Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gebrauchtkaufempfehlung Lautsprecher ~500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
team_snowden
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2013, 10:54
Liebe Forengemeinde,
Angefangen mit einer Thomson CS520M Kompaktanlage über ein Logitech 5.1 PC-Surround-System
höre ich seit zwei Jahren meine Musik mit der Philips DCM377 wieder im Bereich der Mini/Kompakt-Systeme.
Zunehmendes Alter, sich ändernder Musikgeschmack und höhere Ansprüche bedingen nun einen "Wunsch nach Mehr".

Nach Zusammentragen meiner Anforderungen und ausgiebiger Recherche
habe ich mich in Sachen Verstärker/Receiver auf den Onkyo TX-8050 festgelegt, welchen ich vor kurzem als B-Ware erwerben konnte.

Für die Suche nach passenden Lautsprechern möchte ich mir bis Weihnachten Zeit geben und nichts überstürzen.
Es sollen gute GEBRAUCHTE Standlautsprecher im Preissegment 400-500 Euro werden.
Welche Gebrauchtportale könnt ihr mir außer ebay/ebay Kleinanzeigen empfehlen, wo sollte ich mich umsehen?

Und vor allem, welche Lautsprecher würdet ihr mir für dieses Geld ans Herz legen?
Ich bevorzuge Modelle, die bekannter und weiter verbreitet sind, da ich mich sonst auf dem Gebrauchtmarkt sehr schwer tue.

Die Raumgröße beträgt 25 m^2 und meinen Musikgeschmack würde ich als breit gefächert beschreiben.
Rock 30%, Electronic/Dance 30%, Pop 20%, Hip-Hop 10%, Klassik 10%.

Ich freue mich auf eure Antworten.
Octaveianer
Stammgast
#2 erstellt: 03. Sep 2013, 11:34
Wirklich super gebrauchte und noch immer klanglich ganz weit vorne und für, je nach Zustand um 200€ das Paar gehandelt werden , sind die

MB Quart 1000

gerade welche zu verkaufen habe... KLICK HIER


Gruß
team_snowden
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Sep 2013, 14:07

Octaveianer (Beitrag #2) schrieb:
Wirklich super gebrauchte und noch immer klanglich ganz weit vorne und für, je nach Zustand um 200€ das Paar gehandelt werden , sind die

MB Quart 1000

gerade welche zu verkaufen habe... KLICK HIER


Gruß

Wann sind diese LS auf den Markt gekommen?
Was ich so an Erfahrungsberichten finden kann, scheine diese echt gut zu sein.
Einziger Kritikpunkt angeblich die Tieffrequenzen. Kannst du das so bestätigen?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2013, 14:44
Hallo,

mein Tipp http://www.ebay.de/i...&hash=item232e97e2d8

Schöner Allrounder. Recht neutral. gute Detailauflösung ohne nervenden Hochton, solides Bassfundament.

Gruß
Bärchen
Octaveianer
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2013, 15:01
Die ASW sind sicherlich auch nicht schlecht, aber ich persönlich finde den Preis zu hoch. Wo kommst du her? Vll mal Probehören?
Die einen sagen über die quart so die anderen so. Der Raum hat einen Riesen Einfluss auf den klang. Die Quarts finde ich spielen wirklich musikalisch. Baujahre waren von 91 bis 95.
Gruß
team_snowden
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 03. Sep 2013, 15:25

Octaveianer (Beitrag #5) schrieb:
Die ASW sind sicherlich auch nicht schlecht, aber ich persönlich finde den Preis zu hoch. Wo kommst du her? Vll mal Probehören?
Die einen sagen über die quart so die anderen so. Der Raum hat einen Riesen Einfluss auf den klang. Die Quarts finde ich spielen wirklich musikalisch. Baujahre waren von 91 bis 95.
Gruß

Danke für die Auskunft.
Probehören ist leider nicht möglich, komme aus 94xxx.
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2013, 17:51

Probehören ist leider nicht möglich, komme aus 94xxx.

Es gibt über 160 Orte mit 94xxx, wie soll man denn da etwas vernünftig empfehlen können ?

Hast du Angst vor der NSA

Gruß Karl
team_snowden
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Sep 2013, 19:18

Der_Karl (Beitrag #7) schrieb:

Probehören ist leider nicht möglich, komme aus 94xxx.

Es gibt über 160 Orte mit 94xxx, wie soll man denn da etwas vernünftig empfehlen können ?

Hast du Angst vor der NSA

Gruß Karl

Durchaus, man weiß ja nie in diesen Zeiten
Ich wollte damit dem User Octaveianer damit nur mitteilen, dass eine Entfernung >600 km
zum Probehören dann doch zu weit ist.

Weiterhin bin ich für jeden Lautsprecher-Tipp dankbar.
Es dürfen auch gerne hochwertige Modelle der 80er/90er Jahre sein.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2013, 06:03
Naja, ich hätte dir gerne gebrauchte Lautsprecher die ich für sehr empfehlenswert halte vorgeschlagen, aber bei dem riesigen 94xxx Gebiet, macht das einfach keinen Sinn.

Da macht man sich die Mühe, aber natürlich sind die Lautsprecher dann alle viel zu weit entfernt für eine Hörprobe.

Dessen ungeachtet ist es natürlich deine Sache welche Angaben du machen möchtest.

Gruß Karl
team_snowden
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 11. Sep 2013, 21:59

Der_Karl (Beitrag #9) schrieb:

Da macht man sich die Mühe, aber natürlich sind die Lautsprecher dann alle viel zu weit entfernt für eine Hörprobe.

Naja es ging hier konkret um die MB Quart 1000 des Users Octaveianer.
Und Emsdetten ist nun einmal laut google maps 650 km von hier entfernt.


Es gibt über 160 Orte mit 94xxx, wie soll man denn da etwas vernünftig empfehlen können ?
Hast du Angst vor der NSA

Nun gut, in Anbetracht der Tatsache, dass ich mich nicht beratungsresistent zeigen möchte und die NSA ohnehin schon alles weiß:
Meine genaue PLZ lautet 94372.

Wäre schön, wenn du mir deine LS-Empfehlung aussprechen würdest.

Aber wie gesagt, die Boxen müssen nicht sofort her.
Deswegen möchte ich jetzt erstmal eine Liste anlegen, welche Modelle denn überhaupt in Frage kommen.
Es muss jetzt also keine konkrete Kaufempfehlung für ein aktuelles Angebot sein.

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 12. Sep 2013, 05:57

team_snowden (Beitrag #10) schrieb:

Und Emsdetten ist nun einmal laut google maps 650 km von hier entfernt.

Ich bin mir sicher das du meine Intention verstanden hast und deshalb genau weißt worum es mir ging.

Deswegen möchte ich jetzt erstmal eine Liste anlegen, welche Modelle denn überhaupt in Frage kommen.

Das ist verständlich, aber doch eher schwer umzusetzen. Welche LS ich mir in einem 25m² vorstellen könnte, kann ich dir natürlich schreiben, aber was dir gefällt wirst du nur durch selbst hören herausfinden.

Es muss jetzt also keine konkrete Kaufempfehlung für ein aktuelles Angebot sein.

Meiner Meinung nach schon, damit du dort hinfahren und dir die Teile anhören kannst.

Die hier wären so eine Möglichkeit Canton Ergo 900

Die sind 11 oder 12 Jahre alt und hatten einen Neupreis von € 1500.-/Paar, also mehr als € 500.- , vielleicht € 550.- würde ich nicht bezahlen, das muss man dem Verkäufer eben erklären, aber nur wenn dir der Klang überhaupt gefällt

Nach meinem Geschmack richtig geile Teile, aber leider ca. 300km von dir entfernt Quadral Aurum 6

Gruß Karl
Jadada
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Sep 2013, 08:25
Ich habe damals auch in diesem Preissegment Standlautsprecher gesucht und dann die Canton Karat M90DC gefunden.
Für das Geld (400€) ohne Frage mit das beste das man kaufen kann.
Die M90 sind baugleich mit der Karat 790, haben schon die Wave-Sicken und klingen einfach fantastisch, bzgl. des Pegels gibt es fast keine Einschränkungen.
Gerade auch im Bassbereich sehr potent bei geeignetem Amp.
-redrock-
Gesperrt
#13 erstellt: 12. Sep 2013, 20:57
Wie wärs mit gebrauchten Celan´s?? ne 700er is locker im Budget mit etwas Verhandlungsgeschick
Oder suchst du generell etwas älteres oder neueres?
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 13. Sep 2013, 06:07

-redrock- (Beitrag #13) schrieb:
Wie wärs mit gebrauchten Celan´s?? ne 700er is locker im Budget mit etwas Verhandlungsgeschick

Dann verlinke doch bitte mal ein entsprechendes Angebot.

Gruß Karl
-redrock-
Gesperrt
#15 erstellt: 13. Sep 2013, 07:57

Der_Karl (Beitrag #14) schrieb:

-redrock- (Beitrag #13) schrieb:
Wie wärs mit gebrauchten Celan´s?? ne 700er is locker im Budget mit etwas Verhandlungsgeschick

Dann verlinke doch bitte mal ein entsprechendes Angebot.

Gruß Karl

Ich brauch das Angebot nicht verlinken, weil ich nicht suche! (wenn ich nicht will)
Nur weil du deine Angebote ständig verlinkst, muss ich das aber nicht tun!
team_snowden
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 13. Sep 2013, 10:12

Der_Karl (Beitrag #11) schrieb:

Die hier wären so eine Möglichkeit Canton Ergo 900

Die sind 11 oder 12 Jahre alt und hatten einen Neupreis von € 1500.-/Paar, also mehr als € 500.- , vielleicht € 550.- würde ich nicht bezahlen, das muss man dem Verkäufer eben erklären, aber nur wenn dir der Klang überhaupt gefällt

Danke, diese werde ich mir auf alle Fälle mal anhören. Sind auch nur einen Katzensprung von hier entfernt.
Meinst du denn, dass man da wirklich noch gut 200 Euro runterhandeln kann?
Ich hab im Lautsprecher-Gebrauchtkauf keinerlei Erfahrung.
Von daher überrascht es mich ein wenig,da ich bisher die Anbieter auf ebay Kleinanzeigen - speziell im Bereich Elektronik - eher als stur/unnachgiebig erlebt habe.

Der_Karl (Beitrag #11) schrieb:

Nach meinem Geschmack richtig geile Teile, aber leider ca. 300km von dir entfernt Quadral Aurum 6

Kommen definitiv mal auf die Liste.
team_snowden
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Sep 2013, 10:17

-redrock- (Beitrag #13) schrieb:
Wie wärs mit gebrauchten Celan´s?? ne 700er is locker im Budget mit etwas Verhandlungsgeschick
Oder suchst du generell etwas älteres oder neueres?

Danke für die Empfehlung!
Modellreihen ab Jahr 2000 in etwa schaue ich mir genauer an.
Wobei ich auch nichts gegen sehr gut erhaltene und gepflegte LS der 80er/90er habe.
team_snowden
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Sep 2013, 10:18

Jadada (Beitrag #12) schrieb:
Ich habe damals auch in diesem Preissegment Standlautsprecher gesucht und dann die Canton Karat M90DC gefunden.
Für das Geld (400€) ohne Frage mit das beste das man kaufen kann.
Die M90 sind baugleich mit der Karat 790, haben schon die Wave-Sicken und klingen einfach fantastisch, bzgl. des Pegels gibt es fast keine Einschränkungen.
Gerade auch im Bassbereich sehr potent bei geeignetem Amp.

Hört sich sehr interessant an!
Wo hast du deine damals gekauft?
Und wie viel hast du bezahlt? 400?
Gruß
-redrock-
Gesperrt
#19 erstellt: 13. Sep 2013, 11:53
MEine Empfehlung wäre MOntan mk4:
118km weit weg
Toppt alle bisher genannten Lautsprecher - dafür äußerst massiv u gewichtig.
Wenn die 500 für beide Stück gelten - top preis!
-redrock-
Gesperrt
#20 erstellt: 13. Sep 2013, 11:59
wenn es eine mischung zw kompacte und stands sein darf, dann
diese hier
mit dem preis lässt sich noch was machen..
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 13. Sep 2013, 14:39

-redrock- (Beitrag #15) schrieb:
Ich brauch das Angebot nicht verlinken, weil ich nicht suche! (wenn ich nicht will)
Nur weil du deine Angebote ständig verlinkst, muss ich das aber nicht tun!

Mal abgesehen davon das es keinen Grund gibt hier so einen unverschämten Ton an den Tag zu legen, ohne ein entsprechendes Angebot ist der Tip mit der Celan, die ja nicht schlecht sind, nur heiße Luft.

Unglaublich was es hier für Vögel gibt


-redrock- (Beitrag #20) schrieb:
wenn es eine mischung zw kompacte und stands sein darf, dann
diese hier
mit dem preis lässt sich noch was machen..

Die sind über 30 Jahre alt, da würde ich sehr gut aufpassen.
Quelle: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Arcus_TM_95


-redrock- (Beitrag #19) schrieb:
Wenn die 500 für beide Stück gelten - top preis!

Das stimmt und das sind auch Top LS, wenn sie vernünftig aufzustellen sind, in einem 25m² Zimmer.

Gruß Karl


[Beitrag von Fanta4ever am 13. Sep 2013, 14:54 bearbeitet]
f348
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 13. Sep 2013, 15:14
Wenn der Trend zu einer MB-Quart geht da gab es mehrere sehr gute.

Im Regalboxenbereich die 280S

Standboxen 610S, 890 MCS, 980S, 1000er 2000er 3000er und die 3200er. Alle der genannten Boxen haben damals in den Referenzklassen in oberen Positionen mitgespielt.

Teilweise sind sie gut bei Ebay zu bekommen zur Zeit stehen immer ein Paar 2000er drin aber die wollen 1400 Euronen für das Paar eine utopische Summe. Ein Bekannter hat die 2000er für 500 Euronen erstanden bei Ebay Ich selber die QL3000D für 600 € bei einem Gebrauchthändler.

wenn es was Kleiners sein darf mit Ständer dann die Dynaudio Contour 1 oder 1.4
http://www.ebay.de/i...&hash=item2582a3bdbc

Quadral Montan MK4 wie hier gesagt wurde ist auch eine gute Box aber sie ist schwer und groß, damit sie richtig gut klingen solltest du schon etwas mehr aufbieten wie die üblichen Verstärkerleistungen um 100 bis 140 Watt. Ich selber hab auch ein Paar Quadral Montan MK4 und betreibe sie mit dem Luxman Verstärkersystem C03 & M03.


[Beitrag von f348 am 13. Sep 2013, 15:38 bearbeitet]
-redrock-
Gesperrt
#23 erstellt: 13. Sep 2013, 15:36

Der_Karl (Beitrag #21) schrieb:

Mal abgesehen davon das es keinen Grund gibt hier so einen unverschämten Ton an den Tag zu legen, ohne ein entsprechendes Angebot ist der Tip mit der Celan, die ja nicht schlecht sind, nur heiße Luft.

Ich glaube, du glaubst du bist hier der Oberchecker
Den unverschämten Ton hast du angebracht!


Unglaublich was es hier für Vögel gibt


Die Arcus sind gute Lautsprecher und wie auf den Bildern erkennbar ist, in einem noch guten Zustand, deshalb auch de Empfehlung.

Sobald Quadral genannt wird, ist der Karl ganz bei mir
EDIT: Karl nicht persönlich nehmen, aber wie lange bist du schon im Geschäft? Nur weil du 3000 oder was weiß ich wieviele Beiträge hast, die absolut nix aussagen oder wenn dann nur wenig, glaubst du du kennst dich besser aus als andere??


[Beitrag von -redrock- am 13. Sep 2013, 15:42 bearbeitet]
-redrock-
Gesperrt
#24 erstellt: 14. Sep 2013, 06:06
@f348
vielleicht sind ja die was für ihn. wwahrscheinlich ein bisschen zu teuer und wegen dem versand muss man fragen.
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 14. Sep 2013, 07:46

-redrock- (Beitrag #23) schrieb:

Den unverschämten Ton hast du angebracht!

Wo denn bitte, weil ich geschrieben habe

Dann verlinke doch bitte mal ein entsprechendes Angebot


Unglaublich was es hier für Vögel gibt

Das hätte nicht sein müssen, sorry.

Die Arcus sind gute Lautsprecher und wie auf den Bildern erkennbar ist, in einem noch guten Zustand, deshalb auch de Empfehlung.

Natürlich sind das gute LS, ich habe nur auf das Alter hingewiesen, damit der TE das beachtet.

Sobald Quadral genannt wird, ist der Karl ganz bei mir

Bei Quadral Quintas dann vielleicht doch nicht

EDIT: Karl nicht persönlich nehmen, aber wie lange bist du schon im Geschäft?

Hm, mit der Frage habe ich meine Probleme, ich verstehe sie nicht. Ich bin in gar keinem Geschäft, lediglich eine Privatperson die gerne Musik hört.

Nur weil du 3000 oder was weiß ich wieviele Beiträge hast, die absolut nix aussagen oder wenn dann nur wenig, glaubst du du kennst dich besser aus als andere??

Wo habe ich so etwas auch nur annähernd behauptet ? Ganz ehrlich, ich denke du nimmst das hier zu persönlich und woher weisst du denn was ich glaube ?

Gruß Karl
-redrock-
Gesperrt
#26 erstellt: 14. Sep 2013, 08:12
@karl
Keine Ahnung, warum ich den edit geschrieben habe. Ich wollte dich nicht beleidigen oder angreifen, bei mir waren halt auch bissl emotions drin..
nix für ungut
und ja die quintas gehören am misthaufen


[Beitrag von -redrock- am 14. Sep 2013, 08:15 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 14. Sep 2013, 08:23

nix für ungut

kein Problem

Gruß Karl
-redrock-
Gesperrt
#28 erstellt: 14. Sep 2013, 09:50
team_snowden
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Sep 2013, 10:25
So, da ihr beide nun eure kleine Privatfehde beigelegt habt, bitte zurück zum Thema.
Der User "Jadada" hat mir ja weiter oben im Thread die Canton Karat M90DC empfohlen, die angeblich baugleich mit den Karat 790 sind.
Letztere hab' ich mal bei einem Bekannten Probe hören dürfen.
Muss schon sagen, dass mir der Sound schon sehr gefallen hat.
Was aber nichts heißen muss, da ich bis dato nur Billig-Boxen gewohnt war und keine wirklichen Vergleiche im höherpreisigen Sektor ziehen kann.
Jedenfalls würde mich interessieren was ihr von den Karat M90C haltet?
Wie viel sollte ich dafür vernünftigerweise maximal hinblättern für Gebrauchte?

Gruß
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 14. Sep 2013, 12:14

team_snowden (Beitrag #29) schrieb:

Jedenfalls würde mich interessieren was ihr von den Karat M90C haltet?

Ich habe die noch nie gehört, die Daten lesen sich aber vielversprechend.

Mal sehen zu welchem Preis die weg gehen:
Canton Karat M 90 DC

Der will € 600.-
Canton Karat M90 DC

Die sind in Kirsche und kosteten somit € 2000.- , da die erst ab 2004 gebaut wurden, sind sie höchstens 9 Jahre alt, da erscheint mir der Preis durchaus fair.

Quelle:http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Karat_M_90_DC

Ob die zu deinem Geschmack und deinem Raum passen.....

Gruß Karl
f348
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 14. Sep 2013, 16:44

-redrock- (Beitrag #24) schrieb:
@f348
vielleicht sind ja die was für ihn. wwahrscheinlich ein bisschen zu teuer und wegen dem versand muss man fragen.



Die 890MCS ist eine tolle Box, wenn ich mich recht erinnre lag ihr Neupreis auch über 3000 DM was noch nicht viel sagt. Aber sie ist durchaus auf eine Stufe zu stellen mit der 1000er und der 980s. Die 280Euro sind etwas zu hoch angesetzt denn eine 890S die absolut vergleichbar ist bekommt man für 200 wenn man etwas schaut.
Vorteil der 890MCS sie braucht nicht so viel Verstärkerleistung um richtig gut zu kommen sie hat den besseren Wirkungsgrad.

Wenn es auch gut sein sein soll und nicht so teuer dann kann ich jedem nur die 610s ans Herz legen war billiger war aber damals auch Referenzklasse 2. Heute geht sie ein wenig unter und ist in Vergessenheit geraten. Teilweise bekommt man sie das Paar für unter 100 Euro.


[Beitrag von f348 am 14. Sep 2013, 16:46 bearbeitet]
team_snowden
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 15. Sep 2013, 10:06
Es gibt Neuigkeiten!


Der_Karl (Beitrag #30) schrieb:

Mal sehen zu welchem Preis die weg gehen:
Canton Karat M 90 DC

Hab da interessehalber mal ein Gebot gesetzt ohne wild entschlossen auf den Erwerb der Boxen aus zu sein.
Jetzt hab ich ne Nachricht erhalten, dass der Höchstbietende, der deutlich mehr als ich geboten hat, vom Kauf zurücktreten will.
Mir wurde als unterlegener Bieter ein 24h gültiges Sofort-Kauf-Recht eingeräumt.
So jetzt bin ich in der Zwickmühle.
Einerseits wollte ich mir Zeit lassen und einige andere LS Probe hören.
Andererseits denke ich schon, dass die 310 + 40(Versand) ein sehr sehr interessanter Preis sind.
Was meint ihr?
Ist das eine einmalige Gelegenheit oder sind diese oder vergleichbare Boxen immer mal wieder um das Geld zu haben?

Gruß
Tywin
Inventar
#33 erstellt: 15. Sep 2013, 10:45
Ich gehe davon aus, dass der Verkäufer sich auf einem "Umweg" selbst überboten hat. Ebay warnt vor solchen Mails.
Fanta4ever
Inventar
#34 erstellt: 15. Sep 2013, 11:30
Hallo,

mir wäre das Risiko zu groß, der wohnt in Berlin, das ist einfach zu weit und versenden ohne OVP, lass dir lieber noch Zeit.

Meine Meinung.

Gruß Karl
Jadada
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 15. Sep 2013, 13:45
Moin!
Ich habe vor einem halben Jahr für Top erhaltene M90DC 400€ bezahlt und würde sie jederzeit wieder bezahlen.
Ich betreibe sie an einem Fine Arts von Grundig. ich würde dir ja gerne ein Porbehören anbieten, aber ich komme aus 575** und das ist wohl etwas zu weit?

Gruß
team_snowden
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 03. Okt 2013, 20:36
So, kleines Update:
Die M90DC aus ebay habe ich mir aufgrund größeren Misstrauens gegenüber dem Verkäufer nicht geholt.
Im Moment geht die Tendenz eher Richtung Kompaktlautsprecher mit Subwoofer-Unterstützung.
Ich hatte die Dynavoice Definition DM-6 und aktuell die Dali Zensor 1 zum Testen im Wohnzimmer hier und bin vom Klang der "kleinen" Boxen so angetan und überrascht,
dass ich mir überlege, ob das nicht auch was für meinen Hörraum wäre. Daher jetzt die Kehrtwende zu 2.1.
(Ich hoffe ich kann den Thread hier weiterführen, wenngleich die Thematik nun etwas abweicht.)

Könnt ihr mir gebrauchte, richtig gute Kompakt-LS im genannten Preissegment empfehlen?
Im Bereich Neuware möchte ich mir als Nächstes die KEF Q-300 anhören.

Gruß
Tywin
Inventar
#37 erstellt: 03. Okt 2013, 20:42
Besser als die DM-6? Viel Spaß bei der Suche

Anders ... klar, aber deutlich besser im bezahlbaren Segment? Ich bin gespannt und freue mich auf neue Ideen.

Der einzige mir bekannte "Kompakt"-Lautsprecher den ich - in der Summe der Eigenschaften - ein wenig interessanter als die DM-6 finde, ist die Cabasse Bora.

Anhören kannst du Dir mal eine Heco Celan, die sind nmM ähnlich gut wie die DM-6. Die Dali Ikon 2 klingt ein wenig weicher/wärmer. Interessant ist auch eine Swans M1 - ob die in deinen Ohren wirklich besser sind? Schön an der DM-6 ist es, dass auch schlechte und alte Aufnahmen mit Spaß gehört werden können.

VG


[Beitrag von Tywin am 03. Okt 2013, 20:57 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#38 erstellt: 04. Okt 2013, 06:48

team_snowden (Beitrag #36) schrieb:

Im Bereich Neuware möchte ich mir als Nächstes die KEF Q-300 anhören.

In dem Preisbereich, als Gebrauchtware:

ELAC BS 243

Elac BS 184

Gruß Karl
f348
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 05. Okt 2013, 01:41
Hier ist was richtig scharfes in der Bucht. Wenn es klein und mit richtig Dampf sein soll dann das hier.

Dynaudio Contour 1.3 MKII mit den passenden Ständern
Neupreis um 1999 3600 DM ohne die Ständer, die originalen Stands waren aber auch nicht günstig.

Du wirst dich wundern was aus den kleinen "Holzkästen" raus kommt.
Wenn dir da dann nicht finanziell die Luft weg geht.

Ein Freund von mir hat die Boxen an einem Class A Verstärker mit 2x 40W (Leider weiß ich nimmer was für ein Teil das war) aber der Sound ist sicherlich in dem Segment High End.

Oder lies diesen Thread:
Hier im Forum


[Beitrag von f348 am 05. Okt 2013, 01:44 bearbeitet]
team_snowden
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 08. Okt 2013, 18:02

Tywin (Beitrag #37) schrieb:
Besser als die DM-6? Viel Spaß bei der Suche

Anders ... klar, aber deutlich besser im bezahlbaren Segment? Ich bin gespannt und freue mich auf neue Ideen.

Der einzige mir bekannte "Kompakt"-Lautsprecher den ich - in der Summe der Eigenschaften - ein wenig interessanter als die DM-6 finde, ist die Cabasse Bora.

Anhören kannst du Dir mal eine Heco Celan, die sind nmM ähnlich gut wie die DM-6. Die Dali Ikon 2 klingt ein wenig weicher/wärmer. Interessant ist auch eine Swans M1 - ob die in deinen Ohren wirklich besser sind? Schön an der DM-6 ist es, dass auch schlechte und alte Aufnahmen mit Spaß gehört werden können.

VG

Zugegebenermaßen konnte ich die DM-6 nicht lange und auch nur in meinem akustisch schlechten Wohnzimmer testen. Die Dali Zensor hingegen hatte ich länger hier. Vmtl. liegt es daran, dass mich die Dynavoice im Vergleich jetzt nicht vom Hocker gehauen haben.

Bei besserer Aufstellung, wie in meinem Hörraum, kann man bestimmt deutlich mehr aus den DM-6 herausholen.
Apropos, welche Mindestabstände sollte man bei diesen eigtl. zu den Wänden einhalten? Auch die für Stand-LS empfohlenen >70 cm ?

Jedenfalls ist der Paarpreis natürlich schon sehr verlockend.

Hier im Forum habe ich leichte Bedenken bei manchen Usern, die hier immer und immer wieder die Dynavoice Speaker und speziell die DM-6 in den Himmel loben und gar über hochpreisige Cabasse Lautsprecher stellen...
Sind das alles ehrliche Empfehlungen oder Marketingtricks der Vertreiber? Hm, ich hab da meine Zweifel
Tywin
Inventar
#41 erstellt: 08. Okt 2013, 18:21
Der Text mit den Cabasse ist von mir mit einem alten Account geschrieben. Ich hatte die Minorca etwa 2 Jahre im Betrieb und kenne die Bora gut. Für mich spielt die DM-6 klar über der Minorca und je nach Musik nicht relevant schlechter als die Bora. Auch meine Denon SC-M39 (120€) spielen nmM nicht relevant schlechter als die Minorca.

Diese Meinung wurde von jedem Besucher/Mithörer geteilt. Zu 100% wurden die kleinen billigen Denon den Minorca vorgezogen. Geschmäcker sind aber unterschiedlich und die DM-6 sollte auf Ständern schon etwa 40cm Wandabstand bekommen um gut spielen zu können.

Ein Analytiker ist die DM-6 nicht, wer so etwas sucht ist sicherlich mit der Minorca besser bedient. Man muss bei der Minorca aber damit rechnen, dass viel alte, schlechte und schlecht aufgenommene Lieblingsmusik evt. nicht mehr gefällt, weil jede Schwäche auf dem Silbertablett serviert wird. Ich mochte z.B. die Stimme von Amy Lee nicht mehr, weil man mit der Minorca die ganzen Spielereien der Tontechnik aufs Butterbrot bekam.

Ich empfehle die Dynavoice Lautsprecher oft, weil sie nmM einfach ein sehr gutes Preis/Klang-Verhältnis haben. Das gilt aber auch für ganz viele andere Lautsprecher die ich empfehle. Auch die Dali Zensor 1ist für den Preis als Wand/Regal/Sideboard/Schrank-Lautsprecher schwer zu schlagen. Gute Alternativen sind z.B. die Magnat Vector 201 und die Dynavoice Definition DX-5.

Wie bereits geschrieben, freue ich mich über preiswerte Alternativen zur DM-6. Nach meinen derzeitigen Erfahrungen sind die aber sehr schwer zu finden.

VG


[Beitrag von Tywin am 08. Okt 2013, 21:02 bearbeitet]
Strahlx
Stammgast
#42 erstellt: 09. Okt 2013, 23:27
Ich kann die MB Quart 490 MCS empfehlen (auch die 390er). Diese haben eine sehr gute Hoch- und Mitteltonwiedergabe und bei richtiger Auftsellung einen präzisen, kernigen Bass. Zudem spielen sie sehr musikalisch und nie langweilig. Meines erachtens für die meisten Musikrichtungen gut geeignet. Gebrauchtpreis für guten Zustand ca. 100 - 150 €. Neupreis lag bei 1400 DM.

Habe sie mit den aktuellen Klipsch RB-81 II direkt verglichen, durchaus hochwertige und gut bewertete Kompakt-Lautprecher der heutigen 800 €-Klasse. Ich war erstaunt, dass die Quarts in fast allen belangen besser klangen.

Die Dali Zensor 1 habe ich auch zuhause. Für den Preis sicherlich ganz vorne mit dabei. Deren Neutralität, Räumlichkeit und brillanter Hochton ist wirklich klasse. Verglichen mit den Quarts sind diese im Mittel- bzw. Tiefton und allgemein im Tiefgang und der Grobdynamik aber begrenzt, was natürlich auch der kompakten Bauweise geschuldet ist.


[Beitrag von Strahlx am 09. Okt 2013, 23:51 bearbeitet]
f348
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 10. Okt 2013, 14:31
Hallo,

was mir noch einfällt was für dich auch im Gebrauchtbereich interessant sein könnte. Ich dachte da an ein paar Magnat aus der guten alten All Ribbonserie. Das sind Kompaktboxen aber sie klingen durch die Bank weg wirklich gut. Preislich liegen die oft das Paar bei 250Euro.
audiotom87
Stammgast
#44 erstellt: 13. Okt 2013, 00:29
Hallo team_snowden

Damit ich auch mal was anderes empfehle als die Canton Quinto möchte ich mal noch mbl 311 ins rennen werfen.
Stückpreis lag bei etwa 4400 Dollar pro paar für die C4. Die anderen Modelle der 311er Reihe lagen preislich wohl in einem ähnlichen Rahmen.

Hab hier auch noch Clearaudio Prototype, welche aber wohl nur einmal hergestellt wurden
Deswegen behalte ich Sie erstmal bis ich weis was die wert sind und auch weil sie mir klanglich sehr gut gefallen.
Generell kann ich Lautsprecher von Clearaudio aber wohl auch empfehlen, falls diese ähnlich oder besser klingen als die Prototype.
Das weis ich aber leider nicht.

Ansonsten kannst du dich neben den in den anderen Beiträgen genannten auch noch bei Elac und Grundig umschauen.
Auch die alten JBL L100 und die Pioneer HPM 100 waren gute Lautsprecher.
Das sind dann aber schon ziemlich alte (aber wirklich nicht schlechte) Lautsprecher.

Eine schlechte Empfehlung gab es soweit ich das Beurteilen kann (darf) in keinem Beitrag

viele Grüße
Thomas


[Beitrag von audiotom87 am 13. Okt 2013, 00:48 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher 500-600 Euro
mccollibri61350 am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  5 Beiträge
Lautsprecher bis max. 500 Euro
fuchsei am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.08.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher bis ca. 500 Euro
Highway61 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2008  –  38 Beiträge
Vollverstärker + Lautsprecher ca. 500 Euro
Fabiont am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  24 Beiträge
Kompakt-lautsprecher bis 500 Euro
Germanspeaker96 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  39 Beiträge
Standlautsprecher 500-1000 Euro
mccollibri61350 am 15.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  9 Beiträge
Stereolautsprecher 500 Euro
Wuchtbrumme123 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  48 Beiträge
Standlautsprecher bis 500 euro.
sw33tlou am 06.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  5 Beiträge
Box 500 - 1000 Euro
sam84 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 17.05.2005  –  35 Beiträge
Kaufberatung boxen 500 euro
gregor4711 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.08.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Dali
  • Onkyo
  • MBL
  • Magnat
  • ASW
  • Denon
  • Quadral
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.559