich das Thema schonmal und er hat mir ein paar wunderbare Verstärker vorgeschlagen, die auch nu ganz oben auf meiner will ich haben Liste stehen. Danke nochmal. Er hat ne sehr direkte Art, keine Frage. Aber es steckt auch Wissen darin, das sollte man nicht vergessen.

Ich fang nu einfach mal zu mutmaßen:

Du hast die RCLS günstig von nem Bekannten bekommen der sie dir in den höchsten Tönen gelobt hat. Dann hast du sie in den Zimmer gestellt. Festgestellt der Klang ist dir zu "höhenlastig". Nun kann es schon sein, dass deine Hörgewohnheiten und deine Ohren(wäre mal interessant zu wissen, was du so hörst. Wenn schon gepostet, sorry, dann hab ichs überlesen)einfach von den Magnat Dingern einen Effekt gewöhnt waren. Diese Dinger klingen halt oft aufgedickt und dafür obendrein Höhenarm und Mittenunterpäsent. Dann bedingt dein Fenster dieses Verhalten sicherlich auch noch, zumindest das mit den Höhen.

So nah wie sie an der Wand stehen müssten sie aber eigentlich dröhnen wie der Teufel.

Dann kam ja die Aktion mit dem Keller, die zugegebener Maßen nicht allzu clever war. Bei den Wänden kann das nur Kappes geben.

du hörst wirklich mit dem Rechner, oder? Gut. Dann senke erstmal den Ausgangspegel im Pre Amp deines Rechners. Das müsste schon mal was bringen. Dann fummel mal was am EQ im Rechner rum.

Besser allerdings du kauft dir mal nen gescheiten CD Player. So ein günstig Technics für 130,-€ müsste schon mal ne andere Dimesion sein. UND LEID DIR MAL NEN VERSTÄRKER MIT POWER AUS. Du wirst doch jemanden im Bekanntenkreis haben der was mit ein wenig Dampf da hat. Und nimm wenns geht keinen Yamaha, die klingen auch sehr hell. Das muss man mögen. Tu ich z.B. aber das würde bei dir nur stören, habe ich den Eindrick. Hast du Vorhähnge? Wenn ja, zieh sie mal zu! Und häng mal ein paar Decken auf. Ja, sieht doof aus, geht aber ja ums Thema und muss nicht so bleiben.
Rück dann die Dinger vor der nu bedämpften Wand mal ein Stück nach vorne und rück sie was in die Mitte. Dann richte sie so aus, dass die Membran dich nicht direkt anlachen sondern ein wenig an dir vorbeistrahlen.Rück ruhig auf deinen Stuhl ein paar mal nen Meter nach vorne und zurück bis das du meinst das Optimum gefunden zu haben.

Du wirst dir halt Gedanken machen müssen wie man deinem Raum das Optimum abverlangen kann! Stoffbilder, dicke Teppiche, wenig Glas und wenig kahle Wände. Ist aber auch irgendwie logisch. Alles was Schall schlucken kann und ungewollte Refelktionen verhindert ist schon mal nich schlecht. Darum haben auch alle über dein Kellerexperiment gemeckert. Das war nämlich echt für die Tonne.

Dann hast du zumindest mal einen Eindruck davon wie die RCL in deinem Raum klingen könnte. Wenn dir der Klang dann noch immer nicht zusagt, dann weg damit. So leid mir das auch tut. Dann hast du einfach die falschen Hörgewohnheiten.

Achso, wenn du die Dinger erst seit drei Tagen hast, dann gib ihnen noch was Zeit, denn man muss sich auch mal dran gewöhnen.


Tu doch mal ne relativ "anspruchsvolle" CD rein. Vielleicht liegts auch an der Musik. Wenn geht leih dir mal ne Tori Amos oder ne Björk Scheibe. Die letzte Johnny Cash. oder halt irgendwas "warmes".

Bass-Depth
Inventar
#40 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:36
Ja sicher...kann mal ein paar Fotos machen...leider nur mitm Handy aber das sollte eh reichen.

Schreck dich nicht die große Matratze hinten sieht nur vorübergehend so aus sie ist aber sehr wichtig...ohne sie habe ich ein deutlich größeres Bassloch...Die Decken usw sind wichtig um Reflexionen zu vermeiden,auch an der Decke

Wenn ich die Fotos gepostet habe wirst du wissen was ich meine...

Momentan ist alles ein wenig Notlösungsmäßig aber dem Klang tut's gut

MfG,David
mapleshome
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 27. Mrz 2005, 19:51
@nullachtfünfzehn

Nee, die Boxen habe ich schon etwas länger und mir von einem Bekannten abholen lassen. Darum konnte ich sie auch nicht probehören. Der Sound am PC kommt von einer Audigy 2. Klar lässt sich über Hörgewohnheiten streiten, aber es ist ja so, dass ich dann einfach nicht mehr lang hinhören kann, da mir sonst die Ohren wehtun. Das mit dem Bass stört mich eigentl. weniger, obwohl ich ihn in meinen Equalizer Setting etwas angehoben habe. Musiktechnisch habe ich versucht alles querbeet durch zu testen. Es stimmt natürlich, dass es bei einigen Songs nicht so sehr auffällt oder sie sich sogar schön klar anhören aber allgemein war es eher negativ.

@Bass-Depth

Das mit den Decken usw. werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Wäre aber echt super, wenn das mit den Bilder klappen würde.

Grüße
Bass-Depth
Inventar
#42 erstellt: 27. Mrz 2005, 20:03
Bitte beim Bass der RC-L nichts mit Equalizern verändern für das gibts doch die Blackbox...

Werde morgen mal ordentlich Fotos machen...aber merke das das was bei mir gut klingt in deinem Raum nicht gelten muss,vielleicht musst du nochweiter raus aus den Ecken und eventuell Absorber anders positionieren usw...

MfG,David
Torsten_Adam
Inventar
#43 erstellt: 28. Mrz 2005, 09:06
Moin Moin

Hallo Esche, du bist ja richtig hier abgegangen.
Naja, es geht schon manchmal auf den Keks.
Warum liest man nicht den Monsterthread durch? Da hat man viele Fotos von Lösungen, die man hart erarbeitet hat.

Hallo junger Mann,
dein Hörraum schreit nach Gardinen und Bilder bzw. Wandbehang. So wie jeder große LS, braucht auch die RC-L Platz. Ich würde an deiner Stelle mir ein paar Regal-LS kaufen, die sind nicht so empfindlich in Sachen Aufstellung.
Desweiteren braucht die RC-L einen Verstärker, in deinem Fall würde eine Stereo-Endstufe reichen, der min. 240Watt Sinus an 4 Ohm pro Kanal liefert.
Eine Frage, wie hast du die Blackbox angeschlossen???

Lese dich mal in den RC-L Thread schlau!
Bass-Depth
Inventar
#44 erstellt: 28. Mrz 2005, 12:01
Diese Antwort bräuschte ich auch endlich mal...immerhin trägt sie ja zum richtigen Klangerlebnis bei...

MfG
xenokles
Stammgast
#45 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:40
@mapleshome: Meine ergo92 haben glaub' ich die gleiche Mittel-/Hochtonbestückung (?). Ich habe sie mittlerweile in die Küche verbannt, weil mit der LS zum Genießen einfach zu aufdringlich, je nach Musik auch zu schrill klingt. Zu diesem Problem gabs hier auch letztes Jahr mal einen Thread, in dem wir dann festgestellt haben, daß die ergo's für Metal einfach die falschen Boxen sind. Und wenn ich hier so lese, was man erstmal an Raumbedämpfung, Auf- und Einstellung, Verstärkerauswahl etc. beachten soll, frag' ich mich, was an den RC-L so toll sein soll. Aber sie scheinen ja ihre Liebhaber zu haben...
Bass-Depth
Inventar
#46 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:47
Eine gute Raumakustik ist Voraussetzung für jeden guten Lautsprecher...

Die RC-L klingt so auch schon recht gut aber man kann eben nur in einem guten Raum das Maximum rausholen...für Metal finde ich sie allerdings auch nicht recht geeignet.

Ich bin momentan am überlegene mir irgendwannmal einen guten Hornlautsprecher zu bauen,die sind für so ziemlich jede Musikrichtung geeignet wenn man sie richtig baut/abstimmt...

MfG,DAvid
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 28. Mrz 2005, 13:55
@xenokles...wenn ich meine JMlab Nova Utopia in einen Kellerraum mit einer unbestritten katastrophalen Raumakustik stelle, kann ich selbst bei diesem LS keine klanglichen Höhenflüge erwarten...wenn ich sie einfach lieblos vor eine Fensterwand in die Ecken quetsche und nicht bereit bin, ggfs. raumakustische Grundsätze zu befolgen oder milde Korrekturen vorzunehmen...dann werden auch diese LS weit (sehr weit!) hinter der möglichen Performance zurückbleiben! Und eines darfst Du ungehört glauben: Die Nova Utopia ist "toll"!

Auch die RC-L...ich bin definitiv kein Fan dieser Lautsprecher, hat Ihre Freunde durchaus zu Recht, denn obwohl es einer der LS ist, die am stärksten polarisieren, hat er doch in meinen Ohren erstaunliche klangliche Qualitäten...insbesondere in dieser Preisklasse! Sicher zu dem Preis, daß man sich um die Aufstellung und die zuspielende Anlage etwas mehr Gedanken machen muß, aber imho sollte man diese Auflagen VOR dem Kaufen abklären...auch dazu können Foren wie dieses sehr hilfreich sein! Sich einen Lotus Elise kaufen, weil es ja viele begeisterte Freunde dieses Autos gibt ist eine Sache...sich danach beklagen, daß der Kindersitz nicht passt, keine Servolenkung an Bord ist, der Mittelmotor laut ist, die Sitze eng und hart sind, das Stoffdach nicht waschanlagenfest ist...ist eine andere Sache, die man sich mit etwas mehr Recherche vor dem Kauf hätte ersparen können!

Grüsse vom Bottroper
xenokles
Stammgast
#48 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:22
Das stimmt schon, ein vermeintliches Schnäppchen, dessen Klang einem dann nicht gefällt, ist rausgeschmissenes Geld. Sei der materielle Gegenwert auch noch so toll.
Wilder_Wein
Inventar
#50 erstellt: 30. Mrz 2005, 21:48
Hallo zusammen,

der Ton ist hier ja zum Teil ziemlich deftig, ich glaube man sollte nicht immer gleich den Oberlehrer raushängen lassen. Denn auch wenn die Akustik in Deinem ursprünglichen Raum nicht unbedingt optimal war, so sollten die RCL nicht dermaßen schlecht klingen wie von dir beschrieben.

Ich habe mir vor einiger Zeit mal eine RCL bei unserem Händler an einem Marantz 7200 angehört und war doch mehr als positiv überrascht vom Klang dieser Lautsprecher.

Zudem möchte ich mal eines sagen. Wenn ich die Möglichkeit habe, überaus günstig an einen Lautsprecher zu gelangen, dann gehe ich auch mal ein gewisses Risiko ein. Wenn es dann nach mehreren Versuchen nicht passen sollte, dann verkaufe ich die Teile eben wieder und bin um eine Erfahrung reicher. Aber wenn ein sogenanntes Schnäppchen naht, hat man nicht immer die Zeit lange darüber nachzudenken.

Ich denke Du solltest noch weiter an verschiedenen Fronten kämpfen, irgendwann wird sich schon das Gefühl der Zufriedenheit einstellen. Mit dem Besuch bei Steiner Box hast Du ja schon den ersten Schritt gemacht. Vielleicht solltest Du dir auch mal einen anderen Verstärker ins Haus holen, ein Versuch ist es allemal wert.

Gruß
Didi
mapleshome
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 30. Mrz 2005, 22:27
Hi,

war gestern in dem HIFI Fachbeschäft "Steiner Box" in Erlangen (www.steinerbox.de, sind jedoch ein ein neues Gebäude umgezogen) und hab mal meine ganzen Komponenten durchchecken lassen.
Da hingen dann meine Boxen an wirklich hochwertigen Komponenten (NAM oder so ähnlich) in einem akkustisch einwandfreien Raum - und der Klang war schon etwas besser als bei mir. Naja, kann man ja auch von einem 1000 Euro CD-Player und einem 2000 Euro Verstärker erwarten.
Jedoch war mein Problem bei lauter Musik immer noch vorhanden, wenn auch nicht mehr so extrem. Da klangen die dort ausgestellten Boxen (1000 Euro/Stück) um einiges ausgewogener.
Der Verkäufer hat dann gemeint, dass meine Boxen einwandrei funktionieren, ich jedoch nicht mehr erwarten könnte, da Canton generell so klingt und sie deshalb Canton nicht im Sortiment führen.
Mir wurde dann empfohlen, anstatt in einen neuen Verstärker, erstmal in einen hochwertigen CD Player zu investieren bzw. mir dort einen über das WE auszuleihen um mich von dem Klangunterschied zu überzeugen.
Das die Canton im allgemeinen so klingen, konnte ich nicht wirklich glauben, da unsere "kleinen" Cantons im Wohnzimmer einen einwandfreien Sound produzieren.
Nachdem ich den Verkäufer davon zu überzeugen versuchte, hat er angefangen mit einem Drehmomentschlüssel den Hochtöner usw. fest zu ziehen.
Und siehe da, der schrille Klang ist eindeutig zurückgegangen!
Der Verkäufer hat sich dann lediglich noch über die schlechte Verarbeitung der Canton Boxen ausgelassen (pro Canton war der irgendwie von anfang an nicht), da die Schrauben schon bei einem Drehmoment von "bla bla bla" durchdrehen und mir empfohlen, dass ich mir evtl. Metallringe kaufen könnte um die Boxen besser zu verschrauben.
Ok, das Fazit des Verkäuferst nach einem 2 stündigen Gespräch (ich kann das Fachgeschäft und die kompetenten Verkäufer nur empfehlen) war, dass die RC-L einfach einen etwas prägnanten Hochton hat, was jedoch durch entsprechend gute Komponenten, d.h. Verstärker und CD-Player in den Griff zu bekommen ist.
Bezügl. Raumakkustik usw. kann ich sagen, dass mein Zimmer nicht unbedingt schlecht ist, d.h. die Boxen haben sich in dem Probehörraum nicht viel anders angehört als bei mir daheim.
Ich kann jedem der ein ähnliches Problem wie ich mit den RC-L hat nur empfehlen, die Schrauben etwas anzuziehen (vielleicht haben die sich bei mir auch etwas gelockert, da die Box schon 4Jahre alt ist), auf eine hochwertige Musikquelle und einen leistungsstarken, möglichst klirrfreien Verstärker zu achten.

Grüße an den Rest,

Martin
pinkdagma
Schaut ab und zu mal vorbei
#52 erstellt: 31. Mrz 2005, 05:20
mapleshome, da sieht man mal, ohne dabei schadenfreude zu haben, wie wichtig es ist sich die boxen anzuhören. du hast wie so viele nur gedacht: prima ein tolles schnäppchen für eine spitzenbox! nun stellt sich aber heraus, daß die spitzenbox nur mittelklasse ist... und nu! du bekommst bei regulär preiswerteren boxen wie elac, tannoy u.s.w. klanglich bessere boxen geboten. wenn es geht, würde ich sie wieder verkaufen. glaub mir du wirst nicht glücklich damit.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman und RC-L
fast-mick am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  4 Beiträge
Canton RC-L vs. SC-L
wieder_singel am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  11 Beiträge
Beratung Canton Ergo RC-L
Stereogigant am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  15 Beiträge
Canton RC-L`s aufstellen
tobi0815 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 08.11.2004  –  10 Beiträge
Mein erstes Paar RC-L
JanHH am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  42 Beiträge
Canton RC-L mal kritisch betrachtet
cramer am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  49 Beiträge
Canton RC-L
llcoola7 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  13 Beiträge
Canton RC-L 3OHM?
Apigale am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  3 Beiträge
Canton Ergo RC-L
naschinico am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 13.11.2010  –  7 Beiträge
Canton RC-L
naschinico am 06.01.2011  –  Letzte Antwort am 11.01.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776