Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


welcher Verstärker zu b&w 603?

+A -A
Autor
Beitrag
Dj_Dan360
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2006, 18:46
Hi, les mich schon seit einiger Zeit durchs Forum da ich jetzt von "ghettoblaster" auf hifi umstellen will. War anfang des Jahres in nem hifi Laden und hab mich mal beraten lassen, hab alles mögliche gehört und bin dann leztendlich bei der b&w 603 s3 hängengeblieben. So da ich jetzt des nötige geld hab mir die 603 + Versärker zu besorgen.
Der hifi händler hat mir damals den creek evo empfolen ansonsten noch einen rotel, cambridge und nad genannt. Kla die 603 ham mich überzeugt aber ich konnte keinen wirklichen Unterschied zwischen den Verstärkern hören.
Also wollt ich mal fragen welcher Verstärker gut zu den Boxen passt? (Limit 800€)


ach ja mein Raum is 15qm groß mit Parkett, hör eigentlich so ziehmlich alles
gürteltier
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2006, 23:37
also der creek evo ist schon ein sehr guter verstärker und sein geld absolut wert. in verbindung mit b&w finde ich rotel sehr gut.

gruß
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Dez 2006, 12:57
der satz

"ich konnte keinen wirklichen Unterschied zwischen den Verstärkern hören."

und

"(Limit 800€)"

sind für mich ein widerspruch.

du kannst ein beliebiges einstiegsmodell von marantz, nad, rotel, creek,... etc. nehmen. klanglich tun sich die dinger (wie du schon bemerkt hast) nichts, auch wenn dir kein händler solche sachen sagen wird.

ich habe an meinen 603 s3 einen marantz verstärker, der vorgänger vom 7001. soweit bin ich ganz zufrieden.

wenn du wirklich 800 euro ausgeben willst (wenn!!!) würde ich mir einen gut bestückten AV-Receiver besorgen. der hat durch spielereien wie raumeinmessung, subwoofermanagment, einstellbare Equalizer, radio... etwas mehr zu bieten als die etwas spärlich bestückten stereoverstärker.

Klanglich wirst du keine unterschiede hören. solltest du in den nächsten jahren auf surround upgraden wollen - problemlos möglich. für 800 euro würde ich mich hier bei marantz, onkyo oder pioneer umsehen.


[Beitrag von MusikGurke am 18. Dez 2006, 12:57 bearbeitet]
Ecki_W
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Dez 2006, 14:46
Hallo,

ich habe einen Marantz 7001 an meinen B&W 603 S3 und bin damit sehr zufrieden. Beim Händler habe ich einen Denon 700 AE an diesen Boxen gehört, gefiel mir nicht ganz so gut (zu hell, zu "analytisch"), war aber auch nicht wirklich schlecht. Das ist sicher eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruß, Ecki
Dj_Dan360
Stammgast
#5 erstellt: 18. Dez 2006, 20:03
okay danke für die antworten, da würd sich mein geldbeutel freuen also 500 wären als limit besser und marantz mal anschauen...werd sowieso nochmal probehören gehen

Hab gehört die 603 werden in kleinen räumen schnell dröhnig..was ist davon zu halten da ich ja ned einen sonderlich großen raum hab (allerdings werden die boxen in dem zimmer auch ned für die ewigkeit stehen )

mfg
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Dez 2006, 20:30

Hab gehört die 603 werden in kleinen räumen schnell dröhnig..


hatte die 603 s3 einige zeit in einem sehr kleinem raum - nach einiger zeit hat sich ein subwoofer dazugesellt.

die 603 sind nicht dröhnempfindlicher als andere boxen auch, da hilft im notfall nur verschieben der boxen (etwas mehr wandabstand), bzw. ein equalizer.
Dj_Dan360
Stammgast
#7 erstellt: 18. Dez 2006, 21:08
thx @ musikgurke
na dann passt ja alles soweit
bin schonmal auf den hometest gespannt

mfg
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Dez 2006, 21:01
wünsche viel spaß mit den neuen familienmitgliedern
Ralf_W_aus_S
Neuling
#9 erstellt: 20. Dez 2006, 14:11
Hallo DJ - Dan,

ich bin zwar nicht der Fachmann für Hifi , habe aber denke ich ein paar ganz gute Ohren .

Konkret: Ich habe die B&W DM 603 S3 zu Hause und im Geschäft an einem Marantz PM 4001 OSe ( 399 € ) und CD 5001OSE ( ca 350€) gehört.

Im Vergleich zu z.B Wharfedale Boxen + Marantz Verst. kamen die Hoch,- und Mitteltöne + Bass sehr viel sauberer bei mir an.
Könnte ein wenig mehr Bass haben - ist natürlich Geschmackssache .

Denke darüber nach mir diese Kombi im Januar zu holen, passt für mich.

Viele Grüße
Ralf

P.S bevorzugte Musikrichtung - ROCK


[Beitrag von Ralf_W_aus_S am 20. Dez 2006, 14:12 bearbeitet]
Dj_Dan360
Stammgast
#10 erstellt: 20. Dez 2006, 18:36
Hallo, was macht denn den Nad c352 um 100€ teuer als der Marantz PM 7001 außer der name ?
gürteltier
Inventar
#11 erstellt: 20. Dez 2006, 18:41
der nad hat eindeutig mehr leistung / leistungsreserven.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#12 erstellt: 20. Dez 2006, 19:04
okay, aber der Marantz läuft mit den 603 auch ned am Limit oder?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 20. Dez 2006, 19:11
2x25 watt class a betrieb bei meinem marantz, und ich bekomme angst um meine ohren.


der nad hat eindeutig mehr leistung / leistungsreserven.


2x75 watt vs 2x 80 watt. eine (5 sekunden dauernde) suche bei google hat keine großen unterschiede aufgetan.

dazu hat marantz eine etwas bessere verarbeitung.
gürteltier
Inventar
#14 erstellt: 20. Dez 2006, 19:30
aber der pm7001 hat keine class a schaltung, das hatte einer der vorgänger.

natürlich reicht der marantz dicke aus, um die b&w zu befeueren.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#15 erstellt: 20. Dez 2006, 21:35
Hab ich bei "class A Schaltung" einen hörbaren Vorteil?
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Dez 2006, 11:06
nein.

dafür eine niedriger heizkostenrechnung + eine höhere stromrechnung.
Dj_Dan360
Stammgast
#17 erstellt: 21. Dez 2006, 17:31
Hallo, hab grad nochmal "meinen" Händler angerufen..er sagte sie hätten ein paar 603 da(Austellungs stücke in bestem Zustand). Für einen guten preis versteht sich :), mit voller Garantie ab Kaufdatum. Ok, oder soll ich lieber neu kaufen? Und Verstärker soll ich mich mal durchhören Empfohlen hat er den Rotel Ra-05 (da aufeinander abgestimmt, ja wurde hier schon oft diskutiert )oder einen Nad, der etwas heller klingen soll also der rotel (hab leider verpennt zu fragen welcher aber kann doch nur der 325 BEE oder der 352 sein) Geht doch in ordnung, oder?...hatt einer von euch schon Ehrfahrungen mit den genannten Verstärkern + 603 gemacht?

mfg Dj Dan
gürteltier
Inventar
#18 erstellt: 21. Dez 2006, 19:01
ausstellungsstücke kann man bedenkenlos kaufen. mache ich auch sehr oft. manchmal haben sie minimale gebrauchsspuren, aber das ist eher selten der fall.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#19 erstellt: 21. Dez 2006, 21:37
dann werd ich morgen mal probehören gehen :D, mal schaun was dabei herauskommt
gürteltier
Inventar
#20 erstellt: 21. Dez 2006, 21:57
mach das und berichte dann mal. bin schon gespannt.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#21 erstellt: 23. Dez 2006, 18:20
Hallo, also ich war gestern beim probehören, ich hab die 603 (die bald meine sein werden ) an dem Nad 325BEE (+C542) und den Rotel Ra-05 (+RCD-06) gehört...beide kombinationen haben sich super angehört.
Unterschied: Ich find den Rotel etwas schicker und die Haptik wirkt hochwertiger (Front edler und Beschriftung bei schlechtem Licht besser lesbar) - klanglich keine wirklichen Unterschiede zum Nad.
Später soll noch ein CD Player dazu kommen, die tuns sich aber preislich ned viel (die obengenannten Nad/Rotel)
Somit wirds wahrscheinlich der Rotel (wär schön wenn hier noch jemand ein paar Unterschiede aufzählen könnte)
Beide haben ja "nur" 40Watt/Kanal, wann sollte man zu einem 70Watt Verstärker greifen? , da ja Nad für den Preis des "kleinen" Rotels den C352 anbietet (will auch mal ordentlich aufdrehen )

mfg
gürteltier
Inventar
#22 erstellt: 23. Dez 2006, 18:25
der nad hat 2x50w leistung, nur mal so nebenbei. wenn dir der nad gefallen hat, dann schau doch mal nach dem vorgänger 320bee. den gibts jetzt günstiger, da auslaufmodell (knapp 300€).

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#23 erstellt: 23. Dez 2006, 19:23
da hab ich mich wohl verguggt
"Mein" Händler hat nur den neuen da (ich will die anlage nächste woche da haben) Also muss ich was nehmen was er da hat
Dj_Dan360
Stammgast
#24 erstellt: 23. Dez 2006, 19:41
Ja sind die beiden "kleinen" vollkommen ausreichend (können die auch größere boxen ohne probleme betreiben?) oder soll ich besser einen "größeren" nehmen (Nad C352)?


schonmal fröhliche weihnachten an alle
gürteltier
Inventar
#25 erstellt: 23. Dez 2006, 20:07
wenn du mal später ausgewachsene standboxen damit betreiben willst, dann würde ich schon eher zum c 352 raten.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#26 erstellt: 23. Dez 2006, 21:54
naja der NAD hat auf alle fälle das bessere preis/leistungs verhältnis, dafür kein phono aber brauch ich auch nicht wirklich. Also Nad...oder doch Rotel ich kann mich einfach nicht entscheiden
gürteltier
Inventar
#27 erstellt: 23. Dez 2006, 22:53
ich persönlich würde den nad nehmen. auch wenn rotel wirklich gut ist, nicht nad auf keinen fall schlechter. was will denn dein händler für c352 haben?

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#28 erstellt: 23. Dez 2006, 23:00
Hab bis jetzt nur ein angebot für den 325BEE...also im pack mit den 603 würd er mir den 325BEE für 405,- geben.
Dj_Dan360
Stammgast
#29 erstellt: 23. Dez 2006, 23:01
ach ja ist der NAD ist auch aus der Austellung
gürteltier
Inventar
#30 erstellt: 23. Dez 2006, 23:02
das ist ein sehr fairer preis. ich schätze mal, das der c352 dann ca. 530€ kosten wird.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#31 erstellt: 23. Dez 2006, 23:07
ja würd ich auch sagn...ich glaub mir würd erstmal der 325bee reichen die anlage(603+325) soll ja schon ne zeit so bleiben und wenn irgendwann neue ls herkommenv sollten wird sich ja herausstellen ob der 325 sie noch packt
gürteltier
Inventar
#32 erstellt: 23. Dez 2006, 23:11
eben, da hast du ganz recht. und 325bee ist schon wirklich ein sehr guter verstärker, da kann man echt absolut garnichts falsch machen.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#33 erstellt: 23. Dez 2006, 23:16
Dann werd ich mir die Kombi wohl am Mittwoch besorgen Werd dann auf alle fälle berichten wie die Anlage sich bei mir macht
schöne Feiertage und fröhliche Weihnachten

mfg Dj Dan
gürteltier
Inventar
#34 erstellt: 23. Dez 2006, 23:19
danke, das wünsche ich dir auch.
Dj_Dan360
Stammgast
#35 erstellt: 26. Dez 2006, 13:04
so duch weihnachten &co hat sich mein budget noch mal ein bisschen vergrößert
jetzt stellt sich die frage doch lieber den C352, von dem ich da ewig was hab oder "nur" den 325bee und den rest schonmal für nen cd player sparen?

mfg
baerchen.aus.hl
Inventar
#36 erstellt: 26. Dez 2006, 15:11
Hallo,

ich würde auf den CD-Player sparen.

Gruß
Bärchen
gürteltier
Inventar
#37 erstellt: 26. Dez 2006, 16:22
ich würde auch auf den player sparen.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#38 erstellt: 26. Dez 2006, 22:02
danke für die antworten, dann ist ja alles kla
dann werd ich morgen mal berichten wie sich die kombi bei mir macht...ich kanns fast nicht mehr erwarten
gürteltier
Inventar
#39 erstellt: 26. Dez 2006, 22:03
vorfreude ist doch die schönste freude.

bin auf deinen bericht gespannt.

gruß
Dj_Dan360
Stammgast
#40 erstellt: 27. Dez 2006, 17:08
http://www.hifi-foru...um_id=100&thread=741

hier mal der aktuelle bericht
Dj_Dan360
Stammgast
#41 erstellt: 13. Jan 2007, 19:02
Nochmal bisschen Werbung

Update von meinem Bericht:
Link!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W 603 S3 und welcher Verstärker?
ea1ea2 am 20.04.2003  –  Letzte Antwort am 22.04.2003  –  7 Beiträge
Suche Verstärker zu B&W 603 S3
Froehlich am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  16 Beiträge
Verstärker für B&W 603 gesucht
hexer32 am 14.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  3 Beiträge
Verstärkerempfehlung zu B&W 603 S2 -> gefunden
.:GlenGrant:. am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  12 Beiträge
B&W 803 - Welcher Verstärker?
Blue23 am 20.08.2004  –  Letzte Antwort am 21.08.2004  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker zu B&W P4 ?
P.i.L. am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  8 Beiträge
Welcher Verstärker zu B&W DM305
BOBEK99 am 24.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  10 Beiträge
welcher Verstärker zu B & W 683?
lambogallardo am 27.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker zu B&W CM8?
Mampf134 am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  26 Beiträge
Verstärker für B&W 603 s2, oldtimer oder neu?
peleta am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • NAD
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803