Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kompakt Lautsprecher bis 300 € Stückpreis

+A -A
Autor
Beitrag
Panikus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Nov 2005, 09:11
Hallo Leute, vorneweg , ich habe bereits ein Thema zu meinem Anliegen offen ( Nubert 35 oder Nubert 39 ).

Die 35 ist bestellt und wird wahrscheinlich in einer Woche hier sein.

Bevor ich mich jedoch endgültig entscheide, es zählt ja auch der Höreindruck vor Ort ( oder eben nur der..) würde ich gerne Eure Empfehlungen wissen zum Bereich Kompakt Lautsprecher in der 300€ Klasse sofern man die Modelle über den Preis vergleichen kann.

Zur Zeit habe ich zwei Heco Mythos 500 , die ansich nicht schlecht klingen , jedoch fehlt die räumliche Auflösung. Für Popmusik ganz OK , aber für anspruchsvolle Aufnahmen etwas überfordert.

Ich würde eben gerbe anstelle der Heco - 2 kleinere Lautsprecher auf Ständern possitionieren - Kompaktboxen die auch einigermaßen im Design etwas her machen.

Ich hatte dafür ebenfalls auch schon die Heco Mythos 300er vorgesehen die ich auch noch habe, jedoch fehlt es da etwas an Dynamik.


Die Lausprecher sollen wahlweise am Reciever im Surround Betrieb genutzt werden , DVD Musik usw. ( Yamaha 1400er inkl. Yamaha Subwoofer SW 90 ) oder an meiner High End Kombination ( Yamaha C2a + M4 + Thorens ) im Stereobetrieb, vornehmlich für die guten alten Vinyl Scheiben auf meinen Thorens "Dreher".

Bin gespannt was Ihr empfiehlt.

Ich möchte wenn möglich etwas zielegrichtet in die Hifi Studions vor Ort ( Raum Frankfurt ) los ziehen und nicht nur von Seiten der Verkäufer beraten werden.

Wichtig sind mir Eure Erfahrungen und Eindrücke im Heimbereich !!

Viele Gruesse
Panikus

natrilix
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2005, 20:54
Im Bereich bis ca. 300€ pro LS würde ich Dynaudio´s Audience 42 empfehlen.
Top Klang, super Verarbeitung, imo das Beste fürs Geld!
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2005, 21:24
Grüß Dich!

In dieser Preisklasse würde ich mir mal die Tannoy Sensys DC 1 oder die Monitor-Audio RS 1 anhören.
zwaps
Stammgast
#4 erstellt: 05. Nov 2005, 04:55
Oh ich Judas muss ichs sagen, da gibt es doch Verkäufer, die dir eine schicke Wharfedale Opus oder Evo für den Preis anbieten. Zumindest vom Aussehen her nicht zu schlagen, vielleicht noch Klavierlack... hmmmm
Klang? Anhören!!!!!!
Volc0m
Stammgast
#5 erstellt: 05. Nov 2005, 06:08
für 199,-/Stück (UVP) könnte ich die KEF iQ3 empfelen, hab sie erst gestern gehört und war vom Klang überwältigt.

Hör sie dir mal an, wenn sie dir gefallen hast du gleich noch ein paar Euro gespart, und ich bin mir sicher mit dem Preis lässt sich auch noch was hinbiegen

Gruß, Volc0m
Panikus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2005, 12:03
Hi Leute, ich beomme die NuWave 35 erst in einer Woche, werde dann an´ber einen test in einem Hifi Studio durchführen. Die möchten die NU35 auch mal gerne probehören und haben mir einen test gegen Dynaudio und Kef und Co angeboten, mal sehen was dabei raus kommt...

Die Entsprechnden Canton habe ich mir mal gestern angehörtr ,klingen ziemlich schrill, canton eben.

kef und Dynaudio hörte ich auch aber es fehlt halt noch der vergleich zur NU35.
Bisher hat mir vor Ort in dieser Klasse die Dynaudio 45 am besten gefallen, warmer Klang aber dennoch sehr differenziert . jedoch kostet die gleich deutlich mhr als die NU35 ( ca. 550€ Stück )

Die Frage ist wo sich die NU35 preislich rein spielzt und zwar ohne ATM Modul !

Habt Ihr da Erfahrungen ?


Gibt es jemanden der objektiv die Heco 300 beurteilen kann ? Die habe ich auch noch hier stehen, aber mir fehlt eben ein vernünftiger vergleich. Hören sich subjektiv etwa verschwommen an, nicht ganz so rämumlich, und im bass natürlich schwach.

Gruesse
Darius
Leisehöhrer
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2005, 13:43
Hi,

ich würde grundsätzlich mit allem vergleichen was preislich ähnlich ist. Wenn der Händler natürlich mehr als sage mal 5 Paare in der Preisklasse anbieten kann....
was eher selten sein dürfte ?
Übrigens finde ich es klasse was für einen Vergleich du machen möchtest. Lasse dir bloss Zeit beim anhören und nicht reinreden vom Händler.

Gruss
Nick
Quo
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2005, 13:49

zwaps schrieb:
Oh ich Judas muss ichs sagen, da gibt es doch Verkäufer, die dir eine schicke Wharfedale Opus oder Evo für den Preis anbieten. Zumindest vom Aussehen her nicht zu schlagen, vielleicht noch Klavierlack... hmmmm
Klang? Anhören!!!!!!

Panikus
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Nov 2005, 17:41
OK,

werde Euch dann meine Eindrücke schildern.

Darius
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Nov 2005, 18:01
Hallo Panikus...bitte mal Deine Postkiste nach einer PM durchsuchen!

Grüsse vom Bottroper
Panikus
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Nov 2005, 12:28
Hallo Leute,

erst mal Danke für Eure Ratschläge udn Empfehlungen !

Das ganze macht mir die Sache ja nicht viel leichter
denn es wird wohl kaum die Möglichkeit geben alle Lautsprecher im direktev vergleich hören zu können.

deshalb meine Frage an alle die die nachfolgenden Lautsprecher besitzen oder selbst im vergelcih zu den genannten Boxen gehört haben.

Wie ist Eure klangerfahrung zu den genannten Lautsprecher.

Hierbei von Interesse vor allem :

räumliche Auflösung
Ortbarkeit
Differenzierung der Instrumennte
Stimmwiedergabe
Natürliche Reproduktion
gesoundet oder eher neutral
Monitoreigenschaften
Bassstärke

welche kommt klanglich im Volumen am ehsten einer Standbox gleich.




Ausgangsbasisi nach wie vor die NU Wave 35 - habe sie leider noch nicht hier. Zur Zeit immer noch Heco Mythos 500er und 300er im Betrieb.

Die genannten Lautsprecher :

ES Audio Projector2
KEF iQ3
Dynaudio´s Audience 42
Tannoy Sensys DC 1
Monitor-Audio RS 1
Monitor-Audio RS Gold Refrenz 10


Viele Gruesse
Darius
natrilix
Inventar
#12 erstellt: 07. Nov 2005, 16:28
ist alles wirklich Geschmacksfrage, und am Besten selbst ein paar hören - auch wenns nicht im direkten Vergleich ist...
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Nov 2005, 22:34
Hallo...zumindest die Monitor Audio GR10 würde ich aus dieser Liste der Fairness wegen ausnehmen wollen, da Sie mit einer UVP von immerhin 1300EUR doch in einer anderen Klasse angesiedelt sind! Übrigens zu Recht, denn dieser LS spielt von den genannten imho am souveränsten und am erwachsensten!

In diesem Thread hat sich im übrigen soebend jemand ein Paar GR10 zugelegt:

http://www.hifi-foru...=32&thread=11079&z=1

Grüsse vom Bottroper
Quo
Inventar
#14 erstellt: 08. Nov 2005, 06:42
Hallo Bottroper,
soweit ich weiß, hat JanJ die GR10 für 800,-€ geschossen.
Wären somit dann doch wieder im Preisrahmen.
Zu der Pro 2 sage ich jetzt mal nichts .
Und zu den MA`s enthalte ich mich, da ich sie noch nicht gehört habe. Ich persönlich würde die 42 bevorzugen.
Tannoy und KEF liegen ziemlich weit auseinander (Charakter mäßig). Kann mir nicht vorstellen, daß man beide Abstimmungen mag. Ich persönlich mag die KEF nicht so sehr.
Einige sagen der Tannoy nasale Höhen nach. Ich empfinde sie als angenehmer.
Ein sehr feiner LS wären noch die Acoustic Energy Aesprit 300 (700,-€/Paar).
Die Nubert würde ich irgendwo in der Mitte einsortieren, wenn mich meine Erinnerung nicht ganz im Stich läßt, ist aber wie meine Vorredner schon sagten alles eine Geschmacksfrage.
Gruß Stefan.
klingtgut
Inventar
#15 erstellt: 08. Nov 2005, 06:44

TakeTwo22 schrieb:
Hallo...zumindest die Monitor Audio GR10 würde ich aus dieser Liste der Fairness wegen ausnehmen wollen, da Sie mit einer UVP von immerhin 1300EUR doch in einer anderen Klasse angesiedelt sind! Übrigens zu Recht, denn dieser LS spielt von den genannten imho am souveränsten und am erwachsensten!

In diesem Thread hat sich im übrigen soebend jemand ein Paar GR10 zugelegt:

http://www.hifi-foru...=32&thread=11079&z=1

Grüsse vom Bottroper :prost


Hallo Bottroper,

wobei die GR 10 durch die Nachfolgeserie im Moment wahrscheinlich bei dem einen oder anderen Händler günstig als Aussteller zu bekommen ist.

Viele Grüsse

Volker
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Nov 2005, 08:25
Hallo Volker...ich weiss, deshalb hatte ich Panikus in dieser Sache ja auch eine PM geschickt

Aber wie heisst es immer so schön: Man kann jemandem das Butterbrot zwar auf den Tisch stellen...reinbeissen muss er schon selber!

Und das die GR10 momentan wegen der Nachfolgeserie preisreduziert ist wird wohl kaum einer besser wissen als Du...dag mal: Hast Du zufällig noch ein Paar "herumstehen"? Farbe egal!

Grüsse vom Bottroper
klingtgut
Inventar
#17 erstellt: 08. Nov 2005, 08:26

TakeTwo22 schrieb:
Und das die GR10 momentan wegen der Nachfolgeserie preisreduziert ist wird wohl kaum einer besser wissen als Du...dag mal: Hast Du zufällig noch ein Paar "herumstehen"? Farbe egal!

Grüsse vom Bottroper :prost


Hallo Bottroper,

ich habe noch ein Paar in Silber hochglanz...

Viele Grüsse

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 08. Nov 2005, 10:38
Hi,

also das die Monitor Audio RG 10 von den Auserwählten am erwachsensten klingen sollen kann ja nun gar nicht stimmen.
Ich bin mir sicher das sie im Bass nicht den hauch einer Chanse gegen z.B. den nuWave 35 haben. Dazu brauchen die nuWaves auch kein ATM. Wie die Lautsprecher klanglich einzuordnen sind steht auf einem anderen Blatt. Wenn es dem Thredsteller darum geht auch bassmässig möglichst ettwas näher an Standboxen heranzukommen geht das entweder durch grössere Kompaktboxen (mit grösseren Treibern) oder im Falle der nuWave durch ATM Erweiterung.

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#19 erstellt: 08. Nov 2005, 10:47

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

also das die Monitor Audio RG 10 von den Auserwählten am erwachsensten klingen sollen kann ja nun gar nicht stimmen.
Ich bin mir sicher das sie im Bass nicht den hauch einer Chanse gegen z.B. den nuWave 35 haben.
Gruss
Nick


Hallo Nick,

woher nimmst Du diese Sicherheit ?

Hast Du die GR 10 schon gehört bzw. hast Du beide schonmal direkt verglichen ?

Gruß

Volker
kingickongic
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Nov 2005, 10:55

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

also das die Monitor Audio RG 10 von den Auserwählten am erwachsensten klingen sollen kann ja nun gar nicht stimmen.
Ich bin mir sicher das sie im Bass nicht den hauch einer Chanse gegen z.B. den nuWave 35 haben. Dazu brauchen die nuWaves auch kein ATM. Wie die Lautsprecher klanglich einzuordnen sind steht auf einem anderen Blatt. Wenn es dem Thredsteller darum geht auch bassmässig möglichst ettwas näher an Standboxen heranzukommen geht das entweder durch grössere Kompaktboxen (mit grösseren Treibern) oder im Falle der nuWave durch ATM Erweiterung.

Gruss
Nick


Hallo Nick,

wir wissen es ja. Die NuWave 35 ist der beste Kompaktlautsprecher der Welt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß es einen besseren gibt!!!!
Und auf fette Bässe stehen wir auch alle.

Bitte nicht böse sein, aber lass doch jeden für sich entscheiden, was das Beste ist. Wir alle mögen unsere eigenen Baby's!!

Gruß Romeo
Leisehöhrer
Inventar
#21 erstellt: 08. Nov 2005, 11:27
Hi,

was wollt ihr eigentlich ? Ist doch klar das klanglich 1. jeder selber entscheiden muss und 2. es eh ne Geschmacksfrage ist.

Aber das die MA am erwachsensten klingen soll dürfte wohl mit Recht angezweifelt werden. Oder möchte hier einer ernsthaft sagen die MA kann bassmässig die nuWave 35 übertrumpfen ?
Selbstverständlich ist für mich auch das die nuWave nicht das Ende der Fahnenstange sind. Für den Einzelnen auch in ihrer Preisklasse nicht.

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#22 erstellt: 08. Nov 2005, 11:30

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

was wollt ihr eigentlich ? Ist doch klar das klanglich 1. jeder selber entscheiden muss und 2. es eh ne Geschmacksfrage ist.

Aber das die MA am erwachsensten klingen soll dürfte wohl mit Recht angezweifelt werden. Oder möchte hier einer ernsthaft sagen die MA kann bassmässig die nuWave 35 übertrumpfen ?
Selbstverständlich ist für mich auch das die nuWave nicht das Ende der Fahnenstange sind. Für den Einzelnen auch in ihrer Preisklasse nicht.

Gruss
Nick


Hallo Nick,

also hast Du sie noch nicht gehört und auch nicht verglichen.Keine weiteren Fragen.

Gruß

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#23 erstellt: 08. Nov 2005, 11:31
Hi,

Im übrigen sind mir persönlich fette Bässe egal. Sowas währe für mich nicht kaufentscheident. Der Threadsteller hat aber nachgefragt welche der Kandidaten im Bass halbwegs mit seinen Standboxen mithalten können.

Gruss
Nick
Leisehöhrer
Inventar
#24 erstellt: 08. Nov 2005, 11:37
Hallo Volker,

ich brauche sie garnicht zu vergleichen. Es ist aufgrund der Chassisgrösse unmöglich das die MA eine im tiefbass so ausgereizte Box wie die NuWave schlägt.
Hast du sie direkt verglichen ? Hat TakeTwo22 sie direkt verglichen ? Von ihm kam die Bemerkung das diese MA am erwachsensten klingen soll.

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#25 erstellt: 08. Nov 2005, 11:45

Leisehöhrer schrieb:
Hallo Volker,

ich brauche sie garnicht zu vergleichen. Es ist aufgrund der Chassisgrösse unmöglich das die MA eine im tiefbass so ausgereizte Box wie die NuWave schlägt.


Hallo Nick,

es ist ziemlich riskant von der Chassisgröße auf die Tieftonwiedergabe zu schliessen.Es gibt auch 17 cm Mitteltöner...


Leisehöhrer schrieb:
Hast du sie direkt verglichen ?


ja ich habe sie direkt vergleichen können,sogar bei mir im Studio,unter meinen mir bekannten Bedingungen.


Leisehöhrer schrieb:
Hat TakeTwo22 sie direkt verglichen ? Von ihm kam die Bemerkung das diese MA am erwachsensten klingen soll.

Gruss
Nick


das muss er Dir selbst beantworten.

Gruß

Volker
klingtgut
Inventar
#26 erstellt: 08. Nov 2005, 11:47

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

Im übrigen sind mir persönlich fette Bässe egal. Sowas währe für mich nicht kaufentscheident. Der Threadsteller hat aber nachgefragt welche der Kandidaten im Bass halbwegs mit seinen Standboxen mithalten können.

Gruss
Nick


Hallo Nick,

wenn man die Bassqualitäten der Nuwave 35 so oft erwähnt wie Du muss das bei Dir aber schon eine Rolle gespielt haben.

Gruß

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#27 erstellt: 08. Nov 2005, 12:18
Hallo Volker,

1. Ich erwähne die Bassqualität immer dann wenn ein fragender auf sowas wert legt.
2. Da du diese Boxen verglichen hast dürfte es ja keinen Zweifel daran geben das die nuWave tiefer kommt. Wenn nicht kannst du es ja sagen.
3. Nur die Chassisgrösse alleine sagt nichts, stimmt. Wenn aber die tatsächliche Membranenfläche wie hier bei der Nubert deutlich mehr ist, dazu diese ohnehin schon auf möglichst tiefen Bass getrimmt sind, dürften Zweifel mehr als angebracht sein.

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#28 erstellt: 08. Nov 2005, 12:29

Leisehöhrer schrieb:
Hallo Volker,

1. Ich erwähne die Bassqualität immer dann wenn ein fragender auf sowas wert legt.


Hallo Nick,

na dann ist ja gut.


Leisehöhrer schrieb:

2. Da du diese Boxen verglichen hast dürfte es ja keinen Zweifel daran geben das die nuWave tiefer kommt. Wenn nicht kannst du es ja sagen.


ich habe die Qualität der Basswiedergabe von der Nuwave nicht bestritten,allerdings möchte ich nicht behaupten das diese besser ist als bei der GR 10.Insgesamt gesehen liegen zwischen diesen beiden Lautsprechern Welten.


Leisehöhrer schrieb:

3. Nur die Chassisgrösse alleine sagt nichts, stimmt. Wenn aber die tatsächliche Membranenfläche wie hier bei der Nubert deutlich mehr ist, dazu diese ohnehin schon auf möglichst tiefen Bass getrimmt sind, dürften Zweifel mehr als angebracht sein.

Gruss
Nick


also doch wieder die Chassisgröße ?! dazu kommt das ein Lautsprecher der auf möglichst tiefen Bass getrimmt ist nicht unbedingt auch einen besseren tiefen Bass haben muss als ein anderer Lautsprecher...Theorie ist leider nicht immer gleich Praxis auch wenn das in diesem Forum von einigen wenigen immer wieder behauptet wird.

Gruß

Volker
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 08. Nov 2005, 14:19
@leisehöhrer...ich verfüge über kein Studio, ich kann lediglich mit meinen beiden recht gesunden Ohren und der mir zur Verfügung stehenden Hörerfahrung vergleichen

Ich habe die GR10 bereits einmal zur Probe hören können, und zwar vor 3 Monaten, als ich einem guten Arbeitskollegen behilflich beim Einrichten seines neuen Wohn- und Hörzimmers war!

Wir hatten damals folgende LS zu Auswahl: Die besagte GR10, NuLine30 Exklusiv, Dynaudio Audience 52 und die KEF XQ1! Betrieben wurden die LS von Atoll IN100 ind ATOLL CD100 in einem 25m² großen Raum, der zwar ein Wohnzimmer ist aber auch schon wegen der Raumakustik neugestaltet worden ist!

Nun könnte ich auf jeden einzelnen Kandidaten eingehen und meine persönlichen und damit subjektiven Eindrücke schildern, aber da Du ja hauptsächlich die Nubert angesprochen hast möchte ich Dir dazu antworten: Erwachsen ist für mich nicht die Box, die den "gewaltigsten" Bass produzieren kann, wobei gewaltig auch noch lange keinen Anspruch auf korrekte Wiedergabe erheben sollte! Ich vergleiche das etwas mit Mitmenschen...nicht Klitschko ist der erwachsenste, nur weil er den besten Punch hat!

Mein Bekannter hat sich nach 3 Tagen intensiven Vergleichen für die GR10 entschieden, weil das gesamte(!) Klangbild am harmonischsten und souveränsten erschien! Die LS spielen sehr unspektakulär, sehr fein und verfügen imho über eine sehr wichtige Eigenschaft: Sie geben filigrane Musik filigran wieder und können im nächsten Moment impulsive und auch harte Dynamik reproduzieren! Die NuLine30 hatte durchaus mehr Basspotential, jedoch wurde dies für mich mit zwei Mankos erkauft: Der Bass ließ es an Härte und knackiger Schnelligkeit vermissen und geriet bei schnell aufeinanderfolgenden Impulsen etwas aus dem Tritt, gleichzeitig hörte man die Nubert (bildlich gesprochen) immer Luft holen und mit Bass zu beeindrucken...nur ist Kraft eben nicht alles! Wenn man 2 Stunden mit der GR10 hörte, dann stellte man fest, daß die Fähigkeiten dieser LS sich ganz klammheimlich ins Ohr schlichen und dort einen sehr nachhaltigen Eindruck hinterließen...hörte man dann die anderem dagegen, so waren es alles sehr gute Lautsprecher, aber bei jedem fiel auf, daß irgendetwas fehlte oder auch etwas zu viel des Guten war!

Die Audience52 z.B. spielte in meinen Ohren einfach etwas zu beherrscht, es fehlte etwas die Freude an der Musik! Die KEF XQi nervte nach längerem Hören einfach mit etwas zu viel Esprit! Wie gesagt...immer im Vergleich zur MA! Ich würde jedenfalls meine Aussage jederzeit so unterschreiben können, da ich nicht alleine den Bassbereich als Qualitätsmerkmal gelten lassen kann!

Witerhin: Beim aufmerksamen Lesen stellst Du schnell fest, daß ich ALLE meine Beurteilungen immer durch "imho" oder "m.E." als rein subjektiv darstelle und nicht als allgemeingültig! Kannst Du von Deinen Aussagen das Gleiche behaupten...?

Grüsse vom Bottroper
Leisehöhrer
Inventar
#30 erstellt: 08. Nov 2005, 18:40
Hallo Volker, hallo Bottroper,

so kommen wir auf einen Nenner. Das die MA insgesammt besser sind bezweifel ich nicht. Mit dem Ausdruck am ausgewachsensten verbinde ich allerdings die Fähigkeit untenrum so weit wie möglich zu übertragen. Denn eigentlich macht ja nur das einen Zweiwegelautsprecher subjektiv grösser oder kleiner. Die nuWave legt diesbezüglich gegenüber den nuLine 30 nochmal ne Ecke drauf. Wie auch immer, nichts für ungut.

Gruss und
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 08. Nov 2005, 19:18
@Leisehöhrer...nein, so kommen wir nicht auf einen Nenner! ich sagte ERwachsensten, nicht AUSgewachsensten! Und wie ich schon sagte: Im Vergleich zu einem Menschen sehe ich den Begriff "erwachsen" eben nicht isoliert bezogen auf einen einzigen Faktor wie z.B. laute Stimme, Körpergröße, Alter, Kraft etc., sondern auf eine insgesamt (aus)gereiftes Verhalten, einen gefestigten Charakter und ein souverändes Verhalten in möglichst allen Situationen...nicht nur wenn es um Kraftmeierei im Fitnessstudio geht!

So habe ich es geschrieben und so möchte ich es auch verstanden wissen, denn offensichtlich haben hier die meisten es auch so verstanden und Du interpretierst da Dinge hinein...warum auch immer!?

Das nur die Erweiterung des Bassbereiches einen kompakten LS grösser erscheinen lässt mag durchaus im Sinne des Wortes sein, aber erwachsener wird ein LS imho durch räumliche Abbildung und präzisen Bühnenaufbau, harmonischen Präsenz- und Hochtonbereich, volumenrichtige Abbildung des Grundtonbereiches...alles das hängt aber nicht zwingend von der reinen Basswiedergabe ab, zumal auch die GR10 da mit guten Werten aufzuwarten weiss!

Nichts für ungut, aber das ist imho etwas anderes als Du mit "erwachsen" verknüpfst!

Grüsse vom Bottroper
Panikus
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 08. Nov 2005, 22:04
Hallo Leute , bevor Ihr Euch gegenseitig an den "Hals" geht hier meine Entscheidung und der Höreindruck den ich seit heute gewonnen habe.

Zuerst einmal Danke an Euch alle !! Es ist wirklich erstaunlich wie Ihr Euch ins Zeug legt, alle Achtung !!

Was die Gold 10 angeht so habe ich die Nachricht erhalten ( Danke !!!! ) und auch tatsächlich ernsthaft den Kauf in Erwägung gezogen. Es gab ja ein Paar relativ günstig ( 700 € ) zu bekommen, jedoch hat ich ganz unbewust etwas davon abgehalten - kannst nicht genau erklären zumal ich den lautsprecher nicht gehört habe. Nachdem ich aber mit 2 Händlern die den lautsprecher anbieten telefoniert hatte und ich den EIndruck gewonnen hatte dass diese nicht so flexibel an die Sache ran gehen wie Nubert ( Propbehören und Rückgabe etc. ) hatte ich davon Abstand genommen, auch wenn die Teile wohl erste Sahne sind !

Aber natürlich ist es nach wie vor auch ein Preisunterschied, Monitor Audio Gold 10 für 700 € gebraucht oder NU35 neu für 530 € ( Paar ).

Werde mir aber die Gold 10 noch anhören.

Zu den anderen Lautsprechern die ich in dei engere Wahl genommen hatte kann ich meinen Vorrednern im Prinzip folgen. Der einzig ernsthafte Kandidat neben der Gold ( ok andere Lige..) war die Dynaudio Audience 52, kam in Richtung Nobert aber hat mir letztendlich nicht so gut gefallen wie die Nu35. Abgesehen davon ist die Dynaudio ebenfalls deutlich teurer, ob das gerechtfertigt ist muss angezweifelt werden, auch wenn Nubert sicherlich durch den Direktvertrieb Vorteile hat.

Zu NuWave 35 :

Kurz gesagt es hat mir die Kinnlade verschoben ....die kleine Box ist der Hammer schlecht hin ( in dieser Preisklasse natürlich ).

Bisher war ich Bose und Heco gewohnt ( Mythos 500er und 300er stehen bei mir jetzt nur noch herum...)

So souverän wie die NU35 aufspielt ist sensationell, ich kanns anders nicht umschreiben, aber seit langem höre ich Details von denen ich nicht einmal wusste dass diese in den Musikstücken existieren !

Ob nun Sting, Dire Straits, Andrea Bocelli, Zuchero, Mozart, Vivaldi, Simply Red, Eric und Brian nicht zu vergessen...einfach umwerfend der Klang.

Raumfülle und gleichzeit deutlich differenziert in der Auflösung und bereits ohne ATM Modul einen satten Bass.

Meine Hecos klingen dagene wie "wummernde Tonnen", dass ich das die ganze Zeit antun konnte ..unverständlich....da muss ich vor allem dem hifi Forum danken !!!!

Ohne Euch wäre ich nie auf die Nubert gekommen, wusste bis vor 10 Tagen nicht einmal dass die Existieren !


Also ich bin einfach total begeistert, denke das merkt man..quasi Nuberifiziert oder so...

Über das Hifi Forum bin ich dank der Unterstützung der Analog Kollegen Besitzer einer Yamaha C2x Vorstufe und einer M4 Endstufe geworden, mein Traum aus den 80ern.

Jetzt habe ich endlich Lautsprecher die der Anlage wirklich klanglich was vernünftiges entlocken können.

Zeigt aber auch dass sich bestätigt dass die NU35 einen starlken Partner benötigen, also nichts für leistungsschwache ENdstufen die nicht genug Impulsleistung bringen !

Am Yamaha RXV 1400 ( immerhin 7x 170 Watt ) hören sich die NU35 etwas unterfordert an.

Nach Rücksprache mit Nubert scheint es so dass die alten Endstufen der 80er im verhältnis zu den Neuzeitgeräten im Bezug auf die Leistungsangaben deutlich mehr Leistung haben als dies nur bezogen auf die reinen Angabe anzunehmen ist.

Der M4 ist mit 2 x 120 Watt sinus angegeben, jedoch deutlich Impulsstärker und auch lauter als der Yamaha Reciever , ganz aufdrehen wage ich mich nicht auch wenn die NU35 eine Sicherheitsschaltung haben sollen, testen möchte ich es nicht.

Insgesamt bin ich nach den ersten Höreindrücken absolut begeistern, vom Lautsprecher, dem Klang, der sehr guten handwerklichen Verarbeitung - und dem außerordentlich guten und sehr freundlichen Service.

So macht HIFI Spass !!

Übrigens ist das ATM unterwegs, konnte es mir doch nicht verkneifen es zu bestellen. Werde hierzu nochmal meine Eindrücke schildern, mal sehen ob ich es überhaupt benötige !

Viele Gruesse an Alle, ich leg jetzt erst mal ne neue Scheibe auf...

Darius

PS: Die BS 58 Ständer habe ich auch gekauft, sind sehr schön und passen super zum Lautsprecher - Aufstellung ca. 1m von der Rückwand entfernt - im Raum.

klimbo
Inventar
#33 erstellt: 08. Nov 2005, 22:35

Übrigens ist das ATM unterwegs, konnte es mir doch nicht verkneifen es zu bestellen. Werde hierzu nochmal meine Eindrücke schildern, mal sehen ob ich es überhaupt benötige !


damit erhöhst du die Qualitäten der Nuberts noch mal deutlich - eine sehr gute Entscheidung

Viel Spass
Panikus
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Nov 2005, 23:45
kleine Anmerkung zu Monitor Audio Gold 10.
Bei Ebay läuft zur Zeit ein Angebot : 650 € gebraucht mit kleinen Fehler am Gehäuse, weshalb kauft keiner das Teil wenn die so wahnsinnig gut sind ..?

Sind die Lautsprecher eher unbekannt oder klanglich eher umstritten , ich kann mir da keinen richtigen Reim drauf machen ?
Was meint Ihr ?

Die Auktion läuft noch 3 Tage !


Darius

PS:

Sitze immer noch vor der NU35 und höre begeistert quer durch meine CD´s - jetzt hats auch meine Frau erwischt....mal sehen wann wir heute in die "Koje" kommen...:)


[Beitrag von Panikus am 08. Nov 2005, 23:47 bearbeitet]
lxr
Inventar
#35 erstellt: 09. Nov 2005, 09:21
du sagst es doch selber... die auktion dauert noch 3 TAGE... da kann noch vieles passieren... ausserdem gibt es auch viele die vor ebay käufen in so einer hohen preisklasse lieber die finger weglassen... (risiko)... selbst wenn ein high end gerät für 300 euro angeboten wird, würde ICH es auch nicht kaufen... so bin ich nunmal..;) lieber frisch und 100% neu beim händler...

kenn den kleinen bruder der GR10 (die RS1)... und die is traumhaft...


[Beitrag von lxr am 09. Nov 2005, 09:23 bearbeitet]
lolking
Inventar
#36 erstellt: 12. Nov 2005, 15:51
Auch würde mich der "kleine" Lackfehler auf die Palme bringen! Ich kann mit sowas nicht leben, insebesondere nicht bei solch teuren Investitionen...
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 12. Nov 2005, 17:44
Hallo...


Auch würde mich der "kleine" Lackfehler auf die Palme bringen! Ich kann mit sowas nicht leben, insebesondere nicht bei solch teuren Investitionen...
...ich bin da, bei aller Liebe zu hochwertigen und makellosen Gerätschaften aber auch recht pragmatisch: Hatte mal ein sehr schönes Paar B&M BM4 gekauft, nagelneu mit einem Nachlass von 50% wegen mehrerer Kratzer im Furnier: 3.900EUR statt damals 7.800EUR!

Nun, für damals 90EUR erstrahlten die beiden LS in hochglänzendem Sterling-Silber/metallic...geschliffen, gespachtelt und lackiert beim Autolackierer! Nach kurzer Rücksprache blieb sogar die Garantie erhalten...also was sollte man gegen ein solches Geschäft einwenden?

Grüsse vom Bottroper
lolking
Inventar
#38 erstellt: 12. Nov 2005, 18:43
Naja, ich bin eben so... Mich würde das einfach stören.

Das muss natürlich jeder für sich selbst ausmachen.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 12. Nov 2005, 18:51
@lolking...
Mich würde das einfach stören
...was genau würde Dich stören? Das Du 50% Anschaffungskosten gespart hättest und dafür einen LS in Wunschfarbe mit Herstellergarantie sehen würdest...oder einfach nur das Bewusstsein, daß da mal ein Kratzer war?

Andererseits: Evtl. eine probate Möglichkeit, mal einen sehr hochwertigen Artikel zu einem erschwinglichen Preis kaufen zu können...?!

Grüsse vom Bottroper
lolking
Inventar
#40 erstellt: 12. Nov 2005, 19:05
Na gut, wenn man die Möglichkeit hat das Teil professionell umlackieren zu lassen und sich der Preis dafür noch im Rahmen hält ist die Sache schon eine Überlegung wert. Bei den B&W hätte ichs wohl genauso gemacht aber da handelt es sich ja auch um ganz andere Preisimensionen.

Vor allem jedoch sind diese Lautsprecher (GR-10) keineswegs neu sondern gebraucht und schon über 1 Jahr alt. Mich würde permanent stören, nicht zu wissen was der Vorbesitzer damit getrieben hat (der Kratzer ist doch an einer rel. ungewöhnlichen Stelle...).


Auch möchte ich keine Lautsprecher in Silber/metallic sondern in einer Holzfarbe. Die Reparatur dürfte also (je nach Tiefe der Kratzer) ziemlich aufwendig werden (ggf. neu furnieren und und und)
Schwergewicht
Inventar
#41 erstellt: 12. Nov 2005, 19:32
Panikus schrieb......
Ob nun Sting, Dire Straits, Andrea Bocelli, Zuchero, Mozart, Vivaldi, Simply Red, Eric und Brian nicht zu vergessen...einfach umwerfend der Klang.



Hallo Panikus,
nur eine Frage, welcher Brian?

Gruß
Panikus
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 12. Nov 2005, 21:59
Bryan............
Jens74
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 27. Nov 2005, 16:09
Hi,
mal zur GR 10 von E-Bay.
Mein Freund hat sie gekauft und ist sehr zufrieden.
Der Kratzer ist so klein dass er am Hörplatz überhaupt nicht auffällt.
Und wir haben noch nicht mal die Stelle poliert.
Die Boxen sind mit orginal Rechnung und Garantie !!

Für den Preis ein absolutes schnäpchen.

Gruß Jens
Panikus
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 27. Nov 2005, 18:20
Gratuliere zum Kauf !

Ich bin mit den nuwave 35 sehr zufrieden inkl ATM Modul. Die Lautsprecher machen einen riessen Spass !
klingtgut
Inventar
#45 erstellt: 28. Nov 2005, 08:19

Jens74 schrieb:
Die Boxen sind mit orginal Rechnung und Garantie !!

Gruß Jens


Hallo Jens,

Glückwunsch zum Kauf.Ich dachte die waren von Privat und gebraucht ?!

Viele Grüsse

Volker
Leisehöhrer
Inventar
#46 erstellt: 28. Nov 2005, 11:58
Hi,

passt doch trotzdem. Originalrechnung ist ja keine Frage und die Garantie bezieht sich darauf das die vom Vorbesitzer noch nicht abgelaufen ist. Inwieweit die Garantieleistungen nun vom Gebrauchtkäufer in Anspruch genommen werden können ist natürlich offen.

Gruss
Nick
klingtgut
Inventar
#47 erstellt: 28. Nov 2005, 12:04

Leisehöhrer schrieb:
Hi,

passt doch trotzdem. Originalrechnung ist ja keine Frage und die Garantie bezieht sich darauf das die vom Vorbesitzer noch nicht abgelaufen ist. Inwieweit die Garantieleistungen nun vom Gebrauchtkäufer in Anspruch genommen werden können ist natürlich offen.

Gruss
Nick


Hallo Nick,

wenn dem so ist hast Du natürlich recht,ich verstehe das aber eher so das die Lautsprecher von einem Händler stammen.

Viele Grüsse

Volker
Panikus
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 28. Nov 2005, 20:03
Hi, wenn ich es richtig in Erinnerung habe sind die Lautsprecher von einem Händler aus dem Saarland !? Glaube die haben auch eine Seite im Web als Monitorvertretung im Saarland. Garantie besteht normalerweise für den Artikel selbst und hat nichts mit dem Käufer zu tun, ist somit mit original Rechnung übertragbar.

Ich hatte ja auch mit dem Gedanken gespielt die Lautsprecher zu kaufen jedoch hatte der Verkäufer kein Angebot zu einer Rückgabe gemacht obwohl ich mehrmals angefragt hatte. Deshalb habe ich die Finger davon gelassen.

Da ercsheint mir das Angebot von Nubert doch kundenfreundlicher..!

War also wohl wirklich ein super Schnapp !!!
lolking
Inventar
#49 erstellt: 28. Nov 2005, 21:43
Ich muss doch sehr bitten! Idar-Oberstein liegt keinesfalls im Saarland sondern in der Pfalz...
Jens74
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 29. Nov 2005, 12:34
Hallo,

die LS sind von einem MA Händler mit Rechnung.
Daher auch orginal Garantie.Es wahren seine Ausstellungs LS.
Der Händler hat meinem Freund ein 14-Tägiges Rückgaberecht wie üblich eingeräumt.
Er hat auf alle Fragen geantwortet.

Gruß Jens
Panikus
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 29. Nov 2005, 20:00
Dann war es wohl eine Verwechslung.....

PS. Pfalz natürlich.........( Saarland ist um die Ecke )
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
(Kompakt)Lautsprecher - für 13m² - wandnah - bis 300?
DiePotze am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  21 Beiträge
Kompakt- Regallautsprecher bis 300? paar
Anon1337 am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 14.02.2016  –  3 Beiträge
Aktive/Passive Kompakt Lautsprecher 300-400 ?
Kampfkeks12321 am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  12 Beiträge
Stereo Kompakt/Regal-Lautsprecher bis 300 Euro + CD Player
RölliWohde am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  30 Beiträge
Tips für Kompakt-Lautsprecher bis ca. 300?/Paar
Meinzmainmeinz am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  12 Beiträge
(Stand-?)Lautsprecher bis 300 ?
Jesse01 am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  14 Beiträge
Kompakt-LS bis max.300,-
peacounter am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.04.2010  –  23 Beiträge
Kompakt-/Nahfeld-LS bis 300?
catare am 20.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  9 Beiträge
KOMPAKT LAUTSPRECHER
azurdebw am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  6 Beiträge
Suche Kompakt-Lautsprecher bis 700 ?
schackchen am 20.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Heco
  • NAD
  • Edifier
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedMartin2014
  • Gesamtzahl an Themen1.345.439
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.481