Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage für Jugendlichen :)

+A -A
Autor
Beitrag
Robert
Gast
#1 erstellt: 01. Sep 2002, 15:04
Hallo
Ich hab mir vor einem Jahr eine Sourround System gekauft und bin nun zum schluss gekommen das dies doch nich das ware ist. Ich will wieder auf Stereo umsteigen da ich eh nur musik höre und Satteliten in der Preisklasse einfach kein "feeling" übertragen. Ich habe vor mir das neue Zeug bei Konrad zu holen, nur kann ich da nich Probehören deswegen dieses Thema.

Sound Qualität is mir nicht so sehr wichtig, vielmehr Bass und Pegelfestigkeit.

Als Verstärker hätte ich 2 Teile im Auge:

Sherwood AX 5103 R für 209€ 2 x 100 Watt

Eine Vorstufe/Endstufe Kombination KD 233 & KD 269 2 x 125 Watt

Nun Boxen:

Cat Discobox CA 180
300mm Bass 180 Watt sinus 8 Ohm 20 - 20000 Hz

Standbox PFC 6.3
Seitlicher 200mm Bass 50 Watt sinus 30 - 25000
Bei der zweifel ich ein bischen an der geringen Watt Zahl.

JAMO MC-380
38-cm-(15") 200 sinus 35 - 20.000 Hz Bei jener Box sind keine Bilder dabei.

Meinung gefragt !

Danke im vorraus
ehemals_hj
Administrator
#2 erstellt: 01. Sep 2002, 15:45
Hallo Robert,


ich kann Dir nur von Conrad-Geräten abraten, da Du sicherlich Markenware zu einem ähnlichen Preis bekommst und die Verarbeitund der Conrad-Geräte teilweise schwer zu wünschen übrig läßt!

Der Durchmesser des Baßchassis sagt noch lange nichts über die Baßlastigkeit und Pegelfestigkeit der entsprechenden Lautsprecher aus.

Die "Wattzahl" der Lautsprecher sagt auch nicht viel aus: Es kommt auch auf den Wirkungsgrad an. Was nützt Dir eine Box, die zwar 300W/8Ohm verträgt, aber einen Wirkungsgrad von 86db/m hat?

Wie viel willst Du denn überhaupt für die Lautsprecher ausgeben?
Robert
Gast
#3 erstellt: 01. Sep 2002, 15:54
Hallo, danke für die antwort erst mal

Naja die Verarbeitung von Konrad dürfte ja egal sein wenn ich mir einen Verstärker von Sherwood kaufe

Hmm für die Boxen nicht mehr als 100€, klingt zwar wenig, aber wenn man bedenkt das ich nich so viel Wert auf Verarbeitung lege denke ich das da schon was "gutes" zu bekommen ist. Hatte auch mal an Cat lautsprecher gedacht...
ehemals_ah
Administrator
#4 erstellt: 01. Sep 2002, 15:55
Hallo Robert,

auch ich kann Dir nur von Conrad abraten. Gehe lieber zu einem normalen Hifi-Händler, da wirst Du vielleicht etwas mehr zahlen aber Du kannst Deine Auswahl vorher testhören und hast eine kompetente Beratung vor Ort. (Auch wenn es teurer werden sollte, hier bekommst Du in jedem Fall mehr Klang fürs Geld).
Wie hoch ist Dein Budget? Dann können wir Dir konkrete Vorschläge machen.

Gruß, André
Robert
Gast
#5 erstellt: 01. Sep 2002, 15:59
Das ist ja auch mein Problem.
Ich kann das Zeug nicht probe hören und wollte deswegen die Meinung von welchen hören die es kennen bzw schon mal gehört haben.

Also mein "bugget"

400 - 500 € für ampli und 2 Boxen
ehemals_ah
Administrator
#6 erstellt: 01. Sep 2002, 16:10
Hallo Robert,

also bei 500€ lässt sich definitv etwas anderes, nicht von Conrad stammendes finden, was um Längen besser klingt (v.a. neutraler), als das CAT Zeug.

Gruß, André
tuned_by_binford
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Sep 2002, 16:11
Hallo Robert!

Ich rate dir auch von Conard ab, hier mal mein Vorschlag:

1. Yamaha AX 396 für 180 Euro
2. Nubert NuBox 460 für ca 400 Euro das paar aus der Schnäppchenliste von www.nubert.de

Kommste zwar auf 580 Euro, hast aber auch was handfestes!

Ist ne recht pegelfeste Kombi mit gutem Bass, ich denke mal das ist der wichtig :D.

Gruß
Frank
ehemals_ah
Administrator
#8 erstellt: 01. Sep 2002, 16:15
Hallo Robert,

Alternative z.B.:
Nubert Nubox 310 (Kompaktbox) 260€
NAD C-300 300€

Gruß, André
Robert
Gast
#9 erstellt: 01. Sep 2002, 16:18
hmm die boxen sind mir bissl zu teuer

Klang is nich so wichtig vielmehr bass und pegel.
Was haltet ihr von party boxen ?
Robert
Gast
#10 erstellt: 01. Sep 2002, 16:20
Ich glaube nicht das eine kompakt box diesen ansprüchen gerrecht wird.
ehemals_ah
Administrator
#11 erstellt: 01. Sep 2002, 16:23
Hallo Robert,

ich hatte auch eine Kombination ausgesucht, die neutral klingt und gerade nicht bassbetont ist.

Gruß, André
Robert
Gast
#12 erstellt: 01. Sep 2002, 16:28
Naja ich sagte doch das is Bass betont sein sollte.

Ich hab mich mal umgehört die Party boxen haben 92 db wirkungsgrad.
ehemals_ah
Administrator
#13 erstellt: 01. Sep 2002, 16:35
Hallo Robert,

sorry, ich suche beinahe automatisch neutrale Anlagen raus, weil für mich nichts anderes in Frage kommt.
Bei Partyboxen u.ä. fehlt mir außerdem die Erfahrung.

Gruß, André
Robert
Gast
#14 erstellt: 01. Sep 2002, 16:57
Hehe du brauchst dich nich zu entschuldigen

Fakt ist:
Mir geht es wie jedem anderen jugendlichen auch um den "Bass Kick" und nich so um Qualität und Verarbeitung.
Schade das manche Erwachsene dies nicht aktzeptieren können
Könnt ihr mich nicht da was in die Richtung empfehlen ??
thx
tuned_by_binford
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Sep 2002, 17:33
Hallo robert!

Also ich kann dir versichern, dass dir die Nubert anlage bassmäßig reichen wird. Zwar ist sie sehr neutral, kann aber durch einen leichten dreh am Bassregler deS Yamahas auch sehr bassbetont aufspielen...

gruß
Frank
Robert
Gast
#16 erstellt: 01. Sep 2002, 17:46
Naja die sind aber teuer im vergleich zu den party boxen, welche guten Bass versprechen aber nur 70 euro kosten
tuned_by_binford
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Sep 2002, 18:00
Die Frage ist ob sie den guten bass auch einhalten. ich glaube nicht, dass da mehr als der übliche 100Hz Drööhnbass rauskommen wird!

gruß
Frank
Robert
Gast
#18 erstellt: 01. Sep 2002, 18:20
20 - 20000 Hz also doch tief, oder muss das nich stimmen ??

Und nur weil sie billig ist und von Conrad muss sie doch nich schlecht sein oder ???
au-jo
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 01. Sep 2002, 18:29
hi robert!
die frage ist, wie du guten bass definierst.
und da können auch 70 euro zu viel sein. gib lieber mehr aus, da hast du wirklich mehr davon. und wie tuned_by_binford schon sagte, zur not gibt einen bassregler und du hast einen guten bass, der bei einer guten box immer noch nicht total daneben wirkt. es sei denn natürlich du suchst nur krachenden bass, der nur lärm macht, dann wirst du vielleicht mit den cat glücklich.
ciao joachim
Robert
Gast
#20 erstellt: 01. Sep 2002, 18:37
Thx erst mal an alle die Geduld mit mir haben

Ich weiß nich was an CAT schlecht is.

Ich hatte 2 Jahre lang 2 Standboxen Berlin 2004
Ich muss sagen ich finde die Marke ist optimal für schüler, da das preisleistungs Verhältniss sogar Laut Stereoplay spitzenklassen is...

Die party box muss ja auch nicht umbedingt von CAT sein Jamo hat auch eine im angebot und diese marke ist auch gut denke ich ?
au-jo
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 01. Sep 2002, 18:39
hi robert!
warum gibt es für schüler ein anderes plv? tut mir leid, bin ich zu alt dazu oder warum verstehe ich das nicht? für mich muss eine box egal wer sich die box kauft ein gleichbleibendes plv besitzen. du willst doch nicht sage, dass schüler nur schlechten klang brauchen?
ciao joachim
tuned_by_binford
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Sep 2002, 18:49
Hallo!

Also zum einen würde ich die Angabe 20-20000Hz, die CAT angiebt ganz schnell wieder vergessen. evtl schafft sie das ja noch, aber wenn dann nur mit mindestens 20 dB Pegelverlust
Zum anderen würde ich auch ganz schnell wieder vergssen was die Testzeitschrifzten schreiben, hierauf kann man sich nicht verlassen (die Zeitschriften müssen ja auch von irgendwas leben -> von Anzeigen, die die Hersteller schalten, klingelts ;)?)

Zudem bin ich selber auch noch Jugendlciher und rel. jung. Und ich höre Musik immer so neutral wie möglich, und daher würde eine Brüllkiste alá CAT mir einfach nicht ins Haus kommen!

Ich rate dir daher wirklich zu der Nubert-Box. Wenn dir die zuviel kostet schau dir mal die Jamo E430 an, alternativ die Infinity Reference 31, die kosten beide weniger. Alternativ könntest du dir auch überkegen einen preiswerteren AMP vom Gebrauchtmekt zu kaufen, und dafür doch die Nuberts zu kaufen, das macht IHMO dann mehr Sinn...

Gruß
Frank

@au-jo

zu der plv Geschichte volle Zustimmung!
Robert
Gast
#23 erstellt: 01. Sep 2002, 18:54
@ au-jo

Ich meine damit das schüler beschränkte finanzielle mittel haben mehr auch nich
Robert
Gast
#24 erstellt: 01. Sep 2002, 18:57
Hab ihr ein gutes Online Versand Haus das alle erwähnten marken führt ??

Denn die Preise auf den Hersteller HPs entsprechen meinstens nich den normalen preisen...
simon_der_erste
Neuling
#25 erstellt: 01. Sep 2002, 19:01
www.electronica24.de

Schau dir da mal die Jensen Powerstation (69€) an...könnte deinen Geschmack schon eher treffen (umtzumtzumtz)
Robert
Gast
#26 erstellt: 01. Sep 2002, 19:05
Jo geile page, werd mich da mal umschaun thx
Robert
Gast
#27 erstellt: 01. Sep 2002, 19:09
Die jamo gibts da auch für 49 euro.

Denkt ihr die kann fette Bässe erzeugen ??
(Ich mein damit laute Bässe...)
Robert
Gast
#28 erstellt: 01. Sep 2002, 19:18
hmm was haltet ihr von Magnat Motion 144 ?
Robert
Gast
#29 erstellt: 01. Sep 2002, 21:34
Alle schon schlafen oder keine lust mehr ??
Robert
Gast
#30 erstellt: 01. Sep 2002, 21:45
Noch eine frage bevor ich pennen gehe

Wenn da im Conrad kack ein KD von einem Produkt steht, dann heißt das ja des jenes Produkt von Conrad sleber hergestellt ist oder ??

Thx im vorraus und gn8
franzpoppig
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 02. Sep 2002, 05:49
Hallo robert, willst Du damit meinen ,dass Konrad alles was es verkauft selbst baut dann hast du da sicher Unrecht, die produzieren nur Eigenmarken, die aber höchstwhrscheunlich irgnedwo in lizenz. oder meinstest du as anderes?
Grüße aus Bayern Franz Poppig
ehemals_hj
Administrator
#32 erstellt: 02. Sep 2002, 07:51
Hallo Robert,

bitte überlege Dir künftig, was in Deiner Mail stehen soll, bevor Du zig einzelne Mails mit nur einem Satz als Inhalt postest!

Danke.
Robert
Gast
#33 erstellt: 02. Sep 2002, 11:01
Ok sry ich bin foren newb ich werds mir merken...

Hmm ich mein Conrad muss doch schon selber was herstellen wenn manche sagen die Verarbeitung bzw die Qualität lässt zu wünschen übrig.
Woran erkenn ich nun ob ein Artikel von Conrad ist oder nicht ??
Wenn z.B. dahsteht Sherwood bla bla dann kann ich mir denken das dieses Produkt von der Marke Sherwood ist, aber was wenn keine Marke zu erkennen ist bzw drannsteht ??

Thx
soylent_green
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 02. Sep 2002, 12:51
hallo robert!

tja, wenn da kein markenname draufsteht, dann wird es sich wohl auch um ein lizens-produkt handeln bei dem man sich die eintragung der namensrechte sparen wollte. oder der kram wird einfach so angeboten..... hochqualifizierte verkaufsgespräche bei o.g. electric-discounter ??!!??

ich darf mich den postings der anderen forumsteilnehmer anschließen und kann dir nur zu einer neutralen LS+AMP-kombination raten. den erwähnten NAD vollverstärker konnte ich schon mal probehören: in dem preissegment ein sehr preiswürdiges produkt mit tendenziell bassbetonter abstimmung incl. klangregler etc... für langzeit-hören oder bei uni-sound-music durchaus empfehlenswert.

tu dir selbst einen gefallen und investiere in komponenten mit gewissenhaftem aufbau und verarbeitung. für den jeweiligen klanglichen geschmack gibts' auch dort genügend auswahl.

grüße,
uwe.


P.S.: Da DU in anderen foren bzw. händler-chats das gleiche posting eingestellt hast, werden dich auch anderswo die gleichen antworten erreichen..... hier will dir niemand irgend etwas aufschwatzen. doch bei CONRADzeugs reagiert fast jeder wie der bekannte stier auf das rote tuch. nix für ungut.

ehemals_hj
Administrator
#35 erstellt: 02. Sep 2002, 20:40
Hallo Robert,

Ok sry ich bin foren newb ich werds mir merken...

Macht ja auch nichts - jetzt weißt Du es ja!

Woran erkenn ich nun ob ein Artikel von Conrad ist oder nicht ??

Wenn es keine gewöhliche Marke ist und sich exotisch anhört, dann kann es durchaus eine Art conradeigene Marke sein (in etwa wie Tevion von Aldi!). Ich habe mir früher mal einen Equalizer von Conrad gekauft, auf dem stand "Diora".

Wenn z.B. dahsteht Sherwood bla bla dann kann ich mir denken das dieses Produkt von der Marke Sherwood ist, aber was wenn keine Marke zu erkennen ist bzw drannsteht ??

Eine Marke wird wohl immer zu sehen sein, da brauchst Du Dir keine Gedanken machen!
Robert
Gast
#36 erstellt: 03. Sep 2002, 14:23
Danke, das hat mir geholfen

Ich denke nun über maganat motion , jamo e 430 oder die jensen party boxen nach...
(kann man alle sehen auf www.electronica24.de/app
Was haltet ihr von den Magnats ??
Und denkt ihr die jamo kann lauten bass bringen ??

Thx im vorraus
Lenny
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 03. Sep 2002, 14:25
Magnat ist geil, die bringens total! Super Partyboxen sind das mit ziemlich viel Bass. Da kannst du nix falsch machen, ich würde Magnat nehmen.

Lenny
Lukas
Gast
#38 erstellt: 18. Sep 2002, 14:32
Hi Robert ich kann dir die Magnat Motion 144 empfehlen , ich habe sie auch und bin ebenfalls schüler. Ich finde sie Sehen geil uas und ich hab einen Dröhnbass mit den Dingern , das ist so ein bass...wie soll ich sagen....manchmal als ob dir einer in den magen schlägt und manchmal als ob du in nen vibrator drin bist und es ist ein sehr weicher bass der schön in den ohren dröhnt , aber nicht im boden er schwingt halt in der luft.


Und von einem neuen verstärker würde ich abraten (das gibt zoff das merke ich jetzt schon ) weil das alles mikro elektronik ist , und mikroelektronik ist ist nicht stark belastbar , ich empfehle dir ein soliden gebrauchten verstärker der so richtig schön schwer und massiv ist (so um die 20Kg rum) ja ja früher war alles besser
ehemals_ah
Administrator
#39 erstellt: 18. Sep 2002, 15:25
Hallo Lukas,


Und von einem neuen verstärker würde ich abraten (das gibt zoff das merke ich jetzt schon ) weil das alles mikro elektronik ist , und mikroelektronik ist ist nicht stark belastbar , ich empfehle dir ein soliden gebrauchten verstärker der so richtig schön schwer und massiv ist (so um die 20Kg rum) ja ja früher war alles besser :D


Also ich wage zu bezweifeln, dass -alle- neuen Verstärker nur noch "minderwertige" Elektronik beinhalten ...
Könntest Du wenn möglich ein paar Beispiele nennen?
Außerdem: Wenn ich Dir 15 Kilo Blei in ein "modernes" Teil packe, ist es dann besser, weil schwerer???

Gruß, André
Interpol
Gast
#40 erstellt: 18. Sep 2002, 15:41

Hi Robert ich kann dir die Magnat Motion 144 empfehlen , ich habe sie auch und bin ebenfalls schüler. Ich finde sie Sehen geil uas und ich hab einen Dröhnbass mit den Dingern , das ist so ein bass...wie soll ich sagen....manchmal als ob dir einer in den magen schlägt und manchmal als ob du in nen vibrator drin bist und es ist ein sehr weicher bass der schön in den ohren dröhnt , aber nicht im boden er schwingt halt in der luft.


Und von einem neuen verstärker würde ich abraten (das gibt zoff das merke ich jetzt schon ) weil das alles mikro elektronik ist , und mikroelektronik ist ist nicht stark belastbar , ich empfehle dir ein soliden gebrauchten verstärker der so richtig schön schwer und massiv ist (so um die 20Kg rum) ja ja früher war alles besser :D


komischerweise hat mir genau das auch ein hifi-haendler gesagt, obwohl ich doch was neues kaufen wollte.

er sagte, dass die qualitaet bei den geraeten in den letzten jahren immer mehr nachgelassen hat. besonders harman/kardon waere mittlerweile so schlecht, dass er die geraete niemandem mehr anbietet. ein andere haendler riet mir auch davon ab, der sagte, die wuerden bald aus seinem programm fliegen.

auch marantz waere nicht mehr so gut wie frueher, aber der verlust waere hier nicht ganz so schlimm.

nun, letztendlich habe ich ein aelteres geraet gekauft. und das wiegt tatsaechlich 22kg

soundmaessig natuerlich ueberragend

mfg
Lukas
Gast
#41 erstellt: 18. Sep 2002, 20:08
Ich meinte damit , das die neuen verstärker alle Mikro Elektronik beinhalten und noch dick und fett drauf steht : MEGA-POWER !!! 2 * 40 W !!!!! Die alten verstärker sind halt solide gebaut , stabil und hochbelastbar , ach ich kanns auch nicht normal erklären
Jonas
Gast
#42 erstellt: 20. Sep 2002, 12:07
Von Kanton gibt den Nachfolger der ERGO RCL box mit intigriertem Aktiven Subwoover in jeder box... hehe wenn du das bezahlen kannst :p.

wenn es dir wirklich nicht auf die qualität ankommt sondern eigentlich nur darafu dass es gut WUMPS macht würde ich es mit selbstbau probieren (den sub meine ich) und mir möglichst gross holen und fertig...

für home-disco betrieb würd ich wohl n onkyo nehmen und jbl boxen - da gibts relativ günstige im angebot bei den hifi-profis in darmstadt/wiessbaden/frankfurt soweit ich weiss.

im internet kannst du dir kleinkram und kabel kaufen - nie aber boxen oder verstärker - na gut cd player evt noch.
Robert
Gast
#43 erstellt: 20. Sep 2002, 13:18
thx an alle.

Hab mein System jetzt:

- Jensen Powerstation 1500
- YAMAHA AX-496

Geht genauso ab wie ich mir das vorgestellt habe und die Qualität ist viel besser als ich es mir je erträumt habe ...
Die Jensen boxen rocken echt derbe

Der YAMAHA is auch relativ neu.
Ich halte die aussage alt = gut für schwachsinnig.
Würde eher sagen heut wird mehr scheisse angeboten, gibt aber noch immer sau gutes zeugs ( AX-496 )
Lukas
Gast
#44 erstellt: 20. Sep 2002, 18:47
na dann gratz
Werner
Stammgast
#45 erstellt: 25. Sep 2002, 10:04
Moin, au Backe mein Zaun.

"Perlen vor die Säue" ?

Mal abgesehen davon, dass diese Anfrage möglicherweise im
falschen Forum steht, ist der Verlauf der Diskussion
interessant. Er wollte kein neutrales "Zeug". In dem Alter
waren auch bei mir andere Dinge wichtig. Und statt zum
Fachhändler, gings zu Quelle (Schwellenangst, Angst nicht
ernstgenommen zu werden und zu wenig Geld), oder selber
miserables Zeug zusammengehauen. Da scheint sich nicht
viel geändert zu haben.

Zu Conrad: warum gleich alles so niedermachen. Conrad ist
ein guter Markt für jegliches Elektronikzeugs, HIFI würde
ich da allerdings nicht kaufen. Aber mir ist klar, warum
er unbedingt bei C. kaufen wollte.

Er Scheint ja letztendlich den "Sound" gefunden zu haben :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
günstige Anlage für jugendlichen
BitTom am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  12 Beiträge
Suche Anlage für Jugendlichen.
terrortim am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2014  –  41 Beiträge
Bitte Kaufberatung - Midi / Mini Anlage für Jugendlichen
dreimal7 am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  8 Beiträge
Kompakt(?)-Anlage für Kind/Jugendlichen gesucht
bosmiq am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  7 Beiträge
Welche Komponenten für Jugendlichen Musikliebhaber.Kaufberatung!
BigBirdBibo am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 30.06.2015  –  31 Beiträge
Stereo-System für Jugendlichen
bbooss am 16.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  2 Beiträge
Neue Anlage
devilpatrick88 am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 21.10.2003  –  2 Beiträge
Neue Anlage
Submarine am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  8 Beiträge
Neue Anlage
wolle am 16.07.2002  –  Letzte Antwort am 23.07.2002  –  7 Beiträge
Neue Anlage
Torsten12345 am 12.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2002

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo
  • Magnat
  • Yamaha
  • Conrad
  • Sherwood
  • NAD
  • CAT

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 92 )
  • Neuestes MitgliedCenterxo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.438
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.473