Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie wichtig ist Watt bei Vollverstärkern?

+A -A
Autor
Beitrag
akro_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Nov 2003, 20:51
recht schönen guten abend,

hab mich grad zu entscheiden zwischen dem

Yamaha AX-596 (2 x 155 W)

und dem

H/K 670 (2 x 75 W)

preislich liegen beide Geräte in etwa gleich. für mich sticht halt der ax-596 aufgrund seiner ernorm hohen leistung hervor.

sagt watt wirklich aus, welcher amp "satter" klingt?!

will meine (alten) JBL TLX-70 Standlautsprecher ranhängen, welchen verstärker würdet ihr vorziehen?

vielen dank schon mal für eure antworten, bin wirklich ziemlich ratlos...
Spooky
Stammgast
#2 erstellt: 20. Nov 2003, 21:33
Hi!

Haben beide "Leistung satt" für den Heimgebrauch. Wie war das noch: Doppelte Lautstärke braucht 10 mal soviel Watt...

Der Yamaha soll "angeblich" heller klingen als der HK.
Kann ich irgendwie nicht bestätigen... Mein alter Herr hat in der Küche HK und im Wohnzimmer Yamaha. Wir haben beides schon kräftig verglichen und kamen zu dem Schluss, dass es relativ egal war, welcher von beiden lief.
Es macht aber einen GEWALTIGEN Unterschied ob die Boxen etwas taugen oder nicht.
Die Canton Sat / Sub Kombo aus der Küche ist aber auch so gar nicht der Bringer (waren auch die billigsten), die Hans Deutsch ausm Wohnzimmer ganz nett - aber gegen meine die Elacs irgendwie recht "müde" Kisten.

Ich würde sagen, sorge dich mehr um die Lautsprecher als den Verstärker. HK wie auch Yamaha bieten einen guten Gegenwert fürs Geld - und Geschmack hat bekanntlich "Bandbreite".
DerOlli
Inventar
#3 erstellt: 20. Nov 2003, 22:33
Heyho akro!

Also, ich würde dir da eher den HK 670 empfehlen. Besitze ihn auch selbst und meiner Meinung und meinem Gehör nach klingt er besser als der Yamaha. Hatte selbst mal den kleinen Bruder, den 396er! Ist ein gewaltiger Unterschied. Ich find der Yamaha Amp klingt müde gegen den HK. Kommt natürlich auch darauf an, was für Lautsprecher du dran hast. Bei denen solltest du nämlich nicht sparen.

Das soll jetzt aber nicht heissen, dass Yamaha Verstärker schlecht sind. Im Gegenteil. Ich finde sie bieten ordentliches für "lockeres" Geld, doch! Hör sie dir beide an und guck welcher dir eher zusagt!

Aber.... nach der Watt-Zahl würde ich überhaupt nicht gehen. Das ist doch eher nebensächlich und nur Propaganda auf den Preisschildern.

Übrigens, die 2 mal 155 Watt angegeben vom Yamaha sind Sinus Angaben bei 4 Ohm (1khz. gemessen)!

Die 2 mal 75 Watt vom HK sind RMS Angaben bei 8 Ohm (20 hz. - 20 khz. gemessen) Den Unterschied musst du auch beachten. Wenn man das mal auf andere Verstärker rückschliesst, z.B. Denon (die geben RMS und Sinus an), dann dürfte der HK 2 mal 140 - 150 Watt Sinus an 4 Ohm haben! SCHÄTZUNGSWEISE!! Dürfte einen Touch schwächer ausfallen als der 596er, aber kaum der Rede wert..

So long

Liebe Grüße,

Olli.
MH
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2003, 22:49
hi akro_dj,

ich kenne den Yamaha icht und auch nur den HK 680, aber der HK klingt für sein Geld verdammt gut.

Gruß
MH
der_graue
Stammgast
#5 erstellt: 21. Nov 2003, 00:54
Der H/K ist ein bischen hemdsärmelig, er schiebt gut, macht aber alles etwas zu gern. Insgesamt ein tolles Gerät und einer der wenigen guten Vollverstärker in der 500 Euro Liga.
Yamaha ist ja allseits sehr beliebt, die bauen ja auch gute Geräte, zu den JBL würde ich aber den H/K vorziehen.

Viele Grüsse
Stephan
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Nov 2003, 17:11

er schiebt gut, macht aber alles etwas zu gern

wie ist denn das zu verstehen??
Spooky
Stammgast
#7 erstellt: 21. Nov 2003, 17:28
So beschreibt man nicht messbare Klangunterschiede...
hardbernie
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Nov 2003, 17:42
das heißt in dem Fall? das seine Schieberei nervt oder wie?
akro_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Nov 2003, 19:00
erstmal danke für eure antworten...

denke, ich werd mir den HK 670 besorgen. hab über www.guenstiger.de einen versand aus münchen gefunden, der den verstärker für 295,-- EUR zzgl. 15 EUR versand anbietet. allerdings müsste ich eine lieferzeit von 2 - 3 wochen hinnehmen (verstärker ist derzeit vergriffen)...

mein problem is nur, dass mein alter verstärker vor 'ner guten woche das zeitliche gesegnet hat!

kennt jemand noch 'nen günstigen versand/shop?
DerOlli
Inventar
#10 erstellt: 21. Nov 2003, 19:16
Grüss dich akro...

Ziehst du es nicht in betracht erstmal ein Probehören zu veranstalten. Ist ratsam, nachher bist du sonst unglücklich. Auch wenn der HK nun gelobt wurde, Yamaha auch... ich würde trotzdem mal testen. Geschmäcker sind verschieden.

Liebe Grüße,

Olli.
Andi1987
Inventar
#11 erstellt: 21. Nov 2003, 19:27
ich hab mir vor drei wochen den yamaha geholt und der is für des geld verdammt gut ausgestattet vorallem des gehäuse ,des komplett aus edelstahl ist und die extrem grossen lautsprecherklemmen stechen hervor ausserdem is der net heiss zukriegen.
akro_dj
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 21. Nov 2003, 19:41
hallo olli,

dank dir für deine anmerkung.

habe allerdigns vor den verstärker einen equalizer geschalten, insofern geh ich mal davon aus, dass ich die speziellen klangeigenheiten der beiden verstärker meinen geschmack anpassen kann...

aber nochmal die frage an alle: kennt jemand einen günstigen shop/versand, bei dem ich den HK 670 ebenfalls für rd. 295,-- EUR bekomme?
DerOlli
Inventar
#13 erstellt: 21. Nov 2003, 19:52
@ Andi1987:

Gut ausgestattet isser, aber das ist der HK 670 auch!
Aber bist du dir sicher, dass das Gehäuse aus Edelstahl ist!? An den Lautsprecherklemmen ist nichts besonderes, sie sind, wie du schon sagtest einfach nur groß...
Da find ich die vergoldeten Lautsprecherklemmen vom HK aber interessanter.....
Ausserdem ists ja auch ne Klangfrage, nech...

Blablabla.... *g*

Ach man Leute, jedem das, was einem Gefällt und er sich leisten kann.

@ akro dj:

Hmm... equalizer find ich immer so eine Sache. War damals auch immer total scharf darauf so was zu haben und hab auch immer daran rumgestellt, etc.

Aber warum die Klangeigenschaften eines Verstärkers mit "mogeleien" kaputt machen? Beide Verstärker klingen auf ihre weise gut. Ich bin heute auch endlich mal soweit alle klangregler zu umgehen und habe ALLES auf neutral.
Das was reinkommt, soll er auch wieder raus bringen.

Aber auch das ist eine Geschmackssache...

P.S. Was für einen Geschmack hast du denn genau? Grob gesagt? Verstärker haben ja unterschiedliche, mitsich bringende Klangeigenschaften...

Zu dem Versand im Internet kann ich dir leider nichts sagen, sorry...

Greetz,

DerÖlersen
Spooky
Stammgast
#14 erstellt: 22. Nov 2003, 01:13

das heißt in dem Fall? das seine Schieberei nervt oder wie? :?


Nein - es ist nur so, dass man es echt nicht mehr messen kann. Da kann man sich hervorragend drüber streiten, ob Verstärker XY jetzt so oder anders klingt.
Wenn man dann mal länger in diesem Forum liest, wurde schon fast jedem Verstärker schon jede mögliche Klangfarbe "unterstellt".
Von daher meine ich:
Probehören - und das kaufen was einem gefällt. Wenn man einen Verstärker von vorneherei nicht mag, klingt der auch mistig. Die Psyche des Menschen spielt doch arge Streiche in Verbindung mit dem Gehörsinn.
Ist mir auch schon passiert, dass ich gedacht habe: Boa.. klingt das geil (passiert mir bei Vinyl des Öfteren). Wenn ich dann mal einen direkten Vergleich CD / Vinyl mache, musss ich des Öfteren über mich selber lachen.
MH
Inventar
#15 erstellt: 22. Nov 2003, 01:42
hi spooky,

darüber, dass verschiedene Verstärker auch verschieden klingen brauchen wir doch hier hoffentlich nicht zu diskutieren. probehören ist mit Sicherheit der richtige Weg um den passenden Verstärker zu finden. Aber ob man den Klang des Yamaha als höher, oder den HK als schiebender bezeichnet ist doch ziemlich identisch. Ger HK ist in relation zum preis ein guter Verstärker. von Yamaha habe ich noch nichts gehört was mich überzeugt hätte. Allerdings hingen auch alle bisher gehörten Yamahas an ziemliche Sch... Boxen. Die Diskussion welcher Verstärker wieviel Watt hat oder auch nicht ist doch lächerlich wenn man bedenkt, dass die zu befeuernden Boxen ein Paar TLX 70 sind.
Bei Verstärkern sind diese Angaben mit Vorsicht zu geniessen. Ein hochwertiger 2x 50 watt Verstärker hat mehr Wumms als der HK und Yamaha zusammen. Schickt man aus einem solchen höherwertigen Verstärker die Leistung die von nicht ganz so hochwertigen Boxen angeblich verdaut werden, platzt der Bass oder brennt der Hochtöner. Ich habe dieses Experiment unfreiwillig mit ein Paar Kappa 9A mehrfach durchgeführt. Ich kenne diesen speziellen Yamaha nicht, würde aber immer HK nehmen.

Gruß
MH
Spooky
Stammgast
#16 erstellt: 22. Nov 2003, 01:57

hi spooky,

darüber, dass verschiedene Verstärker auch verschieden klingen brauchen wir doch hier hoffentlich nicht zu diskutieren.


Generell nicht, weil ich weiß dass mein Sansui AU 777 anders klingt als meine Yamaha.
Aber ich stehe auf dem Standpunkt, dass, jetzt mal den Hörraum aussen vor, die Boxen locker 95 % des Klanges ausmachen.



probehören ist mit Sicherheit der richtige Weg um den passenden Verstärker zu finden. Aber ob man den Klang des Yamaha als höher, oder den HK als schiebender bezeichnet ist doch ziemlich identisch. Ger HK ist in relation zum preis ein guter Verstärker. von Yamaha habe ich noch nichts gehört was mich überzeugt hätte.
Allerdings hingen auch alle bisher gehörten Yamahas an ziemliche Sch... Boxen.


Stimme dir in soweit zu und es liegt mir fern, etwas negatives über HK abzulassen - nur wie kannst Du eine Aussage über den Klang treffen, wenn Du noch nie beide Verstärker im gleichen Raum mit gleichen Boxen und einigermassen angeglichenen Pegeln gehört hast?
Ich habe beide im direkten Vergleich gehabt - siehe oben.



Die Diskussion welcher Verstärker wieviel Watt hat oder auch nicht ist doch lächerlich wenn man bedenkt, dass die zu befeuernden Boxen ein Paar TLX 70 sind.
Bei Verstärkern sind diese Angaben mit Vorsicht zu geniessen. Ein hochwertiger 2x 50 watt Verstärker hat mehr Wumms als der HK und Yamaha zusammen.

Klar wie Klossbrühe. Für die Aula unserer Realschule reichte eine 250 W Endstufe mit zwei gesunden Zeck Boxen - und mein AX 550 wird mit ne Scheune und 50 Mann Party auch locker fertig.
Klassenzimmer habe ich früher schon mit 2 x 65 W ausreichend beschallt.



Schickt man aus einem solchen höherwertigen Verstärker die Leistung die von nicht ganz so hochwertigen Boxen angeblich verdaut werden, platzt der Bass oder brennt der Hochtöner.

Eigentlich müssten erstmal die Bässe anschlagen. Die Hochtöner trifft es meistens, wenn der Verstärker nicht genug Leistung hat. Dann verzerrts - und was dann aus dem Amp kommt, killt alles.



Ich habe dieses Experiment unfreiwillig mit ein Paar Kappa 9A mehrfach durchgeführt. Ich kenne diesen speziellen Yamaha nicht, würde aber immer HK nehmen.

Ich glaube, das ist der einzige Punkt, wo wir nicht einer Meinung sind. Aber wer jetzt mit welchem Verstärker glücklich wird, ist ja zum Glück jedem selber überlassen


[Beitrag von Spooky am 22. Nov 2003, 01:59 bearbeitet]
MH
Inventar
#17 erstellt: 22. Nov 2003, 02:12
hallo spooky,

da meine Verstärker immer relativ gut dimensioniert waren im Vergleich zu den Anforderungen der Boxen, glaube ich nicht, dass diese geclippt sind. Bei meinen aktuellen Boxen schlägt übrigens zuerst der Mitteltöner an. Habe ich gerade getestet. Ist dann aber schon gut laut.
Der HK 680 war mein allererster Verstärker und verbindet ihn mit gewissen nostalgischen Gefühlen. Daher ist meine Objektivität in diesem Zusammenhang in Frage zu stellen.
ich bleibe dennoch dabei: Ich halte nicht viel von Yamaha.
Ob ich zuviel von HK halte? Kann sein.

Gruß
MH
Spooky
Stammgast
#18 erstellt: 22. Nov 2003, 02:26
Habe die gleiche Erblast.. nur mit halt mit der "Y" Marke. Ich glaube da können wir uns ewig ohne Ergebnis streiten (oder es auch besser lassen lol ).

Aber damit du nicht ganz so schlecht über Yamaha denken musst:
Ich habe in jetzt (rechne) ca. 15 Jahren Yamaha so gut wie keinen Ärger gehabt.
Weggeschmissen habe ich bisher noch nichts (gut verkauft schon einiges). Lediglich ein CD Player macht inzwischen seine Schublade einfach von selber zu. Der hat aber auch meine ganze Jugend quasi "am Stück" gelaufen, fast jede Party mitgemacht und ist jetzt mehr oder minder im Ruhestand.

Wenn ich dagegen sehe, was an Pioneer, Kennwood, ... aus meinem Freundeskreis schon in der Tonne gelandet ist. Junge Junge...

Ach ja: Ein negativer Punkt vielleicht: Ab und an braucht der Wahlpoti meines AX 550 mal ne Kontaktspraydusche. Ich rauche und das mag der gar nicht.
roder
Neuling
#19 erstellt: 16. Mrz 2004, 14:46
Hi Leute!

Ich bin zufällig auf diese kleine Diskussion gestoßen, und da ich zufällig einen AX-596 habe, der bei mir 2 Nubert nuBox 660 befeuert, wollte ich auch mal was loswerden. Leider kenne ich den HK 680 nicht. Aber ich habe mir den Yamaha gekauft, weil er mir bei Kauf meiner Boxen empfohlen wurde... und da habe ich auf Nubert vertraut, was sich auch als gute entscheidung erwiesen hat.

Generell kann ich jedoch sagen, daß man viel weniger beim Kauf eines Verstärkers falsch machen kann, als beim Boxen-Kauf. Und wenn man dann mal gute Boxen hat, kann man den Hersteller fragen, was man sich für einen Amp holen soll, weil die Hersteller da Oft schon erfahrungen mit ihren Boxen gemacht haben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Qual der Wahl bei Vollverstärkern.
kp2001 am 25.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  31 Beiträge
Rotel oder Unison oder watt???
links+rechts am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.01.2005  –  7 Beiträge
Receiver ,sinnvoll & was ist wichtig ?
schottix3 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2011  –  10 Beiträge
Yamaha AX 930 *-Wichtig-*
Freak*05* am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  4 Beiträge
WICHTIG - Noch 20 Minuten
am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  10 Beiträge
WICHTIG! Minidisc player
Sascha89 am 06.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  2 Beiträge
kaufberatung onkyo - WICHTIG -
Moosman am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 14.09.2003  –  5 Beiträge
was meint ihr zu einer watt anzahl
gr_peer am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  5 Beiträge
Wattanzahl der lautsprächer/verstärker!WICHTIG!
rico5296 am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  65 Beiträge
Verständnis Watt Boxen - Verstärker
GoingtoRule am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  27 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Harman-Kardon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedregalhörer
  • Gesamtzahl an Themen1.345.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.772