Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling sucht bezahlbares System (Boxen vorhanden aber unbekannter Anschluss)

+A -A
Autor
Beitrag
secale
Neuling
#1 erstellt: 26. Dez 2006, 13:51
Hallo!

Ich möchte mir eine kleine Anlage bestehend aus Verstärker (wenn möglich mit integriertem Receiver) und CD-Player kaufen. Boxen und Plattenspieler sind bereits vorhanden (Details unten). Ich bin kein besonderer Musikkenner noch stelle ich außergewöhnliche Ansprüche an die Anlage, sie soll nur CDs und Schallplatten in für ungeübte Ohren guter Qualität abspielen. Da ich keine High-End Anlage benötige habe ich mir (vielleicht unrealistische?) Preisgrenzen gesetzt, es wäre schön wenn es den Verstärker für unter 350 Euro gäbe.

Wie gesagt, Plattenspieler (Modell PS LX56 von SONY) und Boxen sind vorhanden. Diese sind auch mein Problem, da ich nicht weiß, wie ich diese anschließen soll, da ich den Anschluss noch nie gesehen habe, hier ein (leider etwas unscharfes) Foto:

http://img204.imageshack.us/img204/6/anschlussoz5.th.jpg

Wäre schön wenn mir jemand Tipps geben könnte, besonders was den Boxenanschluss angeht.

Danke,
secale
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 26. Dez 2006, 13:58
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 14:00
Nachtrag:
Wenn Du bei einem der beiden Geräte sparen willst, tu es beim CDP.
Dj_Dan360
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 14:00
Hallo
willkommen im forum
schau dir doch mal Denon an find ich für die preisklasse ned schlecht für dich passend wär dann der DRA-500AE (ca 300€) und als cp player DCD-500AE (200€)

also so einen Anschluss hab ich echt noch ned gesehen

mfg
Delta8
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 14:00
Hallo und willkommen !

Erstmal zur Beruhigung, für 350.- bekommt man auf dem Gebrauchtmarkt etwas ordentliches !

Zu den Anschlüssen: Das sind alte DIN Anschlüsse, im Elektromarkt gibt es dafür Adapter für ein oder zwei Euro, oder Du schraubst die Lautsprecher auf, wirfst die Teile raus und verkabelst direkt.

Verrate doch mal, was für Lautsprecher sich hinter den Anschlüssen verbergen (Bezeichnung und/oder Bild), welche Musik Du so hörst und wie groß Dein Raum ist - dann gehts weiter
Dj_Dan360
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2006, 14:01
war ich wieder zu langsam
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 14:11
Moin, Moin

als Receiver+CD empfehle ich dir denDENON DRA-500 AE und den DENON DCD-500 AE. Die kosten zusammen etwa 430 Euro.

Bei dem Anschluss handelt es sich um eine LS-Buchse wie sie früher verwendet wurde. Für den Anschluss benötigst du Lautsprecherstecker

Gruß
Bärchen
secale
Neuling
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 14:17
Erstmals danke für die vielen Antworten.

Delta8 schrieb:

Zu den Anschlüssen: Das sind alte DIN Anschlüsse, im Elektromarkt gibt es dafür Adapter für ein oder zwei Euro, oder Du schraubst die Lautsprecher auf, wirfst die Teile raus und verkabelst direkt.

Verrate doch mal, was für Lautsprecher sich hinter den Anschlüssen verbergen (Bezeichnung und/oder Bild), welche Musik Du so hörst und wie groß Dein Raum ist - dann gehts weiter :)

Die Boxen sind schon älter und selbergebaut (Bekannter meiner Eltern [Techniker], den ich allerdings nicht zu Details befragen kann), sie versahen bei der Anlage meines Vaters schon tadellos ihren Dienst. Seitdem er aber ausgezogen ist, stehen die Boxen hier einfach nur herum.

Was die Musik angeht: quer durch, Klassik aber eher weniger

Die Anlage würde im Wohnzimmer stehen (~20m²)

Der Denon PMA-500AE hört sich mal gut an. Kann ich den CD-Player und den Plattenspieler ohne Probleme an diesen anschließen (ich bin in dieser Materie ein kompletter Neuling)? Und wie werden die Boxen am Verstärker angeschlossen? Muss dieser LS-Adapter gelötet werden?


[Beitrag von secale am 26. Dez 2006, 14:18 bearbeitet]
Eisholz
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Dez 2006, 14:24

secale schrieb:
Hallo!

Ich möchte mir eine kleine Anlage bestehend aus Verstärker (wenn möglich mit integriertem Receiver) und CD-Player kaufen.


Hallo secale,

Du meinst doch bestimmt "Verstärker mit integriertem Tuner" oder? Das wäre dann allerdings ein Receiver.
Die Denons wurden ja bereits genannt; ich werfe noch den Yamaha RX-797 ins Rennen.

Gruß, Eisholz
Delta8
Stammgast
#10 erstellt: 26. Dez 2006, 14:29
Die DIN Adapter werden gesteckt/geschraubt, muss nichts gelötet werden.

An den Denon PMA kannst Du alles einfach anschließen, CD Player an einen normalen Hochpegeleingang (aha), und ein MM Phono Entzerrer ist auch mit drin - klappt also

Nicht übersehen, der PMA ist ein reiner Verstärker, der DRA ein Receiver (also Verstärker mit Radio) ! Der DRA hat soviel ich weiß jedoch keinen Phono (Plattenspieler) Eingang(, oder ?)

Ich würde übrigens einen einfacheren, gebrauchten CD Player kaufen und das gesparte Geld mittelfristig aufstocken und in einen besseren Plattendreher investieren
baerchen.aus.hl
Inventar
#11 erstellt: 26. Dez 2006, 14:34
An den PMA 500AE der ein Verstärker ist (kein Radio)kannst Du einen Plattenspieler mit MM-Tonabnehmer anschließen. Cd-Player ist kein Problem. Der Receiver (mit Radio) DRA 500AE hat keinen Plattenspieleranschluß da bräuchtest Du einen exteren Phonovorverstärker. Die Stecker, welche ich dir verlinkt habe, sind schraubbar

Ein Receiver mit Plattenspieleranschluß wäre der Onkyo TX 8222 der Passende CD-Player wäre der Onkyo DX 7333

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Dez 2006, 14:35 bearbeitet]
secale
Neuling
#12 erstellt: 26. Dez 2006, 14:58
Danke noch mal!

Mein Plattenspieler hat einen Magnetsystem-Typ (MM) Tonabnehmer und wird über Cinch-Stecker mit dem Verstärker verbunden. Das sollte also mit dem Denon PMA 500 AE funktionieren. Sind das die Anschlüsse ganz links auf der Rückseite des Gerätes? http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_pma-500ae.php#

Wie sehen die Anschlüsse für die Lautsprecher aus? Ich vermute mal, dass man die Kabel separat kaufen muss, oder? Wie heißen diese (bzw. die Anschlüsse) genau?
Delta8
Stammgast
#13 erstellt: 26. Dez 2006, 15:02
Für den Plattenspieler sind die Cinch Anschlüsse ganz links, genau.

Die Lautsprecheranschlüsse haben keinen wirklichen anderen Namen. Das Lautsprecherkabel wird einfach reingeklemmt und festgeschraubt. Und auf der anderen Seite des Kabels (Lautsprecherseite) werden die Adapter angeschraubt und kommen in die Lautsprecheranschlüsse.

Bevor die Frage aufkommt: Lautsprecherkabel: 4qmm im Schnitt und aus Kupfer und ansonsten beste Baumarktqualität und es reicht völlig aus !
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 26. Dez 2006, 15:04
Lautsprecherkabel 2x2,5 mm bekommst Du für wenig Geld in jedem Baumarkt. Am Verstärker brauchst Du keine Stecker, da kannst Du einfach die Kabelenden abisolieren und den nackten Draht verwenden, das tut der Qualität keinen Abbruch. Am anderen Ende schraúbst Du einfach die LS-Stecker an.

Gruß
Bärchen

Edit: bei stärken Kabeln, die erst ab einer Länge von 10m nötig wären, wird es zu Problemen bei der Kabelaufnahme der LS-Stecker kommen.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Dez 2006, 15:07 bearbeitet]
secale
Neuling
#15 erstellt: 26. Dez 2006, 15:59

Delta8 schrieb:
Bevor die Frage aufkommt: Lautsprecherkabel: 4qmm im Schnitt und aus Kupfer und ansonsten beste Baumarktqualität und es reicht völlig aus ! :)


baerchen.aus.hl schrieb:
Lautsprecherkabel 2x2,5 mm bekommst Du für wenig Geld in jedem Baumarkt.

Jetzt habt ihr mich verwirrt. Welchen Querschnitt sollten die Kabel haben? 4mm² oder der von baerchen.aus.hl angegebene Wert, sofern das ein Querschnitt sein soll?

Aber noch mal danke für eure Bemühungen und eure Geduld!
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 26. Dez 2006, 16:22
LS-Kabel haben 2 Adern dafür steht die 2. Die 2,5 sind der Durchmesser des Kabels in mm. Ein 2,5 mm Kabel reicht, wie gesagt, für Längen bis etwa 10 m aus.
secale
Neuling
#17 erstellt: 26. Dez 2006, 16:28
Alles klar, danke!
Delta8
Stammgast
#18 erstellt: 26. Dez 2006, 16:30
Genau, 2,5mm reichen auch völlig aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling sucht Stereo System
Hardwell am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.10.2012  –  50 Beiträge
neuling sucht boxen
fuerber am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  4 Beiträge
Neuling sucht einstieg ;-)
Nikk89 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  10 Beiträge
Neuling sucht Hilfe beim "auf / umrüsten"
peddor am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 04.12.2015  –  9 Beiträge
Neuling sucht
abc20 am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  7 Beiträge
Pegel Freak sucht Boxen
mss_dj am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  160 Beiträge
Neuling sucht passenden Verstärker/CD-Player für Dual Cl 173 Boxen
basidio am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  2 Beiträge
neuling sucht verstärker und boxen
der_marius am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  21 Beiträge
Neuling sucht preiswerte Lautsprecher ( McVoice LB-6180 )
XNight am 07.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  30 Beiträge
Neuling sucht gute Anlage für zu Hause!
Darius1993 am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  72 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedgrutzi_elvis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.239