Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Canton VEnto 809DC an Denon PMA-1500AE

+A -A
Autor
Beitrag
HighEnderik
Inventar
#1 erstellt: 03. Okt 2006, 09:07
Hi! Was meint ihr? Passt diese Kombi zusammen? Wie klingt die Vento Serie im VErgleich zu den anderen Serien? Sie soll ja wohl anders abgestimmt sein.

Die neue Reference 7 scheint auch intressant zu sein. Was meint ihr? ´Habt ihr die beiden schonmal miteinander verglichen?



Gruß Henrik
HighEnderik
Inventar
#2 erstellt: 03. Okt 2006, 13:02
Kann mir niemand helfen?
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 03. Okt 2006, 13:18
Wenn man von B&W kommt, ist Klang der Cantons möglicherweise gewöhnungsbedürftig. Ich würde versuchen möglichst viel Hörerfahrung mit unterschiedl. Marken u. Modellen zu sammeln, um zu sehen, wohin die Reisen denn nun jetzt gehen soll und mich nicht schon im Vorfeld auf eine Marke festlegen.


[Beitrag von Hifi-Tom am 03. Okt 2006, 13:18 bearbeitet]
HighEnderik
Inventar
#4 erstellt: 03. Okt 2006, 13:31
hi! ich hab schon sehr viel durchgehört. Klanglich find ich die Dynaudio Focus 220 auch top, aber ich aknn mich mit der nüchternen Optik nicht ganz anfreunden.



Henrik
Esche
Inventar
#5 erstellt: 03. Okt 2006, 13:33
hi,

also wenn du die dyn gut findest, wird dir die vento zu nüchtern erscheinen. langzeithören ist leider nicht die stärke der canton, sie löst gut auf und bildet schlank ab.

grüsse
HighEnderik
Inventar
#6 erstellt: 03. Okt 2006, 13:38
Also an Firmen die ich hier vorort hören kann ist es auf B&W, Canton, Elac Dynaudio (aber nur die Focus serie) und Magnat begrenzt.


Henrik
HighEnderik
Inventar
#7 erstellt: 03. Okt 2006, 13:44
Die Vento find Optisch echt schick
Esche
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2006, 13:45
bilder gibt es genügend

würd ich zum anschaun bevorzugen
HighEnderik
Inventar
#9 erstellt: 03. Okt 2006, 13:46
Hab sie schon gehört und gesehen
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 03. Okt 2006, 13:49

Also an Firmen die ich hier vorort hören kann ist es auf B&W, Canton, Elac Dynaudio (aber nur die Focus serie) und Magnat begrenzt.


Na, dann nimm doch noch ein paar andere als Alternative dazu.


Die Vento find Optisch echt schick


Aber auch andere Mütter haben schöne Töchter!
HighEnderik
Inventar
#11 erstellt: 03. Okt 2006, 13:51
Also wenns ne Focus im Vento Gehäuse geben würde ständ sie bei mir.


Was hättet ihr denn noch für Tipps?



Henrik
Esche
Inventar
#12 erstellt: 03. Okt 2006, 13:54
klanglicher tipp:

nubert die nuwave serie, phonar p40, spendor.

grüsse
HighEnderik
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2006, 14:01
Ok. Also Nubert? hmm ich weis nicht. Sehe der Direktkauf Sache ein wenig skeptisch. Die Phonar P40 müsste ich mal anhören. Aber ich könnte schon ein weig mehr ausgeben. aber es gibt auch keinen Händler bei uns der die führt.


Spendor weche direkt meinst du?
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 03. Okt 2006, 14:17

Was hättet ihr denn noch für Tipps?


Vienna Acoustic Mozart,
Monitor Audio GS20
trinitaucher
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 03. Okt 2006, 14:18
Oder die Elac FS 208.2 oder 209.2. Ich finde die Höhen klingen bei den B&Ws immer etwas unterbetont. Da sind die Elac komplett anders.
HighEnderik
Inventar
#16 erstellt: 03. Okt 2006, 14:23
Also die 209.2 von elac find ich gut! was kosten die denn Straßenpreis? Monitor Audio und Vienna werd ich hier niemals hören können _> keine Händler für sowas.
trinitaucher
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Okt 2006, 14:26
Die Straßenpreise für die Elacs sind sehr viel niedriger als die UVP. Hab von der 209.2 keinen parat, aber 208er bekommste locker für 30% unter der UVP. Ausstellungsstücke für die Hälfte.
Esche
Inventar
#18 erstellt: 03. Okt 2006, 14:27
diese beiden:

http://www.spendoraudio.com/exp1024.htm


S5e oder S6e

liegen beide in deinem rahmen.

pro ac ist auch noch interessant:

http://www.proac-loudspeakers.com/studio130.php

http://www.proac-loudspeakers.com/studio140.php

oder aus der größeren serie

http://www.proac-loudspeakers.com/d15.php

http://www.proac-loudspeakers.com/d25.php

diesen hier hat ein hifi freund vom mir

http://www.proac-loudspeakers.com/d80.php

würde ich persönlich jeder 800er b&w bevorzugen


leider zu teuer für deine budget
EinerVonVielen
Stammgast
#19 erstellt: 03. Okt 2006, 14:27

langzeithören ist leider nicht die stärke der canton


Naja das ist wahrscheinlich so subjektiv, wie die Entscheidung welchen Lautsprecher man sich kauft.

Ich hab damit keine Probleme und werd meine Canton's gegen nichts eintauschen.
HighEnderik
Inventar
#20 erstellt: 03. Okt 2006, 14:30
Also die großen Elac FS 209.2 hab ich schonmal bei uns im Saturn gesehne. Muss echt sagen, sehen gut aus. Hast du schonmal die Canton Vento oder die Dynaudio Focus gehört?
trinitaucher
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Okt 2006, 14:34
Kenne leider nur die Caton Ergo-Serie (609, 607) und die Dynaudio Audience 82.

Im Vergleich zur Elac finde ich die Dynaudio etwas zu milde (will nicht dirket "weich" sagen), die Canton Ergo 607 gefiel mir gar nicht. Zu dünn im Klangbild, die 609 is ganz gut, aber die Elac klingt etwas wärmer im Bass und druckvoller in den Höhen.
Esche
Inventar
#22 erstellt: 03. Okt 2006, 14:38

EinerVonVielen schrieb:

langzeithören ist leider nicht die stärke der canton


Naja das ist wahrscheinlich so subjektiv, wie die Entscheidung welchen Lautsprecher man sich kauft.

Ich hab damit keine Probleme und werd meine Canton's gegen nichts eintauschen.




sicherlich subjektiv, allerdings war ich jahrelang canton besitzer und habe mitlerweile schon sehr viele ls konstruktionen gehört.

besonders die neue vento serie ist relativ neutral und schlank gefiltert, daher mein einwand, den aber sicherlich jeder für sich entschieden muss.
HighEnderik
Inventar
#23 erstellt: 03. Okt 2006, 14:43
Genau! also also ich das letzte mal probehören war, war die Aufstellung nicht ideal. Die Vento musste steh nah an der Wand stehen. Das hat genaucht, das der Bass nur so gewummert hat.


Wie sieht es aus? habt ihr auch schonmal die neue REference 7 gehört?


Henrik
BeastyBoy
Inventar
#24 erstellt: 03. Okt 2006, 18:49

-(Delu.XE)- schrieb:
Die Vento musste steh nah an der Wand stehen. Das hat genaucht, das der Bass nur so gewummert hat.


wie meinen ???
HighEnderik
Inventar
#25 erstellt: 03. Okt 2006, 18:53
mein Hirn hatte es mal wieder anders gemacht wie meine Hände... Zu Deutsch die Boxen standen zu nah an der Wand.



Henrik


[Beitrag von HighEnderik am 03. Okt 2006, 18:53 bearbeitet]
klaus_moers
Inventar
#26 erstellt: 04. Okt 2006, 01:44
Hallo Henrik,

orientiere Dich doch erst einmal klanglich. Von einer B&W auf eine Vento bedeutet ein völlig anderes Klangbild. Auch zum Raum solltest Du einige Worte verlieren, bzw. Musikrichtung.

Das Spektrum ist sonst noch zu gross, um gute Tipps zu geben. Bei der Elac wäre ich etwas vorsichtig, der Hochtöner soll bei einigen auf Dauer nerven. Das könnte mit der europäischen Klangabstimmung eng werden.


Wenn Dir der B&W Sound gut gefällt, könnte dir vielleicht die neue JMLab Chorus Serie gefallen, der Wirkungsgrad ist hier besser.

HighEnderik
Inventar
#27 erstellt: 04. Okt 2006, 05:56
Ok. Also ich höre vorwiegend Rock und Pop (z.B Dire Straits, Eagles, Mark Knopfler etc.) und auch elektronische Musik. Der Raum ist ca. 20Qm groß. Als Budget hab ich so maximal 1800€ Straßenpreis zur verfügung.




Henrik
Tom_0815
Stammgast
#28 erstellt: 05. Okt 2006, 05:59
Hi Henrik,
zu deinem Statement "Ok. Also Nubert? hmm ich weis nicht. Sehe der Direktkauf Sache ein wenig skeptisch."

Ging mir bis vor kurzem genauso...
War am Montag dort und habe mir u.a. bzw hauptsächlich die Nuline 120 angehört. Die liegt preislich in dem Rahmen der Vento 809.

Für mich ist die Entscheidung gefallen...

Am selben Abend war ich noch mit meiner Frau bei Saturn und haben nochmal die Vento gehört, die auch bei mir in der engeren Auswahl war... ich betone war! :-)

Meine Frau, die sonst eher nicht so für neue LS zu begeistern ist, meinte, ich zitiere: Da liegen ja Welten dazwischen!!!

Vorteil bei Nubert ist ja auch, daß du die LS 4 Wochen zuhause probehören kannst und bei nicht gefallen, problemlos zurücksenden kannst (auf deren Kosten) , ohne wenn und aber. Details findest du auf deren Homepage.

Gruß

Tom
HighEnderik
Inventar
#29 erstellt: 05. Okt 2006, 08:08
Hi! Haste schonmal die Dynaudio Focus 220 gehört? mein bisheriger Favorit. Mein Amp und die ergängz sich richtig gut.



Henrik
Tom_0815
Stammgast
#30 erstellt: 05. Okt 2006, 08:41
ja, habe ich
habe sie an dem großen Bruder des Denon gehört :-)
dem PMA 2000AE
war ok... aber mehr auch nicht, sorry
es kam keine Gänsehautfeeling rüber.
ist deswegen aus meiner Auswahlliste ziemlich schnell wieder rausgeflogen

Wie gesagt, werde bald die 120er ordern und dann zuhause ausgiebig testen,
in den vier Wochen werde ich versuchen auch noch andere LS daneben zu stellen um einen Direktvergleich zu bekommen
z.B. das Auslaufmodell von Audio Physic die Padua. Die kostet UVP in Kirsch über 4000€, ist aber zu kriegen für ca. 2600 €. Diese war bis vor kurzem mein Favorit. Wie gesagt war...

Aber du mußt selber wissen was dir gefällt und ums zuhause testen kommst du eh nicht rum. Denn wer kauft schon die Katze im Sack. :-)

Auch wenn ich mich wiederhole, ich bin erst seit Montag ein "Nubert-Fan". Mir hat auch vor ca. einem halben Jahr hier in diesem Forum vorgeschlagen die Nubert zu testen. Hab ich auch ignoriert. :-)
Bin aber dann doch neugierig geworden und habe mich auf deren Homepage ein bißchen rumgetrieben, bis ich dann den ersten Schritt getan habe und hingefahren bin. War echt 'ne Ochsentour, aber hat sich gelohnt.
Hinfahren ist bei dir wohl nicht :-) Minden ist ein bißchen weit weg :-)

Gruß

Tom
Hifi-Tom
Inventar
#31 erstellt: 05. Okt 2006, 09:59
Was zählt ist letztendlich der Höreindruck bei Dir zu hause in Deinen eigenen 4 Wänden an Deiner Elektronik, da kann man sich den weiten Weg sparen, man hat ja genug Zeit zum testen u. das Rückgaberecht. Außerdem klingts in anderen Rüumlichkeiten an anderer Elekronik oft ganz anders.
HighEnderik
Inventar
#32 erstellt: 05. Okt 2006, 10:02
Genau! Ich werd mir aufjeden Fall mal die Focus und die Vento hier her holen.



Henrik
HighEnderik
Inventar
#33 erstellt: 11. Okt 2006, 14:49
Hi! Ich hab Montag noch die T+A Tal 1.1 gehört. Ich bin total begeistert von ihr. Außerdem kommt T+A hier bei mir aus der Nähe.

Was sagt ihr?




Henrik
Tom_0815
Stammgast
#34 erstellt: 12. Okt 2006, 13:32
Also ich kenne die nicht.
Wie liegt die denn preislich?
muß mal auf die Homepage von T+A schaun
Tom_0815
Stammgast
#35 erstellt: 12. Okt 2006, 13:35
Also, aussehen tut die echt klasse.

Muß ich mir auch noch anhören, wenn ich einen Händler in der Nähe finde
BeastyBoy
Inventar
#36 erstellt: 12. Okt 2006, 13:36
Tom, man kann seine postings auch editieren ... .
HighEnderik
Inventar
#37 erstellt: 12. Okt 2006, 13:41
also die T+As kosten normal 3500€ das Paar. Ich wohne hier in der nähe der Werke und bekomme sie sehr günstig. Auch die Verarbeitung ist super. Sie sind halt auch nicht sehr klein und haben gestalt, was ich sehr schön finde. Außerdem unterstütze ich somit die Regionale Wirtschaft!


Was meint ihr? Hat mein Denon genug Power für die?


Henrik
Tom_0815
Stammgast
#38 erstellt: 12. Okt 2006, 14:26
also 3500€ sprengt mein Limit
das kriege ich nie im Leben bei meiner besseren Hälfte durch, in welchem Preisbereich liegst du denn mit deinem günstigen Angebot?

lt techn. Daten reicht der Denon locker...
mach dir da mal keine Sorgen

@ beastyboy:
ähhh, bist du hier die Forums-Polizei?? oder hast du nur Langeweile? <kopf schüttel>
HighEnderik
Inventar
#39 erstellt: 12. Okt 2006, 14:31
Also es werden anfang nächten Jahres neue rauskommen und darum sind die bei allen T+A Händlern jetzt für 2400€ zu haben. ich bekomme sie für 2000€ und der Händler gibt mir 800€!!! für meine gebrauchten B&W 603 S3. Das ist mehr als ich bezahlt habe.

Also über ne bessere Hälfte muss ich mir mit zarten 17 noch keine Sorgen machen.


Jungs! Bekriegt euch doch nicht so


Henrik
EinerVonVielen
Stammgast
#40 erstellt: 12. Okt 2006, 14:42

@ beastyboy:
ähhh, bist du hier die Forums-Polizei?? oder hast du nur Langeweile? <kopf schüttel>


Vielleicht wollte er nur auf diese nützliche Funktion hinweisen.
BeastyBoy
Inventar
#41 erstellt: 12. Okt 2006, 14:48

EinerVonVielen schrieb:

@ beastyboy:
ähhh, bist du hier die Forums-Polizei?? oder hast du nur Langeweile? <kopf schüttel>


Vielleicht wollte er nur auf diese nützliche Funktion hinweisen.


ristic
klaus_moers
Inventar
#42 erstellt: 12. Okt 2006, 14:50
Genau, manchmal darf man auch was Positives unterstellen.


T+A habe ich noch nie gehört. Wie klingen die denn so?
HighEnderik
Inventar
#43 erstellt: 12. Okt 2006, 14:53
Also die T+As haben 2 22er Tieftöner, welche einen sehr harten bass amchen. Der amcht aber richtig spass! Sie spielen sehr schnell und können sich gut der Musik anpassen. Ich finde sie nicht nervig und die Lautsprecher spielen gut zusammen. Ich habe sie gegen die B&W 703 gehört, welche ja sehr warm spielen. Bei den T+A gehen meine Mundwinkel nach oben
Jazzy
Inventar
#44 erstellt: 12. Okt 2006, 17:14
Hi!
Glückwunsch zu den feinen Speakern!Nun musste aber deine Sig ändern.
HighEnderik
Inventar
#45 erstellt: 12. Okt 2006, 17:31
ja noch ist es ja nicht soweit! Also so wie es ausschaut bekomm ich sie kurz nach Weihnachten. Da ich wiegesagt erst 17 bin und lange druaf sparen musste (muss).


Henrik
Wilder_Wein
Inventar
#46 erstellt: 12. Okt 2006, 19:53
Hallo,

na wenn es bei der Focus an der Optik scheitert, dann fällt es mir schwer, die T+A zu akzeptieren. Ich habe schon einige T+A Lautsprecher gehört, sie klingen wirklich gut, aber in meinen Augen sind das hässliche Schränke.

Das dir die Vento von Canton gut gefällt kann ich verstehen, sie wirken doch recht elegant und haben das gewisse etwas. Schön anzusehen finde ich persönlich auch die Produkte von Audio Physik, Vienna Acoustics und vor allen Dingen die edlen Lautsprecher von Sonus Faber.

Gruß
Didi
klaus_moers
Inventar
#47 erstellt: 12. Okt 2006, 21:00
Na ja, die Criterion TAL X1.1 geht doch noch, wenn es die ist.

Geschmäcker halt...
Tom_0815
Stammgast
#48 erstellt: 13. Okt 2006, 05:29
Also mir gefällt die T+A Criterion TAL X1.1 auf dem Bild der Homepage recht gut, und wenn der Klang so gut ist wie Delu.xe schreibt, dann ist 2000€ minus Inzahlungnahme ein richtiges Schnäppchen (positiv gemeint)
Da kann man gar nichts mehr falsch machen. Obwohl ich die LS noch nicht gehört habe, bin ich der Meinung, daß zumindest die LS der renommierten Marken ab einer gewissen Preisklasse allesamt hervorragend spielen, da geht es dann nur noch um persönliche Präferenzen.
Ich muss echt schaun, daß ich auch bei mir in der Nähe eine Händler finde, der mir die Dinger zum Testen mit nach Hause gibt. Will dann einen Vergleichs-Test von mindestens drei LS Typen machen um mich in aller Ruhe zu entscheiden.
Nur... wie bringe ich den temporären Umbau des Wohnzimmers schonend meiner Gattin bei? :-)

@ Delu.xe
sei froh, daß du noch siebzehn bist, da redet dir wenigstens keiner rein bei deinen Entscheidungen, was Hifi anbelangt. Ich hingegen muß auch noch schauen, daß es Wohnzimmertauglich bleibt und farblich auf die Möbel abgestimmt ist.


@ beasty boy
sorry für meine schroffe Reaktion
hat auf mich halt gewirkt wie "ein typischer Oberlehrer" und davon gibt es ja in Foren leider zuviele
HighEnderik
Inventar
#49 erstellt: 13. Okt 2006, 06:22
Also die X 1.1 sind ja die Nachfolger der Jubilee 25, die zum 25 Jährigen von T+A rausgekommen ist. Die X 1.1 wurde nochmal im Gehäuse und der Weiche verändert.


Guckt euch mal die Skizze des Innenlebens der X.1.1 auf www.taelektroakustik.de an. Das ist echt eine ausgereifte Konstruktion.
Esche
Inventar
#50 erstellt: 13. Okt 2006, 09:39
hi, henrik

wie groß ist denn der raum, in dem die tal spielen soll ?


grüsse


[Beitrag von Esche am 13. Okt 2006, 09:40 bearbeitet]
HighEnderik
Inventar
#51 erstellt: 13. Okt 2006, 14:32
Also der zu beschallende Raum ist so ca. 22- 25qm groß


Aber sie macht auch mit der richtigen Aufstellung in kleinen Räumen spass.



Henrik
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
canton vento 809 an denon pma 700oder1500
wilbury am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  6 Beiträge
Denon PMA-1500AE ,Denon DCD-1500AE,Denon-TU-1500AE bzw.1800dab
woodpecker-specht am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher für Denon PMA-1500AE
Pauli10011980 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  5 Beiträge
Erfahrungen mit Denon PMA 1500AE?
mksilent am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  16 Beiträge
Denon PMA-1500AE und Lautsprecher Modul
safety am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  5 Beiträge
Verstärkerempfehlung zur Canton Vento 809
kievG am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  8 Beiträge
Mal wieder: Vento 809DC und welcher Verstärker?
pathfinder am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  5 Beiträge
Denon: PMA-1500AE und DCD-1500AE
Werner3 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  2 Beiträge
Denon 3930 oder DCD-1500AE
RobLin am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  9 Beiträge
Denon Pma 1500ae contra Yamaha
Bonjuk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Dynaudio
  • Elac
  • Magnat
  • Bowers&Wilkins
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.599