Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo oder AV?

+A -A
Autor
Beitrag
toblertwo
Neuling
#1 erstellt: 14. Feb 2007, 20:16
Will mir nun endlich mal ne gute Anlage zulegen, hab mich auch schon umgeschaut und bin zu folgendem Schluss gekommen:

Canton Ergo 603

und

Yamaha CDX-497.

So weit so gut - dachte ich zumindest. Meine Entscheidung stand relativ fest, denn als Receiver wollte ich mir den RX-V559 von Yamaha kaufen. Hab mir das Zeugs also mal im Laden angeschaut und musste mit Erschrecken feststellen dass der Receiver extrem unschöne Plastikregler hat!
Ich hab nun beim besten Willen keine Lust mir ne Anlage zu kaufen, die mir optisch einfach nich zusagt, dh einfach billig aussieht.
Überhaupt haben mir die Stereoreceiver von Anfang an besser gefallen, die sehen nich so neumodisch aus, übersichtlicher, geordneter und haben, zumindest in meinem Fall, auch nicht so billige Regler. Ich spreche grad vom Yamaha RX-797.

Nun weiß ich grade absolut nicht mehr was das Beste ist. Stereo oder AV?!

Ich werde definitiv längere Zeit nur 2 Boxen haben, allein vom Raum her, vom Geld und und und.. (Student )

Ich würd die Anlage allerdings auch gerne an den Fernseher anschliessen oder zumindest Filme nicht über die Fernseh-internen Boxen, sondern über die Canton hören.
Was mit dem RX-797 auch möglich wär oder wozu ist das DVD Menü gedacht?! Das ist doch zum Anschluss an den DVD Player...?

Es spricht also erstmal alles soweit für den Stereo Receiver.

Weshalb ich auf den AV Receiver gekommen bin hat folgende Gründe:
- Option offen halten für den Anschluss von mehr Boxen
- Der gute Umgang mit MP3 Musik und die Möglichkeit den iPod anzuschließen

Ne andere Sache ist, dass ich die Anlage an meinen Rechner anschließen will. Das geht auch mit beiden Receivern oder?

Da der CDX-497 eh MP3 CDs abspielt hat sich die Sache mit dem Anschließen vom iPod so gut wie fast erledigt..- ist auf jeden Fall nicht so wichtig.

Also gut ; meine abschließenden Fragen:
Gibts irgendwelche Probleme beim Anschließen an den PC, an den DVD Player oder beim Hören von MP3s wenn ich mir den RX-797 zulege?

und - werd ich mich in 10 jahren ärgern weil ich mir keinen AV Receiver gekauft hab?

vielen Dank
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 14. Feb 2007, 20:31

Also gut ; meine abschließenden Fragen:
Gibts irgendwelche Probleme beim Anschließen an den PC, an den DVD Player oder beim Hören von MP3s wenn ich mir den RX-797 zulege?

und - werd ich mich in 10 jahren ärgern weil ich mir keinen AV Receiver gekauft hab?



nö!
bigben#5
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 14. Feb 2007, 22:07
Hallo!

Da Du weder die Funktion noch die Anschlüsse eines AVR nach Deiner Beschreibung benötigst, macht auch dessen Anschaffung keinen Sinn.

Preislich und klanglich bist Du mit einem Stereoverstärker besser beraten. Deine angesprochenen Geräte kannst Du problemlos anschliessen.

Selbst der Ipod sollte mit einem Klinke-Chinch-Kabel anzuschließen sein. Nur halt nicht so chic wie mit Dockingstation.

Grüße
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Feb 2007, 22:20
wenn du nur an musik interessiert bist, ist der gedanke mit stereo richtig.

bei filmen und/oder spielen ist surround sehr viel lustiger. du musst die boxen aber dafür auch richtig aufstellen können.

zwei billige magnats für 20 euro das stück reichen fürs erste um einen hauch surround bei filmen zu erleben. für anspruchsvolle stereomusik hättest du auch weiter deine frontboxen.
toblertwo
Neuling
#5 erstellt: 15. Feb 2007, 01:43
Vielen Dank für eure Antworten, das hat mir die Wahl wirklich erleichert!! Ich werd mich wohl zu 99,999% für die Stereovariante entscheiden

Die Idee mit den Billigboxen fürs Surroundfeeling find ich übrigens gut. Kommt für mich aber warscheinlich (0,001%) nicht in Frage
Halt allein schon wegen der Anschaffung des AV Receivers und dann halt nichts Halbes und nichts Ganzes zu haben..

Was für Kabel hol ich mir denn am besten?
Die Sache bei solchen Dingen ist ja immer dass versucht wird den Ahnungslosen in den Glauben zu versetzen sich was extrem gutes zulegen zu müssen da sonst alle anderen Komponenten eh sinnlos wären.. - denk ich mir jetzt einfach mal so, denn das ist eigentlich die übliche Strategie von Verkäuferseiten her, egal um welchen Bereich es sich handelt.
Ich will also nicht irgendwas billiges um zu sparen, und auch bestimmt nicht irgendetwas dass tätsächlich die Leistung drosseln würde, aber auch kein Highend Produkt das mit Messwerten, die eh nicht bemerkbar sind, auftrumpft.

Kann mir also jemand en gutes Standartkabel empfehlen? Einfach en Namen in die Runde werfen dann werd ich auch die Suchfunktion benutzen um der Sache nachzugehen ;)) - hät nur mal gern en Anhaltspunkt!
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2007, 07:10
Hallo toblertwo,

ich halte die Idee mit dem Stereosystem für gut. Von Canton kenne ich aus dieser Serie nur die Ergo 602 und kann Dir sagen, dass die von Dir angepeilte Elektronik diese Box noch nicht ausreizt. Du hast Dich für das größere Modell entschieden. Den Schwachpunkt sehe ich am ehesten bei dem CD-Player.

Meine Empfehlung:

CD-Player Cambridge Audio Azur 340 C (333,00 EUR)
Verstärker Cambridge Audio Azur 540 A V2 (478,00 EUR)
Tuner Cambridge Audio Azur 340 T (333,00 EUR)
oder
Tuner Denon TU 1500 AE (199,00 EUR)
Cinchkabel CD-Player->Verstärker Oehlbach NF 214
Cinchkabel Tuner->Verstärker Oehlbach NF 1
LS-Kabel Oehlbach Twin Mix

Auch wenn der Yamaha-Receiver bestimmt sehr gut klingt, würde ich diesen eher mit Boxen wie Heco Metas/Celan 300, B&W DM 602 oder Elac BS 204.2 kombinieren.

Carsten
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Feb 2007, 09:07

Halt allein schon wegen der Anschaffung des AV Receivers und dann halt nichts Halbes und nichts Ganzes zu haben..


die klanglichen unterschiede bei verstärkern sind SEHR klein. du kannst ohne klangliche einschränkungen auf einen AVR setzen. dann hättest du z.b. auch ein ordentliches subwoofermanagment, digitaleingang, raumeinmessung... AVRs sind in der regel technisch hochwertiger als stereoverstärker.

99 prozent des klangs ist die mischung aus lautsprechern, deren aufstellung und der raumakustik.


Kann mir also jemand en gutes Standartkabel empfehlen?


2,5 mm kabel aus dem baumarkt, von conrad, von reichelt, von...

hifi händler sind bei kabeln meist etwas teurer, allerdings bekommst du beim kauf der boxen oft noch 5 meter gratis dazu.
scarvy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Feb 2007, 09:18
Kabel:

<ironiemodus>
Also ich kann dir besonders das gute von BauHaus empfehlen! Es hat einen soo tollen klang und das bei gerade mal (oh shcon länger her...will ja nicht lügen) 1,- € pro Meter. Mehr Kabel gibts nirgends für's Geld!!
</ironiemodus>

2,5 - 4 qmm reichen... Und die gesparten 50,- € von den Kabeln sparste für die nächste Aufrüstung

Gruß
Raphael
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2007, 09:26

scarvy schrieb:

Also ich kann dir besonders das gute von BauHaus empfehlen! Es hat einen soo tollen klang und das bei gerade mal (oh shcon länger her...will ja nicht lügen) 1,- € pro Meter. Mehr Kabel gibts nirgends für's Geld!!


Hallo Scarvy,

auch Ironiemodus:

Bekommt er im Bauhaus auch die HiFi-Komponenten? Dann hätte er HiFi-Beratung aus einer Hand.

Ironiemodus aus

Gruß, Carsten
Toni78
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Feb 2007, 09:44

CarstenO schrieb:

auch Ironiemodus:

Bekommt er im Bauhaus auch die HiFi-Komponenten? Dann hätte er HiFi-Beratung aus einer Hand.

Ironiemodus aus

Gruß, Carsten


Brauch mal für Kabel ernsthaft Beratung? Ich dachte alles was die erforderliche Mindestdicke plus ein wenig Reserve (zur psychologischen Beruhigung) hätte wäre ausreichend.
scarvy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Feb 2007, 09:55
Hehe... natürlich braucht man Beratung fürs Kabel!! Wenn meine Kette 15.000 € gekostet hätte würde ich nicht einfach zum Baumarkt gehen und mir Strippen für insgesamt 15€ kaufen. Aber darüber redet ja gerade keiner

Ich würde 4er Querschnitt aus dem Baumarkt kaufen!

Gruß
Raphael
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Feb 2007, 09:59

Hehe... natürlich braucht man Beratung fürs Kabel!! Wenn meine Kette 15.000 € gekostet hätte würde ich nicht einfach zum Baumarkt gehen und mir Strippen für insgesamt 15€ kaufen. Aber darüber redet ja gerade keiner


stimmt, dann hat man aktivboxen, und der ganze käse mit lautsprecherkabeln hat sich erledigt.
Toni78
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 15. Feb 2007, 10:01

MusikGurke schrieb:

Hehe... natürlich braucht man Beratung fürs Kabel!! Wenn meine Kette 15.000 € gekostet hätte würde ich nicht einfach zum Baumarkt gehen und mir Strippen für insgesamt 15€ kaufen. Aber darüber redet ja gerade keiner


stimmt, dann hat man aktivboxen, und der ganze käse mit lautsprecherkabeln hat sich erledigt.


Genau, dann kann man sich Gedanken um die Stromleitungen und Netzfilter machen


[Beitrag von Toni78 am 15. Feb 2007, 10:01 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Feb 2007, 10:03
nicht zu vergessen: klangschälchen & häckelschweinchen
joegreat
Stammgast
#15 erstellt: 15. Feb 2007, 10:04

toblertwo schrieb:
Meine Entscheidung stand relativ fest, denn als Receiver wollte ich mir den RX-V559 von Yamaha kaufen. Hab mir das Zeugs also mal im Laden angeschaut und musste mit Erschrecken feststellen dass der Receiver extrem unschöne Plastikregler hat!
Ich hab nun beim besten Willen keine Lust mir ne Anlage zu kaufen, die mir optisch einfach nich zusagt, dh einfach billig aussieht.
Überhaupt haben mir die Stereoreceiver von Anfang an besser gefallen, die sehen nich so neumodisch aus, übersichtlicher, geordneter und haben, zumindest in meinem Fall, auch nicht so billige Regler. Ich spreche grad vom Yamaha RX-797.

Nun weiß ich grade absolut nicht mehr was das Beste ist. Stereo oder AV?!

Hallo!

Mal was zum Nachdenken: Warum Stereo oder Surround? Und nicht Stereo und Surround?

Über die Zeit bin ich von Stereo zu Surround und dann zu Stereo und Surround gekommen (siehe meine Fußzeile).

Daher mein Vorschlag: Fang mal mit Stereo an! Erweitern auf Surround kannste immer noch...

Zum Plastik-Feeling: Ja, ist leider so. In der € 500,- Klasse immer und bei einigen aus der € 1000,- Klasse auch noch.
Oder glaubst du das mein NAD C 372 (Listpreis € 930,-) Knöpfe aus Vollmetall hat? Ne, ne, ist alles Plastik...

Nur das sagt noch nix über die Soundqualität aus! Und das die Dinger gut spielen ist das Wichtigste!

Viele Grüsse
Joe


[Beitrag von joegreat am 15. Feb 2007, 10:07 bearbeitet]
das_n
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2007, 10:05
ich kann dir auch nur raten: bleibe bei stereo!

bin auch student, habe nen yamaha rx-396, canton le-103er und nen eigenbausub, der untenrum richtig dampf macht. damit macht dvd´s gucken nicht viel weniger spaß als wenn hinten noch lautsprecher wären, auf jeden fall aber viel mehr spaß als bei so mini-sub-sat-systemen, wo kein richtiges feeling aufkommt, weil die 5 brüllwürfel "abkratzen".

bei mir hängen auch dvd/cd-player, computer, fernseher und gamecube an den eingängen, auch damit gibts keine probleme (ausser manchmal etwas brumm, das liegt an der schlechten antennenanlege hier im haus).

zu den kabeln: wenn du in irgendnem marktkauf o/ä im angebot ne rolle günstiges 2*2,5qmm-kabel findest: schlag zu, das langt auf jeden fall.
toblertwo
Neuling
#17 erstellt: 15. Feb 2007, 14:05

CarstenO schrieb:
Von Canton kenne ich aus dieser Serie nur die Ergo 602 und kann Dir sagen, dass die von Dir angepeilte Elektronik diese Box noch nicht ausreizt.

Die Ergo 603 sind vergleichbar mit den Vento 802. Die Technischen Daten vonr Canton Seite (Ergo 603) =>

Verwendung - Kompaktlautsprecher
Prinzip - 2-Wege Bassreflexsystem
Nenn-/Musikbelastbarkeit - 90 / 140 Watt
Wirkungsgrad (1 Watt/1m) - 87 db (1 W, 1 m)
Übertragungsbereich - 27...40.000 Hz
Übergangsfrequenz - 3.000 Hz
Tieftonchassis - 1 x 200 mm, Aluminium schwarz eloxiert (Wave-Sicke)
Hochtonchassis - 1 x 25 mm, Alu-Mangan
Impedanz - 4...8 Ohm

Ist en deutlicher Unterschied zu den 602.. hab se auch schon gehört. Inwiefern meinste dass die Boxen nicht ausgereizt würden? - Kann doch eigentlich nich sein oder!?..


MusikGurke schrieb:

toblertwo schrieb:
Halt allein schon wegen der Anschaffung des AV Receivers und dann halt nichts Halbes und nichts Ganzes zu haben..

die klanglichen unterschiede bei verstärkern sind SEHR klein. du kannst ohne klangliche einschränkungen auf einen AVR setzen.


Meinte mit nichts Halbem und nichts Ganzem nicht den Receiver sondern die komplette Anlage inkl. der Billigboxen die ich dann fürs Surroundfeeling hätte. Deshalb wär das nichts. Vom Receiver her mach ich mir da keine Gedanken, deshalb hatte ich ihn ja auch erst in Erwägung gezogen.


joegreat schrieb:
Nur das sagt noch nix über die Soundqualität aus! Und das die Dinger gut spielen ist das Wichtigste!

Klar ist das wichtig
Nur wie ich zu Anfang schon geschildert hab, haben mich die offensichtlich billigen Plastikteile ziemlich angekotzt, von daher bin ich dann immer mehr auf die Stereoschiene geraten..
Und jetzt hab ich ja schlussendlich doch alles was ich wollte - gute Technik und en gutes Aussehen mit allen Funktionen die ich brauch!

So, werd dann wohl mal bestellen und nach den Kabeln die ihr mir empfohlen habt Ausschau halten.

Also
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 15. Feb 2007, 14:12

Meinte mit nichts Halbem und nichts Ganzem nicht den Receiver sondern die komplette Anlage inkl. der Billigboxen die ich dann fürs Surroundfeeling hätte. Deshalb wär das nichts. Vom Receiver her mach ich mir da keine Gedanken, deshalb hatte ich ihn ja auch erst in Erwägung gezogen.


bei spielen würden diese 2 billigboxen den spaßfaktor immer noch erhöhen, natürlich kannst du beim nächsten lukrativen nebenjob auch noch ein wenig bessere boxen für hinten anschaffen. oder auch nicht.

wenn du einen stereoverstärker kaufst kannst du das aufrüsten vergessen.

wenn du wirklich zweifelst ob du stereo oder surround willst, würde ich einen AVR kaufen um flexibel zu bleiben.

wenn du dir sicher bist, dass dich surround nicht interessiert nimmst du einen stereoverstärker.
toblertwo
Neuling
#19 erstellt: 15. Feb 2007, 14:22
Wie gesagt, bin erstmal nicht auf Surround aus. Ebenfalls hab ich nichts mit Spielen zu tun, vielleicht einmal inr Woche Super Nintendo, aber dafür brauch ich kein Surround
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Feb 2007, 15:14
und damit hast du dir die ausgangsfrage des threads selber beantwortet
Peter1
Stammgast
#21 erstellt: 15. Feb 2007, 18:56
@ toblertwo

Empfehle aus eigener Erfahrung ebenfalls, das Geld in möglichst gute Stereo-LS zu stecken, anstelle dessen Aufteilung auf 6 fürs Surround.

Fürs ab-und-zu DVD-Schauen: Da brauchts einen Center-LS für die Dialoge. Stört irgendwie, die Kommentare in Stereo zu hören! Mein TV lässt sich auf Center-Modus schalten, d.h. alle drei LS des TV übernehmen die Dialoge. Vielleicht hat Dein TV auch diese Möglichkeit?!?

Gruss Peter
baerchen.aus.hl
Inventar
#22 erstellt: 16. Feb 2007, 03:06
Hallo,

ich würde auch zunächst bei Stereo bleiben. Mein Lösungsvorschlag in deinem Falle wäre als preiswerte Lösung ein Stereoreceiver (oder brauchst du kein Radio?) plus DVD-Player (ab und an geht man halt doch in die Videothek). Die neuesten DVD-Player der großen Hersteller haben durch die Bank auch einen recht guten CD-Klang, da heute oft für die Audio CDs die Audio-D/A Wandler aus den kleinen Standart CD-Playern mit eingebaut werden.

Der DVD wird über ein Scartkabel am Fernseher und über Chinchkabel am Receiver angeschlossen. Die meißten Fernseher haben heute einen Chinchausgang zum Anschluß an die Stereoanlage oder eine zweite Scartbuchse. Hier kann man dann mit einem Scart/Chinchadapter den Fernsehton abgreifen und zum Receiver führen. Sollte auch noch ein Videorecorder vorhanden sein, kann man den Fernsehton auch dort abgreifen. Das Aufrüsten in Sachen Heimkino ist auch später möglich, in dem man sich einen Dekoder anschafft oder einen einfachen AV Receiver als Dekoder nutzt. Der tonale Anschluß von PC oder Spielkonsole ist auch kein Problem

Nach meiner Meinung kann man die Canton Ergo, die ich für ein gute Wahl halte, sehr gut mit Onkyo betreiben.
Receiver
DVD

Als Lautsprecherkabel würde ich dir das Oehlbach Classic in 2x2,5 empfehlen. Gibt es in jedem Geiz- oder Blödmarkt und ist kaum teurer als ein Baumarktkabel, wird aber auch von den Kabelklangfetischisten als brauchbares Kabel anerkannt (beruhigt das Gewissen). Auch beim Chinchkabel würde ich bei Oehlbach bleiben. Das Oehlbach Beat oder Iceblue bekommt man schon deutlich unter 20 Euro oder für ca 25 Euro gibt es das klassische Oehlbach NF1. Annerkannt gute und solide Qualität zum annehmbaren Preis.

Gruß
Bärchen
Das.Froeschle
Inventar
#23 erstellt: 16. Feb 2007, 14:50

Peter1 schrieb:
Mein TV lässt sich auf Center-Modus schalten, d.h. alle drei LS des TV übernehmen die Dialoge. Vielleicht hat Dein TV auch diese Möglichkeit?!?
Gruss Peter

Hallo Peter,
das interessiert mich!
Welchen Fernseher hast Du, der dies bietet?
Wie wird das verkabelt? Brauchst Du dazu 'nen AV-Verstärker/Vorstufe/spezielle Ausgänge am DVD?

neugierig Grüße,
Volker
Peter1
Stammgast
#24 erstellt: 16. Feb 2007, 17:28
@ Das.Froeschle

TV: LCD Philips 37PF9986 (bereits beinahe 2 Jahre alt!)
Receiver: Panasonic SA-XR70 (HDMI-fähig)
DVD-Player: Panasonic S97 (HDMI-fähig)
Front-LS: 2 Piega C2 LTD

Die LS sind normal mit dem Receiver verstrippt.

Der DVDP ist per HDMI-Kabel mit dem Receiver verkabelt und parallel dazu per HDMI/DVI-Kabel mit dem TV.

Neu zugekauft:
- Cinch-Audio-Kabel "Stecker / Stecker" (also beides männlich - sogar vergoldet! Marke HAMA vom Blöd-Markt - 5 m ca. €20)

Audio-Kabel von der "Center"-Buchse am TV in die "Center"-Buchse des DVD-Players.

Dann per FB im TV-Menü unter "Einstellungen" die Option "Center ein" anwählen. Ab dann sind die (drei) TV-LS gemutet, und die Lautstärke des TVs muss über den Receiver geregelt werden.

Zurück zum normalen TV-Senderton: Per FB im TV-Menü Einstellung "Center aus" anwählen.

Ist also relativ einfach in der Handhabung. Und der "Pseudo-Surround"-Sound ist erheblich besser durch die frontalen Sprechstimmen.

Hoffe, Du könnest diesen Infos etwas Positives abgewinnen.

Gruss Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha / Canton
Sash am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 16.06.2003  –  6 Beiträge
Neues Musiksystem mit yamaha rx-497
zimac am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  2 Beiträge
AV-Receiver: Yamaha oder Sony?
Mordechai am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.05.2003  –  19 Beiträge
Stereo-Receiver oder doch AV?
GeneralTicktack am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  5 Beiträge
Yamaha RX 497 Receiver und Magnat 1200 Boxen passt das?
Highend_Scheich am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  5 Beiträge
Receiver: Yamaha RX-496 RDS ist der gut?
Stuggitown am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  35 Beiträge
neue yamaha stereo-anlage
vierzueins am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  3 Beiträge
Yamaha Receiver
Fence am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  11 Beiträge
Yamaha RX 497 oder RX 797?
dissident am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  37 Beiträge
anlage
dj_last.one) am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • NAD
  • Cambridge Audio
  • Canton
  • Elac
  • Bowers&Wilkins
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 177 )
  • Neuestes Mitglied**jimmy**
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.813