Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für B&W DM604 Vincent oder Rotel

+A -A
Autor
Beitrag
flowo
Stammgast
#1 erstellt: 05. Aug 2006, 20:24
Suche verzweifelt eine (bzw zwei Mono) Endstufen für meine B&W 604.

Ich hätte so an Vincent gedacht, da das Preis/Leistungsverhältnis sehr gut ist. Die SP-331 hätte ich da ins Auge gefasst mit 2x 300W an 4 Ohm dürfte diese ausreichen.
Als zweite Variante hätte ich 2 Vincent SP-997 vorgesehen. Die 997 haben einen besseren Signal/Rauschabstand als die 331, weiß nicht, ob sich die 200 Euro mehr auszahlen.
Als dritte Variante gäbe es da noch die Rotel RB-1070, die jedoch in meinen Augen etwas zu schwach ausfällt.

Leider habe ich keinerlei Möglichkeit, die Endstufen zu vergleichen, vielleicht hat einer von euch Erfahrung mit den Vincents?
Duncan_Idaho
Inventar
#2 erstellt: 06. Aug 2006, 07:42
Da empfehle ich die die SAC 60 www.sac.de
Hab selber mit den Vincent und den Rotel rumprobiert... im endgültigen Verglich haben die Igel aber deutlich gewonnen. Such mal hier im Forum etwas rum unter SAC wirst du eigentlich nur positive Berichte finden.

Und die 804 treiben sie problemlos an.... habs schon probiert da ich selber die 804 meinem Fuhrpark eingliedern will.

Welche Vorstufe hast du denn?
flowo
Stammgast
#3 erstellt: 06. Aug 2006, 11:10
Hab momentan ne Harman Kardon AVR 430 Stufe, will Sie aber im Laufe des Jahres durch eine seperate Vorstufe und Endstufen ersetzen. Die Vincent wären mir da ganz recht, wegen Ihrem ansprechendem Äußeren und wegen ihrem preis, für die L/R Endstufen der Front will ich höchstens 1000 Euro ausgeben (So gut sind die 604 ja dann auch nicht)
Duncan_Idaho
Inventar
#4 erstellt: 06. Aug 2006, 11:28
Ebay

Ist ein gutes Angebot.... und gegen 250 Euro kannst du sie bei SAC einschicken... runderneuern und auf die 60er upgraden lassen.

Die Vorstufe Beta von SAC kostet dann etwa 500.
flowo
Stammgast
#5 erstellt: 07. Aug 2006, 12:00
Glaube irgendwie, dass der Verstärker besser ist als meine B&W 604. Die haben nähmlich nur 45 Klangpunkte und die Igel haben 51. Habe momentan leider kein Geld,sonst würde ich bei der Auktion schon mitbieten. Mal schauen was sich ergibt, bin momentan zeimlich unschlüssig was für einen Verstärker ich kaufen soll.
Duncan_Idaho
Inventar
#6 erstellt: 07. Aug 2006, 13:10
Vergiss Klangpunkte... wirklich wichtig ist was dir gefällt.
Rainer_B.
Inventar
#7 erstellt: 07. Aug 2006, 13:12
Punkte kann man nicht hören. 5 Ohren hat auch keiner. Das eigene Gehör entscheidet und nicht irgendein komischer Wert in einem Druckpamphlet.

Rainer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM604-S3 - B&W Cm7 - KEF Q500
FishOne am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  21 Beiträge
B&W CM9 an Denon oder Rotel?
Ben_1979 am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 25.03.2013  –  16 Beiträge
Verstärker für B&W PM1
dubb am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  11 Beiträge
Verstärker für B&W CM7. ?
zmikhail am 17.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  13 Beiträge
Welchen Verstärker für B&W?
Stefan23539 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  40 Beiträge
Kaufempfehlung für B&W DM604 S3
VigraShino am 14.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  6 Beiträge
B&W DM 640i + Rotel
Atlankoeln am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  5 Beiträge
B&W sucht passenden Verstärker
makoo am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  9 Beiträge
Verstärker für B&W CDM 7 NT
Ch!ller am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 24.02.2010  –  7 Beiträge
Idealer Verstärker für B&W XT8?
compu_o am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.08.2011  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Vincent
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.559