Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


standboxen/ hochtöhner kombination ?!?

+A -A
Autor
Beitrag
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Jun 2005, 14:47
hallo.
also ich beschreibe euch jetzt mal meine gedanken und sorgen... es geht darum das ich nciht grad die hochwertigsten LS habe... zwar nen first class endstufe (alter yamaha nachbau) aber leider nur cat standlautsprecher und radiotone (wem sagt die marke etwas?) hochtohnkompacktlautsprecher...(nennt man das monitorspeaker?)... naja auf jeden fall spielen die stand LS keine besonders hohen töhne und bilden auch kein gutes klangbild... ich habe zwar schon die gleichen cat`s an ner besch..eidenen endstufe gehört und war von miener sehr überzeugt (meine hörte man klar raus ).. also dachte ich mir, da meine ES 4 ausgänge besitzt klemm ich die radiotone hochtöhner an und bringe regale an die obere ecke über die SL an und stelle sie drauf.... hört sich auch überzeugend besser an. jetzt haben die bei berlet (sorry füe werbung) von magnat so kleine regallautsprecher für 30 € (alles mus raus-preis) die sicher um strecken besseren klang als meine radiotone haben aber ich weis nicht ob die hinterher etwas zu laut fürs "system" sind und sich das dann blöde anhört.

was sagt ihr dazu? zur info : ich habe nue einen sehr beschänkten geldbeutel (50€ im monat)

>Basti
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Jun 2005, 15:21
durchsuch mal das forum nach wharfedale... gebraucht könntest du mit glück ein pärchen diamonds aus diesem hause kriegen kriegen...
Wraeththu
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2005, 15:29
wenn Du handwerklich ein wenig geschickt bist, kannst du auch die Cyburgs Needle bauen!
Ist wirklich nicht schwer und klingt absolut super!

Je nach Materialwahl kommst du dort auch mit 50 euro pro Paar aus...und die sind mit Sicherheit besser als jede Magnat-Kleinbox
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jun 2005, 15:41
da binn ich auch sehr geschickt... ich bekomm nen vergaser an ein mopet, wo er eigendlich nciht drann passt... haut aber jetzt ab wie sau ich hab ne topcaseanlage (hifi) gebaut, die nicht grade leise und auch hammer geil aussiet (sag nicht ich sondern jeder der sie siet) ... also von daher kein problem.. wo bekomm ich son bausatz her oder ne anleitung und die chassies? oder kann ich mir auch direkt nobele standlautsprecher bauen die besser klingen als die blöden catLS ? hat mit den cat einendlich jemand erfahrungen?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2005, 15:42
hier:


http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1

gibt noch andere bau vorschläge im forum...


[Beitrag von MusikGurke am 25. Jun 2005, 15:43 bearbeitet]
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Jun 2005, 16:46
ehrlich gesagt kann ich mir irgendwie nciht vorstellen das die besser sind als meine jetzigen LS ... soll ich die allein anschließen oder wie denkt ihr euch das? weil die scheinen ja so groß wie meine standlautsprecher zu sein und irgendwie sehen die selbstgebauten nach nicht viel klang aus... muss mann natürlich erst hören... aber ich dachte als hochtohn eher an kleinere konstruktionen

vielen dank für eure antworten... hat jemand icq uder kann man sich zum chatten verabreden?? ich will da mal etwas diskutieren... das bringt mich vieleicht etwas weiter.

>Basti
Wraeththu
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2005, 18:11
Glaubs mir/uns, die sind besser! (kann jetzt nur für die Needles sprechen!)
Cat ist der grösste Müll, fast noch schlechter wie Bose (hatte auch schon mal CAT und weiss wovon ich spreche)
Ich ahbe schon von Leuten Gehört die ihre 500€-Lautsprecher gegen die Needles getauscht haben weil diese besser waren.

Ich kenne jedenfalls persönlich auch keinen einzigen LSP bis 500 euro der die Needle wirklcih klanglich schlagen könnte...bloss in der Lautstärke!

Vorstellen kann ich es mir sehr gut, habe meine selbstgebauten Needles damals auch direkt mal gegen meine grossen Celestion Ditton 662 probegehört (die man glaube ich schon als Highend bezeichnen kann).
DEr Unterschied war erschreckend gering, lediglich für hohe Lautstärken sind die Needle weniger geeignet (aber für solche Zwecke gibt es recht periswerte Selbstbauvorschläge (BL-Horn, Viech-Horn)

Wie die selbstgebauten Aussehen bestimmst ja letztendlich du selbst...dafür gibts allerdings eine Menge Billigboxen die zwar nach viel Klang aussehen aber meist nix davon bringen.

Bauplan für die Needle gibts hier im forum..einfach mal nach Needle suchen!
Den Visaton FRS8 gibts in jedem Conrad-Electronic für unter 10 Euro...Spanplatte/MDF fertig zugesägt in jedem Baumarkt.
Viel mehr brauchts auch schon nicht.

Bei Deinem Budget kommen, wenn man trotzdem guten Klang und Qualität haben will (und keinen Müll), eigentlich nur 2 dine in Frage...selber bauen oder mit glück schöne guterhlatene boxen aus den 70ern finden, die auch noch gut klingen!
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jun 2005, 18:51
ich glaube euch... sonst würd ich erst gar nciht antworten und denken boa was spinner... also ich habe mir das ganze mal angeschaut die visatons sind echt günstig aber sie sind mir echt etwas zu leise... klingen die "viech" auch so nice wie deine "needles" ? oder hab ich da etwas falsch verstanden? und sein wann ist bose schlecht? ich dachte bose währe die gehobene mittelklasse in sachen hifi ??? ich lass mir gerne etwas bei bringen.. und wer sich sonst noch über icq mit mir unterhalten will... gerne... meine icq nummer steht im profil..
Wraeththu
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2005, 19:14
Dei viecher klingen wohl anders...mehr in Richtung "Live"..dei Needles klingen mehr "fein".
Habe selber aber noch keine Viecher gebaut...eine weitere Alternative wäre ja dann auch noch das BL-Horn..einfach mal nach suchen.
Es gibt wohl auch noch eine Needle-Varaiante mit extra Bass.

Bose und Gehobene Mittelklasse? Vom Preis viellecht..klanglich/qualitativ sind die "Besseren" Cat-Lautsprecher dann aber wohl noch vorzuzeihen..zu einem Bruchteil des Preises.
Bose ist halt "Klein" das wars aber auch schon.
Ein Probehören mit EIGENER CD beim Bose-Händler bringt das schnell ans Licht...da sind die Needles wirklich viel besser und können vermutlich sogar lauter spielen.
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Jun 2005, 20:02
liegt der hammergute klang am chassie oder an der konstroktion der box? ... wenn an der box, giebt es dann nicht stärkere chassies? oder wenn es am chassie liegt, giebts da nicht stärkere chassies die auch sau gut klingen... meinet wegen auch mehr kosten??



...um doppelpost zu vermeiden ein nachtrag:
ich habe mich jetzt stunden lang duchs netzt gelesen um infos über die needles zu suchen... ich habe mich auch schon fast entschlossen, sie zu bauen. jedoch habe ich nicht so das verlangen nach wahnsinns lautstärken sondern nach bass, da reggae nunmal sehr basslastig ist. reicht der bass evtl doch noch aus um zu befriedigen (rein musikalisch und nicht sexuel) oder soll ich ein sub dabeistellen (mein amp hat 4 ausgänge) ... oder aber soll ich dann doch lieber sparen und in zwei jahren ma was gutes kaufen?

ein weiteres "problemchen" tut sich langsam bei meinem vorverstärker auf, der rechts lauter spielt als links und sich das nur sehr nervig und mit viel gefühl über die balance einstellen lässt. kann ich den durch einen einfachen mixer ( DJ-equitment) austauschen?? die sind nämlich um strecken günstiger als einzelne vorverstärker (so weit ich das richtig verstanden habe)!!

also wünsch ich euch mal nen schönen sonntag und wünsch mir viele antworten... und danke euch allen für die tipps und ratschläge und evtl auch hilfen
>Basti


[Beitrag von Greensleve_Records am 26. Jun 2005, 02:20 bearbeitet]
Wraeththu
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2005, 11:26
Guter klang kommt immer vom Zusammenspiel aus Chassis, Weiche (hier ja nicht vornöten) und entsprechend darauf abgestimmten Gehäuse.
Irgend einen Treiber in ein nicht dafür berechnetes Gehäuse reinzubauen geht so gut wie immer schief.

Dei Needle kann man allerdings auch mit einem Tang-Band Lautsprecher bauen, der noch besser sein soll.

ich selber möchte fürs Heimkino demnächst auch noch aml 4 needles bauen und die mit 2 geschlossenen suwboofern mit 38cm Next-Chassis ergänzen...das sollte dann bassmässig reichen.
Vielleicht wäre das für Dich auch eine Lösung.

Oder eben einer der grösseren Hornlautsprecher...im Extremfall z.b. sogar das Klipschhorn, dürfte über jeden Zweifel im Bassbereich erhaben sein...ist allerdings auch nicht so preiswert zu verwirklichen.
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Jun 2005, 11:46
tangband? werd intimer
ist das klanglich noch besser oder nur bassmäßig? wieviel kostet dann das chassie? woher bekomm ich das dann? ansonsten kann ich da nicht nen bass noch irgendwie bauen? also subwoofer? aber kein geschlossenen... ich denk da eher an bassreflex.. so wie meine alten heco libero ( die sind nciht angeschlossen weil der druck mit 70 watt sinus nciht reichte und 4 ohm hatte und mein amp das nicht gut findet... der mag lieber 8 ohm ... und ausserdem ist ein satelit im quark binn aber nicht ich in schuld sondern mein bruder dem sie vorher gehörten) also giebs da nicht was günstiges als chassie? und BR ist nciht so aufwendig im bau... ich denke wenn die needles fertig sind hab ich den pap auf.. da mach ich dann nciht mehr als nen reflex... und der käme auch erst später..(wegen geld)

das mit dem vorverstärker hat sich erledigt...d er ist dank musikgurke wider gesund... der tipp mit kontaktspray auf den balanceregeler ist echt firstclass... ich hab auch alle anderen regeler (trebel bass und lautstärke eingesprüht) ich finde der spielt die höhen jetzt viel sauberer.

so long
>Basti
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standboxen - Einsteiger
gimpi am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  12 Beiträge
Standboxen ???
rschloes am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2005  –  3 Beiträge
Standboxen!?
zwittius am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  3 Beiträge
Boxen Kombination
15.09.2002  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  13 Beiträge
Brauche Standboxen
DaHa am 26.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2003  –  2 Beiträge
standboxen bauen
basti007 am 28.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  5 Beiträge
Neue Standboxen
snakebyte am 28.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  15 Beiträge
Welche Standboxen?
BlackDevil am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  8 Beiträge
"Gutaussehende" Standboxen
blackjack2002 am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  38 Beiträge
Subwoofer & StandBoxen
Matze7765 am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011