Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit Denon PMA 1500AE?

+A -A
Autor
Beitrag
mksilent
Inventar
#1 erstellt: 17. Sep 2005, 11:05
Hi!

Ich hatte vor kurzem schon hier einen Thread erstellt:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=10590

Jedoch nicht das nötige Feedback zum oben genannten Denon bekommen.

Momentan besitze ich einen Sony STR-DB 840QS (in dem Link hatte ich ausversehen den falschen Receiver gepostet!). Als Front LS zwei Canton Ergo RC-L.

Für den Kinobereich recht mir mein Sony eigentlich, weil ich eh nicht soooo viel DVD schaue. Zu 90% nutze ich meine Anlage um Musik zu hören. Deswegen möchte ich mich jetzt auch gerne in dem Bereich verbessern. Hatte erst überlegt mir einen neuen AV/Receiver für etwa 1000 EUR zu kaufen, jedoch denke ich das man mit einem richtigen Stereo Vollverstärker sicherlich besser bedient ist, oder? In dem oben verlinkten Thread wurde mir auch der AV/Receiver Onkyo 702 empfohlen für welchen ich mich vor ein paar Monaten auch schon interessiert hatte.

Wäre schön, wenn ihr mal eure Erfahrungen über den Denon & Onkyo hier posten könnt. Meint ihr, dass ich einen deutlichen Unterschied mit dem Denon gegenüber dem Sony merken werde?

Preis:
Denon PMA 1500AE = 599 EUR
Onkyo TX-SR702E = 569 EUR

Gruss & danke eure Antworten
silent


[Beitrag von mksilent am 17. Sep 2005, 11:26 bearbeitet]
mksilent
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2005, 05:35
Hmm... vom 702er bin ich nun weg. Werd mir also keinen AV/Receiver kaufen.

Folgende Verstärker find ich neben dem Denon auch noch sehr interessant:
- Marantz PM-15
- Marantz PM-17 MK II

Gute Wahl?

Wisst ihr wo man die beiden Marantz Verstärker "günstig" bekommt? Laut Audiobestenliste kosten beide 1500 EUR.

Gruss
silent
mksilent
Inventar
#3 erstellt: 20. Sep 2005, 07:44
Hmm ...

ich weiss nicht so ganz was ich falsch mache!?
In jedem anderen Thread wird lang und breit diskutiert, nur hier irgendwie nicht...
Hifi_Master
Stammgast
#4 erstellt: 20. Sep 2005, 08:01
Hallo mksilent,

bei schluderbacher.de gibt es den PM17 für 948,- Euro.
Im Moment als Auslaufmodell günstig zu bekommen, der PM15 ist aktuell und wird preislich nicht so günstig zu bekommen sein.

Gehört habe ich beide und fand die Unterschiede nicht gravierend, sodass man den 17er bedenkenlos kaufen kann.

Ich habe ihn mit der Canton Karat Serie gehört und dies als sehr angenehm empfunden, durch die wärme des Marantz und das analytische der Karat´s wurde es auch nie lästig oder die Höhen zu spitz. Die Ergo´s kenne ich nicht so gut.

Denon würde auch gut gehen, habe die neuen aber noch nicht gehört, die alten gibt es als Auslaufmodelle auch recht günstig, falsch machen kannst du mit beiden nichts.

Selber hören bleibt aber Pflicht.

Gruß Rolf
mksilent
Inventar
#5 erstellt: 20. Sep 2005, 10:08
Danke Rolf!

Endlich mal eine Antwort.
Aber Du gehst auch davon aus, dass der Unterschied zu meinem jetzigen Sony gravierend sein wird, oder nicht? Den PM 17 MK II gibt’s bei Schluderbacher sogar für 799 EUR. (EMAIL)

Schwere Entscheidung zwischen den 3 AMPs. Mir wurde auch schon gesagt, dass sich die Investition gar nicht lohnt. Kann ich mir aber ehrlich gesagt kaum vorstellen.

Gruss
sebb
Hifi_Master
Stammgast
#6 erstellt: 20. Sep 2005, 10:30
Hallo sebb,

ich kenne deinen Sony leider nicht, aber ich glaube schon, das du einen großen Unterschied hören wirst. Gerade im Mitten und Höhenbereich klingt der Marantz fantastisch, dazu ein guter sauberer Bass. Ich habe den Marantz mit NAD C372, Denon 1500er und 2000er und Cambridge Azur 640er an vielen Boxen der 2.000-3.000 Euro Klasse gehört.

Marantz und der 2000er Denon mit Kanton Boxen sind eine sehr ausgewogene Kombi mit ausreichend Reserven auch bei höheren Pegeln.

Die kleineren Verstärker wären mir wieder bei den RC-L etwas unterdimensioniert, haben aber an anderen LS hervorragend gespielt.

Für 799,- Euro bestellen und dann testen, du hast ja 14 Tage Rückgaberecht, obwohl du meiner Meinung nach, davon keinen Gebrauch machen wirst.

Gruß Rolf
Hifi_Master
Stammgast
#7 erstellt: 20. Sep 2005, 10:49
Ich noch mal,

die beiden von mir genannten Denon´s sind die Auslaufmodelle, leider nicht die neuen, aber schlechter werden die neuen ja nicht sein.

Gruß Rolf
mksilent
Inventar
#8 erstellt: 20. Sep 2005, 13:13
Interessant wäre dann nur noch die verbesserung vom Marantz P-17 MK II zum PM-15. Der P-15 ist ja ziemlich neu und hat somit bestimmt auch viele Verbesserungen. Laut Audio, hat der P-15 den P-17 nun nach 8 Jahren abgelöst. In diesen 8 Jahren ist sicherlich viel passiert.

Sollte man sich noch für 800 EUR einen 8 Jahre "alten" Verstärker kaufen?

Gruss
sebb
lolking
Inventar
#9 erstellt: 20. Sep 2005, 13:24
In den letzten 30 Jahren ist nicht viel passiert auf dem verstärkermarkt... die großen Verbesserungen sind damals geschehen und seitdem wird ein und das selbe Konzept immer wieder aufgelegt! (Mit Außnahme der Class-D Schaltung, dem "Digitalverstärker")

Von daher denke ich nicht, dass du außer einer leicht anderen Klangabstimmung Verbesserungen hören wirst.
Hifi_Master
Stammgast
#10 erstellt: 20. Sep 2005, 13:35
Hallo sebb,

siehe es doch mal anders rum, der PM 15 kostet 1500 euro, mit ein bisschen Verhandlugsgeschick bekommst du ihn vielleicht 300 Euro billiger, dann kostet er immer noch 400 Euro mehr als der PM 17, ist es dir das Wert?.

Ich habe beide gehört und finde den Unterschied nicht so groß, ich kann dir nicht genau beschreiben was den Unterschied macht, aber meiner Meinung nach klingt der "alte" etwas wärmer.

Höre beide selber mal Probe und vergleiche.

Gruß Rolf
Tiger+
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Sep 2005, 19:50
@ mksilent>
In dem oben verlinkten Thread wurde mir auch der AV/Receiver Onkyo 702 empfohlen für welchen ich mich vor ein paar Monaten auch schon interessiert hatte.

Hallo!

Da Ich selber auch ein Heimkino fan bin, tendiere Ich zu einer Kombi von dem AVR und einer Endstufe. Hast Du auch ueber solch´ne Moeglichkeit nachgedacht?
Natuerlich wuerde das nicht das beste sein als waere es der Fall mit einer richtigen Vor-End kombi, aber waere einen Test wert oder?
Von dem Onkyo 702 hab ich mal in anderem Thread
gelesen, dass es mittels seine pre-outs der Ton nur dann ruebergeht wenn alle Kanaele in Benutzung sind, nicht nur in stereo - Ist mir ein bisschen komisch..


[Beitrag von Tiger+ am 20. Sep 2005, 19:52 bearbeitet]
mksilent
Inventar
#12 erstellt: 20. Sep 2005, 20:36
Was den Preis angeht habt ihr natürlich recht.

Momentane Preis die ich mal erfragt habe:

- Denon 1500AE = 599 EUR
- Marantz PM-17 MK II = 745 EUR
- Marantz PM-15S1 = 1250 EUR

Preise sind alle soweit sehr fair würde ich sagen. Aber der Denon hat in diesem Vergleich wahrscheinlich bei weitem die Nase "hinten" oder was meint ihr?

Gruss
sebb
Hifi_Master
Stammgast
#13 erstellt: 21. Sep 2005, 05:37
Hallo sebb,

den Onkyo 702 habe ich auch schon gehört und er ist sicher im Stereoklang einer der besten in seiner Klasse und als Auslaufmodell jetzt ebenfalls günstig zu bekommen, doch wenn man mal den Denon 1500 für 599 Euro als Vergleich nimmt, hat der Onkyo nicht die geringste Chance und der Marantz PM17 ist nochmal eine ganze Klasse höher anzusiedeln. Du würdest dir wahrscheinlich keinen Gefallen tun.

Kauf dir einen guten Amp und einen Receiver der 400-500 Euro Klasse für die 10% DD/DTS, denn bei 90%Stereo gibt es eigentlich keine andere Wahl.

Alles andere wäre meiner Meinung nach nur eine kurzfristige Lösung und würde sehr schnell zu neuen Investitionen führen.

Ich stehe übrigens vor der gleichen Entscheidung, nur das ich im Moment gar keine Anlage und Boxen habe und jetzt in Ruhe Vergleiche was neu ist und ob es nicht ein Auslaufmodell auch tut. Der Marantz PM17 ist auch mein Favorit und der von dir genannte Preis von 745,- Euro, wo?, ist schon eine Entscheidung wert.

Gruß Rolf
mksilent
Inventar
#14 erstellt: 21. Sep 2005, 05:43
Jupp, der Preis von 745 EUR ist schon sehr verlockend!
Habe eine Email an Schluderbacher geschrieben ... der nannte mir dann diesen Preis. Ich glaube ich werde mal den Denon und den Marantz PM MK II probehören. Hoffe das mein Hifi Laden hier in Dortmund (Tondose) mir den Denon mal "ausleiht". An den Marantz komm ich eher schlecht ran.

Der Onkyo ist für den Preis wirklich Top! Jedoch denke ich auch, dass er im Stereobereich keine Chance gegen Denon/Marantz hat. Noch grösser wird "hoffe ich" der Unterschied zwischen meinem Sony und den beiden Amps sein.

Mein Zimmer hat jetzt nicht so die Ideale grösse & ich sitze auch nur 2,5m von meinen LS entfernt, aber das wird sich dann hoffentlich nächstes Jahr ändern. (zu Hause ausziehen )

Welche Verstärker hast Du denn noch in die engere Wahl genommen? Und wo ist Deine finanzielle Schmerzgrenze?

Gruss & danke nochmal!
sebb


[Beitrag von mksilent am 21. Sep 2005, 05:44 bearbeitet]
Hifi_Master
Stammgast
#15 erstellt: 21. Sep 2005, 17:44
Hallo sebb,

wenn die Lautsprecher auch nicht weiter auseinander stehen, finde ich 2,5m Abstand schon ganz in Ordnung. Man sollte ja ein gutes Stereodreieck haben.

Der Preis ist wirklich sehr gut für den Marantz. Ich habe bei Schluderbacher alles probegehört, ist von mir nicht weit weg. Ich wohne in Düsseldorf.

Welche Verstärker ich in die engere Wahl gezogen habe, es kommt darauf an für welche Lautsprecher ich mich entscheide, dann entweder den besagten Marantz oder den Denon 1500er, aber mehr als 800 Euro für einen Verstärker sehe ich für mich nicht ein, einen CD Player brauche ich auch noch.

Gruß und gern geschehen
Rolf
Bladefire
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Okt 2005, 16:48
Will mir auch eine Stereoanlage zusammen stellen und will den Harman/Kardon HK970 Vollverstärker oder den HK 3480 Stereo-Receiver nehmen. Hat da jemand von euch schon Erfahrung mit ein von den beiden Geräten gemacht ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Yamaha AX-1090 oder Denon PMA 1500AE
bernie_36 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  8 Beiträge
Denon PMA-1500AE mit Heco Celan 700?
ElectrEntity am 12.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  12 Beiträge
Denon PMA-1500AE ,Denon DCD-1500AE,Denon-TU-1500AE bzw.1800dab
woodpecker-specht am 19.02.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  11 Beiträge
Denon "PMA-1500AE" vs. Rotel "RA 1062"
Gnadenlos am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  19 Beiträge
Welche Lautsprecher für Denon PMA-1500AE
Pauli10011980 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  5 Beiträge
Denon: PMA-1500AE und DCD-1500AE
Werner3 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  2 Beiträge
Denon Pma 1500ae contra Yamaha
Bonjuk am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.07.2006  –  2 Beiträge
Denon 3930 oder DCD-1500AE
RobLin am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  9 Beiträge
HILFE! DENON PMA 1500AE / DCD 700 AE / Klipsch RF 35
didi77 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Vollverstärker "Denon PMA 655R"?
In_search_of_Sunrise am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedgoblan
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.544