Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton LE190 vs. Canton RC-L

+A -A
Autor
Beitrag
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mrz 2006, 13:11
Hallo zusammen,
ich bin gerade am überlegen was ich kaufen soll:
ich habe einen Denon DRA585 Stereo-Reciever und Bose 301 Lautsprecher. Da mir hier die Bässe besonders beim "leise" hören definitv zu schwach und zu flach sind überlege ich neue Boxen zu kaufen.
Zur Auswahl steht
Canton LE 190 oder Canton RC-L
was ich mir auch überlegt hatte war: die Canton LE 190 und zusätzlich einen Subwoofer zu kaufen - vielleicht könnt ihr mich da ein wenig beraten, da meine Versuche einen kompetenten Verkäufer zu finden leider gescheitert sind !!
18Freddy18
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Mrz 2006, 16:42
Hallo slibben ich würde mir an deiner Stelle keine Boxen von Canton kaufen. Die Höhen sind überspitzt und die Mitten sehr zurückhaltend und sie klingen auch nicht besonders gut für meinen Geschmack. Hör dir auch mal Lautsprecher von anderen Herstellern an wie z.b. JM Lab, Kef, B&W, Klipsch usw.

Wenns unbedingt Canton sein müssen dann würd ich lieber die RC-l nehmen anstatt die le 190(Die haben wirklich keinen guten Klang).

Wie viel willst du denn überhaupt ausgeben?
zwaps
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mrz 2006, 17:02
Das mit Canton kommt sehr auf den Raum an.
Solltest du einen gut gedämpften Raum haben, ist das ganze kein Problem.

Und sie haben Bass.
Toni78
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Mrz 2006, 17:11

18Freddy18 schrieb:
Hallo slibben ich würde mir an deiner Stelle keine Boxen von Canton kaufen. Die Höhen sind überspitzt und die Mitten sehr zurückhaltend und sie klingen auch nicht besonders gut für meinen Geschmack.




Eben nach DEINEM Geschmack - ich hatte schon viele Lautsprecher gehört und nach MEINEM Geschmack waren Canton zumindest immer ganz vorne mit dabei! Aber jedem seine Meinung. Hast Du schonmal eine RC-L gehört?
Überspitzte Höhen hat die nicht (zumindest nicht in meinem Wohnraum) und ausserdem kannst du mit der BB diese und den Bass recht gut an deine Bedürfnisse (und die des Raumes) anpassen. Nur sollte man sie auch richtig, d.h. frei aufstellen können. Sie ist schon etwas pingelig was den Raum angeht.

Um die Frage zu beantworten: Nimm die RC-L wenn Du die Wahl hast - diese spielt mindestens eine Klasse besser!(mit BB sogar zwei)

Die LEs sind auch preislich (UVP) eine Stufe niedriger.

Mich begeistert die RC-L jeden Tag aufs Neue.

Sag uns doch mal was für Musik Du gerne hörst und wie, evtl. hat Freddy in Deinem Fall ja Recht und dann könnten Dir hier die Spezialisten auch mal andere Hersteller/Lautsprecher empfehlen.


[Beitrag von Toni78 am 17. Mrz 2006, 17:13 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Mrz 2006, 17:21
Nachtrag:


18Freddy18 schrieb:
Hör dir auch mal Lautsprecher von anderen Herstellern an wie z.b. JM Lab, Kef, B&W, Klipsch usw.


Ich z.B. finde auch Klipsch super! Aber für den Preis einer LE oder den mom. Marktpreis der RC-L (ca. 700 EUR ehem. UVP 2.500 EUR!) hat Klipsch keinen Lautsprecher der der RC-L das Wasser reichen kann im Angebot. Aber vielleicht den für Dich passenderen.
18Freddy18
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Mrz 2006, 17:37

18Freddy18 schrieb:
Hallo slibben ich würde mir an deiner Stelle keine Boxen von Canton kaufen. Die Höhen sind überspitzt und die Mitten sehr zurückhaltend und sie klingen auch nicht besonders gut für meinen Geschmack.

Eben nach DEINEM Geschmack - ich hatte schon viele Lautsprecher gehört und nach MEINEM Geschmack waren Canton zumindest immer ganz vorne mit dabei! Aber jedem seine Meinung.


Toni78 das mit den Cantons war eher auf die Le's bezogen. Ich hab mich da ein bisschen falsch ausgedrückt.

Ich hatte die RC-L auch schon zu Hause und die haben mir überhaupt nicht gefallen, eben nach Meinem Geschmack.
Die Höhen sind schon ein bisschen überspitzt gegenüber anderen Lautsprechern, so wars zu mindest bei mir zu Hause.

Durch die BB lassen sich die Lautsprecher schon gut an den Raum anpassen, aber man sollte sie zuvor schon zu Hause probehören.

Ich hab mir z.b die JM Lab Chorus 736 S geholt 1000€ das Paar und die klingen auf jeden Fall besser als die RC-L.
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Mrz 2006, 13:37
Also erstmal vielen lieben Dank für die Antworten !

gleich noch ne Frage: was meint ihr mit BB ???

Ich hab 800,- Budget und die Frage ist nach wie vor was ihr davon haltet für das Geld ein paar Lautsprecher und nen Subwoofer zu holen, oder lieber alles in Lautsprecher zu investieren ?

Mein Musikgeschmack sieht so aus: Ich höre gerne House, aber auch mal ruhige Sachen wie z.B.: Jack Johnson oder ab und zu auch mal RnB
Was sein sollte: die Sache sollte auch bei leisem hören noch "spürbaren" Bass haben, will sagen ich stehe auf "voluminösen" Bass...

kann man überhaupt generell sagen dass es Hersteller gibt deren Boxen basslastiger klingen als andere ?
LaChatte
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Mrz 2006, 13:59
Hallo slibben,

mir haben alle Experten geraten bei reinem Stereobetrieb keinen extra Sub zu benutzen, da es sehr schwer sein soll eine gute Abstimmung zu finden. Besser sind da wohl gute Standboxen mit anständigen Tieftönern. Der Bass der Le 190 reicht bestimmt selbst bei Housemusik in einem nicht all zu großen Zimmer aus...

MfG Benjamin
Toni78
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:02

slibben schrieb:
Also erstmal vielen lieben Dank für die Antworten !

gleich noch ne Frage: was meint ihr mit BB ???

Ich hab 800,- Budget und die Frage ist nach wie vor was ihr davon haltet für das Geld ein paar Lautsprecher und nen Subwoofer zu holen, oder lieber alles in Lautsprecher zu investieren ?

Mein Musikgeschmack sieht so aus: Ich höre gerne House, aber auch mal ruhige Sachen wie z.B.: Jack Johnson oder ab und zu auch mal RnB
Was sein sollte: die Sache sollte auch bei leisem hören noch "spürbaren" Bass haben, will sagen ich stehe auf "voluminösen" Bass...

kann man überhaupt generell sagen dass es Hersteller gibt deren Boxen basslastiger klingen als andere ?


Mit BB ist die zu den RC-Ls dazugehörige Steuereinheit gemeint, die vorzugsweise zwischen Vor- und Endstufe eingescheift wird. Diese funktioniert als subsonischer Filter und Entzerrer, erweitert den Frequenzgang hauptsächlich nach unten und filtert unerwünschte und leistungsfressende Tiefstfequenzen und minimiert somit die Membranauslenkung. Dadurch wird der Maximalpegel erhöht. Dieses Gerät ist speziell für diese Lautsprecher entwickelt worden. Jedenfalls ist ein Sub unnötig wenn du die RC-Ls mit der BB betreibst. Ich denke für Deine Musik sind die RC-L keine schlechte Wahl - besser als die LEs. Aber wie gesagt, hör Dir auch mal andere LSP an. Ausserdem ist die RC-L ein sehr grosser Lautsprecher. U.U. kann ein kleinerer in Deinem Raum die bessere Wahl sein.
dertelekomiker
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:10

Toni78 schrieb:
U.U. kann ein kleinerer in Deinem Raum die bessere Wahl sein.

Und deshalb wäre es sehr hilfreich, wenn wir etwas über den Raum erfahren würden. Größe, Bodenbelag, Möblierung. Eine RC-L macht in "kalten" Räumen wenig Sinn und braucht vor allem auch Abstand zur Seiten- und Rückwand. Wenn das nicht gewährleistet ist, kann der LS schon mal aus der Liste gestrichen werden. Dann wäre z.B. die KEF Q7 interessant.
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:10
Hilfe ich bin überfordert

Also ich habe wie gesagt lediglich einen Denon DRA 585 Stereo Reciever mit 2x 90 Watt bei 4 Ohm bzw. 2x 65 W bei 8 Ohm. Der Reciever hat lediglich 4 "normale" Lautsprecherausgänge, also nix mit Endstufe und Vorverstärker und so - kann ich da das "BB" überhaupt anschließen ????

zur Info: mein Wohnzimmer hat ca. 25 - 30 qm und Laminatböden

noch ne Frage - wie kann ein LS für einen Raum zu groß sein ??? ich denke (also wenn man laihenhaft rein logisch denkt) dass z.B. die LE 190 besser klingen sollte als die LE 170 egal welcher Raum - oder ??


[Beitrag von slibben am 20. Mrz 2006, 14:15 bearbeitet]
dertelekomiker
Inventar
#12 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:15

slibben schrieb:
ahhhh was ist ein Sub ???? Hilfe ich bin überfordert

Also ich habe wie gesagt lediglich einen Denon DRA 585 Stereo Reciever mit 2x 90 Watt bei 4 Ohm bzw. 2x 65 W bei 8 Ohm. Der Reciever hat lediglich 4 "normale" Lautsprecherausgänge, also nix mit Endstufe und Vorverstärker und so - kann ich da das "BB" überhaupt anschließen ????

zur Info: mein Wohnzimmer hat ca. 25 - 30 qm und Laminatböden

Sub=Subwoofer

Die BB kann man auch in den Tape-Monitor einschleifen. Aber wie vorher schon geschrieben: Bei Laminat braucht es ausreichende Möblierung, min. einen Teppichläufer und idealerweise auch Vorhänge, damit der Raum mit den RC-L klar kommt. Und, wie gesagt, jeweils 1m zu den Wänden sollten sie Platz haben.
Toni78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:20

slibben schrieb:
ahhhh was ist ein Sub ???? Hilfe ich bin überfordert

Also ich habe wie gesagt lediglich einen Denon DRA 585 Stereo Reciever mit 2x 90 Watt bei 4 Ohm bzw. 2x 65 W bei 8 Ohm. Der Reciever hat lediglich 4 "normale" Lautsprecherausgänge, also nix mit Endstufe und Vorverstärker und so - kann ich da das "BB" überhaupt anschließen ????

zur Info: mein Wohnzimmer hat ca. 25 - 30 qm und Laminatböden


Sub = Subwoofer

Die Verstärkerleistung ist erstmal nicht entscheidend, wobei die RC-L durchaus auch einen kräftigeren Verstärker vertragen könnten Laut können sie aber auch mit Deinem Verstärker. Optimal einschleifen kannst Du die BB also nicht, es gibt aber noch andere Möglichkeiten sie zu nutzen, z.B. direkt zwischen Quellgerät und Eingang am Verstärker - sicherlich nicht DAS Optimum, aber es geht. Oder über die Tape Out/Monitor einschleifen, so habe ich das gemacht. Ohne die BB verschenkt man ein gutes Stück des Potentials dieses Lautsprechers. Flächenmässig ist Dein Raum eigentlich gut für die RC-L. Der Laminatboden ist nicht so schlimm wenn Du ansonsten noch ein paar dämmende Möbel hast.
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:25
noch ne Frage - wie kann ein LS für einen Raum zu groß sein ??? ich denke (also wenn man laihenhaft rein logisch denkt) dass z.B. die LE 190 besser klingen sollte als die LE 170 egal welcher Raum - oder ??

Ich hab mir am Sams mal noch die JBL E 80 angehört und muss sagen die hatte nen wesentlich druckvolleren Sound als die Canton LE 190 obwohl sie nur 2x 17cm Bass haben...
Toni78
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:35

slibben schrieb:
noch ne Frage - wie kann ein LS für einen Raum zu groß sein ??? ich denke (also wenn man laihenhaft rein logisch denkt) dass z.B. die LE 190 besser klingen sollte als die LE 170 egal welcher Raum - oder ??

Ich hab mir am Sams mal noch die JBL E 80 angehört und muss sagen die hatte nen wesentlich druckvolleren Sound als die Canton LE 190 obwohl sie nur 2x 17cm Bass haben...


Grosse Lautsprecher stellen i.d.R. höhrere Anforderungen an die Aufstellung - that´s it. Ausserdem könnte einen das Klangvolumen eines Standlautsprechers vom Schlage der RC-L in einen kleinen Raum "erdrücken". Jedenfalls leidet dann die Luftigkeit. Wenn man natürlich auf Druckkammerähnlichen Bass steht wäre das also kein K.O. Argument.

Bedenke auch das ein LSP der in einem Hörraum gut klingt, bei Dir zuhause sehr wahrscheinlich wieder ganz anders aufspielen wird.
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:45
[quote="Toni78"][quote="slibben"]
Bedenke auch das ein LSP der in einem Hörraum gut klingt, bei Dir zuhause sehr wahrscheinlich wieder ganz anders aufspielen wird.[/quote]

Ja und wie soll ich dann rausfinden welches der richtige LS für mich ist ? hier in Karlsruhe gibts leider nur Mediamarkt und Saturn oder ein super teueres Akustic-Geschäft - aber wie soll ich dann wissen ob der LS bei mir zuhause gut klingt ???????
Toni78
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Mrz 2006, 14:50

slibben schrieb:

Ja und wie soll ich dann rausfinden welches der richtige LS für mich ist ? hier in Karlsruhe gibts leider nur Mediamarkt und Saturn oder ein super teueres Akustic-Geschäft - aber wie soll ich dann wissen ob der LS bei mir zuhause gut klingt ???????


Eine Möglichkeit WÄRE:

Zwei Deiner Favoriten im Netz bestellen, zuhause anhören und bei Nichtgefallen innerhalb der 14 Tage Rücktrittsrecht zurückschicken. Die Sache hat nur einen Haken: Du müsstest erstmal BEIDE Lautsprecher zahlen.
dertelekomiker
Inventar
#18 erstellt: 20. Mrz 2006, 15:13

Toni78 schrieb:

slibben schrieb:

Ja und wie soll ich dann rausfinden welches der richtige LS für mich ist ? hier in Karlsruhe gibts leider nur Mediamarkt und Saturn oder ein super teueres Akustic-Geschäft - aber wie soll ich dann wissen ob der LS bei mir zuhause gut klingt ???????


Eine Möglichkeit WÄRE:

Zwei Deiner Favoriten im Netz bestellen, zuhause anhören und bei Nichtgefallen innerhalb der 14 Tage Rücktrittsrecht zurückschicken. Die Sache hat nur einen Haken: Du müsstest erstmal BEIDE Lautsprecher zahlen.

in Karlsruhe:

Audio-Select hat z.B. KEF und JM Lab.

SG-Akustik hat Monitor-Audio, B&W, Mordaunt Short, etc.

Löb Hifi hat Dynaudio

In Landau gibt es noch Audio Schatz.

Wenn Du unsicher bist, ob Dich in einem der Läden jemand über den Tisch ziehen will (wie hier mal behauptet wurde) kannst Du ja beim Hersteller oder hier den UVP des jeweiligen Produktes erfragen. Oft kann man vor Ort auch verhandeln und bei guten Händlern kann man die LS auch zuhause an den eigenen Komponenten hören. Also trau Dich einfach rein. Du wirst ggf. bei vergleichbaren Produkten (z.B. Marantz) feststellen, dass Saturn und Co. auch nicht billiger sind und teilweise sogar mit Mond-UVP agieren, um Dir ein Schnäppchen vorzugaukeln...


[Beitrag von dertelekomiker am 20. Mrz 2006, 15:21 bearbeitet]
slibben
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 20. Mrz 2006, 15:29
hey wow - super Tipps !

echt vielen Dank v.a. für die Tipps bzgl. Hifi-Geschäfte hier in KA !!!

...da werd ich doch mal kräftig probehören gehen

schade dass es den Radio-Freytag in Ka. nicht mehr gibt war ein Top Geschäft fand ich....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE190 vs Canton Ergo RC-L u.a.
horstigerdorsch am 19.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  4 Beiträge
Canton ergo rc-l
chrisk_hifi am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  7 Beiträge
Ablösung Canton RC L
simon85 am 09.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  4 Beiträge
Canton Ergo RC-L vs Nubert NuBox 580
GuRU2TeK am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  54 Beiträge
Aurum Vulkan vs. Canton RC-A
Möllie am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  2 Beiträge
Canton LE190
PS_30 am 09.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  11 Beiträge
Verstärker für Canton RC-L
-Clemens am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  6 Beiträge
Receiver für Canton RC-L?
Frankinator am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  3 Beiträge
Endstufe für Canton RC-L
kalle125 am 05.05.2010  –  Letzte Antwort am 12.05.2010  –  5 Beiträge
Ersatz für Canton RC-L
mojoh am 15.06.2014  –  Letzte Antwort am 17.06.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Focal
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.098