Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


cd-spieler, boxen, was man halt so braucht für guten sound (preisgünstig solltes auch noch sein)

+A -A
Autor
Beitrag
storkstork
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2006, 09:08
guten tag

ich habe einen yamaha rx-v557 receiver und dazu die nx e400 -boxen von yamaha.
nun möchte ich mir noch einen guten cd-player dazukaufen.
ich dachte da an ein gebraucht gerät von ebay. ich habe schon ein paar zeitschtriften und test gelesen, auch hier im forum. nur leider sind die meisten tests alle von neueren geräten. ich habe gehofft, dass man sich für 50 Euro einen guten cd-player ersteigern kann, der vlt schon 5-10 jahre alt ist.aber die meisten, aus den tests sind erheblich teurer.

kann mir vlt jemand weiterhelfen? was gibt es denn für top-geräte, die schon älter sind und nich so teuer?

hab zur zeit meinen aldi-dvd-player angeschlossen, wäre der unterschied zu einem harman/kardon hd 970, oder eines marantz cd 5001, oder auch nad c 521 sehr stark, beim hören?
oder sind das nur nuancen, für die man dann auch 1000 Euro teure lautsprecher braucht, um die zu hören?

vielen dank
gruß andreas
eger
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2006, 10:14
Ich schlage den Technics PG 5 vor. Hat zwar eine Plasitikfront, der Klang ist aber tadellos. Und bedienungsfreundlich und mit leisem Laufwerk ist er auch noch. Er hat damals vor ca. 6 Jahren (meiner Meinung nach völlig zu Recht) super Bewertungen in den Fachzeitschriften bekommen.

Grüße
agnes
storkstork
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2006, 10:18
weisst du zufällig ob er nen optischen ausgang hat? cd-text kann er wohl nicht lesen?


[Beitrag von storkstork am 31. Aug 2006, 10:19 bearbeitet]
eger
Stammgast
#4 erstellt: 31. Aug 2006, 10:51
CD-Text kann er nicht, aber einen opt. Digitalausgang hat er natürlich.

Mit CD-Text fällt mir der Philips CD 753 ein. Bedienungsmäßig und im Klang (mein Philips CD 723 läuft teilweise ungleichmäßig schnell grr!) vermutlich nicht auf dem Niveau des Technics, aber er hat eine Metallfront.

Grüße
agnes


[Beitrag von eger am 31. Aug 2006, 10:54 bearbeitet]
storkstork
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2006, 18:21
ich glaube ich werde noch etwas warten und mir dann den harman kardon hd 970 kaufen.
für 300 euro mit cd-text, mp3 wiedergabe und laut fachzeitschriften mit überragendem klang.
vlt fällt der preis ja nächstes jahr auf 250 euro oder so, dann schalge ich zu.
con_er49
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Sep 2006, 19:20

storkstork schrieb:
ich glaube ich werde noch etwas warten und mir dann den harman kardon hd 970 kaufen.
für 300 euro mit cd-text, mp3 wiedergabe und laut fachzeitschriften mit überragendem klang.
vlt fällt der preis ja nächstes jahr auf 250 euro oder so, dann schalge ich zu.


Hast du den denn schon gehört ? Oder gehst du da nur nach Testberichten ?

Wenn ich dir eine alternative nennen darf .

http://www.areadvd.de/hardware/2006/onkyo_dv_sp503e_1.shtml

Ist zwar ein DVD - Player . Kostet aktuell die Hälfte und ist klanglich noch besser bei *Stereoplay* bewertet worden .

Dem kann ich nur zustimmen . Da ich den HD 970 zwei Wochen Zuhause hatte um das beurteilen zu können .

Spötter werden jetzt fragen ob ich einen direkten Vergleich anstellen konnte . = Nein
Mas_Teringo
Inventar
#7 erstellt: 15. Sep 2006, 22:31
Wenn Du bei einem CDP den Digitalausgang benutzt, tut dieser nix mehr, außer die CD lesen und dabei wirst Du sicher keine Unterschiede hören.
Warum aber überhaupt die Wandlung an den Receiver übergeben? Ein guter CDP kann das sicher besser.
storkstork
Stammgast
#8 erstellt: 20. Sep 2006, 12:12
oh, dann hab ich da wohl was falsch verstanden.
ich dachte, wenn ich einen optischen ausgang benutze wird das signal ohne störung übertragen, im gegensatz zu einem chinchkabel. also bei meinem aldi dvd-spieler habe ich das ausprobiert, wenn ich den über chinch laufen lass (sogar ein etwas teureres "monitor" kabel als die ganz billigenmitgelieferten für 1,50 euro) dann is der klang im gegsatz zum optischen etwas fad, und nicht so voll und satt.

nein, habe noch keine hörproben mit andern CDP`s gemacht.
hab nur ein paar kritiken hier im forum und auf andern testseitengelesen.

das problem bei dem onkyo gerät ist bestimmt, dass ich den fernseher dazu an haben muss um mp3s zu hören, bei dem aldi teil geht es zwar auch so, aber es dauert immer eine ewigkeit, bis ich die richtige reihenfolge der richtungstasten gedrückt habe um ein best. album zu hören
Mas_Teringo
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2006, 13:51
Offenbar ist der Wandler in Deinem Receiver besser, als der des Aldi-Players.
Vermutlich wird aber jeder Wandler eines guten CDP besser sein, als der Deines Receivers, daher würde ich einen guten CDP auf jeden Fall analog anschließen und einen Digitalausgang nicht als Kaufkriterium ansehen.
storkstork
Stammgast
#10 erstellt: 21. Sep 2006, 17:03
ich hab das immernoch nich so ganz 100% verstanden...
wenn ein gerät einen optischen ausgang hat (cdp) wird darüber das reine lesesignal des laufwerks übertragen, ohne einen wandler oder ähnliches zu durchlaufen? is das korrekt?
ich dachte bis jetzt nämlich dass hierüber das gleiche signal rausgeht wie über chinch, nur halt eben in licht gewandelt und störungsfrei.

und was genau macht so ein wandler?

(bin noch ein wenig noob)

aber vielen dank für die infos bis jetzt
Mas_Teringo
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2006, 09:53
Du hast genau richtig verstanden.


und was genau macht so ein wandler?

Er wandelt die digitalen Signale der CD in analoge.

Um der Frage vorzubeugen, warum er das tut:
1. Hast Du digitale Ohren? Nein, eben nicht, Schall kommt bei Dir analog an, daher muss zumindest am Ende eh gewandelt werden.
2. Endstufen sind (glücklicherweise) immernoch größtenteils analog, daher wird das Signal halt in ein analoges gewandelt, durchläuft dann die analoge Vor- und Endstufe und gelangt zum LS. Ist besser als dauernd zu wandeln.
storkstork
Stammgast
#12 erstellt: 22. Sep 2006, 10:32
aha,
vielen dank für die netten infos!
aber eine frage hätt ich doch noch mindestens.
wenn ich mir also einen besseren cdp kaufe als mein verstärker, der ja nich so das klangwunder is, und den analog über chinch anschließe, kommt dann mehr oder minder das reine signal des cdp an der box an, zumindest wenn ich nich so laut hör und wird zunehmend schlechter durch die vertärkerleistung, bei höherer lautstärke, oder macht es dann gar keinen großen sinn sich einen teureren cdp zu kaufen, weil der verstärker den klang trübt? und eher den billigen nur als laufwerk zu benutzen und meinen reciever wandeln zu lassen?
Mas_Teringo
Inventar
#13 erstellt: 22. Sep 2006, 11:50

wenn ich mir also einen besseren cdp kaufe als mein verstärker, der ja nich so das klangwunder is, und den analog über chinch anschließe, kommt dann mehr oder minder das reine signal des cdp an der box an

Nein.


zumindest wenn ich nich so laut hör und wird zunehmend schlechter durch die vertärkerleistung, bei höherer lautstärke,

Das macht so lange kein Unterschied, bis die Endstufe überlastet ist und dafür muss man schon ganz schön laut hören. Vorher machen die klanglichen Eigenschaften wesentlich mehr aus, als die Leistung.


oder macht es dann gar keinen großen sinn sich einen teureren cdp zu kaufen, weil der verstärker den klang trübt?

es macht keinen Sinn einen übertrieben teuren CDP an einen billigen AVR zu hängen, wohingegen ein gewisser Qualitätsanspruch schon hörbar ist gegenüber Super-Billig-DVDPs.


und eher den billigen nur als laufwerk zu benutzen und meinen reciever wandeln zu lassen?

Da kannst Du ja jetzt schon entscheiden, ob es Dir reicht. Digital angeschlossen wird das auch mit nem besseren CDP nicht besser. Analog sollte sich ein positiver Unterschied ergeben, wenn Du mit dem Klang der LS und des AVrs zufrieden bist. Generell ist aber anzumerken, dass die LS einen wesentlich größeren Einfluss auf den Klang nehmen, als ein CDP. Auch ein Verstärker macht meist mehr aus als der CDP. Insofern: Wenn der Rest noch nicht ganz so passt, dann eher dort tauschen als CDP.
storkstork
Stammgast
#14 erstellt: 22. Sep 2006, 13:36
mhm...
dann bleib ich glaub ich erst mal bei dieser kombination.
bin leider nur ein armer student. und da mein "sytem" ja auch noch im einsteigerbereich is, denk ich reicht das erst mal. ich denke so viel steigerung is da wohl eh nich mehr, als zwischen meiner phillips kompaktanlage für 333dm damals und der anlage jetz. oder liegen da auch nochmal welten dazwischen, wenn man etwas bessere großvolumige standboxen benutzt und einen teueren verstärker?
Mas_Teringo
Inventar
#15 erstellt: 22. Sep 2006, 20:42
Wenn Du in meiner Nähe wohnst, führe ich Dir eine Anlage vor, die mindestens nochmal solch eine neue Welt eröffnet. Leider weiss ich, dass es sogar nochmals eine Welt höher geht, aber dafür sind die Preise dann auch mehr als hoch.
storkstork
Stammgast
#16 erstellt: 23. Sep 2006, 10:40
ich wohne in mainz.
nur wahrscheinlich habe ich nicht das glück in deiner nähe zu wohnen, oder doch?
Mas_Teringo
Inventar
#17 erstellt: 23. Sep 2006, 14:19
~600km Richtung Nord-Osten.
storkstork
Stammgast
#18 erstellt: 24. Sep 2006, 15:48
naja, schade, aber danke fürs angebot.

muss halt doch mal in medioamarkt, fahrn, wenn ich zeit hab und die verkäufer nerven
Mas_Teringo
Inventar
#19 erstellt: 25. Sep 2006, 08:28
Oje, da wird aber nix mit klanglich neuer Welt, oder hat Dein Mediamarkt einen separaten Hörraum in dem die LS auch richtig aufgestellt und ausgerichtet sind? Bei uns habe ich noch keinen solchen gesehen und wenn das nicht gegeben ist, dann wird der Unterschied zu Deiner Kombi nicht nachvollziehbar positiv sein.
storkstork
Stammgast
#20 erstellt: 27. Sep 2006, 18:45
mhm, also der in bischofsheim, hier bei mainz is recht groß und neu, da haben die einen extra raum, den man ganz zumachen kann und noch so ne niesche wo ein fernseher mit paar stühlen aufgebaut is, mehr so für kinozubehör.
die boxen sind glaub alle von aussen nach innen angeordnet, das is aber glaub nich so gut um den unterschied zu hören, als wenn sie die boxen alle im glecihen abstand hinstellen, kann das sein?
egal schaun, bzw hören kann man ja mal, die haben da ja auch meinen verstärker. und ob ich die boxen so genial aufgestellt hab bei mir bezweifel ich auch.
Mas_Teringo
Inventar
#21 erstellt: 27. Sep 2006, 21:48

die boxen sind glaub alle von aussen nach innen angeordnet, das is aber glaub nich so gut um den unterschied zu hören

So sind sie in fast allen MM aufgebaut. Der Nachteil ist nicht nur die wandnahe Aufstellung und der nicht vorhandene Platz zur Seite, sondern (und das vor allem) dass das Stereodreieck extrem(!) gezerrt wird (zumindest bei den Märkten die ich kenne). Wenn die LS 10m auseinander stehen und Du 3m davor sitzt, ist nix mehr mit gutem Klang.
storkstork
Stammgast
#22 erstellt: 18. Okt 2006, 19:28
so, hab mir jetz nen neuen verstärker geholt den nad c320 bee. mal sehn wenn ich mich überwinde kauf ich mir vlt noch neue boxen, muss mir aber erst mal noch paar anhörn.
die magnat quantum 507 sind bis jetzt mein favorit, da sie nich so ganz steril und linear klingen, dass find ich ganz gut. und für 500€ das paar liegen die glaub gar nich so hoch im preis für die qualität.
con_er49
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 18. Okt 2006, 20:36
Aber unbedingt an deinem neuen Verstärker probehören . Am besten in den eigenen vier Wänden .

Hat sich denn das mit dem CD - Player erledigt ?
storkstork
Stammgast
#24 erstellt: 19. Okt 2006, 05:29
jain,
da ich ja jetz nu nen reinen stereoversärker hab, ohne radio und sowas bräucht ich schon noch einen, aber ich würde mir auch gerne noch ein paar ordentliche standboxen kaufen. bei den hifi profis in darmstadt gibts die jamo d 590 für 180€ das stück. das is echt günstig und die gefalln mir auch sehr gut vom klang her, aber hab sie nich mit ähnlichen vergleichen können. mir haben in einem andern laden auch die magnat quantum 507 sehr gut gefalln, allerdings 250 das stück.
mal sehn ich hatte vor demnächst mal nach frankfurt zu fahren da soll noch n gutes geschäft sein, vlt kann ich da paar probehören.
MjjR
Inventar
#25 erstellt: 19. Okt 2006, 07:28

storkstork schrieb:
(...) aber ich würde mir auch gerne noch ein paar ordentliche standboxen kaufen. bei den hifi profis in darmstadt gibts die jamo d 590 für 180€ das stück. das is echt günstig und die gefalln mir auch sehr gut vom klang her, aber hab sie nich mit ähnlichen vergleichen können. mir haben in einem andern laden auch die magnat quantum 507 sehr gut gefalln, allerdings 250 das stück.
mal sehn ich hatte vor demnächst mal nach frankfurt zu fahren da soll noch n gutes geschäft sein, vlt kann ich da paar probehören.


absolut richtig. neue LS bringen die größte verbesserung in deinem system. wenn du zeit und geduld hast, hör dir möglichst viele an (vielleicht findest du ja wo ein schnäppchen?).
viel spaß dabei!
storkstork
Stammgast
#26 erstellt: 23. Okt 2006, 19:27
war mal wieder hören heute,

bei "diebox" oder sowas in mainz. die hatten welche von asw, die sonus 125 für 300 das paar da. klangen schon nich schlecht. nur leider hatte der verkäufer nur eher so klassische sachen mit gesang und weniger rock oder sowas, was ich im alltag oft hör.

so aus der erinnerung heraus fand ich vom bass her die quantum 507 stärker, für meinen geschmack, sozusagen besser, aber die hab ich weiderum mit pop musik gehört.

is schon blöd, dass immer andere bedingungen herrschen in jedem hifi raum. war heute auch danach im saturn in mainz, da war der raum offen, schonmal scheisse... dann hatten sie alles über surroundreceiver laufen... hab mal verglecihen wollen, zwischen der argentum 07 und magnat, hatten auch noch nen canton dastehn in der größe weiss ledier nich mehr welchen. aber da klang irgentwie alles wie ein brei, egal aus welchem lautsprecher da konnte man nich wirklich was vergleichen, schade.

es hat nich zufällig jemand erfahrung mit der asw-box? oder mit der q 507, die er mir beschreiben könnte?


[Beitrag von storkstork am 23. Okt 2006, 19:40 bearbeitet]
con_er49
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 23. Okt 2006, 19:38
Offtopic

Wenn du bitte so freundlich sein könntest ein paar Absätze in deinen Text einzufügen .

Denn das erleichtert erheblich das Lesen .

Und sorgt auch dafür zu verstehen , was du denn eigentlich wissen möchtest .
storkstork
Stammgast
#28 erstellt: 23. Okt 2006, 19:46
mhm wollte nur mal paar erfahrungsberichte, von jemand der die einzelnen boxen schon gehört hat und vlt den klang etwas beschreiben könnte.

hab zwar schon einiges gelesen hier über einige boxen, aber irgentwie war das meistens in nem ganz andern zusammenhang, für surround oder im vergleich zu den serien der einzelnen marken.

ich weiss, is eigtl. eh wurscht weil ichs mir ja selbst anhören muss, aber ich finde wenn man viele testberichte liest, lernt man auch ein wenig, auf ebstimmte sachen zu achten und besser zu vergleichen, als wenn man einfach blind hört.

zum beispiel vor einigen wochen hab ich nichmal gewusst, dass lautsprecher verschieden auflösungen wiedergeben, also dass man verschiedene instrumente festen orten zuordnen kann und sowas.
con_er49
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 23. Okt 2006, 21:11
@ storkstork

Erst einmal möchte ich mich bedanken . Liest sich so viel besser .

Geh doch einfach noch mal in "diebox" ( Was für ein Wortspiel ) mit eigenen CD's .

Erfahrungen kann man auch sammeln , wenn man öfters in ein größeres HiFi - Geschäft geht und einfach mal den Verkausgesprächen zuhört . Und den Vorführungen lauscht .
Dabei sollte man aber um den Media - Markt einen großen Bogen machen .


Oder gehe mal ; auch wenn es abwegig erscheinen mag ; in eine Kirche .

Wenn du weißt das da ein Chor singt . Dann bekommt man ein Gefühl für die Stimme .

Wenn du dann noch einen Kumpel / Freund / Freundin / Schwester /etc. mit nimmst . Umso besser .
storkstork
Stammgast
#30 erstellt: 31. Okt 2006, 19:31
hab da nochmal ne frage zu cd-playern:

geht mit der zeit nich irgentwie die leseeinheit kaputt oder irgentwas andres, vom verschleiss her gesehn?
oder lohnt es sich wirklich ein gutes gebrauchtgerät zukaufen?
con_er49
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 31. Okt 2006, 21:46

storkstork schrieb:
hab da nochmal ne frage zu cd-playern:

geht mit der zeit nich irgentwie die leseeinheit kaputt oder irgentwas andres, vom verschleiss her gesehn?
oder lohnt es sich wirklich ein gutes gebrauchtgerät zukaufen?


Meistens ist es die Laser - Einheit die kaputt geht . Das kann schnell gehen oder erst nach etlichen Jahren passieren .

Meine Erfahrungen gehen da von 2 - 15 Jahre .

Gegen gute gebrauchte spricht nichts .

Man kann auf jeden Fall sicher sein ; das von der Laufwerkmechanik am Hörplatz nichts zu hören ist .
storkstork
Stammgast
#32 erstellt: 01. Nov 2006, 20:55
was ist oversampling?

was sagt die bit-zahl des wandlers aus?
die meisten neuen haben da 24 bit, sind die generell besser als welche mit weniger?

was für typen gibt es da, welche sind zu empfehlen?

haben diese wandler den größten klangeinfluss bei einem cd spieler oder ist der rest, sowei netzteil gehäuse und die andern bauteile genausowichtig?

mfg
stork
storkstork
Stammgast
#33 erstellt: 09. Nov 2006, 14:56
so hab jetz auch neue boxen

und zwar die jamo d 590.
gefallen mir sehr gut hören sich auch gut an (für meinen geschmack als neuling zumindest).

aber ich merke doch dass ich einfach noch nen gescheiten cd spieler brauch.
denn mein aldi-dvd-spieler gibt ein sogar bei leisen passagen hörbares surren/brummen wieder, wenn man auf pause drückt ist es ganz extrem.

nun war ich auch schon ein wenig schauen.
ein recht kompetent erscheinender mediamarktfachmann, der sich ganz gut auskannte und auch selbst ne teure anlage daheim hat hat mir gesagt, ich solle auf jeden fall einen NAD cd-spielr kaufen, da ich ja schon den verstärker habe, da die aufeinander abgestimmt wären und das deutlich besser wäre als einen genausoguten von ner andern firma.

kein zweifel, dass die sehr gut sind die teile, aber halt auch nch billig und sehr puristisch. jetz bin ich am überlegen ob ich einfach solang warten soll bis ich günstig an einen rankomme (würde lieber den c 542 haben) oder wenn ich nen andern guten zum vernünftigen preis seh so eien zu kaufen.

was meint man hier so dazu? hat der mann vom mediamarkt recht oder is das egal ob die marke ne andre is als mein verstärker?
con_er49
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 09. Nov 2006, 17:20
Ich habe sonst immer den Onkyo DV-SP503E DVD - Player empfohlen .

Klanglich sehr gut . Aber das Laufwerksgeräusch ...

Nun habe ich einen * reinen * CD - Player an meiner Anlage .

Den Onkyo DX-7333 . Den gab es im MM für 150 ,- € .

Ist zwar nicht der neueste und spielt wirklich nur CD's.

Aber ist sehr leise .

Klanglich hat er noch mehr Details hervor gebracht als der DV-SP503E .

Die Tuningwerkstatt " hoer-wege " nutzt ihn als Basis - Gerät

http://www.hoer-wege.de/cd_dx7222.htm
storkstork
Stammgast
#35 erstellt: 09. Nov 2006, 18:00
vielen dank für den tipp

aber mit dem tuning...
ich weiss nich so recht.
also wandlertausch und bitumenmatten oder sowas würde ich vlt noch unterstützen, aber das mit der stromversorgung und netzkabeltausch... ich weiss nich, ob das vlt nich ein wenig voodoo is?
vor allem bin da noch so recht überzeugt von dass gerade das laufwerk so viel zum klnag beitragen soll.
denn wenn ich mir mein pc-laufwerk anschaue, dass es bei 52x lesegeschwindigkeit schafft irgentwelche daten problemlos 1:1 auf mien pc zu packen, bzw anzuschaun...

dann kann das ja bei audio cd-s nich soo viel davon abweichen, zumal diese ja nur 1x gelesen werden im cd-spieler.

ehrlich gesagt für so ein umbau hab ich wohl auch zu wenig ahnung von elektroni/elektrik was auch immmer, wenn man es die firma machen lässt, kann man sich bestimmt auch gleich n gerät für 200€ mehr kaufen
con_er49
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 09. Nov 2006, 19:58
@ storkstork

Wollte dir auch nicht zum Tuning raten .

Sondern nur aufzeigen , das es ein vernünftiger CD - Player ist .

Und wie gesagt


Klanglich hat er noch mehr Details hervor gebracht als der DV-SP503E


Wo keine gute Basis vorhanden ist kann man auch nichts tunen .
storkstork
Stammgast
#37 erstellt: 09. Nov 2006, 20:09
achso

da hab ich dich wohl falsch verstanden.

aber wenn man sich dieses tuning mal anschaut bleibt ja eh fast nix mehr vom alten gerät übrig, nur das laufwerk und das gehäuse
und wenn man das alles dort fertigstellen lässt mit bauteilen kostet der spieler am ende 800€

ich steiger grad bei ebay für nen marantz cd 7300 mit.
mal sehn vlt. bekomm ich ihn...
con_er49
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 09. Nov 2006, 20:18

storkstork schrieb:
achso

da hab ich dich wohl falsch verstanden.

aber wenn man sich dieses tuning mal anschaut bleibt ja eh fast nix mehr vom alten gerät übrig, nur das laufwerk und das gehäuse
und wenn man das alles dort fertigstellen lässt mit bauteilen kostet der spieler am ende 800€

ich steiger grad bei ebay für nen marantz cd 7300 mit.
mal sehn vlt. bekomm ich ihn...


Vie Glück .
storkstork
Stammgast
#39 erstellt: 04. Feb 2007, 12:44
Hallo

Ich dachte mir ich könnte mal berichten, wie es weiterging mit meiner anlage.

vlt interessierts ja jemand.
und danke nochmal an die leute die mir hier bi sjetz weitergeholfen haben!

ich habe den besagten marantz 7300 bei ebay nicht bekommen,
aber dafür habe ich das selbe modell von jemandem hier im forum abgekauft.

muss sagen, bin voll zufrieden damit. vor allem dass er auch mp3's abspielt, ist sehr nützlich, denn ich höre eigentlich immer musik, wenn ich daheim bin, meine anlage läuft fast rund um die uhr. wenn ich von der uni komm schalte ich sie an, wenn ich abends ins bett geh schalte ich sie aus
und gerade, wenn man am pc sitzt oder lernt, ist es ganz praktisch wenn man nicht alle stunde die cd wechseln muss.
wie gesagt bin sehr zufrieden damit.


des weiteren habe ich mir eben einen UHER EG 726 Tuner ersteigert bei ebay. wollte auch ab und zu mal ein wenig radio hören, so zwecks nachrichten und so.
wollte aber nich viel ausgeben und leiber was altes kaufen.

kennt zufällig jemand das gerät?

bis denn
gruss
a.stork
storkstork
Stammgast
#40 erstellt: 04. Feb 2007, 21:52
oh, es gibt schon wieder neues:

habe noch einen tuner ersteigert, von sony:
st 212.

eigentlich mehr aus versehen, hab einfach mal mitgeboten und ihn dann tatsächlich für 2€ bekommen

mal sehn welcher besser is.

den andern verkauf ich dann wohl wieder
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche guten cd Spieler
PUMUKEL123 am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Amp + Boxen preisgünstig
SilvaSurfa am 25.10.2010  –  Letzte Antwort am 26.10.2010  –  3 Beiträge
Suche CD - Spieler
zanter am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
CD Spieler kaufen.
hummer_sven am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  22 Beiträge
guten gebrauchten CD-Spieler kaufen
Schulz-Stephan am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  4 Beiträge
CD-Spieler für folgende Komponenten
FAB1337 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 20.07.2012  –  12 Beiträge
Suche guten CD-Spieler für Onkyo Integra A-8850
Zed_Leppelin am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  9 Beiträge
Neuling braucht dringend Hilfe im Bereich Sound/Boxen
am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  10 Beiträge
Suche passendes Gerät - (Internet-)Radio, CD-Spieler OHNE Boxen
3dL am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  3 Beiträge
suche guten cd-spieler
schönhörer am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.02.2006  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Jamo
  • Onkyo
  • Philips
  • Marantz
  • NAD
  • Magnat
  • Quadral
  • Mac Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDVNO
  • Gesamtzahl an Themen1.345.807
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.346