Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Was für Boxen etc bis 200€???

+A -A
Autor
Beitrag
Memphis02
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2005, 12:33
HI all

also, bin ein jugendlicher (lol) und hab nicht so viel geld.

Ich liebe Musik, hab auch sehr viel glaub ich und nunja bisher ne eher schrottige selbst zussamengestellte anlage gehabt.

Besitze einen Pioneer VSX-C300 Verstärker/Receiver.
Ist der noch in Ordnung oder schrott?

Boxen nunja eher alles Müll wo ab ner gewissen lautstärke nur noch "rumsen" raus kommt.

Ich hab ca. 200€ zur verfügung... UNd brauch halt boxn oder so.

PS ICh liebe Bass sollte also ordentlicher bass sein..



DAnke im Vorraus
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Sep 2005, 13:07
guck mal ob du dir boxen von

wharfedale
magnat vektor serie
quadral
kef

anhören kannst. möglicherweise ist da was dabei...

ab und zu gehen auch noch restposten der magnat vintage serie bei ebay für ein spottgeld über den tisch. mit etwas glück...
Lapinkul
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2005, 13:12
Warum sind die jüngeren unter uns eigentlich immer alle auf "bumm...bumm...bumm" aus?
Wie wäre es denn mit etwas Klang dabei
A-Abraxas
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2005, 13:14
Hallo,
wie groß ist der Raum, in dem die Anlage spielen soll ?
Kannst Du Standlautsprecher unterbringen (?) oder soll / muss es was kleineres sein ?
Kommt für Dich auch Selbstbau in Frage ?

Viele Grüße
zwittius
Inventar
#5 erstellt: 24. Sep 2005, 13:15
200euro da muss du was gebrauchtes nehmen!
da gibts zwar neu auch kleine feine kompakte aber aus denen kommt nicht wirklich viel bass!

sowas hier würde dir bestimmt gefalln:
http://cgi.ebay.de/C...QQrdZ1QQcmdZViewItem
ich würde bis ca. 110 euro gehen


dein verstärker ist total sorry aber für gutem bass reicht der wirklich nicht!den rest solltest du in einen verstärker investieren


sowas hier:
http://cgi.ebay.de/T...QQrdZ1QQcmdZViewItem

oder mit ein bisschen mehr power:
http://cgi.ebay.de/Y...QQrdZ1QQcmdZViewItem

lieber ein wenig mehr investieren! denn wer billig kauft kauft zwei mal

PS: bin auch jugendlich (14 jahre alt)


Manu
agadez
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Sep 2005, 13:17
Erst nach dem Entjungfern in einem schnuggligen Hifi-Laden (die erste wirklich gute Anlage...) sind die meisten vom Bass geheilt...

Vergiss bitte den Bass. Die optimale Abbildung ist relativ linear (mit evtl Vorlieben DEZENT verschoben). Alles andere klingt nur noch billig.

=> Wharfedale ist mein Tipp

Der Yamaha von oben ist imho in Ordnung, zum Teac kann ich nix sagen. Die Cantons sind ebenfalls i.O., aber nicht mehr.


[Beitrag von agadez am 24. Sep 2005, 13:21 bearbeitet]
GoldeneZeit
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Sep 2005, 14:41
War gestern mit meiner Freundin im Media Markt im Bochumer Ruhrpark n bisschen stöbern.
Die bieten die Hevo Vitas 700 für 99,- das Stück an.

Fand die Boxen als ich die vor ein paar Wochen gehört habe eingentlich auch ziemlich gut.
zwittius
Inventar
#8 erstellt: 24. Sep 2005, 14:59
ja die heco sind durchaus solide boxen!

die vitas serie ist eine abgespeckte serie der magnat quantum 500!


der klangcharakter ist sehr ähnlich

es wurde halt in allen bereichen ein wenig eingespart gegenüber der magnat quantum 500er serie

klanglich macht sich nur die nicht ganz so feine auflösung und der etwas schwächere bass bemerkbar!für 99 euro/stück echt supper!!! mir haben die boxen beim hören gut gefallen(waren die heco vitas 500)



Manu


[Beitrag von zwittius am 24. Sep 2005, 15:01 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#9 erstellt: 24. Sep 2005, 15:06
Tach

Also das Teufel Concept E Magnum kostet nur 149€ und macht viel bumm bumm, hat viel viel Bass...... tja aber das wars dann auch

Heikle Sache mit den 200€

mfg Sockelfreund
zwittius
Inventar
#10 erstellt: 24. Sep 2005, 15:08
meine vorgeschlagene kombi würde imho das teufel-system locker an die wand spielen!

außerdem will er nur stereo. und zum teufel bräuchte er noch einen sorroundreceiver!



Manu
Sockelfreund
Inventar
#11 erstellt: 24. Sep 2005, 15:16
Er hat nix davon gesagt, dass er nur stereo will, auch wenn der thread bei stereo erstellt wurde und außerdem glaub ich, dass sein Pioneer VSX-C300 ein surroundreceiver ist .
Aber ich denk mal fürn Anfang wären zwei günstige Regal bzw. Standboxen drin, auch wenn er erstmal auf starken Bass verzichten müsste, ich kenn mich leider im Stereobereich nicht so aus.
Er kann sich wenn er wieder Geld hat dann nen Sub für den Bass holen.

mfg
Sockelfreund


[Beitrag von Sockelfreund am 24. Sep 2005, 15:24 bearbeitet]
zwittius
Inventar
#12 erstellt: 24. Sep 2005, 15:25
das is ein guter vorschlag!

die canton die ich vorgeschlagen hab sind wirklich gute allround talente haben auch ordentlich bass! wenn ihm das nicht reicht kann er auf nen subwoofer sparen.



manu
Sockelfreund
Inventar
#13 erstellt: 24. Sep 2005, 15:33
Naja den Bass den ein Jugendlicher braucht, kriegt keine Regalbox hin

Step by step is daher wie ich finde der Beste Weg, sich was ordentlichs für die Ohren zu holen.

PS. Mit niedrigem Buget, fällt man schnell auf billige Discountangebote rein, also Vorsicht

mfg
Sockelfreund
zwittius
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2005, 15:39
bin auch noch 14! und habe in einem 16qm raum zwei standboxen+ 30cm subwoofer!!! (subwoofer ist selbsgebaut)

die anlage kann wahnsinnig laut klingt aber auch sehr fein!!


Manu
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Sep 2005, 16:48
Hallo...bevor sich hier alle die tollsten Lautsprecher empfehlen vielleicht mal folgende Info:

Der Pioneer VSX-C300 ist meines Wissens ein sehr kompakter und preiswerter Dolby-Digital-Receiver! Super-Slim-Line mit knappen 65mm Höhe auf schlanken 300mm Tiefe...gute 6kg leicht!

Maximale Ausgangsleistung 5 x 30 Watt RMS, die ich schon für ziemlich optimistisch halte, Laststabilität der Endstufen vermutlich nicht unter 8 Ohm und auch stromspeichernde Endstufen-Elkos sucht man vergebens!

Also...ohne jetzt dem Besitzer diesen Receiver schlecht machen zu wollen, aber da kann man sicher alles mit betreiben...ausgenommen hochwertigere Lautsprecher, sei es nun Kompakt- oder Standlautsprecher! Und Fakt ist auch: Womit sollen dieser Surrounder einen "Bumms" im Bassbereich erzeugen???

Also kann der einzig realistische Vorschlag (meine subjektive Meinung!) doch nur der Weg zu einer neuen Komplettlösung sein, und da würde ich, bei aller Ungeduld nach mehr Klang, doch besser die Langzeittaktik vorschlagen! Noch sparen und dann besser einen vernünftigen Verstärker (ab 250-300EUR) zusammen mit dazu passenden LS kaufen, wofür man sicher nochmals ab 400EUR einkalkulieren sollte...damit wird man sicher kein "Abrissunternehmen" eröffnen können, aber sicher eine gute Basis für längere Hörfreude schaffen!

Für viel Power und "Bumm-Bumm-Bumm" kann man natürlich noch einen anderen Weg gehen...kostet recht wenig, ist sicher keine Alternative für den audiophilen Hörer aber imho immer noch besser als viele heutige "Low-Budget" Angebote:

http://cgi.ebay.de/A...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/I...QQrdZ1QQcmdZViewItem ...max 180EUR und gnadenlos impulsfest!

Ein preiswerter, gebrauchter CDP der ehemaligen gehobenen Mittelklasse dürfte für unter 100EUR zu bekommen sein und ist heute noch immer besser als viele Einsteiger-Player!

Ist tatsächlich mein Ernst!

Grüsse vom Bottroper
ewiggestriger
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Sep 2005, 17:08
Hi Bottroper du hast sicher Recht, wenn man aber erstmal teurere LS/Amps usw. gehört hat, läuft man Gefahr, die billigeren Sachen auch so zu empfinden.
Wenn er also definitiv nur 200,-€ ausgeben kann, würde ich die KEF Q Compact, die Dali Concept 1 oder eine Focal Chorus empfehlen.
zwittius
Inventar
#17 erstellt: 24. Sep 2005, 17:08
hab ich doch schon oben erwähnt taketwo22!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 24. Sep 2005, 17:59
@ewiggestriger...ich habe auch heute noch kein Problem damit, preiswerte Gerätschaften für gelungen zu befinden, auch wenn ich sicher auf anderen Preisklassen höre! Aber deshalb kann ich durchaus auch in den unteren Preisklassen unterscheiden, was wie gut (oder schlecht) klingt...natürlich nur in meinen Ohren! Ich würde sogar noch weiter gehen: Erst wenn man gehört hat, wie sich gute und sehr viel teurere Geräte/LS klingen, kann man auch in den Einsteigerklassen leichter den Unterschied finden...denn man weiss dan, wo das mögliche Ziel liegt, dem man näher kommen will!

Ich sehe das Problem darin: Er kauft sich eine z.B. KEF Q Compakt, Dali Concept 1 etc. für 200EUr das Paar...der VSX-C 300 kann selbst diese kleinen aber sehr guten LS kaum richtig betreiben, was er auch irgendwann selber hören wird! Insondere vermisst er "seinen" Bass!

Also kauft er sich (meine ureigene Theorie) einen neuen Amp...z.B. einen Teac A1, Cambridge A340...! Lobenswert, aber wieder hört es keinen druckvollen Bass, weil er das mit diesen LS kaum erwarten kann! Wenn er nun sein Heil in einem Sub sucht landet er schlimmstenfalls bei einem "Billig-Brüllwürfel" oder er muß tiefer in die Tasche greifen! Aber selbst dann ist für meine Ohren ein Sub immer nur eine schlechte Lösung für Stereo (insbesondere wenn es nur EIN Sub ist!), denn die raumgerechte Anpassung geling selten wirklich!

Alleine die Investition der Kompakt-LS zusammen mit einem Sub würde auch einen guten Stand-LS ergeben...egal ob nun Magnat, Wharfedale, Dali, Elac...und daren würde selbst ein kleiner Amp, wie es Teac oder Cambridge ja unbestritten sind, zu deutlich mehr Form finden!

@zwittius...keine Frage, der Ansatz war der gleiche! Aber ich wollte es präzisieren, untermauern und noch meinen Senf dazugeben!

Grüsse vom Bottroper
Memphis02
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 24. Sep 2005, 21:42
also erst mal danke für alle antworten....


Ja kenne viele gute anlagen bin aber trotzdem noch für bass^^


nunja, mein raum ist ca. 30m" groß und standlautsprecher sind kein problem also werd ich mal suchen was es da so gibt und ob ich gebrauchte finde.

Neuer Verstärker nmuss auch her ne? ok



Falls ihr ideen habt oder angebote ICQ: 232209262 danke danke danke danke usw
agadez
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 24. Sep 2005, 23:16
Kannst nicht irgendwo jobben gehen?

Ne ganz im Ernst: Ich muss Taketwo schon irgendwie beipflichten, auch wenn ich es nicht so vernichtend geschrieben hätte.
A-Abraxas
Inventar
#21 erstellt: 25. Sep 2005, 06:26
Hallo,
auch von mir Zustimmung zu den Ausführungen von TakeTwo .
Bei einem großen Raum, Standlautsprechern und 200,- fällt mir Selbstbau ein - zwei Vorschläge dazu :
http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1 (Vorsicht, viel Lesestoff...)
und
http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1
Beides sind sehr lebendig spielende sehr preiswerte Lautsprecher , die nicht allzu schwierig zu bauen sind - und im Hinblick auf Verstärkerleistung sind sie ausgesprochen genügsam . Reichlich Pegel können sie und einen sauberen Kickbass - nur "Erdbeben-Tiefbass" geht nicht (was bei dem Preis auch ausgeschlossen ist).
Viele Grüße


[Beitrag von A-Abraxas am 25. Sep 2005, 06:26 bearbeitet]
Memphis02
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 25. Sep 2005, 11:10
suche auch nur kick bass oder wie du das nennst, der andre klingt einfach nur scheiße....

ok ich wer noch was sparen´, und mich solang mit meinem scheiß genügenmüssen.^^

letzte frage was glaubt ihr wieviel geld muss ich zusammen kriegen um nen verstärker und boxen (ps 4 oder so am liebsten^^) kriegen könnte.

500€? 600€?


danke für alles
Memphis02
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Sep 2005, 11:28
HI all, bins mal wieda, find die idee mit dem selberbauen ganz cool, werd das vll mal ausprobieren kost ja auch fast nix....

NUnja ok außenrum das krieg ich bestmimt hin, also "dat holz" aber wo gibtsen die ganzen sachen (also wo saound rauskommt und so) ???? lol ist mir schon peinlich zu fragen
Sockelfreund
Inventar
#24 erstellt: 25. Sep 2005, 11:40
Tach,

kurz mal was anderes:


nunja, mein raum ist ca. 30m" groß und standlautsprecher sind kein problem also werd ich mal suchen was es da so gibt und ob ich gebrauchte finde.

Neuer Verstärker nmuss auch her ne?


Also bei 30 watt pro kanal und und nem 30m² Raum, wäre denke ich mal ein etwas leistungsfähigerer Receiver keine schlechte Idee.
Lapinkul
Inventar
#25 erstellt: 25. Sep 2005, 11:45
Selbstbau u.a. hier:

Haben bestimmt noch andere was auf Lager

http://www.speakertrade.com/site/
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 25. Sep 2005, 13:22
@sockelfreund...vor dem posten auch mal ALLE vorherigen Beiträge SORGFÄLTIG lesen!

Deinen Tip haben schon mehrere sehr ausführlich diskutiert..."MAHLZEIT"

Grüsse vom Bottroper
Sockelfreund
Inventar
#27 erstellt: 25. Sep 2005, 13:38
Ich bitte vielmals um Entschuldigung Sir
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 25. Sep 2005, 13:39
Klasse Smilie...!!!

Grüsse vom Bottroper
Shaaaft
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 25. Sep 2005, 14:05
Hallo,

für 200,- Euro gibt es nur eine Box und das ist Magnat Vector 77 von Hirsch und Ille.de
Wer gleich in die Zukunft investieren möchte und auf 5.1 vorbereitet sein will, dem kann ich die Concept E Magnum für 149,- Euro von Teufel.de empfehlen.

In beiden fällen kann ich nur sagen - mehr Lautsprecher braucht man nicht.
Fetter Sound auch bei schwachen Verstärkern und Räumen um 30qm.

Grüße
LaVeguero
Inventar
#30 erstellt: 25. Sep 2005, 14:23

Shaaaft schrieb:

...In beiden fällen kann ich nur sagen - mehr Lautsprecher braucht man nicht.


Hui, das nenne ich mal ein Statement!
Sockelfreund
Inventar
#31 erstellt: 25. Sep 2005, 14:25
Ja das Teufel CEM bietet viel Basskraft, viel Bumm Bumm, was er ja so gern hätte, sehr guter subwoofer in dieser Preisklasse. Aber im Gegensatz zum Spielen und Filme schauen is es für Musik auf Dauer nicht die optimalste Lösung.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 25. Sep 2005, 15:48
@shaaaft...leider nicht halbsoviel Klasse wie Dein Namensvetter "Shaft"...

Etwas mehr Substanz und Argumentation würden Deinem Beitrag zu deutlich mehr Aussagekraft und Glaubwürdigkeit verhelfen und die Gesamtqualität des Forums steigern!

Wer in die Zukunft investieren will, sollte solche pauschalen Einwürfe besser mit Skepsis betrachten, denn sonst könnte ein "guter Rat" womöglich nach hinten losgehen!

Nebenbei: Es gibt viele LS für 200EUR und sicher auch einige, die die Vector 77 an die Wand spielen können...aber ein Concept E Magnum als ultimative Lösung darzustellen ist m.E. schon fast Körperverletzung!

Vielleicht ist Deine Definition von "fettem Sound" nicht die ideale Diskussionsgrundlage für ein HiFi(!!)-Forum?

Grüsse vom Bottroper...@LaVeguero
agadez
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 25. Sep 2005, 18:09
Da frage ich mich doch spontan wieso absolute Highend Systeme immer noch von gestern sind und nur stereo bieten... 5.1 und die Zukunft... tztz.

Ganz praktisch gesehen: Wenn ich die 1500 Euro für meine Anlage in ein 5.1 System gesteckt hätte wäre ich jetzt garantiert nicht zufrieden damit. Allein schon wegen der 50m Kabel in der Wohnung...

Und wenn du nicht mehr LS brauchst wie ein CEM... Auch das CEM klingt nur für 150 Euro. Auch Teufel kocht nur mit Wasser.

Stereoklang fürs gleiche Geld ist immer besser als Sourround. Punkt.

ps: und das CEM ist bestenfalls ein recht gutes PC-System, aber kein ernsthaftes HiFi und hat mit Zukunft rein gar nichts zu tun.


[Beitrag von agadez am 25. Sep 2005, 18:17 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#34 erstellt: 25. Sep 2005, 18:52

Wenn ich die 1500 Euro für meine Anlage in ein 5.1 System gesteckt hätte wäre ich jetzt garantiert nicht zufrieden damit


Woher willste das wissen? Ein surroundsystem muss nicht zwangsläufig schlechteren Musikgenuss bedeuten. Wer bereit ist genug Geld zu investieren, kann sich ein sehr musikalisches Surroundsystem zulegen und muss nebenbei nicht auf den Surroundspaß verzichten.
Ich bin zwar in diesem Fall der Obernoob aber ich glaub, dass zwei teure Standboxen nicht viel besser klingen als zwei teure Standboxen wo zusätzlich zwei Regalboxen und ein Center mit dabei sind, vorausgesetzt man ist bereit die zusätzlichen Kosten für weitere LS in Kauf zu nehemen.

Die meisten AV-Receiver/verstärker ermöglichen ja das Umschalten auf Stereo.

mfg
Sockelfreund

PS: Mir fällt auf, dass sobald die Stichwörter, CEM, Magnum oder Teufel genannt werden, die Meckerei losgeht, egal in welchen thread, aber ich war in dem Fall der erste, der eins dieser Begriffe verwendete


[Beitrag von Sockelfreund am 25. Sep 2005, 18:59 bearbeitet]
Memphis02
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 25. Sep 2005, 19:43
Hi leute, trau mich schon gar nicht mehr zu fragen weil ihr alle im gegensatz zu mir die oba ahnung habt....


nunja ein link in diesem thread hat mich zum biespiel auf sowas gebracht:

http://www.speakertr...y.php?product=Msb238


vll könnt ihr mir jetzt hundert gründe nnen why das nichts ist, aber warum ist das so billig, reicht das nicht shcon vll oder ist das jetzt schwachsinn, ist auch ehrlich gesag meine letzte frage, weil wenn das da (pfeil nach oben) nix ist, spar ich noch was.... danke
zwittius
Inventar
#36 erstellt: 25. Sep 2005, 19:49
sparen ist sicher ne gute idee!

frag ruhig!!!


diese boxen sind KEIN hifi! für ein bisschen wumms-tralala reichen sie vllt! lass das lieber!


für 50euro würde ich mir lieber ein "viech" bauen!




Manu
Shaaaft
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 25. Sep 2005, 19:59
Bei der Auswahl der Lautsprechern spielt die Raumgeometrie die größte Rolle und ein Paar Euro für Boxenkabel sollte man auch ausgeben. Ich experimentiere seit Jahren mit Lautsprechern.
Ich selber habe nun die Magnat THX Select, der Vorteil ist, dass man Nachts einfach den Sub abstellen kann und trotzdem den ein oder anderen Film genießen kann (leider wohne ich in einer Mietwohnung).
Diese Boxen findet man bei meinen Bekannten:

4x Teufel Concept E
1x Teufel Concept E Magnum
1x Vector 77 mit Needle Center und Sourond
1x Vector 77 mit Needle Center und Sourond + Magnat Alpha 20
1x Vector 77 mit Needle Center und Sourond + Elac sub 21
1x Vector 55 mit Needle Center und Sourond + Magnat Alpha 20
1x KEF KHT 2005 (hier war das Design für die Freundin ausschlaggebend)

Und keiner ist unzufrieden im Gegenteil die "Jungs" haben glänzende Augen wenn Sie über Ihren Sound sprechen. Wir nutzen die Anlagen überwiegend für Hifi, aber heutzutage macht auch das Thema Heimkino einen Heidenspaß, ---dass meine ich mit Zukunft.

Ich bin kein High Ender und will es auch nicht werden, aber wenn es um Boxen zum Schnäppchenpreis geht, habe ich einige Erfahrungen sammeln können. Seit 5 Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Dolby Surround. Ich lasse anderen gerne das Gebiet High End und Vodoo.
Bei bezahlbaren Boxen fallen 3 Firmen auf (Nubert, Teufel, Magnat) wovon Magnat, dank der Online Angebote (Auslaufmodelle) das beste Preisleistungsverhältnis hat.

Und wenn ich schreibe "mehr Lautsprecher braucht man nicht" dann meine ich sicher keine Technikfreaks, sondern junge Leute mit einem begrenzten Budget und bei vielen spielt BUM BUM eine große Rolle ;-).
Um noch mal zurück zukommen, 200 Euro 30qm und dicker Bass war die Vorgabe.
Da sind die Vector 77 und die Teufel Concept in ihrem Element!!!! Auch ja und die Vector klingen auch sehr gut.

Es geht immer besser und teurer, jeder muss für sich entscheiden wo seine Grenzen sind.....

Also immer locker bleiben!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 25. Sep 2005, 20:00
@sockelfreund...Du siehst das etwas zu tunnelartig! Grundsätzlich meckert nicht jeder automatisch, wenn die besagten Namen fallen, aber wenn dann die richtigen "Freaks" darauf bestehen, daß diese Lautsprecher und Systeme es problemlos mit gleichteuren und reinen Stereo-Lautsprechern aufnehmen können...da wird dann doch Physik und Marktwirtschaft gleichermaßen ad absurdum geführt! Wenn ich eine Summe X in zwei Lautsprecher investiere, egal ob als Kunde oder als Hersteller, dann kann ich fraglos eine höhere Güte bei den einzelnen Werkstoffen, Bauteilen, Chassis erzielen, als wenn ich 5 Satelliten UND einen Subwoofer damit ausrüsten muß...denn: Große Chassis - kleine Chassis...große Gehäuse - kleine Gehäuse...der Fertigungsaufwand ist für eine "Kiste" rein maschinentechnisch fast identisch, egal ob kompakt oder mittelgroß, der Materialpreis differiert in der industriellen Fertigung nur marginal! Auch kann ich bei zwei guten 2-Wege Stand-LS höherwertige Chassis verwenden, denn ich benötige derer u.U. nur 2...bei 5 Satellitten benötige ich aber, auch wenn es kleinere sind, derer 10...denn selbst ein Satellit klingt nur als 2-Wege-System brauchbar! Das sind Fakten!

Gleiches lässt sich auf Verstärker übertragen: 5 oder gar mehr Endstufen kosten bei gleicher Qualität eben auch das 2,5 fache von zwei guten Endstufen eines guten Stereo-Verstärkers! Sorry...aber das ist ja nicht auf meinem Mist gewachsen!

Und dann ist 5.1 oder mehr letztendlich eine Philosophie-Frage, das ist dann aber eine Geschmacksache! Heimkino als Surround sehe ich als wünschenswert an...aber richtig gute Musik kommt bei mir von vorne links und rechts aus richtig guten Lautsprechern...siehe Profil...und daran kommt kein 5.1 vorbei!

@Memphis02...Kurze Frage, kurze Antwort: SPAREN!!!!

@shaaaft...na also, geht doch! Ich finde, wenn man manche Foren-User ein wenig "kitzelt" kommen auf einmal richtig gute Beiträge dabei heraus! Finde ich gut, daß Du Dich nochmals gemeldet hast Übrigens...siehe meine Signatur

Grüsse vom Bottroper


[Beitrag von TakeTwo22 am 25. Sep 2005, 20:02 bearbeitet]
Sockelfreund
Inventar
#39 erstellt: 25. Sep 2005, 20:15
@TakeTwo22

@Memphis02
Also ich kenn Mivoc nur ausm Conrad scheint sone Undergroundfirma zu sein, was nicht unbedingt gut sein muss.
Die Vitas 700 von Heco erwecken eher mein Vertrauen, aber deren Preis für das Paar ist, wenn ich richtig gelesen habe so hoch wie dein Buget.

Daher sag ich auch: sparen, probehören, bei Fragen dich an dieses Forum wenden und dir dann was ordentliches aber nichts teures für die Ohren zulegen

mfg
Sockelfreund
Memphis02
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 25. Sep 2005, 20:25
ok ich werd noch was sparen und dann mal so rumhören wennsch was gefnuden hab meld ich mich hier iwo nochmal...



Danke für alles, achja letzte frage was glaubt ihr, wieviel muss ich ersparen um nen receiver/verstärker und so 2-4 boxen zu kriegen??????
zwittius
Inventar
#41 erstellt: 25. Sep 2005, 20:30
brauchst du ein radio`???

wozu 4 boxen???

lieber zwei gute!


ich würde sagen 500uro wärn schon gut!

also nen amp bekommt man neu schon für 250 und boxen naja 250-300Euro da müsste sich was geiles gebrauchtes schon finden!


Manu
Sockelfreund
Inventar
#42 erstellt: 25. Sep 2005, 20:36
Was haltet ihr so vom Pioneer VSX-D514s? Kostet neu nur so um die 180€. Wär das Ding ok fürn einigermaßen guten Stereobetrieb mit großen Standls?
Ich hab nämlich den Receiver, allerdings in Verbindung mit dem Teufel CEM
Ich find das Gerät für den Preis sehr gut.
Mit den Hecos wär das ja eine Bugetsteigerung so um die 180- 200€

mfg
Sockelfreund
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#43 erstellt: 25. Sep 2005, 20:36
@Memphis02...mein "Gebraucht-Tip" war echt kein Scherz! Es gibt noch ausreichend ehemalige Top-LS und Top-Verstärker, die heute sehr günstig zu bekommen sind! Diese Sachen sind heute sicher nicht mehr in der Oberklasse einzuordnen, aber z.B. eine IQ TED4 oder 4180AT würde ich auch heute noch weit über den meisten guten(!) LS der 200-300EUR Klasse sehen! Ähnliches kann am auch über einige "alte" Verstärker sagen...lies doch hier zum Spaß mal im Forum KLASSIKER! Was gestern top war ist heute noch lange nicht überholt...dafür aber oftmals traumhaft preiswert!

Für 300 - 400 EUR kann man sich da mit etwas Geduld, Glück und Beratung eine Stereo-Kombi schnappen, die auch heute noch richtig gut spielt, mächtig Power hat und auch auf 30m² die Luft brennen lassen kann! Für Surround musst Du andere fragen!

@Sockelfreund...wo ist nur dieser Smilie her

Grüssem vom Bottroper
Sockelfreund
Inventar
#44 erstellt: 25. Sep 2005, 20:49

@Sockelfreund...wo ist nur dieser Smilie her

rechte Maustaste, Graphik speichern unter/Bild speichern unter:D

Lapinkul
Inventar
#45 erstellt: 25. Sep 2005, 21:01
Keine Macht den Smiles...

TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 25. Sep 2005, 21:03
Jetzt pustet Euch hier mal nicht so auf...gell
Lapinkul
Inventar
#47 erstellt: 25. Sep 2005, 21:06

TakeTwo22 schrieb:
Jetzt pustet Euch hier mal nicht so auf...gell
Hätte mich gefreut, wenn Du ein wenig mehr "Puste" in die Antwort meiner PM gesteckt hättest!!!
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 25. Sep 2005, 21:13
@Lapinkul...ich weiss zwar nicht, wem Du diese PM gesendet hast, aber bei mir ist keine eingegangen!? Oder war die so unanständig, daß sie womöglich vom der Sittenpolizei des HiFi-Forums gelöscht worden ist!?

Grüsse vom Bottroper
Lapinkul
Inventar
#49 erstellt: 25. Sep 2005, 21:14
Ich sende sie "jetzt" noch einmal!!
Lapinkul
Inventar
#50 erstellt: 25. Sep 2005, 21:37
UND??? Erhalten?
Lapinkul
Inventar
#51 erstellt: 25. Sep 2005, 22:05
@TakeTwo22

Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker bis 200? für alte Quart boxen
arrowhead am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  5 Beiträge
Boxen gesucht! 200? bis 250?
VitoCorleone19 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  12 Beiträge
Boxen bis 200?
T_&_P am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
Boxen bis ca. 200?
Technoo am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  3 Beiträge
Kompaktboxen bis 200 ?
a_mighty_pirate am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  40 Beiträge
Ps Boxen etc.
Head-Shot am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2004  –  3 Beiträge
Hilfe - Monitor Boxen bis zu 200?
StereoDrop am 30.06.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2015  –  32 Beiträge
Suche Stereo-Boxen bis 200 Euro
Pokastro am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  18 Beiträge
Stereoanlage bis 200 ?
kasper0 am 24.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  4 Beiträge
Nach was sollte ich ausschau halten? (Boxen bis 200?, gebraucht)
rest0ck am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.02.2013  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • I.Q
  • Denon
  • Pioneer
  • Heco
  • Wharfedale
  • Infinity
  • KEF
  • Akai

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedkleinerhai#1
  • Gesamtzahl an Themen1.346.082
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.467