Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlagentipp?

+A -A
Autor
Beitrag
stefmanu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2003, 05:49
Ich habe zur zeit Yamaha 570-er Serie von vor ca. 9 Jahren und KEF Q 70. Suche neue Elektronik und etwas später neue Lautsprecher. Ich habe schon einiges angehört. NAIM Nait 5 kommt für mich nicht in Frage, da die nur an NAIM-LS gut klingt. Den großen T+A 1530 (2800€)hatte ich mit dem Marantz PM17 (1500€)zu Hause an meinen KEF. Ergebnis: Marantz souveräner Sieger.
Da der T+A in Testzeitungen höher rangiert, ist das Egebnis sicher so zu bewerten, dass man immer die Kombination LS-Verstärker probieren sollte. Persönliches Klangempfinden spielt sicher auch eine Rolle.
Da es in meiner Umgebung Halle/Leipzig nur wenig Hifi-Händler gibt(somit begrenzte Auswahl), suche ich Vorschläge für LS-Verstäker, die ich dann gezielt zum Hören suchen kann.
Ich werde demnächst Bryston-Thiel1.6 und Dynaudio und KEF Reference 203 hören.
Für ein paar Vorschläge wäre ich dankbar.
Grüsse Steffen
mobaer98
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Okt 2003, 11:35
Hallo,

ich habe so in Erinnerung, dass der Marantz PM17 zwar gut klingen, aber ziemlich schwach auf der Brust sein soll. Mit diesem Verstärker legst Du dich also auf Boxen mit gutem Wirkungsgrad fest. Ich würde Dir auch auf jeden Fall empfehlen, die Verstärker mit "schwierigen", d.h wirkungsgradschwächeren Boxen probezuhören.

Ich komme selbst aus Leipzig und kann Dir hier einen wirklich guten Händler empfehlen: "Timbre" in der Innenstadt (www.timbre.de). Er hat an Verstärkern T+A, AVM, etc., an Boxen T+A, Isophon und andere in der Ausstellung. ich habe dort vor kurzem meine Isophon Enigma gekauft und war mit der Beratung sehr zufrieden. Komponenten werden dem Kunden grundsätzlich vor dem Kauf zum Testen mitgegeben.

Persönlich hat mich dort die Kombination AVM Vorstufe V2 mit den Monoblöcken M2 und den Isophon Enigma sehr begeistert. Den Klang würde ich als sehr neutral und reich an Details bezeichnen, also weder warm noch kalt.

Gruß,

Christian
EWU
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2003, 13:51
"Persönlich hat mich dort die Kombination AVM Vorstufe V2 mit den Monoblöcken M2 und den Isophon Enigma sehr begeistert. Den Klang würde ich als sehr neutral und reich an Details bezeichnen, also weder warm noch kalt."

optimale Kombination.Spielt besser als wesentlich teurere Systeme.
AVM benutzt bei Vorführungen(High End zB.) meistens Isophon Boxen und umgekehrt.
stefmanu
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Okt 2003, 07:11
Vielen Dank für den Tipp "Timbre". Kannte ich bisher nicht. Ich komme aus Leuna und habe am Sa Termin bei Uni-Hifi.Im Anschluss schaue ich gleich mal dort vorbei. Isophon und Cabasse hat Timbre. Die wollte ich immer mal hören.
Von den technischen Daten reicht die Leistung des Marantz sicher immer bei mir. Ich kann nur kleine Standboxen stellen, da ich ein normales Zimmer(25m²)habe. Ich werde aber erstmal weiter testen, denn ich habe bisher erstaunliche Effekte erlebt/gehört, so dass die Meineung der genügenden Leistung vom Papier(und bei meinen derzeitigen LS) evtl. nicht immer zutrifft.
Steffen
mobaer98
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Okt 2003, 08:53
Vorsicht bei Uni-Hifi: Die verkaufen auch die Voodoo-Artikel von Hansen (Phonosophie). Die übrige Auswahl an Herstellern und Komponenten ist zwar sehr gut (Rotel, B&W, etc.), die Qualität der Beratung reicht aber bei weitem nicht an Timbre heran. Also nur den eigenen Ohren vertrauen!
mullah
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 02. Okt 2003, 10:11
hallo!
ich finde nicht,das naim audio nur miteinander harmoniert.
ich betreibe seit jahren eine naim endstufe und cd-spieler an dynaudio lautsprechern.
ich kann nur sagen: super.
ich habe auch schon andere lautsprecher mit naim gehört.
es ist genauso wie bei linn,kann man auch wunderbar kombinieren.
eins muß ich allerdings zugeben:bei naim bin ich sehr unkritisch.wenn meine finanzen es zulassen würden,hätte ich schon eine komplette naim audio anlage

mfg
stefmanu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 02. Okt 2003, 10:46
Ich war schon mal bei Uni-Hifi und ich weiss, dass die sehr gern Naim "anbieten". Ich hatte Naim in Halle, auch an verschiedenen LS(Nautilus 803,KEF Reference 201;Dynaudio Twenty five)gehört. Dabei klangen Dynaudio und Nautilus recht gut, allerdings war der Hörraum nicht ideal. Kef z. B. klang grauenvoll frequenzmässig verzerrt. Ich hörte dann Naim bei Uni-Hifi nochmals mit der Dynaudio und Thiel und der Naim Allae. Dort war es ähnlich mit Thiel. Die Kombination NAIM war insgesamt nicht besser als meine alten KEF + Marantz PM17 in Bezug Räumlichkeit und Spass. Ich denke, dass Naim-Klang preiswerter zu erreichen ist und bei der Auswahl von LS einschränkt. Deshalb suchte ich Tipps für Anlagekombinationen. Der Marantz passt zu den jetzigen LS top.Bei Lautsprechern denke ich bei Nautilus, KEF, Dynaudio oder auch Cabasse, Tannoy, Isophon etwas zu finden.
Wiesonik
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2003, 15:15
Moin Stefmanu,

wenn Du bei TIMBRE bist frag doch mal nach Visonik Boxen.
Wenn vorhanden, hör Dir mal die Visonik Concept 5 oder Concept 7 an. Am besten angetrieben von einem ATOLL-Verstärker.

Ist mal ein Tipp ein wenig abseits "ausgetretener" Pfade.

Viel Spass beim Probehören wünscht
Wiesonik
stefmanu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Okt 2003, 05:00
Guten Morgen,
ich war bei Uni-Hifi hören und bei Timbre einen ersten Eindruck holen. Bei Uni-Hifi war ich mal Bryston 60BRI an Thiel1.6;Dynaudio Contour Standbox; Nautilus 804 hören.Zuerst Naim-Player als Quelle, gefiel mir nicht(Auflösung top, aber Stimmen schlecht). Dann Rotel 1070 und dann Sony X3000. Da klangen erstmal alle LS besser. Thiel ist nicht so toll, da die Stimmen irgendwie bedeckt bleiben. Dynaudio würde ich im Moment vorziehen, ohne genau den Unterschied zur B&W erklären zu können.
Dann bin ich zu Timbre. Die Beratung war ok, die Hörmöglichkeiten sind aber leider mit Wohnräumen nicht vergleichbar. Ich werde mir einen Termin machen und mal dort vorauswählen, um dann diese Auswahl mal zu Hause zu hören.Isophon Vieta, evtl Enigma an AVR hat mir spontan gut gefallen. Wiesonik:Dein Tipp habe ich erst danach gelesen, aber ich habe Visonik/Atoll stehen sehen. Wie gesagt ich gehe hören und werde das passende finden.
Vielen Dank für die Tipps.
Gruß Steffen
mobaer98
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Okt 2003, 06:13
Hallo Steffen,

danke für die Rückmeldung.
Es würde mich interessieren, wie Du Dich letzten Endes entscheidest.

Gruß, Christian
Wiesonik
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2003, 08:26
Jo, mich auch !

Grüße von
Wiesonik
stefmanu
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 07. Okt 2003, 06:58
Ich werde diese Woche noch 2 mal testen, bei Timbre und bei Unerhört. Dann habe ich erstmal eine Vorauswahl und Eingrenzung erreicht und kann sicherlich Favoriten zusammenstellen. Dann muss ich diese in meinen 4 Wänden testhören.Ich werde mich auf jeden Fall melden.
Grüsse
Steffen
stefmanu
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Okt 2003, 11:56
Ich war mal wieder Probehören, allerdings in nicht wohnzimmerähnlichen Räumen. Marantz PM+CD 17 an KEF Reference 203 und AVM A2 an Isophon Enigma -Vieta.Die Vieta ist einen Kick "aufgelöster" als die Enigma. KEF und Vieta +jeweilige Elektronik werde ich mal zu Hause hören.Die Vieta-Kombi erschien mir noch angenehmer,luftiger. Da ich aber mal NAIM+Dynaudio Special25 in einem nach oben offenen und grossen Raum hörte und danach dasselbe im WZ, weiß ich wie solche Umstände das Klangbild akustisch in Bezug der Räumlichkeit beeinflussen können. Fakt ist, dass diese Klangcharakteristik meinen Wünschen entspricht. Ich hoffe, dass Timbre evtl. noch die Cabasse Egea2 bekommt, wenn nicht, dann kann ich mich mit den jetzt favorisierten Geräten auch zufrieden geben.
Atoll und Visonik hatte ich am Sa zeitmässig nicht mehr geschafft.
Vielen Dank nochmals für die Händlertipps.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A und neue Lautsprecher
jonnes am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  12 Beiträge
KEF Q Serie
KaterMurr am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  6 Beiträge
Naim Kette an T+A TAL 160 in schwierigem Raum?
Nimron am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  197 Beiträge
Ultrakompakt und möglichst gut: Naim Uniti vs. T+A E Serie Receiver vs. sonstige Alternativen
entropy_kid am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  8 Beiträge
NAD S300 versus Marantz pm17 MKII
wirsing-dent am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  3 Beiträge
T + A Geräte
Arnie am 22.07.2003  –  Letzte Antwort am 22.07.2003  –  4 Beiträge
Suche LS für T+A Receiver
farbstrom am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  7 Beiträge
Naim Nait XS / XS 2 Overkill für KEF iQ90?
Martin38916 am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  6 Beiträge
T+A E-Serie an Kef Reference 5 Steigerungspotential!
boxxenmann_ist_zurück am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 30.03.2015  –  14 Beiträge
Marantz 1530
kida am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Magnat
  • Marantz
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.886