Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Guter Kompaktlautsprecher: meine erste Anlage!

+A -A
Autor
Beitrag
sportsear
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2007, 20:59
Hallo!

ich suche für meinen 10 -jährigen Sohn ein Paar Kompaktlautsprecher.
Zur "Befeuerung" bekommt er einen Luxmann R5030. Lautes Musikhören ist (noch) nicht gefragt.
Die Box sollte sich wegen des ca.15 qm Zimmers an der Wand montieren lassen (oder habt ihr eine bessere Idee?)und sie sollten auch bei leisen und mittleren Lautstärken gut klingen.

Für Tipps wäre ich euch sehr dankbar!


Viele Grüße
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Jan 2007, 21:40
Hallo,

hier http://hififabrik.de...o.shopscript?a=14004 gibt´s ein Paar Lautsprecher (Canton) für 132€, die eine Halterung zur Wandmontage haben.

Gruß Robert
MjjR
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2007, 21:54
vielleicht ein unnötiger einwurf, aber trotzdem...

das menschliche gehör ist so bis zum alter von 12,13 jahren extrem empfindlich.
d.h. man sollte kinder bis zu diesen alter (später natürlich auch) vor zu hohen lautstärken schützen, da sonst irreparable schäden am gehör entstehen können.

die frage ist, wie man das einem 10jährigen kommuniziert, der soeben seine erste richtige anlage bekommen hat.


grüße aus wien,
das_n
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2007, 21:57
mit jedem discman/mp3-player/oö kann der sich die ohren schlimmer verballern als mit handelsüblichen home-anlagen.

also seh ich da jetzt noch nicht die gefahr

kauf ihm doch gleich richtige kompakt-ls, in 2-3jahren will er garantiert lauter hören. die le-101er sind eher nur als sats zu gebrauchen-----
MjjR
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2007, 22:06

das_n schrieb:
mit jedem discman/mp3-player/oö kann der sich die ohren schlimmer verballern als mit handelsüblichen home-anlagen.

also seh ich da jetzt noch nicht die gefahr

(...)



sehr richtig, auch meine meinung.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jan 2007, 22:20
Hallo,

Wandlautsprecher stören das Kind nicht, wenn es in seinem Zimmer spielt. Wenn ein Regal vorhanden ist, kann man sie auch dort unterbringen, meinetwegen dann auch Kompaktlautsprecher. Hauptsache der Junge wird in seiner Bewegungsfreiheit nicht durch Lautsprecherständer und ähnliches eingeschränkt.

Gruß
Robert
sportsear
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Jan 2007, 23:15
Danke für die ersten Antworten.

Ich habe ein wenig im Netz geschaut und folgende Lautsprecher gefunden, die preislich erschwinglich wären:

Canton Ergo 202 298,- Euro
Canton Ergo 602 399,- , (aber leicht gebraucht)
Canton LE 120 198,- (ob die wohl "Hifi-tauglich" ist?)
Canton 701 298,- (Bassschwäche ,mangels Volumen?)
Dali Concept 2 300,-
Klipsch RB 25 249,- (Angst vor schrillen Tönen...?) Klipsch B 3 222,- (Unterschied zur vorgenannten Box?)

oder doch Nubert 381 mit dem "Super-Duper Test" aus der 02-07 Stereoplay für 380 Euro ???

Eigentlich wollte ich ja mit max. 200,- Euro auskommen, zumal ich mir demnächst auch einen neuen Amp gönnen möchte. Also falls ihr zu den genannten Kandidaten Erfahrungen, Meinungen oder gar Alternativen hbt, immer raus damit.

Danke und viele Grüße
Vince23
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jan 2007, 23:20
Ich weiß ja nicht,wann du ihm das nächte mal die LS wechseln willst..aber es könnten auch die Kef iQ1 oder wenn es etwas teurer & besser sein darf die iQ3.
sportsear
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2007, 23:24
Mein Sohn bekommt innerhalb der nächsten acht Jahre keine Lautsprecher mehr gewechselt, es sei denn ich gewinne im Lotto.
Hab mir meine Infinties ja schließlich auch selbst erarbeiten müssen.

Aber ich schau trotzdem mal nach den Kefchens...!
Vince23
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jan 2007, 23:34
Na dann schon mal 8 Jahre sparen und ihm dann neu zum 18 schenken

Ob man in dem Alter schon zu sollchen teuren Geräten greifen soll und ob er den Unterschied zw. verschiedenen LS erkennen würde.

Reicht da nicht aktiv LS wie z.B. BEHRINGER MS40 oder ähnlichem?
das_n
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2007, 23:43
ääähm... was ist mit der canton le-130? wenn du schon die 120er ansprichst.... die 130er ist da schon ein großer unterschied, die kann auch lauter und richtig bass.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Jan 2007, 23:50
Hallo,

dem Vorschlag von das n würde ich auch zustimmen. Liegt mit 200€ im Budget. Habe selbst mal die LE 103 gehabt. Für Musikhören ohne besondere Ansprüche reicht die aus.

Gruß
Robert
das_n
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2007, 23:57
ich habe im moment sogar die le-103er (studentenbude). bei guter aufstellung wirklich nicht zu verachten (hab viele gehört und auch schon besseres gehabt, aber das lohnt sich manchmal nicht), und kann auch ordentlich rummsen....

die 103er unterscheidet sich kaum von der 130er und dürfte mittlerweile extrem günstig gebraucht bei ebay zu bekommen sein (rund 100eur). nebenbei sieht sie schick aus.....
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 24. Jan 2007, 00:06
Hallo,

@das n
hast Du von der LE 107 (hattest Du doch mal, oder?) zur LE 103 "abgerüstet"?

Gruß
Robert
das_n
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2007, 00:14
ich hatte: Le-107 (zu erst), durch meinen damals recht extremen subwooferfuhrpark habe ich dann "abgerüstet" auf ergo s (klangen super deluxe, aber einfach zu klein: für mich sind brüllwürfel nix), hatte auch mal tangband-breitbänder (super stimmen, kleiner sweetspot), diverse male subs gewechselt....

...und fürs studium hab ich mir dann die le-103er günstig zugelegt, ist ein super kompromiss aus preis/klang/power.
gehört zu den ls der klasse, die halbwegs natürlich klingen (auch wenn da einige die hände überm kopf zusammenschlagen: ich kann damit lange entspannt hören), die leichte bass-höhen-überbetonung mag ich, das dreht sowieso fast jeder am receiver rein....

zur filmunterstützung gibts demnächst noch nen sub (meine nachbarn sind recht tolerant), aber auch alleine macht das schon spaß. kleiner würd ich nicht gehen, sportseas sohn wird älter, dann muss bass und laut auch gehen, sonst ist der spaß da nicht von langer dauer.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 24. Jan 2007, 00:28
sportsear will sich ja nach den KEFs umsehen. Vielleicht werden das die neuen Lautsprecher.

Selbst war ich mit den LEs nie ganz zufrieden, soll aber nix heißen. Habe mich dann in der 1.000€ Klasse orientiert.
Da gab´s dann unter anderem die Ergo 702. Allerdings bei hifi-fabrik die Ergo 700 für nur 500€. Der Preis war dann entscheidend. Bei dem Unterschied.

Jetzt ist alles ok. Der Wechsel hat sich gelohnt und bis auf weiteres bleiben die Ergos. Einen Sub vermisse ich nicht. Beim Filmegucken kommt durch ordentliche räumliche Wiedergabe der Ergos sowas wie "Heimkino light" zustande.


[Beitrag von Schwurbelpeter am 24. Jan 2007, 01:12 bearbeitet]
kli
Neuling
#17 erstellt: 24. Jan 2007, 08:50
Moin,

ich würde vielleicht erstmal ganz praktikabel denken, und da stößt mir das Thema von Vince doch noch etwas auf.

Dass ich 10 war, ist ja nun noch nicht soo lange her, und wenn ich mich so zurückerinner, habe ich so um und bei, vielleicht etwas später auch meine 1. "richtige" Anlage gehabt.

Bestand aus alten Technics Bausteinen, Boxen aber waren immer gebrauchte vom Sperrmüll oder so.. mir war es damals aber nicht völlig egal, wie sie klangen, da waren richtig edle Sachen bei (ich erinnere mich an einen uralt 12", der laut Papier locker bei 12Hz spielte...) - naja jedenfalls ist die Gefahr doch relativ groß, dass Boxen in diesem Alter zerheizt werden (die nächste Geburtstagsfeier kommt bestimmt) und deshalb würde ich vielleicht erstmal zu irgendwelchen alten Boxen greifen, alt heisst ja noch lange nicht schlecht, sondern meist nur günstig - wie gesagt, 90% der Leute hauen ihre alten LS einfach weg...

Nur so als kleiner Hinweis, es wäre zu schade um das Geld!

Gruss Martin
Xenion85
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jan 2007, 09:53
Da stimm ich kli voll und ganz zu!
Ein Kumpel von mir hatte auch lange Zeit zwei richtig gute Jamo Lautsprecher an nem alten Kenwood Vollverstärker.
Naja die waren immer super auch klanglich gar nicht mal so schlecht allerdings kam der Tod mit der Party an seinem 18.
Dabei sind sogar die Sicken der beiden 30er TT komplett durchgerissen...

Also würd ich mit so teuren LS warten bis er mal seine lieblings Musikrichtung gefunden hat (die ändert sich in dem Alter öfter)und er so teure Teile auch zu schätzen weiß...

Gruß
MjjR
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2007, 09:55

Vince23 schrieb:
Na dann schon mal 8 Jahre sparen und ihm dann neu zum 18 schenken

Ob man in dem Alter schon zu sollchen teuren Geräten greifen soll und ob er den Unterschied zw. verschiedenen LS erkennen würde.

Reicht da nicht aktiv LS wie z.B. BEHRINGER MS40 oder ähnlichem?


ich würde kinder nicht unterschätzen. mit diesen voraussetzungen (gute LS) wächst hier vielleicht ein hifi-profi heran...
d2mac
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jan 2007, 10:00
JBL Control One gibts mit Wandhaltern so um die 120€/Paar.
Die hat zwar keinen Tiefbass aber Schutzschaltungen am Hochtöner (Sofitte in Reihe :-P ).
Die dürften recht robust sein.
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 24. Jan 2007, 10:24
Die kleinen JBL sind meiner Ansicht nach eine gute Idee.

Was mich aber wundert, ist wieso die Gemeinde hier automatisch annimmt, daß der Sohn sofort laut spielen würde.
Ist das die übliche Hifi-/HighEnd Erfahrung, die auch auf Messen gerne praktiziert wird, daß erstmal aufgedreht wird?

Als ich mein erstes SABA Steuergerät hatte - ist mehr als 30 Jahre her - wollte ich Musik hören und keine Verzerrungen oder Artefakte.
Meine Tochter ist 9 und sie hat ein sehr empfindliches Gehör; sie dreht eher leise, als laut und singt trotzdem mit bei LaFee und Co.
Also, kauf ein paar einfache stabile Boxen und laß' den Jungen mal machen. Bis zur ersten Radaufete sollten noch ein paar Jahre in's Land gehen.
Und wenn's jetzt zu laut werden solte, bleibt immer noch ein beherzter Griff in den Sicherungskasten .

Gruß
Michael
Tropico
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jan 2007, 11:10
Hi,

käme denn ein Pärchen DM601 von B&W in Frage? Für 200€ ließe sich das nämlich machen. Wenn Interesse besteht, sag mal Bescheid.
sportsear
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 24. Jan 2007, 15:18
Hallo!

Aus pädagogischer Sicht bin zu der Erwägung gekommen, mit ihm vielleicht die FaTT zu bauen:

http://www.audiocad.de/u/

Nicht nur die (Medien-)konsumhaltung sollte durchbrochen werden, sondern er lernt gleichzeitig noch was und hoffentlich macht es ihm Spaß da was erfolgreich mit mir zusammenzubasteln.
Das kann er hinterher besser genießen, auch wenn es nicht ganz so proffessionell aussieht.

Viele Grüße!
berlidet
Stammgast
#24 erstellt: 24. Jan 2007, 20:14
Hallo,

das mit dem Selbstbau ist sicherlich keine schlechte Idee.

Falls es aus welchen Gründen auch immer, doch nicht zum Selbstbau kommt, möchte ich noch folgende Lautsprecher ins Blickfeld rücken und zwar von Wharfedale aus der Crystal Serie , die es zur Zeit recht günstig ab 39,90€ das Sück bei Lost in Hifi (www.lostinhifi.de) gibt.

Dort auf der Seite mal bei Sonderangebote durchklicken.

Viele Grüße

Detlef
sportsear
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 24. Jan 2007, 21:39
Detlef,

sehe ich da etwa einen wie meinen,treuen Onkyo TX 4500 in Deinem Logo??? Welch Zufall, meiner ist von `76 oder `77.

"Lost in Hifi..." da hab ich schon vile merkwürdige Dinge bzgl. Lieferbarkeit, Erreichbarkeit, Geld- zurück- Probleme etc. gelesen.

Der Name "Lost in Hifi" erweckt zudem diesbezüglich keine weiteren guten Assoziationen. Wr oder was verschwindet da bitteschön? Nee, das lassen wir mal lieber. Die Seite ist auch ungepflegt...


Viele Grüße!
Tattoo1
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 24. Jan 2007, 22:02
Hallo!

Die Infinity Primus 150 gibts auch schon billig,und die haben auch ne Halterung.
Die klingen für kompakte wirklich gut-grade in so nem kleinen Raum.


Mfg: Tattoo1
berlidet
Stammgast
#27 erstellt: 24. Jan 2007, 22:41
@sportsear

Hi,

nein, das ist kein Onkyo 4500, der hätte auch nicht die blaue Skala.

Das ist ein Pioneer SX-727. Mein Lieblingsklassiker, neben dem Luxman R-1500.

Grüße

Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage
worapp am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Meine erste 2.1 Anlage
paddy1604 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2014  –  10 Beiträge
Erste Anlage
terrortim am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  17 Beiträge
Erste Anlage
incree am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  22 Beiträge
meine erste hifi anlage =)
d0t am 20.01.2003  –  Letzte Antwort am 25.01.2003  –  12 Beiträge
Meine erste Anlage
Der_Zersäger am 18.02.2003  –  Letzte Antwort am 10.03.2003  –  3 Beiträge
Meine erste "anspruchsvolle" Anlage
penzlb am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  14 Beiträge
Meine erste richtige Anlage...
Chris-LD am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  25 Beiträge
Meine erste Anlage
urFiburFi am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.09.2005  –  9 Beiträge
Meine erste richtige Anlage
hitman2105 am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • JBL
  • Klipsch
  • Infinity
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578