Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Conton RCA / RCL, Kef 205 Focal 946,927....

+A -A
Autor
Beitrag
jeanluclebaut
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Aug 2005, 09:46
Hallo,

ich suche einen neuen LS.

Bisher habe ich folgendes gehört:

B&W 803D
Kef Reference 205
Canton RCA
Focal 946
Focal 927 BE

Was ist Eure Meinung zu diesen LS?
Ich bin der Meinung das die Focal 927 BE die Beste ist, danach folgt die KEF, Focal 946, Canton RCA und zum Schluss die B&W.Die neue Serie ist deutlich langsamer als die alte Serie.
Die Canton hat mit Abstand das beste Preisleistungsverhältniss und ist am Basspotentesten. Wie gut ist die RCL?

Gruss

JeanLUC
Elric6666
Gesperrt
#2 erstellt: 06. Aug 2005, 10:06
Hallo jeanluclebaut,


seltsame Streuung der Preislagen – aber OK!


Bedenke auch die Folgekosten. Bei der KEF205 solltest du zB
eine schon Endstufen einplanen (so 2000 – 4000 EUR).

Bei der RC-A kann es sicher ein kräftiger Verstärker gut schaffen.

Persönlich würde ich eher die KEF 203 mit einem guten Sub. der
2000 EUR Klasse kombinieren.



Gruss
Robert
Leon-x
Inventar
#3 erstellt: 06. Aug 2005, 10:43
Hallo

Hast du die LS alle in deinem eigenen Hörraum und Elektronik gehört ?

Ist meistens eben nicht der Fall.

Wenn du dich für die Canton interessierst sei eben noch anzumerken dass nächsten Monat wohl der Nachfolger vorgestrellt wird. Die RCL wird die RC-A wohl unter normalen Bedingungen nicht erreichen.

Wie ist denn dein Hörraum beschaffen ? Es lohnt sich durchaus etwas vom Budget in die Raumoptimierung zu stecken. Denn nur so kann ein LS gut aufspielen. Ein 4000-5000 EUR LS macht bei schlechter Raumakustik auch keine richtige Freude.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 06. Aug 2005, 10:43 bearbeitet]
jeanluclebaut
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 06. Aug 2005, 12:40
Der Trend geht bei mir eher noch etwas zu warten bis ich einen akustischen gut ausgebauten Boden habe.

Wir haben gerade neu gebaut. Der Boden ist ca 50qm. Habt Ihr Tipps zum Ausbau, da ich gehört habe, dass normale Regipsplatten nicht ideal sind.

Zur Zeit ist das Wohnzimmer extrem schlecht, da hier nur Fliesen liegen.

Die RCA wird erneuert?

Gibt es dazu schon Infos?

Gruss

JeanLuc
Leon-x
Inventar
#5 erstellt: 06. Aug 2005, 13:07
Hallo

Infos gibt Canton auf der Berliner Funkausstellung im September preis. Da sollen die neuen Ergos vorgestellt werden.

Wenn du Fliesen hast solltest du nach einen guten und leicht dicken Teppich denken. Auch sollte der Nachhall nicht zu groß ausfallen. Da kann man dann mit Absorberelemente nachhelfen. Müssen aber nicht unbedingt so teuer sein wie z.B. von Fast Audio. Da gibt es noch andere Adressen.
Der Cararechner kann aber schonmal ein grobe Richtung zur Akustikverbesserung geben:

http://www.fastaudio.com/DE/absorber500.html

Da kann man auch das Verhalten einiger LS beobachten. Die Canton RC-A ist auch dabei.

Bin selber auch gerade noch dabei diesen Monat mit Absorbern weiter zu verbessern.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 06. Aug 2005, 13:08 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#6 erstellt: 06. Aug 2005, 14:11
Hallo jeanluclebaut,

die 946 ist natürlich für große Räume wie geschaffen.
Zur 927 Be gibts zu sagen,dass nur 1000 Stk. hergestellt wurden,wenn man da noch eine bekommt,darf man sich also glücklich schätzen.
Auch die 803D darf in größeren Räumen gespielt werden und wird hier,glaube ich,ein wenig unterschätzt.

Leon-x
Inventar
#7 erstellt: 06. Aug 2005, 14:25
Hallo


Dr.Who schrieb:

Auch die 803D darf in größeren Räumen gespielt werden und wird hier,glaube ich,ein wenig unterschätzt.

:prost



Nur macht ein großer Raum den "sanften" Charakter der 803 D auch nicht schneller. Lediglich der leichten Bassbetonung der "D" kommt er wohl besser entgegen als sehr kleine Räume. Ansonsten sollte man wohl eher die 803 S in Betracht ziehen.
Ich würde mir auch eher mal ein Focal in den eigenen Hörraum stellen. Bei der Canton RC-A kann der teilaktive Aufbau hilfreich sein.


Leon


[Beitrag von Leon-x am 06. Aug 2005, 14:28 bearbeitet]
suke
Stammgast
#8 erstellt: 08. Aug 2005, 20:36
Habe immerhin die 803D und die Kef 205 hören können - und habe die Kef jetzt zu Hause.

Die 803D ist etwas für gemütliche Hörer, ich fand sie langweilig, obwohl sie unbestreibar ihre Reize hat. Die Kef ist eher analytisch und kühl und würde ich (noch ist es nicht soweit) mit einem eher warmen Verstärker verbinden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RCL oder RCA und weitere Fragen
Maverik888 am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
Canton Ergo RCA Erfahrungen?!?
Wildthing am 15.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  1077 Beiträge
Canton Rca-schlechter bass
mahikan am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  17 Beiträge
KEF XQ vs. Focal Electra ?
Alnitak am 14.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  2 Beiträge
Kef IQ7 - Focal Chorus 726
snopy112 am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  10 Beiträge
Bassunterschied 205/Alto
cooper75 am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  3 Beiträge
Test Audio 07/05: Focal Profile 918, canton rca, B&W 703, Elac 209.2, Quadral Platinum
hanshifi am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  12 Beiträge
Hörbericht: JMLab Profile, 926: Canton RCA, L-800, KEF Q11, B&W?, Elac?
hanshifi am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2005  –  20 Beiträge
B&W 683 VS KEF IQ9 VS Focal Chorus 826V
Kveldulv am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 20.07.2007  –  2 Beiträge
Canton Ergo RCA wie werden sie mit dem Verstärker verbunden?
Weedderchen am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.194