Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen für 200EUR/Box - Magnat, Canton oder JBL?

+A -A
Autor
Beitrag
Chesterchaz
Neuling
#1 erstellt: 07. Aug 2006, 15:22
Moin moin, hab schon viel hier rumgelesen mit der Suchfunktion. Sehr hilfreiches Forum! So denn, erster Beitrag: Ich plane mir Standboxen für ~200EUR/Stück zu kaufen. Im Auge habe ich folgende:

- Magnat Quantum 505 (Mediamark 250EUR, im Internet finde ich sie gerade nicht aber wenn dann hoff ich mal für so 200EUR).
- Canton LE 170 (Mediamarkt 250EUR, Internet 199EUR)
- JBL Northridge E80 (Internet 199EUR)

Welche Boxen sind zu empfehlen?

Die ersten beiden Boxen hab ich im Mediamarkt selbst sehen können und ich denke sie sagen mir vom Design her mehr zu als die JBL (Silber/Buche find ich schön).

Nunja, sind alles keine HighEnd-Boxen, aber für meine Ansprüche sollte es genügen denke ich.

Mein Zimmer ist nicht gerade groß (15qm), ich höre sachen wie Linkin Park, System of a Down, Metallica aber auch etwas andere Richtingen wie zB Ärzte, Hosen, Seeed. Find's ganz nett wenn der Bass gut durchkommt und man gefahrenlos auch mal laut hören kann.

Ajo, mein A/V-Receiver ist ein Kenwood KRF-V8090D (2x 120 Watt bei Stereo). Beißen sich irgendwelche Boxen mit dem Receiver?

Stellt sich natürlich auch die Frage ob man für etwas mehr Geld dann entprechend die Quantum 507, LE 190 oder E90 kauft... aber die scheinen für mein Zimmer ziemlich überdiemsioniert.

Viel zu langer Text, sorry... freu mich über jede Antwort! Max
majorocks
Inventar
#2 erstellt: 07. Aug 2006, 15:55
Hi Max,

...willkommen im Forum!
Ich würde Dir die Quantum 505 empfehlen. Ich denke, sie klingt bei Deinem angegebenen Musikgeschmack am kräftigsten. Ich selbst besitze die Quantum 507, höre in etwa die gleiche Musik wie Du und bin mit den LS sehr zufrieden. Ich habe sehr viel probegehört, bevor ich mir diese LS geholt habe, aber keine hat mich vom Klang her so überzeugt, wie die Quantum 507/505!
Ich habe sie allerdings an einen Stereoverstärker angeschlossen. Ich weiß nicht, wie sie an Deinem AV-Receiver klingen. Dein Kenwood, ist glaube ich, ein sehr musikalischer Receiver. Da hast Du wahrscheinlich nicht so viel Probleme in Stereo Musik zu hören, wie ich, als ich noch einen Yamaha RX-V 1500 hatte.


Gruß, MAJO
Toni78
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Aug 2006, 16:04

majorocks schrieb:
Hi Max,
Ich habe sie allerdings an einen Stereoverstärker angeschlossen. Ich weiß nicht, wie sie an Deinem AV-Receiver klingen. Dein Kenwood, ist glaube ich, ein sehr musikalischer Receiver. Da hast Du wahrscheinlich nicht so viel Probleme in Stereo Musik zu hören, wie ich, als ich noch einen Yamaha RX-V 1500 hatte.


Nanana, nun lass mal die Kirche im Dorf

Nix gegen den Kenwood, der ist seinen Preis sicherlich absolut wert, aber um einen RX-V1500 in die Schranken zu weisen bedarf es wohl doch eines anderen Kalibers. Sooo schlecht ist der 1500er nämlich bestimmt nicht. Ich habe den 2500er und der klingt fantastisch. Ich hatte ihn mit meinem alten Yamaha AX870 verglichen (ein anerkannt ordentlicher Verstärker) und habe danach den 870 verkauft und den 2500 behalten, weil es quasi keinen Klangunterschied gab.
Und ich glaub nicht das der 1500 gross anders klingt als der 2500.

Aber das ist ja hier nicht das Thema. Sorry für OT
NoDino
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Aug 2006, 16:07
Hallo Chesterchaz,
ich besitze ebenfalls ein paar 507 und kann majorocks nur zustimmen.

Ich habe die 507 und 505 u.a. gegen die JBL Northridge E100 gehört und mir haben die 507 am besten gefallen.

Grad wenn du auf einen druckvollen Bass Wert legst, wirst du mit den 507 wohl auch sehr zufrieden sein.

Die 507 sind ja mittlerweile auch schon ziemlich Günstig zu bekommen.

Gruß
Alex
majorocks
Inventar
#5 erstellt: 07. Aug 2006, 16:29
Hi Tony78,

...ich habe hier lediglich meine Erfahrungen mit dem 1500'er geschildert und die waren halt !
Außerdem kannst Du in einem bestimmten HiFi-Käseblatt nachlesen, daß sich der Stereosound vom 1500'er zum 2500'er merklich gebessert haben soll

...trotz allem bin ich kein Yamaha-Fan


Gruß, MAJO
Chesterchaz
Neuling
#6 erstellt: 07. Aug 2006, 17:22
Danke schonmal für die Antworten! Wie ich auch schon über die Suchfunktion gelesen habe sind wohl viele sehr zufrieden mit den Quantum 505/507... Dann muss ich die nur mal günstig irgendwo finden. Das Internet ist irgendwie voll mit Northridge/Canton LE - aber die Quantum find ich praktisch gar nicht.

Nebenbei, ist 2x1,5mm²-Kabel zu wenig? Sind die Unterschiede zu dickerem Querschnitt eklatant? Kabel sind recht teuer finde ich... Oder ich investier lieber in eine neue SoundKarte um optisch statt über Cinch in den Receiver zu gehen.
Timonde
Stammgast
#7 erstellt: 09. Aug 2006, 03:54
Hallo erst mal.
Also ich habe mir vor ca. 2 Monaten nach langem hin und her, sowie vielen Tests ( einige leider vor Ort in den bekannten Discount-Märkten ) die Northridge E90 sammt Sorround-LS ( EC35, EC20 ) gekauft.

Wenn Du Bass-starke LS suchst, wie ich es auch getan habe, dann erfüllen die JBL´s ganz sicher Deinem Profil. Ich höre hauptsächlich Pop/Rock bzw. Chart-Musik, und ich bin absolut begeistert! Kann Dir zu den Quantum´s nicht so viel sagen, diese sind bei mir, genau wie die Canton´s, ziemlich schnell aus der engeren Auswahl ausgeschieden.

Bei den JBL´s ist es aber auf gar keinen Fall so, daß sie nur "Bass können". Mir sind bei den LS am liebsten Interpreten, wie Jack Johnson oder James Blunt. Eine starke klangvielfallt kommt dann aus den JBL´s! Ich denke nicht, das Du damit eine Bauchlandung machst, eher umgekehrt, bei Deinem Musikgeschmack!

Könnte Dir evtl. noch empfehlen mal die Wharfedale Diamond 9.5 probezuhören.

Zu guter letzt sei Dir noch gesagt, das das klangempfinden der verschiedenen LS sehr vom persönlichem Geschmack abhängt! Ein gutes Beispiel aus meiner Sicht sind hierbei die Canton´s. Es gibt viele Leute die schwören auf diese LS, ich persönlich empfinde sie jedoch als sehr "blechern" im klang . Also, bevor im Netz irgendetwas bestellt wird, unbedingt beim Händler probehören!

Ich hoffe ich habe dich jetzt nicht zu sehr verwirrt, nachdem Du ja dem Anschein nach Richtung Quantum tendierst.

Na dann viel Spaß beim aussuchen!

Du könntest aber auch mal hier http://www.hifi-foru...um_id=35&thread=9495 schauen. Thema müßte das selbe sein.


[Beitrag von Timonde am 09. Aug 2006, 06:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL, Magnat oder Canton?
eftm am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  7 Beiträge
Canton oder JBL
stma am 04.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  2 Beiträge
Canton, Magnat, JBL oder Nubert?
...mike... am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  3 Beiträge
Magnat Quantum oder Canton GLE?
karkestra am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  2 Beiträge
Standboxen
phil_the_grill am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  7 Beiträge
JBL oder Magnat?
Niko10 am 01.06.2012  –  Letzte Antwort am 02.06.2012  –  11 Beiträge
JBL, Canton, Infinity oder ?
ayreon am 30.04.2003  –  Letzte Antwort am 30.04.2003  –  6 Beiträge
Canton / Elac oder Magnat ?
duran81 am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  4 Beiträge
Canton oder Magnat?
telnamir am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 24.04.2011  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher + Verstärker (Canton, JBL, Heco,Magnat)?
Drigger am 09.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Wharfedale
  • Yamaha
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038