Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe-Anlage verjüngen?

+A -A
Autor
Beitrag
diver500
Neuling
#1 erstellt: 24. Sep 2006, 19:52
Hallo allerseits,
ich habe ein Problem. Meine mittlerweile etwa 15 Jahre alten Phonar A102 wollen nicht mehr so richtig zu meiner sich über die Jahre stetig verändernden Anlage passen.

Nach stundenlangem "googelen" und Wälzen von Zeitschriften... umschwirren meinen Kopf nur noch große Frahezeichen.

Vorrangig höre ich Musik von Freddy Mercury, Queen, Foreigner usw. aber auch Klassik. Wichtig sind mir saubere Höhen und ein möglichst transparentes (will sagen räumlich aufgelöstes) Klangbild, und das auch bei geringerer Lautstärke.

Nach einigen Recherchen denke ich, das der CD-16 von Marantz sicher eine Menge Potenzial hat. Wird mein jetziger Amp dem gerecht ? Da ich, wie wohl die meisten von Euch, nicht Kohle ohne Ende habe, dachte ich daran, zunächst die Boxen und später dann auch den Verstärker dem CD-16 anzupassen. Leider fehlt mir jegliche Vorstellung was in meinem Fallen sinvoll wäre.
Derzeitige Anlage:

Marantz PM 66 SE KI
Marantz CD-16
Sony DAT-59ES
Sony ST-S 707ES

Phonar A102

Auch einen Rat zu vernünftigen Boxen-Kabeln hätte ich gern.

Meinen DAT benutze ich übrigens trotz CD wauch weiterhin, da der enthaltene D/A-Wandler klanglich ziemlich gut ist...

Das Zimmer, in dem die Anlage steht ist ca. 24 m² groß (ca. 3,15 m hoch) und sonst ohne besondere Problemzonen (Schächte, Dachschrägen ect.)

Da ich auf dem Laminat einen Teppichboden habe, dachte ich auch an ein Rack, z.B. von Creaktiv. Bringt das der Praxis wirklich so viel Klanggewinn?

O.k. das war's auch schon. Da ich nicht so richtig weis, wo anfangen, wäre ich für Eure Tips sehr dankbar.
Metal_Man
Inventar
#2 erstellt: 25. Sep 2006, 19:45
Hallo und willkommen im Forum

Als erstes die "wichtigste" Frage: Wie viel willst du maximal ausgeben?


Als Kabel reicht meiner Meinung nach sowas:
50 Meter oder
10 Meter je nachdem, wie viel du benötigst.
Dazu gibt es zwar sehr unterschiedliche Meinungen, aber ich will jetzt keine Diskussion über Kabelklang vom Zaun brechen. Ich persönlich höre absolut keinen Unterschied zwischen billigem und teurem Kabel.

Ob ein Rack Auswirkungen auf den Klang hat kann ich nicht sagen, da ich so etwas noch nie probiert habe.

Vielleicht wäre noch zu erwähnen, dass man nichts auf sogenannte "Testberichte" geben sollte. Letztendlich entscheidet dein persönlicher Geschmack und nicht der der Testperson.

Grüße
Markus


[Beitrag von Metal_Man am 25. Sep 2006, 19:48 bearbeitet]
Gene_Frenkle
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2006, 19:03
Bei Deiner jetzigen Anlage wird wohl auch der überzeugteste Voodoojünger nicht behaupten, dass sich mit Kabeln oder einem Rack ein großer klanglicher Unterschied ergeben wird (außer vielleicht die sehr umstrittene "Fachzeitung" Audio). Beide Themen sind äußerst umstritten und es gibt noch keinen Beweis (in Form von technisch relevanten Daten oder Blindtests), dass Racks oder vernünftige Kabel Klangunterschiede hervorrufen. Wer das glaubt, redet jedoch allenfalls von Nuancen.
Der größte Schritt nach vorn wird definitiv das Optimieren der Raumakustik und gute, zum Raum passende Lautsprecher sein.


[Beitrag von Gene_Frenkle am 26. Sep 2006, 19:04 bearbeitet]
superfranz
Gesperrt
#4 erstellt: 26. Sep 2006, 19:07

Gene_Frenkle schrieb:
Bei Deiner jetzigen Anlage wird wohl auch der überzeugteste Voodoojünger nicht behaupten, dass sich mit Kabeln oder einem Rack ein großer klanglicher Unterschied ergeben wird (außer vielleicht die sehr umstrittene "Fachzeitung" Audio). Beide Themen sind äußerst umstritten und es gibt noch keinen Beweis (in Form von technisch relevanten Daten oder Blindtests), dass Racks oder vernünftige Kabel Klangunterschiede hervorrufen. Wer das glaubt, redet jedoch allenfalls von Nuancen.
Der größte Schritt nach vorn wird definitiv das Optimieren der Raumakustik und gute, zum Raum passende Lautsprecher sein.


...aber leider bietet die " Industrie " keine zum Raum passende Lautsprecher an !

...eigentlich müsste jeder Speaker dem Hörraum angepasst sein

Gruß franzl
Gene_Frenkle
Inventar
#5 erstellt: 26. Sep 2006, 19:14
Ich denke schon, auch wenn es nicht immer draufsteht. Ich würde in einen kleinen Raum z.B. keine riesigen Standboxen stellen und umgekehrt. In einen stark bedämpften Raum würde ich eher Boxen mit starken Höhenanteil stellen (wenn ich den Raum nicht umgestalten will) u.s.w..
armindercherusker
Inventar
#6 erstellt: 26. Sep 2006, 19:27
Ich denke auch :

Das Einzige, was Dich weiterbringt, sind andere LS ( kostet Geld ) oder veränderte Aufstellung der LS ( kann, muß aber nicht viel bringen ).

Gruß
superfranz
Gesperrt
#7 erstellt: 26. Sep 2006, 19:29

Gene_Frenkle schrieb:
Ich denke schon, auch wenn es nicht immer draufsteht. Ich würde in einen kleinen Raum z.B. keine riesigen Standboxen stellen und umgekehrt. In einen stark bedämpften Raum würde ich eher Boxen mit starken Höhenanteil stellen (wenn ich den Raum nicht umgestalten will) u.s.w..



Gebe ich dir recht , große Speaker in kleinen Räumen sind nicht zweckdienlich

Wandlautsprecher sind das Optimum in geschlossenen Räumen - stetiges Bündellungsmaß vorausgestzt

franzl
diver500
Neuling
#8 erstellt: 01. Okt 2006, 17:49
Vielen Dank für die Hinweise,

"Der größte Schritt nach vorn wird definitiv das Optimieren der Raumakustik und gute, zum Raum passende Lautsprecher sein."

Welche wären für meinen Raum geeignete LS ? Und welche passen zu meinem Amp? Ist mein Amp den ansonsten für einen insgesamt besseren Ton (und damit wohl notwendigerweise bessere LS) geeignet?


"Das Einzige, was Dich weiterbringt, sind andere LS ( kostet Geld )..."

Also für's Paar dachte ich an eine "Schall-"grenze von ca. € 1.800 -2.000).

Was würde denn zu CD-16 und DAT passen...?

Welche Kabel würdet Iht empfehlen? Das hängt wohl auch insbesondere von den gewählten LS ab, oder?!

Mein Wunsch ist es, "einfach" einen besseren Klang zu erreichen. Die alten LS sind insbesondere im niedrigeren Frequenzbereich recht schmalbrüstig und ein sauberes aufgelöstes Raumbild ist nicht so erreichbar, wie ich es schon bei anderen wahrnehmen konnte...

PS: Sorry für meine recht hemdsärmlig formulierten Wünsche...
zuglufttier
Inventar
#9 erstellt: 01. Okt 2006, 18:04
Geh doch einfach mal zum Händler deines Vertrauens und hör dir ein paar Lautsprecher in dem Segment an.
Dann hast du schon mal einen kleinen Überblick darüber, was du dir so vorstellst. Wenn du das in etwa weißt, können die Leute hier, dir garantiert noch einige Alternativen nennen.
Die Elektronik lass erstmal außer Acht, die macht klanglich sicher einen Unterschied aber nicht so groß, dass es sich lohnen würde, dort anzusetzen. Und wenn der Lautsprecher nicht gerade arg schlecht konstruiert wurde, sollte dein Verstärker auch mit so ziemlich jeder Box fertig werden.

Also ich bin auch für nen neuen Lautsprecher
Ja, oder deine jetzige Aufstellung ist nicht ganz optimal. Kannst ja mal ein Foto machen oder beschreiben wie das jetzt aussieht.
Kabel würde ich dir auch keine empfehlen, einfach 2,5mm² vom Baumarkt und gut ist. Steck lieber alles Geld in die Lautsprecher. Wenn du was über Kabelklang hören willst, dann musst du schon im Voodoo-Forum hier posten


[Beitrag von zuglufttier am 01. Okt 2006, 18:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage für die nächsten 15 Jahre gesucht
Yavana am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  11 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge
Hilfe! Anlage für Musik bis 1000? gesucht!
KeinPlanvongarnix_:( am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  45 Beiträge
Habe Ich meine Anlage richtig zusammengestellt?
bl4zing am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 23.08.2013  –  7 Beiträge
Eine kleine 90er Jahre "Vintage"-Anlage, Hilfe gebraucht!
double__t am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2011  –  4 Beiträge
Neue Anlage muss. Nur welche??
wittener am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  17 Beiträge
"Klassik"-Anlage um 1500
fundevogel am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 02.05.2008  –  36 Beiträge
Sinnvolle "Erneuerung" einer 25 Jahre alten Stereoanlage
verzweifeltgesucht am 28.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  9 Beiträge
Anlage zusammenstellen . Hilfe !
SubOne am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 24.10.2011  –  93 Beiträge
Hilfe bei Einsteiger-Anlage
llmaster am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.245