Piano craft oder Harman Kardon

+A -A
Autor
Beitrag
Wilke
Inventar
#1 erstellt: 01. Dez 2005, 13:26
Meine Frage:

was würdet Ihr mir emphehlen zu kaufen, wenn Ihr die
Wahl hätte zwischen:

Piano craft Anlage , 2x 60 watt mit Boxen

oder 2 Einzelbausteine Harman kardon 675 Verstärker +
Harman kardon 755 Cd player + 2 x Canton Boxen LE 102.

???
Sailking99
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2005, 13:31
Hi,
eindeutig die zweite Variante, auch wenn ich nicht zu Haman greifen würde, sondern vielleicht zu Yamaha oder Denon. (wobei ich nicht weiß, wie die sich Preislich verhalten)
Die zweite Variante bietet einfach mehr Möglichkeiten für die Zukunft, wenn eine erweiterung oder Verbesserung gewünscht wird oder eine Komponente kaputt geht.

Gruß Flo
stereo-leo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Dez 2005, 14:13

Wilke schrieb:
Meine Frage:

was würdet Ihr mir emphehlen zu kaufen, wenn Ihr die
Wahl hätte zwischen:

Piano craft Anlage , 2x 60 watt mit Boxen

oder 2 Einzelbausteine Harman kardon 675 Verstärker +
Harman kardon 755 Cd player + 2 x Canton Boxen LE 102.

???


Piano craft kenne ich nicht, daher no comment.

Wenn dir Harman gefällt, dann aber nicht die von dir gewählte Kombination. Der CD-Player hat im Gegensatz zu seinem Nachfolger (HD970) einen eher schlechten Ruf (Laufwerkgeräusche, mechanische Probleme, Klang auch nicht soo dülle).
Der 675 mag nicht schlecht sein, aber da er nun auch nicht so viel günstiger ist als sein Nachfolger HK970 (den kriegt man zumeist auch unter 400Euro), würde ich doch die aktuelle Kombi wählen.

Wenn es Canton sein soll, dann ist Harman eigentlich eine recht gute Wahl. Von Yamaha würde ich da eher abraten.

Ich kenne die LE-Serie nicht so gut, aber es gibt auch von den deutlich besseren Ergo- und Karat-Serien z.Zt. sehr viele sehr günstige Auslaufserien, die ich da schon bevorzugen würde.
Kommt auf dein Budget und deinen Geschmack an.

Janophibu
Stammgast
#4 erstellt: 01. Dez 2005, 14:14
Wenn es dein Budget und Platzangebot zulässt würde ich auch auf die günstigen Einsteiger Einzelkomponenten von Yamaha, Denon oder Onkyo zugreifen.

Verstärker:
Denon PMA-595R ->160 Euro
Yamaha AX-396 ->170 Euro
Onkyo A9211 ->170 Euro

CD Player:
Denon DCD485 ->150 Euro
Yamaha CDX-396 ->140 Euro
Onkyo DX-7333 ->170 Euro

Als Lautsprecher Kompaktboxen, hier möglichst hochwertige auswählen (ja nach Budget). Von z.B. Wharfedale gibt es ganz günstige aber da werden dir andere im Forum weiterhelfen können bzw. du nutzt die Suchfunktion. Kaufberatungen für Kompaktlautsprecher aller Preisklasse gibt es hier wie Sand am Meer
FrankDrebin
Neuling
#5 erstellt: 01. Dez 2005, 15:02
Habe mir die Pianocraft 400 (CD) + dazugehöriger DVD-Player 600 bestellt - ist lt. Info des Händlers ein Auslaufmodell (bauen die nur noch DVD-Player?) und kostet so 400-450,- EUR. Ich finde den Klang (für die Grösse/Kleine) einfach super.

Die Entscheidung Pro oder Kontra ein System ist neben Budget und subjektivem Klangeindruck u.a. auch von den Platzverhältnissen abhängig - bei mir ist halt nur Platz für Midi/Mini-Komponenten in der Regalwand - alles andere würde völlig deplaziert wirken.

Frank

PS: Absolut daneben (von der Optik) finde ich "Full-Size"-Komponenten in Verbindung mit (kleinen) Regal-Boxen.
Karsten_NE
Stammgast
#6 erstellt: 01. Dez 2005, 20:01
Ich habe die PianoCraft E-400 im Auftrag meiner Mutter ("Sohn, für 400 Euro was Brauchbares, bitte!") ausgesucht.

Für ihre Ohren bzw. ihre Hörgewohnheiten ein absolut empfehlenswertes System, zumal für den Preis!

Es ist natürlich klar, daß wir uns damit im absoluten Einsteiger-Segment bewegen. Abgesehen von Gebrauchtem gibt es i.m.h.o für diesen Preis kaum etwas besseres.

+ wertige Verarbeitung
+ guter Klang fürs Geld
+ einfache Bedienung ohne viel Schnick und Schnack

- es geht deutlich besser (was aber kein "-" darstellt, denn besser kostet mehr)

Wer's kompakt mag, auf solide Optik und Haptik wert legt und nicht mehr 350-400 Euro ausgeben möchte, kommt an dieser Anlage kaum vorbei (habe verglichen mit den "üblichen Verdächtigen": Denon, Onkyo, JVC => alles i.m.h.o. schlechter).

Gruss
tommyknocker
Inventar
#7 erstellt: 01. Dez 2005, 21:43
Hi,
die Yamaha Boxen klingen in meinen Augen immer etwas schal, versuch die Lautsprecher halt mal gegeneinander zu hören ! Die Komponenten sind ja recht verbreitet.

Ansonsten würd ich auch zu Komponenten tendieren und wie oben erwähnt über bessere Boxen nachdenken. Die sind vor allem für Klang verantwortlich.

Gruss, Tommy
Janophibu
Stammgast
#8 erstellt: 02. Dez 2005, 01:04
Beim Gebrauchtmarkt stehen dann natürlich alle Türen offen.
Da bekommst du für 140 Euro schon einen brauchbaren Verstärker + Cd Player. Dann die übrigen 250 Euro in Kompaktlautsprecher (können neue Wharfedale Diamond sein), dann hast du für den Preis einer Pianocraft eine Anlage, die dieser klangmäßig überlegen sein dürfte und vor allem Ausbaufähig ist. Wenn du noch etwas mehr Geld für die Elektronik hinlegst bekommst du sogar richtig gute gebrauchte Geräte!

Wenn dir das aber alles zuviel Aufwand ist und du keine Unsicherheiten (wegen gebraucht) haben möchtest, ist die Pianocraft auch eine feine Sache, die ihr Geld wirklich wert ist.


[Beitrag von Janophibu am 02. Dez 2005, 01:05 bearbeitet]
Wilke
Inventar
#9 erstellt: 02. Dez 2005, 12:06
Ich hatte diesen Thread eröffnet, weil ich die Kombinatio
HK Cd und Verstärker * Canton Boxen für 600 Euro bekommen kann.
Hatte auch gelesen , dass der CD Player Laufwerkgeräusche von
sich geben soll, was nicht so toll ist.
Aber auch der Pianco craft soll ja Laufwerkgeräusche von sich
geben, oder?
Kann ich eigentlich später auch die Boxen der Piano crafft
austauschen (z.b. gegen Canton oder wharfedale?)
gruß
Wilke
FrankDrebin
Neuling
#10 erstellt: 02. Dez 2005, 12:37
Die "Tick"-Geräusche macht bei der Pianocraft "nur" der DVD-Player - die CD-Laufwerke (jedenfalls das, welches ich gehört habe) machen keine störenden Geräusche.

Boxen tauschen - na klar kannst Du das - aber vorher an der Anlage Probe hören - für die Größe was besser Klingendes hatte "mein" Händler nicht da - und grösser durften die Boxen nicht werden (hätte sonst gegen silberne/buche-farbene getauscht). Klang wird SEHR subjektiv empfunden. Die vom Klang (für mich) vergleichbaren waren sofort um die 35cm hoch - und das sieht auf einem 31cm-Regal (im obersten nach oben offenen Fach) einfach doof aus.

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Piano Craft oder Kenwood?
chrpinzl am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2008  –  2 Beiträge
Stereoanlage ersetzen durch Piano Craft MCR-640
heiko.surf am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 17.10.2013  –  46 Beiträge
kaufberatung für yamaha piano craft
theplayer14 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  2 Beiträge
Subwoofer für Piano Craft 550
Fritz-Fantom am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
Yamaha CRX-E400 Piano Craft? Oder alternativ ...
Horst1806 am 18.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  12 Beiträge
Piano Craft E400 oder Denon F101
Dirkson am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 28.12.2004  –  4 Beiträge
YAMAHA PIANO CRAFT E 600 MK II
elbi am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
Harman/Kardon
der_gitarrist am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  5 Beiträge
Harman Kardon HK6500 oder Harman Kardon PM655 ?
LoopTyp am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  3 Beiträge
NAD oder Harman/Kardon?
D-Tox am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Dynaudio
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedLauraKaub
  • Gesamtzahl an Themen1.368.225
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.060.103