Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker+Lautsprecher für Klassik

+A -A
Autor
Beitrag
hififranz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Aug 2006, 12:50
Hallo,

ich möchte euch um eine Einstiegs- und Orientierungshilfe bitten:
ich möchte mir Verstärker und Laustprecher anschaffen. Dabei geht es in erster Linie um Klassik. Am wichtigsten ist mir Gesang (Oper , Lieder), ich höre aber auch Orchester, Kammermusik, Violine, Klavier.
Worauf muss ich denn da bei der Suche achten?
Gibt es Artikel o.ä. speziell zu diesem Thema?
In welche Preiskategorien muss ich denn da vorstossen um eine "vernünftige" Kombination zu bekommen?

schon mal vielen dank
grüsse
lxr
Inventar
#2 erstellt: 17. Aug 2006, 12:59
kommt drauf was was du als "vernünftig" bezeichnest...
vienna acoustic lautsprecher sollen recht gut für klassische musik sein...
taubeOhren
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2006, 13:02
... Moin ...

ich denke, diese sind eine Hörprobe wert


http://www.big-scree...er/sonus_faber.shtml

Gruß
taubeOhren
hififranz
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Aug 2006, 13:32
"vernünftig" ist etwas schwierig zu definieren. Es soll nicht beliebeig teuer werden, da ich da wohl keine Unterschiede mehr höre.
Die räumlichen Gegebenheiten könnten noch wichtig sein: ein ganz normales Wohnzimmer mit ca. 25 m2 (couch, esstisch, schrank,...).
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Aug 2006, 13:37
500 euro
1000 euro
5000 euro

wenn du dich zumindest grob festlegst, könnte man dir nähere infos geben.

empfohlen wird hier z.b. oft eine q300 von klein und hummel für schlappe 3000 euro. aktiv, also verstärker ist schon eingebaut.

sicher eine überlegung wert, die forensuche könnte helfen.

ist das eine für dich interessante preisregion?

für knapp 500 euro könnte man sich einen kleinen yamaha verstärker (z.b den 396) und ein paar kleine B&Ws oder magnat quantums anhören. die kombination hat natürlich wenig chancen gegen die q300, ist aber schon bedeutend besser, als jede brüllwürfelanlage von discounter.
lxr
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2006, 13:38
du musst sowieso die lautsprecher selber alle anhören und ggf. ausleihen und zuhause nochmals testen..

ich sag einfach mal die mozart grand von vienna acoustic und gs20 von monitor audio ..liegen beide bei etwa 2000,- das paar...hör´s dir einfach mal an
hififranz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Aug 2006, 13:50
danke schon mal für die empfehlungen.

ich ging bisher von jeweils mind. 500 EUR für LS und Verstärker aus. Wobei es bei entsprechenden klanglichen Unterschieden etwas mehr sein darf.
natürlich muss ich mir einige kombinationen anhören, aber ich tappe im moment komplett im dunkeln, wo ich überhaupt anangen soll zu suchen und nach welchen kriterien ich die kombinationen auswählen soll, die ich probehöre.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Aug 2006, 14:04
würde möglicherweise diesen thread hier lesen...

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-10998.html

find ich persönlich recht interessant.

du solltest dir die frage stellen, ob du gerne einen klang willst, der möglichst nah am orginaleindruck eines live konzerts ist. wenn du das willst, in dem thread ist recht passabel beschrieben, welche anforderungen ein lautsprecher haben muss, um das zu erreichen.

wenn du einen möglichst luftigen, dunkelen, warmen, lebendigen,... oder was auch immer klang haben willst, ist das grundsätzlich nicht schlimm. in dem fall: einfach einige lautsprecher probehören.
hififranz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Aug 2006, 14:32
...alles andere als ein klarer neutraler klang würde mich sicher sehr schnell nerven...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Aug 2006, 14:42
in dem thread werden diverse namen empfohlen: geithain, genelec, behringer,... alles worte, die man in einer ruhigen stunde mal bei google eintippen könnte.

zugegeben: bei dem was die hersteller unter design verstehen, läuft man gefahr blind zu werden.

den horizont bei der suche nach lautsprechern für klassik in diese richtung auszudehnen halte ich jedoch für höchst empfehlenswert.
armindercherusker
Inventar
#11 erstellt: 17. Aug 2006, 17:38

hififranz schrieb:
...alles andere als ein klarer neutraler klang würde mich sicher sehr schnell nerven...


Da empfehle ich doch glatt mal : Dynaudio

Sind meine absoluten Favoriten für Klassik - stundenlanges Hören ohne aufdringlich zu werden ; Stimmen und Instrumente klar und wenig verzerrt. Gesang statt Geschrei ( Zitat meiner Familie ) und gute Auflösung.

Preislich gibt´s allerdings ein Problem ; eine gebrauchte, gute Kompaktbox ca. 400 - 600 Euro / Paar ; Standlautsprecher ab ca. 600 Euro / Paar


Ich empfehle Dir auf jeden Fall, mal Probe zu hören.

Gruß . . . und viel Erfolg !
gantenbein67
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 17. Aug 2006, 17:58
Hallo Franz,

ich habe an einem allerdings eher dumpf klingendem Marantz PM17 MK II Verstärker einerseits Kompaktboxen von JM Lab, Electra 905, andererseits für den Nebenraum Kompaktboxen von Elac , BS 203.2, hängen.
Für klassische Musik sind die kleinen Elac Boxen deutlich besser geeignet, insbesondere Klavier- und Kammermusik präsentieren sie wunderbar aufgelöst und klar im Klang..sind den deutlich teureren und größeren Elektra überlegen. Der Baß ist zugegebenermaßen eher mickrig, was der Klassik allerdings entgegenkommt.
Wenn Du allerdings ehr symphonische Werke hören willst, wirst Du deutlich mehr für einen befriedigenden Klang ausgeben ....
.....oder in den Konzertsaal gehen müssen.

Mein Tip daher....gebrauchte Elac BS 204.2, liegen in Deinem Preisrahmen.
Gantenbein


[Beitrag von gantenbein67 am 17. Aug 2006, 18:00 bearbeitet]
strad
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 19. Aug 2006, 12:07
Hallo Franz,
wenn du ein Perfektionist bist, dann kannst du wahrscheinlich nie eine Anlage für beliebige viele Geld finden. Elektronische Geräte können nie die holzigen Instrumente völlig genau und neutral wiedergeben. Ich habe die Hoffnung, sehr neutral klingende Anlage/Lautsprecher - die ich als super für Klassik sagen kann, schon längst aufgeben. Komm doch einfach im Konzertsaal oder spiel selbst deine Geige!
Wenn du aber nur ein Wiedergabegerät suchst, die hörbar ist und vernünftig klingt (und für dich sind Lautstärke sowie Bass nicht sehr wichtig) dann will ich dir gerne empfehlen: ein Radio-mit Cassette/CD-Spieler im Saturn zu kaufen. Er kostet nur 29€ - 49€. Meiner ist 29€ (50%-Rabatt). Ich höre von Menuhin bis Billie Holiday mit Vergnügen, sogar gefällt mir die etwa alten, romantischen Klänge von dem viel besser als von den meisten normalen Anlagen (unter 2000€).


[Beitrag von strad am 19. Aug 2006, 12:22 bearbeitet]
Brandon23
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Aug 2006, 09:49

strad schrieb:
Hallo Franz,
Wenn du aber nur ein Wiedergabegerät suchst, die hörbar ist und vernünftig klingt (und für dich sind Lautstärke sowie Bass nicht sehr wichtig) dann will ich dir gerne empfehlen: ein Radio-mit Cassette/CD-Spieler im Saturn zu kaufen. Er kostet nur 29€ - 49€. Meiner ist 29€ (50%-Rabatt). Ich höre von Menuhin bis Billie Holiday mit Vergnügen, sogar gefällt mir die etwa alten, romantischen Klänge von dem viel besser als von den meisten normalen Anlagen (unter 2000€).



Hallo,

sehr mutige Aussage für deinen ersten Beitrag.

Nur erkläre mir doch mal wie der Franz da eine LIVE-Atmosphäre in seinen Hörraum bekommen soll mit so einem kleinen Kofferradio

Gruß Brandon
strad
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 26. Aug 2006, 10:52
Ja, wenn Franz mit Live-Atmosphäre in seinem Hörraum haben will, dann braucht er andere Dinge. Er braucht dann richtig grossen Boxen (grob: grösse als 50 liter, oder mehr als 100W oder Höhe als 1m, pro Box)- da ich noch nie eine Live-Atmosphäre mit kleineren oder mittleren Boxen erlebt habe (Es fehlt immer den Raum und Positionierung der Instrumente.) Eigentlich gefallen mir- für Klassik- die Breitbände viel besser als Mehrweg-boxen, da mit Breitbände hat man nicht das Gefühl, dass man z.B. die tiefste Seite von dem Cello aus dem Basschassis aber die höchste Seite von dem Cello aus dem Mitteltonchassis hört- die klar nicht völlig "analog" klingen. Es ist auch der Grund dafür, dass ich Anlage mit einem Subwoolfer hasse.


[Beitrag von strad am 26. Aug 2006, 10:53 bearbeitet]
hohesZiel
Stammgast
#16 erstellt: 28. Aug 2006, 06:19
Lies´Dir das

http://www.hifi-foru...um_id=32&thread=8189

mal in Ruhe durch und vergiß´den Quatsch, den so manche hier erzählen.

Da kannst Du excellente Wiedergabequalität für wenig Inbvestition haben - und hast JEDE MENGE übrig, um weitere Klassik-CDs zu kaufen.

Gruß
hohesZiel
spendormania
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 28. Aug 2006, 12:49
Lautsprecher:

http://cgi.ebay.de/a...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ein paar Ständer dazu, fertig. Danach hast Du Ruhe - für immer.

Verstärker (z.B.):

http://www.yamaha-hifi.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2

Vorteil der Anlage: Neutralität

Nachteil der Anlage: Neutralität ;-)

Gruß!
hohesZiel
Stammgast
#18 erstellt: 28. Aug 2006, 13:21
Falls es Spendor werden soll:

Ich habe noch ein Paar Spendor Mini-Monitore SA-1 (dieser Mini-Monitor wurde ebenso wie die BC-1 vom WDR eingesetzt) für kleines Geld abzugeben.

Farbe: Nussbaum.

Über solche Monitore habe ich früher sehr gerne KLassik gehört. Wenn man keine Konzertlautstärke benötigt, sind die wirklich sehr gut für KLassikhörer.

Vorteil: KOmpaktes Format, hoher WAF. Die SA-1 wurden zumeist in den Ü-Wagen eingesetzt.

Gruß
hohesZiel


[Beitrag von hohesZiel am 28. Aug 2006, 13:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Boxen für Klassik und Oper?
oiram am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  9 Beiträge
Soundsystem für Oper und Klassik , 800-1000 ?
R.Strauss am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  6 Beiträge
Welche Lautsprecher zu Mini-Verstärker
235711prim am 11.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.10.2010  –  4 Beiträge
Suche eine "vernünftige" Kombination aus gebrauchten Boxen, Verstärker und CD-Spieler
roterketzer am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  5 Beiträge
Worauf achten beim Kauf neuer Elemente!
-schmock- am 20.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  38 Beiträge
Verstärker für Klassik?
Nixwisserin am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  14 Beiträge
"Klassik"-Anlage um 1500
fundevogel am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  36 Beiträge
Kompakt-LS für Klassik/Orchester?
Avila am 18.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.08.2013  –  18 Beiträge
Mischpult worauf muss ich achten???
Insomniac am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  5 Beiträge
worauf ist zu achten?
Spanker am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Elac
  • Vienna Ac
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedjimbo6803
  • Gesamtzahl an Themen1.345.562
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.079