Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

LG OLED 2017: A7-Serie mit FHD-Auflösung in 55" als neue Einsteigerserie?

+A -A
Autor
Beitrag
celle
Inventar
#1 erstellt: 28. Mrz 2017, 10:48
Gerade in den Kommentaren in dem Vergleichsvideo gelesen. Anscheinend arbeitet der Urheber der Aussage in einem Elektromarkt. Ob das wirklich noch Sinn macht? Sollte HDR unterstützt werden, sicherlich eine Alternative für Leute die den Sitzabstand für 4K eh nicht einhalten können.



Zudem wird LG neben den 4k Modellen auch die FullHd Serie A7 mit 55/65 Zoll an den Start bringen. Diese bieten dann Oled Qualität mit wenig einbüßen zum top Preis Leistungs Verhältnis.


https://www.youtube.com/watch?v=R7H0y241ehc
ruffy
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2017, 10:57
Von mir aus auch ohne HDR. Ich schaue zum größten Teil "normales" Fernsehen. Vielleicht mal zwei Blurays im Monat und mal eine Serie via Amazon. Dazu kommt, dass ich knapp 3m entfernt sitze und Platz für max. 60" habe. Da würde so ein 55" FHD OLED genau das Richtige für mich sein.
Preislich müsste er sich natürlich erheblich von seinen 4k-Brüdern abheben. Ansonsten lohnt es nicht.


[Beitrag von ruffy am 28. Mrz 2017, 10:58 bearbeitet]
celle
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2017, 12:49
Vielleicht hat ja jemand Einblick in ein Verkaufssystem bei einem Händler und kann die Info bestätigen? Über Google ist nichts zu finden. Beim EG920 war es aber auch so. Der tauchte zuerst in einer Bestellliste eines Händlers auf, bevor es zur IFA offiziell wurde.
So richtig verstehe ich den Sinn aber auch nicht. Die Yieldrate sollte nun auf vergleichbaren Niveau sein und ob ein Full-HD-OLED deswegen wirklich viel billiger ist? Sollte der technische Stand der Gleiche sein, ist es sicherlich interessant zu beobachten welche Unterschiede es in Sachen Effizienz, Helligkeit und Near-Black-Verhalten zwischen Full-HD- und UHD-OLED gibt.
phoenix0870
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2017, 10:36
Ich finde das Thema sehr spannend! Es könnte dann bald den "Volks-OLED" geben, der es LCD dann nochmals schwerer macht.
Mazdafan
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mrz 2017, 11:32
Ich arbeite in einen Elektronik Markt und ja in 55 Zoll ist er gelistet...
Mit 65 konnte ich nix finden
celle
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2017, 11:48

Ich arbeite in einen Elektronik Markt und ja in 55 Zoll ist er gelistet...


Na hoffentlich nicht wieder eine weitere EG910-Kopie, sondern dieses Mal mit verbesserten Panel inkl. HDR.
Gibt es denn schon detailliertere Infos zu den Features? 3D, HDR, DCI-Farbraum usw.? Irgendein Vertreter muss euch ja Infos von bspw. einem Produktdatenblatt aus einem Vorabkatalog übermittelt haben. Preis?


[Beitrag von celle am 29. Mrz 2017, 11:51 bearbeitet]
Mazdafan
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2017, 11:52
Tja da kann ich nicht helfen, bis jetzt ist er nur gelistet... Preis gibt es auch noch keinen dazu...
Aber wenn er bei uns Lagernd ist werde ich darüber berichten
Und Vertreter kommt zu uns keiner das macht alles die Zentrale....
Sorry

Lg


[Beitrag von Mazdafan am 29. Mrz 2017, 11:53 bearbeitet]
mule
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Mrz 2017, 11:54

celle (Beitrag #1) schrieb:
Sollte HDR unterstützt werden, sicherlich eine Alternative für Leute die den Sitzabstand für 4K eh nicht einhalten können.

HDR kann ich mir nicht vorstellen, denn die Industrie hat sich ja darauf verständigt, das HDR und 4k zusammengehören, um so den Absatz neuer Geräte zu fördern und in die Köpfe der Allgemeinheit: "HDR geht nur mit 4k" einzubrennen. Ich glaube kaum das LG hier aus dieser Interessengememeinschaft plötzlich ausschert.
celle
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2017, 12:08
Sony hat dieses Jahr 1080p-LCDs mit HDR-Funktion eingeführt. PS4 ohne 4K unterstützt auch HDR.
Shaoran
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2017, 13:36
Yup, also HDR10 erwarte ich bei dem Modell auch, alle anderen wie Dolby Vision, HLG eher nicht.

Aber preislich muss der echt niedrig angesetzt werden, 1499€ für 55" und 1999€ für 65" schätz ich mal?

Nett wäre ja auch eine 3D Funktion noch, auch wenn es wieder nur die halbe Auflösung wäre da ja nur Full HD
celle
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2017, 15:26

Mazdafan (Beitrag #7) schrieb:
Tja da kann ich nicht helfen, bis jetzt ist er nur gelistet... Preis gibt es auch noch keinen dazu...
Aber wenn er bei uns Lagernd ist werde ich darüber berichten
Und Vertreter kommt zu uns keiner das macht alles die Zentrale....
Sorry

Lg


Gibt es denn einen Termin? Irgendwer muss ja mit dem LG-Vertreter handeln was letzendlich bestellt wird.
celle
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2017, 15:43

Aber preislich muss der echt niedrig angesetzt werden, 1499€ für 55" und 1999€ für 65" schätz ich mal?


2799€ für 55" zu 4499€ für 65" beim B7 gibt eigentlich die zu erwartende UVP-Gestaltung vor. Da liegen 1700€ zwischen 55" und 65". 500€ ist da viel zu niedrig angesetzt. Wenn man mal 1999€ für 55" ansetzt, landet man natürlich beim 65" in Preisregionen bei denen man schon stark ins Grübeln kommt, ob das für nur einen FullHD-TV noch gerechtfertigt ist. Außerdem wäre das wieder so ein Bremsklotz für niedrige Straßenpreise der UHD-Modelle. Der Preis müsste also deutlich niedriger sein, damit FullHD überhaupt noch attraktiv ist. Selbst für unter 1000€ bekommt man mittlerweile 55"-LCDs mit UHD-Auflösung und auch die einfachsten Edge-LED-LCDs schmücken sich mit dem HDR-Logo.

Persönlich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Man kann wirklich nur hoffen, dass sich der A7 in der Leistung eher an den aktuellen UHD-Modellen orientiert und trotz 1080p-Leistung HDR-tauglich ist und nicht ein weiterer EC930-Klon ist. Dann macht der wenigstens Sinn, aber der x-te Aufguss des altbekannten 1080p-Modells wäre wirklich enttäuschend und erst Recht wenn dann auch nur 3D fehlt und der Rest sonst gleich bleibt. Die Frage ist nur, ob so ein B7 mit FullHD-Auflösung wirklich soviel billiger herzustellen ist, dass sich der ganze Aufwand in der Produktion und Vermarktung wirklich lohnt?


[Beitrag von celle am 29. Mrz 2017, 15:50 bearbeitet]
Mazdafan
Stammgast
#13 erstellt: 29. Mrz 2017, 18:39
[/quote]

Gibt es denn einen Termin? Irgendwer muss ja mit dem LG-Vertreter handeln was letzendlich bestellt wird.[/quote]

Ja das sicher nur sitzen diejenigen in einem anderen Bundesland und dadurch weiß ich leider auch nicht mehr....

Lg


[Beitrag von Mazdafan am 29. Mrz 2017, 18:40 bearbeitet]
celle
Inventar
#14 erstellt: 13. Apr 2017, 09:53
Passend zum Thema HDR bei FullHD-Geräten: Sony kündigt HDR-Updates für HD-Geräte im Profibereich an:


Sony sieht nach eigenen Angaben eine wachsende Nachfrage nach HDR-Inhalten — nicht nur bei 4K, sondern auch bei HD. Es gebe Kunden, die derzeit nicht auf 4K umstellen wollen, aber durchaus an HDR interessiert sind. Deshalb hat sich das Unternehmen entschlossen, zahlreiche Produkte aus der eigenen Gerätepalette mit Firmware-Upgrades und Software-Updates HDR-fähig zu machen.

Dabei soll es sich um Live-Kamerasysteme, Camcorder, Server und Monitore handeln. So sollen HDR-Live-Übertragungen und HDR-Workflows umgesetzt werden.


https://www.film-tv-...tzt-auch-auf-hdr-hd/

Damit vollzieht man nun auch auf Seite der Produktion eine Trennung zwischen UHD-Auflösung und HDR.
Dadashi
Stammgast
#15 erstellt: 13. Apr 2017, 10:13
Da stellt sich mir doch direkt die Frage, ob mit dem aktuellen BD-Standard eigentlich eine zusätzliche Implementierung von HDR möglich ist?
celle
Inventar
#16 erstellt: 13. Apr 2017, 10:29
Sicherlich, aber wird keiner wollen. Man kann ja auch die UHD-Player an FHD-Geräten anschließen und somit die UHD-BD´s schauen. Die UHD-Player bräuchten also eine Funktion HDR auch auf einem FullHD-Gerät zu ermöglichen. Die UHD-Auflösung wird ja schon runtergerechnet, wenn man diese an einen 1080p-TV anschließt.

Sony denkt hier eher an HLG für den Broadcastingbereich. Für Streaming wäre es natürlich auch sinnvoll. Bei Spielen wird HDR ja schon unabhängig der Auflösung unterstützt.

Diese Zwangskoppelung UHD, erweiterter Farbraum und HDR macht ja so wirklich keinen Sinn. Das zeigt aber auch wie sehr der HDR-Markt noch in Bewegung ist und es immer noch keinen wirklichen fixen Standard gibt, der alle Eventualitäten vereint.
Fakt ist, dass die 4K-Auflösung in dieser Kombination den geringsten Einfluss auf die wahrnehmbare Bildqualität hat. Ein HFR-Video mit HDR und erweiterten Frabraum wird mit Sicherheit auch als schärfer beurteilt, als ein UHD-HDR-Video mit nur 24fps.

Für die UHD-BD wäre das also kein gutes Zeichen, wenn man nun auch normale BD´s mit HDR anbieten würde. Die Unterschiede wären dann kaum noch wahrnehmbar und da bisher in Produktion und Entwicklung auch nicht ein durchgängiger 4K-Arbeitsprozess selbstverständlich ist, ist es schon heute diskussionswürdig, welchen tatsächlichen Mehrwert allein die UHD-Auflösung der UHD-BD gegenüber der normalen BD wirklich bringt. Viele UHD-BDs haben ja noch nicht einmal ein 4K-Master als Grundlage.


[Beitrag von celle am 13. Apr 2017, 10:35 bearbeitet]
mule
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 13. Apr 2017, 16:27

celle (Beitrag #16) schrieb:

Fakt ist, dass die 4K-Auflösung in dieser Kombination den geringsten Einfluss auf die wahrnehmbare Bildqualität hat. Ein HFR-Video mit HDR und erweiterten Frabraum wird mit Sicherheit auch als schärfer beurteilt, als ein UHD-HDR-Video mit nur 24fps.

Was hierbei aber Übersehen bzw, durcheinandergewirbelt wird: Das menschliche Schärfeempfinden ist nicht ausschließlich von der Aufösung, sondern maßgeblich vom Kontrast und weiteren Variablen abhängig,
Wenn wir über den Sinn von höherer Auflösung sprechen, so dürfen wir nicht über Schärfe, sondern müssen auch über den Detailgrad und die damit verbundene Informationsfülle im Bild sprechen und diese kann (natürlich extrem abhängig von Sitzabstand und Bildgröße) merklich durch 4k.gewinnen. Plötzlich erkennt man Dinge, die man vorher in FullHD so gar nicht gesehen hat/erkennen konnte, obwohl auch das FullHD-Bild zuvor als scharf wahrgenommen wurde.


[Beitrag von mule am 13. Apr 2017, 16:29 bearbeitet]
celle
Inventar
#18 erstellt: 13. Apr 2017, 17:23
Aber eben nicht wenn die zeitliche Auflösung hinterherhinkt. Bei Fotos gebe ich dir recht, aber eben nicht beim Bewegtbild und insbesondere nicht bei den verfremdeten Hollywoodfilmen.
celle
Inventar
#19 erstellt: 13. Apr 2017, 17:40
In der neuen Video scheint wohl ein Test des C7 zu sein und auch da wird das ABL-Thema mit überraschenden Ergebnissen beleuchtet, weil gar noch besser als von LG angegeben.

Den Link hat mir zukosan per PM übermittelt. Nochmals Danke dafür!

http://imgur.com/a/6qVaf

Bei 80% Weißbildfenster stehen noch satte 300cd/m² zur Verfügung! Nahezu doppelt so hell wie deren G6-Exemplar. Wer hier immer noch etwas von zu grauen Wintersportszenen faselt, muss einfach nur absurd helle Grundhelligkeiten nutzen. Das ist besser als bei vielen Standard-LCDs der letzten Jahre.

Wäre toll, wenn die A7-Serie auch davon profitiert.


[Beitrag von celle am 13. Apr 2017, 18:32 bearbeitet]
mule
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 13. Apr 2017, 18:29

celle (Beitrag #18) schrieb:
Aber eben nicht wenn die zeitliche Auflösung hinterherhinkt. Bei Fotos gebe ich dir recht, aber eben nicht beim Bewegtbild und insbesondere nicht bei den verfremdeten Hollywoodfilmen.

Die Variablen die den Schärfeeindruck beeinflussen bleiben auch bei Bewegtbildern identisch bestehen, es kommen nur weitere Variablen hinzu. Der Detailgrad jedoch erhöht sich auch bei Bewegtbildern weder durch HFR, HDR, noch einen erweiterten Farbraum, sondern nur durch die Auflösung.
Mazdafan
Stammgast
#21 erstellt: 05. Mai 2017, 23:32
Holgolas
Inventar
#22 erstellt: 06. Mai 2017, 17:55
Das ist doch auch mal eine Variante.
Ich denke, dafür wird es auf jeden Fall einen Markt geben.
@Mazdafan: Jetzt wissen wir auch, wo du arbeitest
Mazdafan
Stammgast
#23 erstellt: 06. Mai 2017, 20:56
Haha ja ne Saturn nun auch wieder nicht gg aber hast recht mit dem Post wäre es naheliegend
celle
Inventar
#24 erstellt: 06. Mai 2017, 21:01
EG9A7V? Was ist denn das für eine Typenbezeichnung? Fehler auf der Seite? Schaut für mich leider nach einem weiteren Abklatsch des EC930 aus. Keine Infos zu HDR.
celle
Inventar
#25 erstellt: 06. Mai 2017, 21:03
https://www.tvq.nl/oled-tv/lg/lg-55eg9a7v

3D fällt natürlich weg. Weiterhin nur WebOS2.0. Welches Verkaufsargument gibt es also bei dem TV gegenüber dem EG910?


[Beitrag von celle am 06. Mai 2017, 21:05 bearbeitet]
Mazdafan
Stammgast
#26 erstellt: 06. Mai 2017, 21:08
Nunja das es bald keinen eg910 mehr gibt und das dann die alternative ist...
celle
Inventar
#27 erstellt: 09. Mai 2017, 20:22
Erscheint denn wenigstens noch ein 65", wie von dem einen Händler angekündigt? Ansonsten ist das Teil wirklich überflüssig. Der B7 sollte auch bald für unter 2000€ Straßenpreis erhältlich sein.
Aktuell scheint es den A7 auch nirgends in Deutschland zu geben.
Shaoran
Inventar
#28 erstellt: 22. Mai 2017, 21:59
Nun bestellbar bei saturn.de für 2099€

http://www.saturn.de/de/product/_lg-55eg9a7v-2251961.html
ruffy
Inventar
#29 erstellt: 23. Mai 2017, 09:56
Haben die sich nicht beim Preis vertan? Sollte bestimmt 1099€ heißen
celle
Inventar
#30 erstellt: 23. Mai 2017, 10:26
Da greift man doch lieber zum B6, C6 oder B7.

Verstehe den Sinn des EG9A7 nicht. Blockiert doch nur die UHD-Panelproduktion. Auch kein 65", was vielleicht einmal ein Argument gewesen wäre, aber so muss da schon echt mehr kommen (ausgehebelter ABL, HDR-Unterstützung, 3D, dramatisch günstigerer Preis zum B7) als nur ein scheinbar weiterer Abklatsch des EC930 im geraden Design und ohne 3D.


[Beitrag von celle am 23. Mai 2017, 10:27 bearbeitet]
RCZ
Inventar
#31 erstellt: 23. Mai 2017, 19:12
Bin ich zu blöd zum suchen oder ist das Ding nicht auf der LG-Website!?
SirRabbat
Stammgast
#32 erstellt: 01. Jun 2017, 21:00
Lgoled 55 EG9A7

Ich komme nach hause und was sieht mein Auge im neuen mediamarkt Prospekt auf der vorletzten Seite.... Den 55 a7.

Preispunkt, wie ich finde, aber deutlich zu hoch. Und webos 2.0 ist auch wohl der Hinweis auf ein altes Panels.
Wenn ich bedenke, das im medimax teils der eg9109 für 1111€ rausgehauen wurde wären als Einstieg eher 1499€ angebracht für den a7.
Der 65" wird Dann wohl um die 3k uvp kosten.

Warten wir mal die ersten Berichte ab, was genau drin steckt und wie sich der Preis entwickelt.
SplinterTM
Stammgast
#33 erstellt: 01. Jun 2017, 21:09

2000 steine da bekommt man ja den B6

und "nur" webOS 2.0 ...
RCZ
Inventar
#34 erstellt: 20. Aug 2017, 14:24
Habe den A7 gestern im MM angesehen. Da er nicht mehr diese rosa/lila Spiegelungen hat, wie der 9109 und 6er Serie von 2016, vermute ich mal, dass ein anderes Panel drin steckt als im 9109!?
Allgemeiner68er
Inventar
#35 erstellt: 28. Aug 2017, 18:55
Mittlerweile für rund 1400,- Euro zu haben. Das Teil wird immer interessanter!
ruffy
Inventar
#36 erstellt: 28. Aug 2017, 19:13
Da es den 55C7D schpn öfters für unter 1900€ gab, muss mMn der A7 auf 1000€ rutschen, damit er interessant wird.
Allgemeiner68er
Inventar
#37 erstellt: 28. Aug 2017, 19:22
Da sind immer noch sage und schreibe 500,- Euro dazwischen.
ruffy
Inventar
#38 erstellt: 28. Aug 2017, 19:31
Das ist eine Full HD "Möhre" mit webOS 2.0 und keinerlei HDR-Unterstützung. Dafür ist 500€ Preisdifferenz zum C7D noch viel zu wenig. Daher mMn nicht mehr als 1000€ wert.
Für welche Zielgruppe soll der A7 für 1400€ überhaupt sein? Für UHD Verweigerer?
Allgemeiner68er
Inventar
#39 erstellt: 28. Aug 2017, 19:54

ruffy (Beitrag #38) schrieb:
Das ist eine Full HD "Möhre"...

Sowas in der Art hab ich schon erwartet.
Vielleicht kannst Du Dir das nicht vorstellen aber manche wollen einfach nur 'n guten Fernseher haben, der das wiedergibt, was eh schon da ist. Damit meine ich Serien, Filme oder Doku's. Manches auf Festplatte, manches als Blu-ray. Mir reicht 720p/1080p völlig aus.
Es gibt für mich wichtigeres im Leben!
ruffy
Inventar
#40 erstellt: 28. Aug 2017, 20:49
Ich hatte bis vor kurzem selber noch einen Full HD. Daher auch Möhre in Anführungszeichen. Ich hatte einen Sony 55W805C. Echt super Gerät und bei einem Abstand von 2-2,5m bei 55" sieht man sowieso nicht mehr den Unterschied Full HD <-> UHD.
Der Sony kostet aber nur 750€. Der LG fast das Doppelte. Der Preis vom LG ist mMn nicht gerechtfertigt.
Da kaufe ich für 1300€ lieber einen guten gebrauchten B6D.


[Beitrag von ruffy am 28. Aug 2017, 20:51 bearbeitet]
HicksandHudson
Inventar
#41 erstellt: 30. Aug 2017, 08:16
LG 55EG9A7V

Seit heute beim Saturn online für 1299 Euro.

Taugt das Ding was bzw. weiß jemand, wo genau die Unterschiede liegen zu den curved-Modellen aus 2015 bis auf das fehlende 3D?
Der wäre was für meine Eltern....für HDTV (Kabel über internen Tuner), Amazon Prime und Blu Rays müsste der doch reichen oder?


[Beitrag von HicksandHudson am 30. Aug 2017, 08:16 bearbeitet]
tyrexor
Neuling
#42 erstellt: 30. Aug 2017, 08:31
Soll ein 10Bit Panel mit nativen 120Hz und HDMI 2.0 sein. Leider keine Angaben zur Helligkeit.

Kein HDR und kein 3D. In vielen Foren wird vermutet, dass es lediglich eine Wiederaufbereitung von der 9100 Serie aus 2015 ist. Dafür sprechen, dass beide TVs den gleichen Prozessor benutzen und in den Maßen sehr identisch sind. Zudem lediglich WebOS 2.0.

Das Gerät ist übrigens auf der niederländischen LG Homepage bereits mit relativ ausführlichen Spezifikationen gelistet.


[Beitrag von tyrexor am 30. Aug 2017, 08:59 bearbeitet]
Ray-Blu
Inventar
#43 erstellt: 03. Sep 2017, 00:54
55EC930V und 55EG910V bzw. 55EG9109 waren curved also besteht immer noch Hoffnung, daß beim Flat
ein neues Panel mit mehr Leuchtkraft zum Einsatz kommt weil sonst wäre das wirklich nicht mehr zeitgemäß.
celle
Inventar
#44 erstellt: 04. Sep 2017, 09:32
Die Füllrate ist beim FHD-Panel noch viel schlechter als bei den aktuellen UHD-Panels. Allein deswegen wird er nicht heller sein. LG könnte maximal die Ansteuerung und das Netzteil überarbeitet haben um den ABL abzumildern. Flat und Curved macht keinen Unterschied beim Panel. Ein OLED-Panel ist von Natur aus biegsam, weil auf einem Kunststoffträger aufgebracht.
HicksandHudson
Inventar
#45 erstellt: 17. Sep 2017, 12:37

tyrexor (Beitrag #42) schrieb:
Kein HDR und kein 3D.


Auf der deutschen LG-Seite steht aber nun, dass das Gerät HDR und auch Dolby Vision unterstützt
Allgemeiner68er
Inventar
#46 erstellt: 17. Sep 2017, 18:32
Wahrscheinlich 'n Druckfehler🙄
Shaoran
Inventar
#47 erstellt: 03. Okt 2017, 11:39
Den OLED gibt es ab morgen bis Freitag für 999€ bei Media Markt Halberstadt im Geburtstagsangebot, für den Preis ist er imo okay, auch wen ich persönlich ja kein Full HD Zeug mehr kaufen würde
Killerweman
Inventar
#48 erstellt: 01. Nov 2017, 19:24
Kurze Frage: Ich habe momentan den 910er und sitze ca. 2,5 m entfernt davon. Platz für einen größeren TV ist nicht vorhanden. Es wird lediglich DVD und BD konsumiert, da das UHD - Angebot noch sehr gering ist und ich bin mir auch nicht sicher, ob sich das nur wegen HDR lohnen würde? Wie seht ihr das?
Rentiert sich das abgesehen vom mickrigen Angebot auf der Distanz? Die zweite Frage wäre, ob sich ein Upgrade vom 910er auf den A7 oder B7 lohnt? Ist der A7 denn heller als der 910er oder müsste man für eine höhere Helligkeit schon den B7 kaufen und macht das überhaupt Sinn, da ich ja von Auflösung und HDR (sofern ich bei BD und DVD bleibe) nicht profitiere und max. die geringeren Pixelabstände und die höhere Helligkeit interessant wären. Oder bietet der B7 im Allg. ein wesentlich besseres Bild? Helligkeit und Pixelabstände sind bei SDR bzw. 2,5 m Distanz ja auch keine wirklichen Gründe für einen Umstieg. Ich würde mich über div. Meinungen freuen.
celle
Inventar
#49 erstellt: 02. Nov 2017, 10:21
Der Wechsel zum A7 lohnt sich nicht. Eigentlich der gleiche TV, nur in flach und ohne 3D. Ich würde eher einen EG9109 kaufen als einen A7 (wegen dem 3D). Die UHD-Modelle bieten neben der UHD-Auflösung auch ein helleres Bild, dazu HDR und DolbyVision.
Mazdafan
Stammgast
#50 erstellt: 02. Nov 2017, 11:06
Also das Panel dürfte überarbeitet worden sein, ich hab mir einen geholt und der ist definitiv heller als der eg 910 und auch wesentlich homogener von der Ausleuchtung bei den Test Bildern gut zu sehen. Das Menü ist langsam wie zu erwarten war bei web os 2....
Ich nutze ihn aber auch nur für's Schlafzimmer und da ist er echt super ! Fürs Wohnzimmer würde ich dir den b7 empfehlen ...
HomeCoach
Stammgast
#51 erstellt: 07. Nov 2017, 13:17
Moin,

kann mir jemand die Abmessungen des Standfußes beim 55EG9A7V sagen? Ich würde den gerne auf meine Soundbase Sony HT-XT1 (72 x 31 x 7 cm) stellen.

Vielen Dank im voraus.

Grüße, HC
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
LG - OLED 2017: Soundprobleme
robdas am 18.12.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2018  –  20 Beiträge
Fragen zu LG OLED 2017
Chicken_Valley am 29.01.2018  –  Letzte Antwort am 29.01.2018  –  5 Beiträge
LG 65EW961H OLED 2017
Rotti1975 am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 31.03.2017  –  2 Beiträge
LG OLED 55 C7 Preisverfall
trem am 08.04.2018  –  Letzte Antwort am 28.05.2018  –  4 Beiträge
LG oled 2017 digital optisch out Tonformate
Zorro63 am 11.11.2017  –  Letzte Antwort am 23.11.2017  –  3 Beiträge
Tonformate über ARC LG OLED 2017 Modelle
jacksonyas am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 08.10.2018  –  82 Beiträge
Neue Firmware 4.70.85 LG 2017 OLEDS
knacki99 am 05.04.2018  –  Letzte Antwort am 31.10.2018  –  51 Beiträge
LG OLED 8ter Serie Lineup
mcjoe2018 am 03.09.2017  –  Letzte Antwort am 03.09.2017  –  3 Beiträge
LG PReisliste 2017
ba-chief am 16.01.2017  –  Letzte Antwort am 23.03.2017  –  4 Beiträge
LG OLED 55 C8 Flackern Spielemodus
"Pliskin" am 28.07.2019  –  Letzte Antwort am 07.08.2019  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.310 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedlashawn.camrynn@goll...
  • Gesamtzahl an Themen1.449.577
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.241

Hersteller in diesem Thread Widget schließen