Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen & Subwoofer an Teac A1-D

+A -A
Autor
Beitrag
jh1477
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Jun 2005, 13:47
hi!
von vornherein... es ist nicht für mich, sondern für einen freund, der sich folgendes holen will, hab ihm schon 1000x gesagt, dass die sachen nioch gut sind, und er lieber sparen sollte... aber naja...

also möchte ich einfach nur ne antwort und kein glaubenskrieg ^^


er will sich die

Magnat Motion 220 RegalLS
und
Magnat Neoflex 130 Sub holen...

hat ein Teac A-1D... jez die frage... also boxen kann er anschliessen is ja klar ^^
aber wie siehts mitm subwoofer aus, weil das ist ja eiuegntl. car hifi oder?? kann man den an diesen pre-out oder was der teac da hat anschliessen, wenn nicht wie dann??


mfg
mRAC
Monsterdiscohell
Stammgast
#2 erstellt: 19. Jun 2005, 14:10
Kommt auf die Anschlüsse des Subwoofers an(auf der Magnathomepage kann man nicht viel erkennen) .
Du musst wahrscheinlich den Subwoofers mittels Lautsprecherkabel mit den Teac Schraubklemmen verbinden.

P.S.:Das mit dem Magnatschrott ist
Frevel

Ich hoffe ich konnte dir helfen
jh1477
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jun 2005, 14:23
mhh was müsste der denn für anschlusse haben?
Monsterdiscohell
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jun 2005, 14:27
Eventuell einen Pre-In,aber ich habe gesehen,dass es ein passiver Sub ist.Also hat er diesen Eingang wahrscheinlich nicht.Da müsstest du(oder dein Freund) dich mit der
Lautsprecherkabelverbindung anfreunden
jh1477
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jun 2005, 14:29
is das klanglich scheisse, oda geht das auchnboch, wie müsstich dass dann verbinden? in reihe oda wie?
meinkino
Inventar
#6 erstellt: 19. Jun 2005, 14:30
Die Anpassung über Lautsprecherkabel ist aber auch sinnvoller. Also den Subwoofer zwischen Verstärker und Boxen "einschleifen".
Aber warum Teac mit Magnat? Da würde ich doch als Freund Hilfe verweigern.
Golog
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2005, 14:33
Sag deinem Freund er soll sich einen aktiven Sub kaufen, ein passiver ist rausgeworfenes Geld, erst recht wenn er alles an einem einzigen Stereoverstärker betreiben will und das noch an einem Teac. Der Teac ist schon ein tolles Teil, aber an seinen 2x 50 Watt noch zusätzlich einen passiven Sub anzuschließen , auch ein Teac hat seine Grenzen.

Gruß,

Golog
jh1477
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Jun 2005, 14:34
super ^^ was glaubst du denn wie das klingt?? also warm/kalt oda was oda wie? ^^

und wie sill ich den einschleifen?? also einfach immer plus an minus oda wie?


\\edit: 2x75 an 4ohm wenn ich bitten darf! ^^


[Beitrag von jh1477 am 19. Jun 2005, 14:36 bearbeitet]
meinkino
Inventar
#9 erstellt: 19. Jun 2005, 14:37
Es klingt deutlich unter den Möglichkeiten des TEAC. Der TEAC ist klasse. Sollte aber auch mit sehr guten Lautsprechern, die in der Regel keinen Sub nötig haben betrieben werden.
+ des Verstärkerausgangs an + des Lautsprechereingang des Subwoofers, von dort Lautsprecherausgang + an den Plus von den Boxen. Und bei Minus das gleiche nochmal.
Monsterdiscohell
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jun 2005, 14:37
@meinkino
Wenn die Magnat aus der 900er Quantum-Serie sind,dann ginge das schon in Ordnung.


@mRAC
Klanglich dürfte man bei dem Magnat nichts merken Bei einem REL oder Velodyne bestimmt eher
jh1477
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Jun 2005, 14:39
^^

nee aber ich meine machtr der bummss?? dafür war der nämlich als einziges gedacht, er soll nur bum machen ^^ anspruchsvoller is der freund nicht... und kann man den dann auch über den bassregler am verstärker steuern``
Monsterdiscohell
Stammgast
#12 erstellt: 19. Jun 2005, 14:40
Klar kann man
meinkino
Inventar
#13 erstellt: 19. Jun 2005, 14:40
Kenne die Magnats nicht. Möchte sie auch nicht kennenlernen. Magnat wird mir zuviel verramscht. Und wer soetwas nötig hat kann irgendwie nicht gut sein.
Aber auch damit kann man den TEAC ja mal gegen andere Alternativen testen. Ich dachte da an eine KEF Q1, Monitor Audio Silver RS1 oder auch Nuwave 35 (mit oder ohne ATM)
zwittius
Inventar
#14 erstellt: 19. Jun 2005, 14:51
also heimkino langsam nervt mich das tierisch!!
aber du fällst immer vorurteile gegen alle magnatboxen!!
das ist wirklich unfair und du verweigerst sogar die boxen nur einmal anzugucken oder geschweige denn einmal probezuhören das ist echt pure sturheit!
sry wegen meinem agressiven kommentar.

ich betreibe einen teac A1-D mit einem paar magnat quantum 505 (avatar) und das klingt wirklich gut!
also einmal probehören haben die auf jeden fall verdient

Manu
jh1477
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 19. Jun 2005, 14:54
is ja aunet für mich ^^ aber wenn er net will, er meint ja auch, dass seine uralt boxen besser klingen als irgendwelche komischen mediamarkt boxen ^^ ich sag nur, die boxen haben keine sicken mehr ^^


cya
mRAC

ps: mach der denn bumms? ^^
meinkino
Inventar
#16 erstellt: 19. Jun 2005, 14:57

zwittius schrieb:
also heimkino langsam nervt mich das tierisch!!
aber du fällst immer vorurteile gegen alle magnatboxen!!


Vorurteile? Woher kommen die Wohl? Welche MagnatBoxen wurden in den letzten Jahren nicht verramscht? Spätenstens nach ein paar Monaten fing das an. Ich möchte beim Kauf ein gutes Gefühl haben und kann nur soetwas empfehlen, wo ich ein gutes Gefühl habe.
Sorry.
Ich akzeptiere ja deine Begeisterung und mache deine Empfehlung persönlich nicht madig. Ich habe mich nur von der Magnat Empfehlung distanziert, da ich sie nicht empfehlen würde.
Monsterdiscohell
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jun 2005, 14:57
Also ein bisschen kann man "meinkino" ja verstehen
Ich bin jetzt 16 Jahre alt und habe Magnat nur als "Billigmüll" kennengelernt.Die gerade frisch erschiene
Quantum-Serie scheint dieses Klischee zumindest nicht weiterbestehen zu lassen.
zwittius
Inventar
#18 erstellt: 19. Jun 2005, 14:58

ps: mach der denn bumms? ^^


wen meinst du?!
die quantum 505 kommen sehr gut ohne sub aus!und mit 92db wirkungsgrad sind die mehr als nur laut!

aber wenn er wirklich kein wert auf guten klang legt dann wäre er mit irgendwelchen motion auch gut bedient die haben alle anständige wirkungsgrade (min. 90db) und da die teile kaum was kosten kann man auch noch ne kleinen sub dazu kaufen!
zwittius
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2005, 15:00
aber mal im ernst glaubt ihr wirklich das er mit nem paar kleinen Q1 (sind schöne LS) aber ob er damit glücklich wird wenn er auf hohe pegel und bumm bumm steht?!
ich glaube nicht!
meinkino
Inventar
#20 erstellt: 19. Jun 2005, 15:06
Ich glaube ein anderer Verstärker mit Raveland-Boxen wäre noch sinnvoller.
Der TEAC hat ja schon eher audiophile Qualitäten und ist auch kein "bumms" Verstärker.
zwittius
Inventar
#21 erstellt: 19. Jun 2005, 15:06

Ich glaube ein anderer Verstärker mit Raveland-Boxen wäre noch sinnvoller.
Der TEAC hat ja schon eher audiophile Qualitäten und ist auch kein "bumms" Verstärker


dem stimme ich zu
meinkino
Inventar
#22 erstellt: 19. Jun 2005, 15:08
jh1477
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 19. Jun 2005, 15:14
super ^^

also würde ein sub was briungen im tieftonbereich??
ich sag euch der is halb taub, der hört zwischen der motion serie und n paar wharfies keine unterschiede ^^
Monsterdiscohell
Stammgast
#24 erstellt: 19. Jun 2005, 15:24
Dafür dass er nichts hört,hat er sich nen tollen Verstärker gekauft
Da wäre er mit einer Sony 16000 Watt Anlage glücklicher weggekommen


[Beitrag von Monsterdiscohell am 19. Jun 2005, 15:24 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#25 erstellt: 19. Jun 2005, 15:51
und vor allem viel billiger du bekomst bei ebay nen gebrauchten yamaha mit min 100watt pro kanal für 150Euro!
also war der AMpkauf auch schon ne "fehlentscheidung"
vielleicht hat er ne möglichkeit den auch wieder zurückzuschicken?!

dann würd ich nochmal neu anfangen!
jh1477
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 19. Jun 2005, 18:07
ne hatta sich bei egay gekauft, weil der da als einziges noch verfügbar war, aber natürlich privatkauf


naja, wie kann man denn einfach viel bass aus dem rausholen, standboxen kommen net in frage, weil der raum zu klein is...
zwittius
Inventar
#27 erstellt: 19. Jun 2005, 18:32
also den bassregler wird er sowieso voll rumdrehen glaube ich!
also ich würde ein paar magnat vector 16
http://cgi.ebay.de/w...item=7524298651&rd=1

und dazu den sub hier:
der link geht nich bei conrad aber geh mal auf www.conrad.de und gib in der suche folgendes ein: Mivoc SW 1500 das ist ein sub für 150Euro.

das klingt alles ganz ok und macht druck und alles für schlappe 250EUro!


[Beitrag von zwittius am 19. Jun 2005, 18:34 bearbeitet]
Monsterdiscohell
Stammgast
#28 erstellt: 19. Jun 2005, 18:43
Oder einen Ghettoblaster mit 2x40cm Basslautsprechern
zwittius
Inventar
#29 erstellt: 19. Jun 2005, 19:07
nein im ernst der sub ist wirklich nicht schlecht fürs geld!
leute die ahnung vom selbstbau haben wissen das das AM120 welches in diesem mivocsub eingebaut ist ein gutes teil ist!
und ich hatte den kleineren bruder (30cm) und der hat auch schon gut druck gemacht!
die vector sind auch ganz ok für 100EUro voll ok!
tiad
Stammgast
#30 erstellt: 31. Aug 2005, 15:41
Hi,

mich würde mal interessieren, ob ein Vergleich Teac A1-D gegen HK 670 gemacht wurde?
Ich besitze schon seit einigen Monaten den Teac A1-D und bin vom Teil von Anfang an begeistert gewesen. Seit wenigen Tagen haben ich auch den HK 670 erworben, der von der Verarbeitung her auf den ersten Blick natürlich nicht mithalten kann, aber im Klang habe ich auf Anhieb kaum Unterschiede gehört. Leider hatte ich bisher nicht viel Zeit ausgiebig beide gg. zu testen.

Gruss
tiad
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac A-1D & ?
jh1477 am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  34 Beiträge
Das Rauschen kotzt mich an :D
KaterMikesch am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  14 Beiträge
Alte Teac Boxen
fexnah am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  3 Beiträge
Subwoofer an Standardlautsprecher
schuhmanni am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 08.03.2012  –  2 Beiträge
Lautsprecher an Subwoofer anschließen
Peter.1997 am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.02.2015  –  21 Beiträge
Subwoofer an Verstärker
Fab.Sn0w am 18.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  13 Beiträge
Boxen an aktiven Subwoofer oder an den AVR ?
Der_Steven_O-Liven am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  2 Beiträge
subwoofer an pc
master395 am 24.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  15 Beiträge
Vier subwoofer und zwei Boxen !!!
turntable_87 am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  8 Beiträge
Subwoofer an Verstärker
agend_orange am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.378