Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für B&W CM7. ?

+A -A
Autor
Beitrag
zmikhail
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Aug 2007, 14:30
Guten Abend!
Ich habe vor kurzem B&W CM7 gekauft.
Jetzt stehe ich vor der Wahl .... was für verstärker...?
Marantz 7001 od. Rotel 06 od noch etwas.
Ich denke an SACD in Marantz und an witziges Form bei Rotel.
Könnten Sie mir etwas empfehlen oder Ihre Meinung sagen.
Was passt am besten zu den CM7?
Vielen Dank.


[Beitrag von zmikhail am 17. Aug 2007, 14:32 bearbeitet]
Paladin_1977
Stammgast
#2 erstellt: 17. Aug 2007, 14:49
Ich kann auch Denon gut dazu empfehlen.

Rotel und Marantz ist sicher auch gut,
wird meistens von den B&W Händlern so
angeboten, da diese Firmen Verbindungen
haben

Ansonsten ist zu berücksichtigen ob man
mal ein Surround System haben möchte.
Da empfiehlt sich bei Neukauf auf die
neuen Tonformate und HDMI 1.3 zu achten.
Sowie genügend HDMI Steckplätze.
Quasi als blick in die Zukunft und
in den lieben Geldbeutel.


Aber es gilt wie immer... Testen !


[Beitrag von Paladin_1977 am 17. Aug 2007, 14:53 bearbeitet]
zmikhail
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Aug 2007, 15:17
Hallo!
Was bedeutet HDMI 1.3?
Ist es für ein 5.1 System vorgesahen?
Was könnte dann zu meinen CM7 passen?
Kann sein, dass ich die Frage nicht ganz korekt stelle...
Vielen Dánk
preference66
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Aug 2007, 12:55
Hallo! Ich stand bis vor Kurzem vor einem ähnlichen Problem. Hab mich bei der CM1 für den Rotel 1062 entschieden. Marantz und Rotel 06 habe ich auch gehört. Der Marantz klang mir in den Höhen eine Spur zu spitz. Ist aber sicherlich auch Geschmackssache. Auch der 06 ist zweifelsohne prima, aber die Verarbeitung im Vergleich zum 1062 finde ich etwas spärlich. Vergleich mal die Rückseiten beider Geräte, dann siehst du was ich meine. Die rund 100 Euro Aufpreis sind hier gut angelegt. Alternativ den kleinsten Rotel 04 wählen. Klanglich kaum ein Unterschied, aber deutlich günstiger.
zmikhail
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 16. Sep 2007, 14:06
Hallo!
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
Ich habe mich doch für die Kombination aus B&W CM7 mit Rotel 06 entschieden!!!
und bin sehr zufrieden!!!
Freundliche Grüsse.
preference66
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 17. Sep 2007, 07:22
Zufriedenheit ist die Hauptsache Weiterhin viel Spaß mit der Kombi.
tony_rocky_horror
Stammgast
#7 erstellt: 17. Sep 2007, 12:44

preference66 schrieb:
Hallo! Ich stand bis vor Kurzem vor einem ähnlichen Problem. Hab mich bei der CM1 für den Rotel 1062 entschieden. Marantz und Rotel 06 habe ich auch gehört. Der Marantz klang mir in den Höhen eine Spur zu spitz. Ist aber sicherlich auch Geschmackssache. Auch der 06 ist zweifelsohne prima, aber die Verarbeitung im Vergleich zum 1062 finde ich etwas spärlich. Vergleich mal die Rückseiten beider Geräte, dann siehst du was ich meine. Die rund 100 Euro Aufpreis sind hier gut angelegt. Alternativ den kleinsten Rotel 04 wählen. Klanglich kaum ein Unterschied, aber deutlich günstiger.


Hi, bist du zufrieden mit den CM1?
Ich überlege, sie mir auch zu holen - oder evtl. die neuen 685er. Angetrieben mit dem von dir angesprochenen 1062/RA-06 oder einem Creek Evo.
preference66
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Sep 2007, 07:08
Ich bin sehr zufrieden mit der CM1. Aus ihrem kleinen Gehäuse holt die Box irre viel raus, vor allem im Bass. Dass ist mir manchmal sogar ein bisschen zu viel des guten. Allerdings steht sie bei mir auch nur 30 cm von der Rückwand entfernt. Ganz wichtig: Die CM1 braucht eine Woche Einspielzeit. Wollte es selbst nicht glauben, ist aber wirklich so. Neben dem Sound war für mich aber auch die Wohnzimmertauglichkeit ausschlaggebend. Die CM1 ist sieht (ohne Abdeckung) einfach super aus. Eigentlich wollte ich damals die IQ3 von KEF haben. Von der war ich aber komplett enttäuscht. Die 685 haber ich noch nicht gehört. Mir persönlich gefällt aber auch das Design der Box nicht.
Eigentlich ist der Rotel 1062 ja ein bisschen übertrieben für die CM1. Es geht auch ohne Probleme ne Nummer kleiner. Es ist wohl mehr der persönlichen Exzentrik zuzuschreiben, die hier den Ausschlag zum Kauf gegeben hat . Auf jeden Fall passen die Rotel's gut zu B&W.

Viele Grüße!
tony_rocky_horror
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2007, 14:10
Hab gestern die CM1 und die 685 gehört. Klarer Sieger war die CM1, was ich vorher nicht vermutete, da die 685 doch um einiges wuchtiger vom Aussehen ist.

Verstärker verglich ich den RA-06 und den NAD C352. Beides exzellente Geräte. Der NAD hat etwas mehr bumms, aber der Rotel bietet das harmonischere Gesamtbild.

Auf jeden Fall ist die CM1 der Hammer. Vor allem die Optik und die Verarbeitung suchen ihresgleichen.
preference66
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Sep 2007, 07:51
Gut zu Wissen, dass die CM1 besser spielt als die 685 . Leider zahlt man ja das gute Design und die gute Verarbeitung mit, aber letztendlich ist es bei allen Dingen ja so.
tony_rocky_horror
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2007, 07:38
@preference66

ich lese gerade in deinem Anhang, das du die CM1/Rotel-Kombi mit einem Music Hall CDP betreibst. Ich bin auch etwas angetan von den Music Halls - vor allem vom Verstärker.

Warum hast du dich für den Rotel entschieden und nicht für einen Music Hall?
Das selbe gilt andersrum für den CDP?
preference66
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Okt 2007, 14:20
@tony rocky horror

Der CDP stand als letze Investition auf der Einkaufsliste. Neben dem guten Sound von CM1 und Rotel war aber auch das preisliche Angebot des Händlers ausschlaggebend. Den CDP hab ich hier im Gebraucht im Forum erstanden (Thanks to Direct&Pure). Klaro, am Besten wäre der Rotel CDP gewesen, schon wegen der Fernbedienung. Aber nen Tausi wollte ich nicht investieren. Der Music Hall passt gut an Rotel und B&W. Der Klang ist, für mein Empfinden, luftig, präzise und detailiert.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2007, 08:18

zmikhail schrieb:
Guten Abend!
Ich habe vor kurzem B&W CM7 gekauft.
Jetzt stehe ich vor der Wahl .... was für verstärker...?


Hi,

guck mal hier:

http://www.hifi-foru...ead=20739&postID=8#8

Carsten
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen Verstärker für Boxen B&W CM7?
Steffen2812 am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  13 Beiträge
Stereo-Verstärker für B&W cm7
powderfinger am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 27.10.2009  –  12 Beiträge
Suche passenden Verstärker für B&W CM7
Rüdi74 am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2011  –  22 Beiträge
B&W CM7 oder Focal Chorus 816V
the_man am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  35 Beiträge
Klangverbesserung mit B&W CM7
mspk am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 07.03.2016  –  16 Beiträge
B&W CM7 Boxen - welcher Verstärker?
annda am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 17.04.2008  –  15 Beiträge
B&W 683, 684 oder CM7
karif am 12.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  4 Beiträge
Kaufberatung B&W CM7 oder CM9
Designer69 am 22.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Marantz 7001 und b&w cm7
mspk am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  3 Beiträge
B&W Cm7
BigRock am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF
  • NAD
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 122 )
  • Neuestes Mitgliedfhsgm
  • Gesamtzahl an Themen1.344.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.012