Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver und Lautsprecher für 500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
eL_Pecado
Stammgast
#1 erstellt: 09. Okt 2006, 11:26
Hallo zusammen,

Bin auf der Suche nach einem Receiver und ein Paar Standlautsprecher für zusammen ca 500 Euro.

Zuerst mal zu meinem Wohnraum:
Er hat eine größe von circa 25 m² und ist ziemlich hoch gebaut da es eine Altbauwohnung ist.

Musikgeschmack:
Sehr unterschiedlich, von HipHop bis Rock über Techno ist eigentlich alles dabei.
Die Lautsprecher sollten in allen Bereichen (Bass, Mittel- und Hochtonbereich) ausgewogen klingen. Mag keine extrem Basslastige Lautsprecher aber auch keine die den Bass zu sanft wiedergibt.

Die Anlage dient eigentlich nur zum Hören von Musik, allerdings hab ich vor in naher Zukunft diese aufzurüsten um damit auch im Heimkinobereich ein ordentliches System zu besitzen.
Deshalb sollten die Boxen dann auch kompatibel sein für einen Surround Betrieb.
Jedoch wird es nicht wird es nicht mehr als höchstens 30 % ausmachen.

Ein paar Sätze zum optischen noch wobei ich hier natürlich bereit wäre dementsprechende Abstriche zu machen.
Die Lautsprecher haben mir eigentlich mehr oder wenige alle zugesagt die ich beim durchstöbern im Internet gefunden haben allerdings wären schwarze mir am liebsten. Der Receiver sollte möglichst klein sein.

Hab hier auch mal ein Beispiel das man sich vielleicht ein Bild machen kann wie ich mir die Sache so vorgestellt habe.

Receiver:
http://www.audiovisi.../Receiver/rxd201.htm

Lautsprecher:
http://www.audiovisi...agnat/vintage450.htm

Wie bestimmt schon an meiner Ausdrucksweise bemerkt habt hab ich mit dem Gebiet Musik in dieser Hinsicht nicht viel zu tun (um ehrlich zu sein weiß ich nicht mal den Unterschied zwischen einem AV Receiver und einem "normalen" Receiver bis auf das der AV für den Heimkinobereich verwendet wird)

Schon mal danke für die Antworten und Kauftipps.

Gruß
Anbeck
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2006, 17:15
Hallo
und Willkommen im Forum

Die Anlage dient eigentlich nur zum Hören von Musik, allerdings hab ich vor in naher Zukunft diese aufzurüsten um damit auch im Heimkinobereich ein ordentliches System zu besitzen.

Wenn du meistens Musik hörst dann würde ich mit einem Stereo-Verstärker anfangen auch wegen dein genanntes Budget!

Wenn du allerdings im Surround anfangen und nachrüsten willst bist du hier im Stereobereich falsch.

Du mußt dir darüber im klaren sein was du willst!
Gilt dein Hörgenuss eher der Musik oder eher den Filmen?
Bei der reinen Musikwiedergabe ist ein Stereoverstärker die bessere Wahl, bei Filme eben Surround.
Der AV-Receiver ist ein Mehrkanal Verstärker mit Radio/Kabel
ein "normaler" Receiver ist ein Radio mit eingebauten Stereoverstärker!


Gruß Andy
eL_Pecado
Stammgast
#3 erstellt: 09. Okt 2006, 20:21
Erstmal danke für deine Antwort.
Ich will die Anlage zu 70% für Musik verwenden und zu 30% für Filme.
Da mir Musik wichtiger ist will ich zuerst mal einen Receiver der beides kann und halt Lautsprecher für den Stereo Betrieb.
Wenn ich irgendwann wieder Geld zusammengespart habe dann werd ich mir vielleicht die nötigen LS für ein komplettes Surround System kaufen.
Einen AV Receiver will ich halt das ich flexibel bin und für die Zukunft gerüstet wenn ich umrüsten will.

Hab mir jetzt auch mal einen ausgesucht der den Sprung zwischen Stereo und Surround anscheinend ganz gut schafft für einen aktzeptablen Preis.

http://www.idealo.de...-xr55-panasonic.html

Taugt der was?

Eine Frage noch zu den LS:
Ist es ratsam auf ein 3 Wege System zu setzen oder genügt auch ein 2 Wege System? Wie sind die klanglichen Unterschiede auszumachen?
Anbeck
Inventar
#4 erstellt: 09. Okt 2006, 21:02
Hallo

Da mir Musik wichtiger ist will ich zuerst mal einen Receiver der beides kann und halt Lautsprecher für den Stereo Betrieb.

Der kann zwar beides aber nicht so gut!
Ich empfehle strikt im Stereobereich anzufangen, damit du auch jetzt schon ordentlich Musik hören kannst.
LS bis 350- 380,- der Rest für einen guten Vv.
Damit wirst du bestimmt mehr Spass haben.
Dann fang mit einem auftrennbaren Vollverstärker (Stereo) an und glieder die später in eine Surroundkette ein!


Ist es ratsam auf ein 3 Wege System zu setzen oder genügt auch ein 2 Wege System? Wie sind die klanglichen Unterschiede auszumachen?

Das müsste ein Hörprobe entscheiden und vor allen wie sich der Lautsprecher in deiner Altbauwohnung anhört?
Dazu kommt wieviel du bereit bist später für deine Erweiterung aus zu geben. Wenn du später nochmal einiges für odentliche Frontlautsprecher ausgeben willst so kannst du ja auch erstmal Kompakte nehmen und später als Rear eingliedern um später Standls. für Front zu kaufen.
Das ist mein Tipp als reiner Stereo Musik Hörer!
Gruss Andy
eL_Pecado
Stammgast
#5 erstellt: 09. Okt 2006, 22:28
Gut dann werde ich mir das mit dem AV Receiver auf alle Fälle nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Als Lautsprecher bin ich nun auf die Jamo D 570 gestoßen. Gibts ja hier im Forum einen langen Threat (Bin grad am Lesen)
Werd wahrscheinlich die nehmen und dazu einen Stereo Receiver.
Welcher würde den deiner Meinung nach gut zu den LS passen
Anbeck
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2006, 07:16
Hallo


Ja Jamo soll für den Preis ein hervorragender LS sein.
Ich glaube der Jamo kostet 150,-€ das Paar.

Nehm ein guten Stereo Vollverstärker und dazu einen Tuner das ist die beste alternative!

Den für den Rest kannst du schon etwas sehr gutes gebrauchtes bekommen, ala NAD, Yamaha, Sony 7.. 8..ES,
Den Sound bekommst du mit einem Receiver nicht hin!

Gruss Andy
AudioTrip
Stammgast
#7 erstellt: 10. Okt 2006, 16:38
Hallo!

Also ich würde dir auch ganz klar zum Stereo-System raten! Mein Vorschlag wäre ertsmal das hier:

http://www.audiovisi...fo/Harman/hk3380.htm

http://www.audiovisi...Chorus/chorus715.htm

http://www.audiovisi.../Mission/m30/m33.htm

Und für Mehrkanal gibs später immer noch Alternativen!
Wenn man doch mehr Musik hört ist es doch wichtig das meißte Geld in Stereo zu stecken um Glücklich zu werden, ist zu mindestens meine Meinung!
eL_Pecado
Stammgast
#8 erstellt: 12. Okt 2006, 09:12
Danke für die konkreten Tips. Hab jetzt schon ein LS Päärchen gekauft und zwar die Jamo D 570 da die laut Threat hier im Forum eigentlich genau meinen "Hör-Geschmack" treffen.

Zu dem Receiver nochmal. Hab mir das jetzt gründlich durch den Kopf gehen lassen und entschieden auf alle Fälle einen AV Receiver zu holen da es mir erstens wichtig ist flexibel zu sein und zweitens es ja schon fast fest steht das ich in Zukunft auf Surround aufrüsten will.
Im Auge hab ich immer noch den Panasonic SA-XR55 da er relativ günstig ist, die Ausstattung find ich ebenfalls gut und das Design spricht mich sehr an.

Anbeck du sagtest der kann beides nicht gut. Hast du Erfahrungen mit dem Receiver oder kennst jemand mit diesem Modell? Verstehst du unter nicht gut, das er einfach schlecht ist oder das es für den Preis bessere gibt?
Ich muss dazu auch sagen das ich jetzt nicht wirklich verwöhnte Ohren hab und das der Receiver mit den Jamo LS für mich wahrscheinlich schon ein deutlich gesteigertes Höhrerlebnis sein wird.

So, jetzt meine letzte Frage:
Wie sind den die Panasonic Receiver den im allgemeinen so?
Qualität, Verarbeitung, Support, Klangeigenschaften etc? Hab gelesen das gerade zwischen den Klangeigenschaften große Unterschiede gibt (die einen spielen warm und tief, bei den anderen werden die Höhen mehr in Vordergrund gerückt usw.)

Gruß
Anbeck
Inventar
#9 erstellt: 12. Okt 2006, 11:53

Anbeck du sagtest der kann beides nicht gut. Hast du Erfahrungen mit dem Receiver oder kennst jemand mit diesem Modell? Verstehst du unter nicht gut, das er einfach schlecht ist oder das es für den Preis bessere gibt?
Ich muss dazu auch sagen das ich jetzt nicht wirklich verwöhnte Ohren hab und das der Receiver mit den Jamo LS für mich wahrscheinlich schon ein deutlich gesteigertes Höhrerlebnis sein wird.

Nein ich habe das nur im Vergleich von Stereo-Amp zum Receiver gemeint und kein Gerät angesprochen. Das welches du dir ausgesucht hast kenne ich nicht!
Ich wollte damit nur klar machen das du für ein AV-Receiver mit 7x100 Watt für ich sage mal 350,-€ und dann mit der ganzen Spielerei die ein AV-Receiver nun einmal braucht, nicht die Qualität bringen kann wie 2x100 Watt Stereo (Beispiel) für 350,-€ was einem klar sein sollte das im Stereoamp die besseren Bauteile sind was wiederum der Wiedergabequalität der LS zugute kommt.
Dann nützt es dir auch nicht später LS daran anzuschliessen die ich sage mal 1000,-€ kosten um einen besser Klang zu wollen.
Wenn du aber mit einem Stereoamp anfängst der jetzt schon an deinen LS gut klingt kannst du den später in deine Surround-Anlage integrieren, vielleicht gleich drauf achten das der auftennbar ist.
Das ist mein Gedanke dazu gewesen!
Lelli7
Stammgast
#10 erstellt: 12. Okt 2006, 19:59

Wenn du aber mit einem Stereoamp anfängst der jetzt schon an deinen LS gut klingt kannst du den später in deine Surround-Anlage integrieren, vielleicht gleich drauf achten das der auftennbar ist.
Das ist mein Gedanke dazu gewesen!


Nabend, welche Möglichkeiten hat man denn einen Stereo Vollverstärker nachträglich in eine Surround Kette einzufügen - wäre eben der umgekehrte Weg aber am Prinzip ändert sich ja nichts wie würde sich das äußern, was wären die Vorteile, was geht mit welchen Geräten.

Ich habe einen Yamaha 659 AVR und überlege mir, mittelfristig ein reines Stereo System parallel laufen zu lassen. Kann man einen VV dort auch einbinden und quasi die Klanggüte des VV über die Frontboxen des Surroundsystems nutzen? Kommen die Zuspieler an den VV oder an den AVR.

Ich habe schon nach einem Grundlagen Bericht gesucht aber zu dem Thema nichts gefunden.

Danke für eure Antworten
Anbeck
Inventar
#11 erstellt: 12. Okt 2006, 20:21
Hallo
ich dachte eher daran sich vielleicht später einen AV Prozessor anzuschaffen wie z.b so etwas
http://www.big-scree...nik/nad/nad_t163.php

Wenn du einen Stereoamp in deiner vorhandenen Anlage integrieren willst geht das auch allerdings müßtest du diese Frage dann in einem Surround Thread stellen.

Ich bin eben reiner Stereo Hörer und möchte zu deinem Thema nichts falsches sagen!
Finglas
Inventar
#12 erstellt: 13. Okt 2006, 07:40
Hallo,

zum Thema zur Zusammenführung von Stereo und Surround gibt es einen Thread im Bereich "Hifi-Wissen" - wo es ohnehin lohnend ist immer mal reinzuschauen.

Hifi-Wissen Stereo und Surround

Um für sich selbst zu entscheiden, ob Surround-Receiver, oder doch lieber Stereoreceiver, wäre es am erhellensten, im Geschäft zwei gleichpreisige Geräte gegeneinander zu hören. Zum Musikhören im angegebenen Budgetbereich ziehe ich persönlich Stereo eindeutig vor. Aber das muss jeder für sich selbst mit seinen eigenen Ohren entscheiden!

Cheers
Marcus
Anbeck
Inventar
#13 erstellt: 13. Okt 2006, 07:47
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver u. Lautsprecher für ca. 500 ?
-KeeK- am 26.04.2010  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  3 Beiträge
Gebrauchtkaufempfehlung Lautsprecher ~500 Euro
team_snowden am 03.09.2013  –  Letzte Antwort am 13.10.2013  –  44 Beiträge
Standlautsprecher für ca. 500,- Euro
MarantzSR am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  44 Beiträge
Komplettanlage für 500-600 Euro
Cougarfreak am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  16 Beiträge
Receiver + Boxen für ca. 500 Euro?
Silvanus am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Gute Lautsprecher für klassische Musik bis 500 Euro
Johannes30NRW am 27.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  20 Beiträge
Lautsprecher bis ca. 500 Euro
Highway61 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  38 Beiträge
Vollverstärker + Lautsprecher ca. 500 Euro
Fabiont am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  24 Beiträge
Welche Gebraucht-Lautsprecher für 500 Euro?
Mäxe am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 500?
Barnburner am 12.10.2016  –  Letzte Antwort am 17.10.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Focal
  • Jamo
  • JVC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782