Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Test Audio 07/05: Focal Profile 918, canton rca, B&W 703, Elac 209.2, Quadral Platinum

+A -A
Autor
Beitrag
hanshifi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Aug 2005, 12:22
Hallo

Mich interessiert eure Meinung zu den in Audio 07/05 getesteten Lautsprechern:

Insbesondere:
Hat schon jemand die Focal Prestige 918 (daheim) gehört?
Wo reiht ihr die Focal im Vergleich zur Electra Reihe von Focal / JmLab ein?

Ist die RCA, diehnte im Test als Ankergerät, nicht doch der erwachsenere Lautsprecher?

Danke
Gruss
hanshifi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2005, 12:28
die focal, quadral und BW lautsprecher würde ich in der preisklasse vor dem kauf in die nähere auswahl ziehen... wobei die optik der quadrals nicht ganz mein ding ist.

canton und elac haben bisher noch nichts gebaut was mich überzeugt hat. canton ist imho eher ein pa lautsprecher, und elac... naja, einige leute mögen den klang.

um offen zu sein: in der preisklasse würden mir aber auch noch einige andere marken einfallen.
hanshifi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Aug 2005, 12:39
das mit der Quadral-"optik" sehe ich ähnlich...
die Meinung zu Canton find ich herb...Impulsivität wäre mir nur sehr recht...allerdings gerne, ja bitte auch bei geringeren Lautstärken. So manche Canton kann das, die rca hab ich jedoch nie gehört. Vielleicht kann mich ja jemand mit seinen Erfahrungen erhellen.
die Focal war ja der Favorit des Test. Ein Leser sprach von einer hinreissenden Vogelpersektive? Hat jemand eine Ahnung
was das mit Hifi zu tun hat? Generell gefielen mir bisher die Abstimmungen von JMLab. Aber Vogelperspektive?

Gruss
Hanshifi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 07. Aug 2005, 12:54
vogelperspektive... die boxenaufstellung würde mich jetzt mal brennend interessieren
Dr.Who
Inventar
#5 erstellt: 07. Aug 2005, 13:08
Hallo,

Die Electras bekommt man für einen guten Preis,ich würde versuchen mich in dieser Richtung was zu orientieren.Wie sie im Vergleich klingen,wird Dir wohl im Moment noch keiner beantworten können.
Leon-x
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2005, 14:04
Hallo

Die Eindrücke zur B&W 703 kann ich zum großen Teil zustimmen was Audio schreibt. Leicht Presenzbetont, könnet im oberen Bassbereich mehr Fundament bieten und ist nicht ultra prezise. Für den Listenpreis ist mir das Gebotene für mich persönlich nicht 100% überzeugend. Bekommt man ordentlich Preisnachlass unter der Ladentheke hindurch oder kauf sie aus Zweiter Hand ist sie OK. Es kommt halt immer auf Hörraum, Elektronik und Geschmack an.

Keiner kann dir sagen welche Marke die Richtige für dich ist.

Zur Canton Ergo findest du auch hier Hinweise:

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=9711

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=9707

Es kommen halt neue Modelle im September. Jedenfalls werden sie Anfang des Monat vorgestellt:

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=9707

Zum Klang findest du ja genügend Erfahrung/Berichte im Canton-Thread. Hast du ja schon gefunden.

Ebenso die anderen Liebhaberthreads zu anderen Marken.

Wie ist den dein Hörraum beschaffen ?

Wieviel Platz hast du für die LS-Aufstellung ?

Ist schon Elektronik vorhanden die eingesetzt werden soll ?

und, und , und......

Vielleicht interessiert dich ja auch die neue Dynaudio Focus-Reihe. Monitor Audio will auch neue LS bringen. KEF überarbeiter angeblich die Q-Serie.
Dürfte ein spannender Herbst/Winter 2005 werden.


Gruß Leon


[Beitrag von Leon-x am 07. Aug 2005, 14:06 bearbeitet]
macyork
Stammgast
#7 erstellt: 07. Aug 2005, 15:16

hanshifi schrieb:
...Impulsivität wäre mir nur sehr recht...allerdings gerne, ja bitte auch bei geringeren Lautstärken. So manche Canton kann das, die rca hab ich jedoch nie gehört. Vielleicht kann mich ja jemand mit seinen Erfahrungen erhellen.


Hallo,

die RCA klingt einfach "nur" hervorragend.
Sowohl bei Zimmerlautstärke, als auch bei Lautstärken die an Livemusik erinnern. Bei entsprechender Qualität der Aufnahme klingt ein Schlagzeug so impulsiv wie ein Schlagzeug eben live klingt und das gilt für alle Instrumente, die ich persönlich schon live erlebt habe.

Seit ich die RCA habe, höre ich entsprechend gut aufgenommene Live-CD's nur noch in einer Lautstärke, die auch richtiges Livefeeling aufkommen läßt.
Aber auch bei Studioaufnahmen entsteht der Eindruck, als würden die Musiker in den eigenen vier Wänden spielen.

Da ich Konzerte mit klassischer Musik noch nicht besucht habe, kann ich Instrumente die ausschließlich dort zum Einsatz kommen im Bezug auf die Wiedergabetreue nicht beurteilen.

Die RCA hat im Moment - durch den aktuellen Preis, der weit unter dem Listenpreis liegt - ein sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis.

Grüße


[Beitrag von macyork am 07. Aug 2005, 15:23 bearbeitet]
martin
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Aug 2005, 07:54

Ein Leser sprach von einer hinreissenden Vogelpersektive? Hat jemand eine Ahnung
was das mit Hifi zu tun hat?


Ich habe mir den Artikel mal angeschaut. Der hat ingesamt nichts mit Hifi zu tun. Die eingeladenen Leser sollen wohl Transpraenz vorgaukeln. Wenn die den gleichen Mist wie die Redakteure von sich geben, hat sich's aber gleich damit erledigt. Wichtig bei den Schmutzzeitungen ist auch, dass beim abschließenden pers. Fazit mehrerer Personen auch ja alle im 'Test' aufgeführten Boxen irgendwie positiv wegkommen, damit niemandem auf die Füße getreten wird
Dienende und damit überflüssige Presse eben.
Dr.Who
Inventar
#9 erstellt: 08. Aug 2005, 08:32

martin schrieb:

Ein Leser sprach von einer hinreissenden Vogelpersektive? Hat jemand eine Ahnung
was das mit Hifi zu tun hat?


Ich habe mir den Artikel mal angeschaut. Der hat ingesamt nichts mit Hifi zu tun. Die eingeladenen Leser sollen wohl Transpraenz vorgaukeln. Wenn die den gleichen Mist wie die Redakteure von sich geben, hat sich's aber gleich damit erledigt. Wichtig bei den Schmutzzeitungen ist auch, dass beim abschließenden pers. Fazit mehrerer Personen auch ja alle im 'Test' aufgeführten Boxen irgendwie positiv wegkommen, damit niemandem auf die Füße getreten wird
Dienende und damit überflüssige Presse eben.


Wer eine Grande Be in seinem Hörraum hat und "hochrangige" LS damit vergleichen darf,kann so schlecht nicht sein.
US
Inventar
#10 erstellt: 08. Aug 2005, 08:46
Hi Martin,

scheint wohl für die Revolverblätter eine Art vetrauensbildende Maßnahme zu sein, wenn man dem Leser glaubhaft versichern kann, daß man auf gleicher Augenhöhe rumdiletiert.

Ach übrigens; die stp hat die Klirrmessung und Messung der Amplitudenverläufe bei verschiedenen Eingangsspannungen als eine relevante Ursache für "Klangunterschiede" entdeckt.

Gruß, Uwe
martin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Aug 2005, 10:46

Ach übrigens; die stp hat die Klirrmessung und Messung der Amplitudenverläufe bei verschiedenen Eingangsspannungen als eine relevante Ursache für "Klangunterschiede" entdeckt.


Die sprechen bei der stereobläh gar von 'revolutionären' Messungen. Den Terminus finde ich sogar durchaus passend, wenn man sich den großen Schritt vom Esoterischen zum Trivialen vor Augen hält
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 08. Aug 2005, 10:53

wenn man dem Leser glaubhaft versichern kann, daß man auf gleicher Augenhöhe rumdiletiert.


ein wunderschöner satz

wenn ich den im voodoo sektor wiederhohlen möchte... muss ich dich dann zitieren? oder darf ich so tun, als hätte ich ihn mir selber ausgedacht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Focal Profile 918
inthro am 27.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  2 Beiträge
Hörbericht: JMLab Profile, 926: Canton RCA, L-800, KEF Q11, B&W?, Elac?
hanshifi am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  20 Beiträge
Test B&W 804 S AUDIO 9/05
RalBer am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 22.08.2005  –  10 Beiträge
Wechsel von Elac auf B&W Lautsprecher?
Patmans am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  22 Beiträge
Conton RCA / RCL, Kef 205 Focal 946,927....
jeanluclebaut am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  8 Beiträge
Quadral Platinum Ultra 9 oder Canton Ergo 611 DC
Doomhammer1st am 19.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  7 Beiträge
Dynaudio 72 SE oder die neue Focal 918 Profile 3?
HiFiTina am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  9 Beiträge
CANTON Karat-> ELAC 209.2 sinnvoll?
pitchblack am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  2 Beiträge
Focal vs B&W vs Monitor Audio
mw83 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  103 Beiträge
b&w 703
jmes am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Focal

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.306
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.854