Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

2x75W RMS viel ????

+A -A
Autor
Beitrag
terpentinos
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2005, 23:41
So Hallo erstma !

Ich bin noch ein ziemlicher Hifi anfänger und möchte mal für mich was graundlegendes fragen,

sind 2x75W RMS viel ?

reicht es, um es AB UND ZU mal krachen zulassen ?

Ich weis Watt is natürlich nicht alles, aber mich würde es trotzdem mal interessieren.

also danke im voraus !
Nomadhunter
Stammgast
#2 erstellt: 01. Sep 2005, 00:26
Die Sache ist ja, dass fast jeder Lautsprecher auf bestimmte Pegel kommt, krachen lassen wirst du es also mit fast jedem Lautsprecher können, ob du das Ganze dann genießen kannst oder dir nur die Ohren zuhälst, daran zeigt sich dann die Qualität der Lautsprecher. Um mit zwei kompakten Boxen ein kleines bis mittelgroßes Zimmer relativ laut zu beschallen, wird es schon ausreichen, Watt sagen aber rein garnichts über die Klangqualität der Lautsprecher aus.
solo2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2005, 10:41
Ich dachte, gefragt ist nach der Verstärkerleistung.
Die würde unter normalen Bedingungen ausreichen.
terpentinos
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Sep 2005, 11:52
Danke für die Antworten.
KoenigZucker
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2005, 13:01
Also ich habe grundsätzlich die Erfahrung gemacht, dass mehr Wattleistung (fast) nie verkehrt ist.

Besonders große oder bass-starke Boxen liefern mit mehr Watt einen definierteren Klang. Das aber alles bezogen auf die Leistungsgrenzen der LS und des Amps.

Im Büro hab ich gerade zwei Dali AXS 3000 an einem Denon-Monster mit 2x150 Watt - klingt alles recht entspannt und sauber im Bass, auch wenn für die Boxen sicherlich auch 2x50 Watt reichen würden

Aber: die Wattzahl ist trotzdem kein Maßstab für die Klangqualität!
Es ist eher eine Anpassungsfrage: es gibt sogenannte "leistungshungrige Boxen", die erst mit entsprechender Endstufenleistung richtig zur Geltung kommen.
Ein bis an die Leistungsgrenzen gefahrener Amp (kein Röhrenamp ) klingt meistens nicht mehr wirklich gut, wenn er aber ausreichende Leistung hat, kann er halt auf größere Reserven zurückgreifen und auch oben genannte Boxen entsprechend gut befeuern.

Das gilt übrigens nicht nur für HiFi
zwittius
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2005, 14:03
für die lautstärke ist wichtig was für einen wirkunsgrad die boxen haben dh. bei einem wirkunsgrad von 92db kann die box eine lautstärke von 92db mit EINEM watt erreichen!!

1WATT!!!


für 3db mehr brauch man die doppelte leistung!

wenn die boxen keinen wirkunsgrad unter 86db haben wird das mehr als laut!
akiman
Stammgast
#7 erstellt: 01. Sep 2005, 14:11

terpentinos schrieb:
....sind 2x75W RMS viel?


Hi

Neben dem, was schon gepostst wurde, kommt es m.e. auch darauf an, wer diese Aussage macht. Einige Hersteller sind hier "etwas" großzügiger als Anders. 2x75W von z.B. Accuphase oder McInthosh reichen bestimmt.

Gruß Axel
KoenigZucker
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2005, 14:13

akiman schrieb:

terpentinos schrieb:
....sind 2x75W RMS viel?


Hi

Neben dem, was schon gepostst wurde, kommt es m.e. auch darauf an, wer diese Aussage macht. Einige Hersteller sind hier "etwas" großzügiger als Anders. 2x75W von z.B. Accuphase oder McInthosh reichen bestimmt.

Gruß Axel


Mit Sicherheit
zwittius
Inventar
#9 erstellt: 01. Sep 2005, 14:14
akiman hat recht!
außerdem ist auch die stromstabilität wichtig!!
d.h. große elkos und ringerntrafo!
terpentinos
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Sep 2005, 14:15
Es geht um dieses anlage:

http://www.mp3-player.de/artikel.php?ArtNr=1563&id=124

könnt ihr kurz einpaar sätze dazu sagen ?

Ist sie schrott, oder ganz brauchbar ?

Bei mir punktet sie vorallem im Design.

Also wie gesagt, ich will kein Stadion beschallen,
aber "kräftigen" sound sollte sie schon haben.
terpentinos
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Sep 2005, 14:18
akiman
Stammgast
#12 erstellt: 01. Sep 2005, 14:26

terpentinos schrieb:
...Ist sie schrott, oder ganz brauchbar ?
...Also wie gesagt, ich will kein Stadion beschallen,
aber "kräftigen" sound sollte sie schon haben.


HI

Also Sony ist schon kein "Fliegenfänger".

Für den Preis ist die sicher okay. Die damit erzielbare "Beschallung" sollte im Normalfall auch ausreichen, für eine laute Gartenparty wird es wahrscheinlich etwas wenig sein.

Gruß Axel
KoenigZucker
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2005, 14:31

terpentinos schrieb:
Es geht um dieses anlage:

http://www.mp3-player.de/artikel.php?ArtNr=1563&id=124

könnt ihr kurz einpaar sätze dazu sagen ?

Ist sie schrott, oder ganz brauchbar ?

Bei mir punktet sie vorallem im Design.

Also wie gesagt, ich will kein Stadion beschallen,
aber "kräftigen" sound sollte sie schon haben.


Cool, Sony

Die reicht auf jeden Fall - ich hab die Erfahrung gemacht, dass gerade die kleinen Sony Boxen von Klang her gar nicht mal so schlecht sind. Einen Heimkinoreceiver wird sie sicherlich nicht ersetzen, aber das soll sie ja auch gar nicht
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Sep 2005, 14:40
wie groß ist denn überhaupt dein zimmer? mit 16qm hast du da schon ne ordentliche lautstärke... wenn du aber nen wohnzimmer beschallen willst, mit 40qm, dann erwarte nicht zu viel. recht gute zimmerlautstärke wird da drinn sein aber so hammer sound ist das da nicht mehr so.
aber das ist immer alles relativ. außerdem weis ich nicht was du gewohnt bist

liebe grüße
>Basti
terpentinos
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Sep 2005, 14:40
eigentlich hab ich mich für Sony nur entschieden weil,
all meine anderen multimedia komponenten auch von sony sind.

siehe bild:

http://img360.imageshack.us/img360/9123/bild0005wv.jpg

aber du hast mich schon überzeugt,
die kleine wird gekauft
KoenigZucker
Inventar
#16 erstellt: 01. Sep 2005, 14:44

terpentinos schrieb:
eigentlich hab ich mich für Sony nur entschieden weil,
all meine anderen multimedia komponenten auch von sony sind.


Also warum nicht dabei bleiben? Ich hab auch stets gute Erfahrungen mit Sony gemacht (siehe meine Anlage), also viel Spaß dann, wenn sie dann da ist
terpentinos
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Sep 2005, 14:45
ich bin ein kleines schnuggeliges 2.1 harman/kardon system,
mit einer SoundBlaster Audigy 2 ZS gewohnt.

Aber wenn ich da musik hören will,
läuft das laubgebläse (mein pc ) natürlich auch...
KoenigZucker
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2005, 14:48

terpentinos schrieb:
ich bin ein kleines schnuggeliges 2.1 harman/kardon system,
mit einer SoundBlaster Audigy 2 ZS gewohnt.

Aber wenn ich da musik hören will,
läuft das laubgebläse (mein pc ) natürlich auch...


Na dann wirst Du Dich mit der Sony Anlage deutlich steigern können
drollo
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Sep 2005, 16:19
Anscheinend ist das mit dem Lesen ein Problem, man liest nur was man lesen will: die 2 x 75 Watt kann man getrost vergessen, weil diese Leistungsabgabe bei 10 (in Worten ZEHN) Prozent Verzerrungen (THD = Total Harmonic Distortion) erreicht werden.
Selbst die alte deutsche Hifi Norm (Gott hab' sie selig) ließ Leistungsmessungen nur bis 1% Verzerrungen zu.

Alles klar?

Michael
terpentinos
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 01. Sep 2005, 18:51
nein. es ist nicht alles klar.

wie ich oben schon geschrieben habe bin ich ein hifi anfänger.

Also was heißt das jetzt ?
drollo
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Sep 2005, 19:00

terpentinos schrieb:
nein. es ist nicht alles klar.

wie ich oben schon geschrieben habe bin ich ein hifi anfänger.

Also was heißt das jetzt ?


Vergiß diese 75 Watt einfach. Schlicht und ergreifend...

Michael
terpentinos
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Sep 2005, 19:01
also doch nicht kaufen ,oder ?
KoenigZucker
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2005, 19:08

terpentinos schrieb:
also doch nicht kaufen ,oder ?


Ich wüßte trotzdem nicht wieso nicht kaufen...
drollo wollte nur klar machen, dass die 75W eine zu vernachlässigende Größe sind, oder?

Dass das Teil kein High End ist, ist wohl jedem klar, nur für das was Du vorhast allemal ausreichend
terpentinos
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Sep 2005, 19:33
ja hast wohl recht,

aber wenns um 350€ geht,
frag ich halt lieber nochmal nach...
drollo
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Sep 2005, 19:53

KoenigZucker schrieb:

terpentinos schrieb:
also doch nicht kaufen ,oder ?


Ich wüßte trotzdem nicht wieso nicht kaufen...
drollo wollte nur klar machen, dass die 75W eine zu vernachlässigende Größe sind, oder?

Dass das Teil kein High End ist, ist wohl jedem klar, nur für das was Du vorhast allemal ausreichend ;)



Nee, eigentlich nicht. Die 75 Watt sind unter praxisfernen Bedingungen erzielt, also nicht vergleichbar mit anderen Angaben. Vielleicht schafft die Kiste sauber die Hälfte, vielleicht auch nur ein Viertel. Kommt u.a. auf die Auslegung des Neztteils an.
Eigentlich ein besserer Ghettoblaster.

Manchmal reicht das aber aus.

Gruß
Michael
Herbert
Inventar
#26 erstellt: 01. Sep 2005, 19:58

drollo schrieb:

KoenigZucker schrieb:

terpentinos schrieb:
also doch nicht kaufen ,oder ?


Ich wüßte trotzdem nicht wieso nicht kaufen...
drollo wollte nur klar machen, dass die 75W eine zu vernachlässigende Größe sind, oder?

Dass das Teil kein High End ist, ist wohl jedem klar, nur für das was Du vorhast allemal ausreichend ;)



Nee, eigentlich nicht. Die 75 Watt sind unter praxisfernen Bedingungen erzielt, also nicht vergleichbar mit anderen Angaben. Vielleicht schafft die Kiste sauber die Hälfte, vielleicht auch nur ein Viertel. Kommt u.a. auf die Auslegung des Neztteils an.
Eigentlich ein besserer Ghettoblaster.

Manchmal reicht das aber aus.

Gruß
Michael


Prinzipiell ist es egal, ob das Ding jetzt nur die Hälfte, ein Viertel oder das Doppelte leistet(wobei mich eher der Schätzung von Michael anschliesse). Limitierend sind die Böxchen. Da ist nichts mit "krachen lassen" drin - höchstens einmal, und dann ganz kurz.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 01. Sep 2005, 19:59 bearbeitet]
Greensleve_Records
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Sep 2005, 20:03
wie groß dein zimmer ist weis ich jetzt aber nicht rein intressehalber ;-)
Danzig
Inventar
#28 erstellt: 01. Sep 2005, 22:06
zum ohren zerfläddern langts voll und ganz.
terpentinos
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 02. Sep 2005, 14:46
@ herbert: Limitierend sind die Böxchen ???

was meinste damit ? gut oder schlecht ?

sry wenn ich so dumm frag, aber ich will nicht drum herum reden.



@ Greensleve_Records:

das zimmer wo sie rein soll ist ca 40 m² groß.


[Beitrag von terpentinos am 02. Sep 2005, 14:46 bearbeitet]
Nomadhunter
Stammgast
#30 erstellt: 02. Sep 2005, 14:52
40m²? Da wirst dus kaum krachen lassen können mit den Boxen. Ich war jetzt von einem "kleineren" Zimmer mit maximal 15-20 m² ausgegangen, um es bei 40m² "richtig krachen zu lassen", sind für Musik IMHO mindestens größere Standboxen notwendig.
drollo
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Sep 2005, 14:53

terpentinos schrieb:
@ herbert: Limitierend sind die Böxchen ???

was meinste damit ? gut oder schlecht ?

sry wenn ich so dumm frag, aber ich will nicht drum herum reden.
...



Was er meint, entspricht auch meiner Einschätzung: das Ding ist ein aufgebohrter Ghettoblaster mit externen Lautsprechern ("Böxchen") und keinesfalls eine Anlage mit der man über längere Zeit mal ordentlich Krach machen kann.
Deutlich genug???

Michael
terpentinos
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Sep 2005, 15:08
Ja jetzt hab ichs verstanden...

Kennt ihr vieleicht eine gute alternative ?

so ca. 400€ ?

Aber jetzt bitte keine antworten wie der hersteller xxx und xyz sind gute komponenten..

sondern wenns geht ein kleines angebot.

ich wäre euch sehr dank bar.

mfg rainer
KoenigZucker
Inventar
#33 erstellt: 02. Sep 2005, 15:14

terpentinos schrieb:
Ja jetzt hab ichs verstanden...

Kennt ihr vieleicht eine gute alternative ?

so ca. 400€ ?

Aber jetzt bitte keine antworten wie der hersteller xxx und xyz sind gute komponenten..

sondern wenns geht ein kleines angebot.

ich wäre euch sehr dank bar.

mfg rainer


Also ich hab mir das Anlägchen heut auch mal anschauen und muß zugeben, dass es definitiv Mini-Anlagen gibt, die deutlich größer klingen.

Es wird aber schwierig etwas so kompaktes zu finden, das sämtliche Formate abspielen kann.

Falls es Dir nur um die Wiedergabe von CD's geht, dann kauf Dir nen Player, nen Stereoverstärker und zwei Regalboxen.

Hier mal meine Büroanlage als kleine Empfehlung:
http://galerie.hifi-forum.de/data/media/14/Reduction1.jpg

Denon CDP
Denon Amp
Dali Boxen

Finanziell solltest Du damit unter 300 € bleiben, aber den Klang (und die Power der Boxen) bekommst Du mit einer Mini-Anlage sicher nur teurer hin
terpentinos
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Sep 2005, 16:34
Die Anlage muss nur Cd´s abspielen können,

ich fäde es sogar besser wenn sie aus meheren komponenten bestehen würde.

Kannst du mir mal was nettes raussuchen ?

bitte !

Die auf dem bild ist perfekt !
zwittius
Inventar
#35 erstellt: 02. Sep 2005, 16:47
also ich fände damit würde er glücklicher werden grade in einem 40qm raum

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


und dazu:

http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

da würde ich bis ca. 100Euro gehen

dazu passenden cd-player:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

könntest du alles für rund 400Euro bekommen und da haste was richtig solides!


Manu
KoenigZucker
Inventar
#36 erstellt: 02. Sep 2005, 16:51
Kein Problem:

Die teuerste Komponente ist der Denon PMA-980R (Amp), der
hier angeboten wird:
http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ein kleinerer tuts aber auch, denn der 980 ist ein echtes Monster, einfach mal nach nem 380 suchen, der sollte reichen

CDP ist der Denon DCD-625, momentan nicht bei E***, aber auch da tuts ein anderer (http://cgi.ebay.de/D...QQrdZ1QQcmdZViewItem).

Die Boxen sind Dali AXS 3000 und kosten momentan bei www.lostinhifi.de 47,50 € das Stück!

Falls Du noch Hilfe brauchst, sag einfach Bescheid
KoenigZucker
Inventar
#37 erstellt: 02. Sep 2005, 16:54

zwittius schrieb:
also ich fände damit würde er glücklicher werden grade in einem 40qm raum

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


und dazu:

http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

da würde ich bis ca. 100Euro gehen

dazu passenden cd-player:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

könntest du alles für rund 400Euro bekommen und da haste was richtig solides!


Manu


Auch keine schlechte Empfehlung, was die Quellgeräte betrifft, da die Dalis mit ihrer "dunklen Abstimmung" sicher auch gut zu den Yamahas passen, aber für 200 Euro gibts sicher auch bessere Boxen
A-Abraxas
Inventar
#38 erstellt: 02. Sep 2005, 17:13
Hallo,
bei der zu beschallenden Raumgröße von 40 qm sollte doch mal nach adäquaten LS geschaut werden !
Da der finanzielle Rahmen eingeschränkt zu sein scheint, wäre der Selbstbau geeigneter LS eine (sehr) gute Lösung.
Mein Vorschlag : http://www.hifi-foru...3033&back=&sort=&z=1
oder noch etwas größer (vom Gehäuse her) : http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1.
Viele Grüße
zwittius
Inventar
#39 erstellt: 02. Sep 2005, 17:49
also ich halte die magnat vector 77 für sehr gute LS!

ich weiß das magnat nen schlimmen ruf hat aber es gibt auch viele gute serie (vector,vintage,quantum)

ok hier maln andere vorschlag für LS um ca. 200Euro

http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem


also ich kann die vector wirklich nur empfehlen für 200Euro bekommste keine so großen NEUEN standboxen die auch einigermaßen gut klingen.

für 40qm reichen halt keine kompaktLS!!!
und dazu will er es auch mal krachen lassen da würden die dalis einfach überfordert sein klanglich sind die natürlich klasse.

Manu
terpentinos
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 02. Sep 2005, 18:53
also ich glaube ihr habt recht. die sony anlage vergess ich mal lieber ganz schnell wieder.

Meine frage hier ob das möglich wäre.

als cd player (übergangslösung) :

Sony RDR-GX300 (dvd recorder)

als verstärker :

einen passenden , den ihr mir hoffentlich nennen könnt. Wenn preislich möglich ein neuer.

als boxen :

solche wie die hier : http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder ähnliche.

hab ich was vergessen ?
zwittius
Inventar
#41 erstellt: 02. Sep 2005, 18:55
ein neuer ist wirklich nich drinne!!

wir ham dir oben schon zwei amps genannt
terpentinos
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 02. Sep 2005, 18:57
aber die zusammenstellung harmoniert dann mit einander,
oder ?
zwittius
Inventar
#43 erstellt: 02. Sep 2005, 19:02
welche meinst du??


das mit dem "cd-player" wäre als anfangslösung ok.
terpentinos
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 02. Sep 2005, 19:05
ja ich meinte das mit dem dvd recorder.
KoenigZucker
Inventar
#45 erstellt: 02. Sep 2005, 20:10
Wie bereits erwähnt harmonieren meine Dalis sehr gut mit Denon, nur solltest Du vielleicht mal genauer beschreiben, was Du Dir als Anlage vorstellst, dann verlaufen unsere Tipps auch nicht im Sande
terpentinos
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 03. Sep 2005, 12:08
Ich will mir eine Anlage zusammen stellen die ordentlich dampf hat, aber natürlich muss es nicht das non plus ultra sein.

geht natürlich mit ca. 400€ auch nicht


hier hab ich mal den gefunden:

http://cgi.ebay.de/O...QQrdZ1QQcmdZViewItem

kann man damit glücklich werden ?

Aber passende boxen hab ich dazu noch nicht gefunden.

Und dan noch boxen für 200€ dann passt es doch, oder ?
zwittius
Inventar
#47 erstellt: 03. Sep 2005, 12:18
also der onkyo ist nicht grade der stärkste verstärker gebraucht kommste mit 150Euro deutlich weiter!

zb hiermit:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

ich kann dir wirklich nur diese boxen nochmal empfehlen
http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem


die kombi harmoniert imho super!
preislich wärste dann unter 400Euro!

Manu
KoenigZucker
Inventar
#48 erstellt: 03. Sep 2005, 15:16
Also ich halt mich jetzt raus, da wir anfangen uns zu wiederholen

Nur eins noch: Wenn Du keine audiophilen Ansprüche hast, reicht auch ein Probehören im Großmarkt, dort läßt sich zumindest ausloten, welcher LS und Amps Dir zusagen (kannst die Teile ja dann immer noch über E*** kaufen ) - und ist allemal sinnvoller als blind unseren Empfehlungen zu folgen um dann hinterher vielleicht enttäuscht dazustehen
terpentinos
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 03. Sep 2005, 23:25
ach was... ich vertrau euch da voll und ganz.

Und solang die musik rauskommt die ich auch eingelegt hab,
dann hab ich ja schonmal mindestens die hälfte richtig gemacht.
KoenigZucker
Inventar
#50 erstellt: 04. Sep 2005, 13:31
... das vertrauen hätt ich nicht, aber wie gesagt, meine Empfehlung hast Du ja (und selbst mit den Dalis kannst Dus krachen lassen )
terpentinos
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 05. Sep 2005, 14:58
Moin Jungs ich hab mal wieder ne frage.

Nach langem hin und her überlegen bin ich jetzt soweit mir nen gebrauchten verstärker bei ebay zu kaufen.

Daher nochmal ne frage:

Taugt dieser Verstärker was:

http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem

in verbindung mit diesen boxen:

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

Falls der oben genannt verstärker nix is, ist der auch okay ?

http://cgi.ebay.de/w...TRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

danke für eure hilfe !
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv lautsprecher 300Watt rms gesucht
DonoratoTV am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  55 Beiträge
220 watt RMS Endstufe, welche Boxen?
Baddy_ am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  11 Beiträge
Yamaha PianoCraft MCR-N560 und RMS Watt ?
videokrer am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  36 Beiträge
Suche Verstärker (Endstufe) mit 2x 100 Watt (rms)
wrong am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  4 Beiträge
Verstärker für MIVOC SB 25 JM (140 W RMS) gesucht
pervex am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  14 Beiträge
reichen 130Watt rms????
dumi am 23.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  10 Beiträge
RMS und Wattzahl!
DaSix77 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  21 Beiträge
Subwoofer 600 - 800 Watt rms
charly123 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  2 Beiträge
RMS Leistung von Boxen herausfinden?
Mavol am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  2 Beiträge
einboxsystem mit 250 watt rms
nooblord am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Denon
  • Canton
  • Yamaha
  • Monitor Audio
  • Onkyo
  • Jamo
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 100 )
  • Neuestes MitgliedGramochri
  • Gesamtzahl an Themen1.346.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.387