Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo System bis 1000 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
spongebulk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2007, 22:59
Schönen Tag erstmal,
ich hatte bisher ein Teufel Concept E im Einsatz, dies werde ich aber nun verbannen, es soll einem für meine Ansprüche perfektem Stereo System weichen.

Meine Vorstellungen:

- Preisrahmen kann bis 1000euro gehen muss aber nicht...

- Aktiv oder Passiv (dann aber mit einem kompaktem Verstärker) eventuell direkt mit digitalem Eingang ?

- Grundfläche von 20cm x 20cm wäre Ideal wenn dies aber aus klangtechnischen Gründen unmöglich ist könnte ich auch Kompromisse eingehen, die Höhe wäre egal.

- Einsatzgebiet ganz klar für Musik und dort Speziell Metal (Hardcore und Death) also Tiefe Stimmen, viel Schlagzeug und Bassgitarren.

- die Boxen werden recht nah an der Wand stehen

- Mir wäre sehr wichtig das auch bei geringer Lautstärke schon ein warmer Klang entsteht


Das wäre erstmal das Wichtigste was mir einfällt, wenn ihr noch mehr Informationen benötigt um eine Empfehlung abzugeben dann einfach direkt nachfragen.

Habe mal noch ein Bild gemacht vom künftigen zu Hause der Lautsprecher.


Vielen Dank schon einmal für eure Mühe.
David_G.
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mrz 2007, 07:27
Elac BS 203.2 oder 204.2
und Nad 325 BEE oder Denon oder Yamaha
ca 1000 Euro zusammen.
Wäre meine Entscheidung,
weil die Ls relativ tief kommen.
xutl
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2007, 07:36
Da ergeben sich noch einige Fragen.

Der Aufstellungsort für die Stereo-Anlage ist alles andere als optimal.

- wo willst Du hören, sitzt Du beim hören?
- andere Aufstellungsmöglichkeiten?
- CD-Spieler vorhanden?

STEREO-Verstärker haben normalerweise keine Digitaleingänge (zumindest nicht in der 1000€-Komplett-Klasse)
mw83
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:17
In dem fall bringt es nichts sehr teure Lautsprecher zu kaufen, wenn du sie am Schreibtisch stehen hast, da dies eine sehr schlecht Aufstellungsposition ist.
David_G.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:26
Aber, er brauch ja nun nicht unbedingt einen Digitaleingang,
gibt ja auch Klinke auf Chinch Kabel.
So, und ich denke schon das er "gute"(ich geh jetzt mal nicht vom Preis aus)
Lautsprecher gebrauchen kann,
denn auch am Schreibtisch im Nahfeld hört man die Unterschiede raus.
Und wenn er "gute" Lautsprecher zu Hause hat und diese dann einmal auf einen Ständer gehört hat, wird úmgebaut.
Da bin ich mir ganz sicher.
Ich würd zum Händler gehen und ihm mein Problem schildern,
der hat mit Sicherheit ne Lösung parat.
spongebulk
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:32
- wo willst Du hören, sitzt Du beim hören?
Ja ich werde auch viel im sitzen hören. Allerdings möchte ich auch das Freunde die auf der Couch sitzen noch ein sauberes Klangbild haben.

- andere Aufstellungsmöglichkeiten?
Die sollen ja für den PC sein. Eventuell wäre eine Position direkt auf dem Boden etwas versetzt links und rechts neben dem Schreibtisch denkbar dann aber nur Standboxen.

- CD-Spieler vorhanden?
Musikquelle = Computer
Auf den Digitaleingang kann ich aber auch verzichten.
HighEnderik
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:49
Hi, Also ich würde dir Monitor Lautsprecher von TAnnoy empfehlen.


Henrik
xutl
Inventar
#8 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:03

Ja ich werde auch viel im sitzen hören. Allerdings möchte ich auch das Freunde die auf der Couch sitzen noch ein sauberes Klangbild haben.

Geht auch mit viel teureren HIFI-Anlagen nicht.



Die sollen ja für den PC sein. Eventuell wäre eine Position direkt auf dem Boden etwas versetzt links und rechts neben dem Schreibtisch denkbar dann aber nur Standboxen.

Noch schlimmer als LS auf dem Schreibtisch.



Musikquelle = Computer

Onbordsound?
Eh nur eingeschränkte Qualität.


Vorschlag:
Kauf Dir, ev. bei ebay AKTIVE LS, die Dir optisch zusagen.
Besser und lauter als Deine bisherigen werden sie hoffentlich sein.

von einer guten Lösung:
...bereits bei geringer Lautstärke warmer KLang....
bist Du immer noch weit entfernt.

Das geht nur mit einer separaten Stereo-Anlage oder viel Geld.
Wobei ich bei 1000€ die Stereo-Anlage nehmen würde.

Stimmen eigentlich die 1000, oder ist eine "0" zu viel?
spongebulk
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:07
Xutl mag sein, dass es für dich vielleicht etwas belustigend klingt wenn ich hier meine Vorstellungen die vielleicht so garnicht machbar sind niederschreibe. Aber deswegen bin ich ja auch in dieses Forum gekommen um von eurem Wissen zu profitieren.

Zu deinen Fragen:

Die eingesetzte Soundkarte wäre die esi maya44 und
die 1000Euro sind natürlich Ernst gemeint.


[Beitrag von spongebulk am 28. Mrz 2007, 09:11 bearbeitet]
xutl
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2007, 09:13
OK

Bleibe trotzdem bei meinem Rat:

STEREO:
für das Geld separate Anlage, insbesondere, wenn man Deine Ansprüche und die (uns bekannten) Örtlichkeiten berücksichtigt
FILM:
geht auch mit PC (willst Du aber nicht)
Master_J
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2007, 10:59

spongebulk schrieb:
- Einsatzgebiet ganz klar für Musik und dort Speziell Metal (Hardcore und Death) also Tiefe Stimmen, viel Schlagzeug und Bassgitarren.

Wie laut hörst Du das so?

Darf ein Subwoofer dabei sein?

Gruss
Jochen
spongebulk
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 29. Mrz 2007, 08:58
ein reines Stereo Boxenpaar wäre mir schon lieber Master_J

Habe mal noch ein Bild gemacht, vielleicht fällt euch ja was ein welche Lautsprecher ihr dort am besten unterbringen würdet. Man könnte ja wie gesagt schon ein bisschen umstellen.


[Beitrag von spongebulk am 29. Mrz 2007, 09:10 bearbeitet]
Master_J
Inventar
#13 erstellt: 29. Mrz 2007, 09:41
Hübsch.
Wobei ich mich mit diesem Bier nicht anfreunden könnte.


Master_J schrieb:
Wie laut hörst Du das so?

^^ ?

Gruss
Jochen
spongebulk
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Mrz 2007, 10:04
Gehobene Zimmerlautstärke.. aber kann auch passieren das die Boxen dann mal ab und an bei kleinen gartenpartys mitgeschleppt werden.

Das Bier ist übrigens Ratskrone Export das schmeckt wirklich gut... Das Pilsener ist dagegen ungeniessbar.
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 29. Mrz 2007, 10:30
Dann würde ich eine der folgenden Kombinationen nehmen (bzw. ich habe sie schon so ähnlich ;)):

http://www.nubert-shop.de/webshop/pd-766781091.htm
Mit:
http://www.nubert-shop.de/webshop/pd592160627.htm?categoryId=16

Oder, wenn es von der Tiefe noch passt:
http://www.nubert-shop.de/webshop/pd1162462114.htm
Mit:
http://www.nubert-shop.de/webshop/pd1169717631.htm?categoryId=17

Letzteres ist zwar ein bisschen zu billig, kommt aber noch tiefer und kann höhere Pegel.

Grössere Boxen wären natürlich besser, aber bei dem Platzangebot und dem geringen Hörabstand ist da nicht viel mehr zu machen.

Der Tiefgang ist nicht nur für die Grösse gewaltig (aktive Entzerrung eben).
Maximalpegel sollte für die allermeisten Nahfeld-Anwendungen ausreichen.
Bei den Partys dreht man den Tiefen-Regler vom ABL/ATM einfach auf Linksanschlag, um (nur noch) den Subsonic-Filter zu verwenden.

Als Verstärker kannst Du im Prinzip alles verwenden, was genügend Leistung (Entzerrung frisst) und einen Tape-Monitor oder auftrennbare Vor-/Endstufe hat.
Vielleicht auch was solides Gebrauchtes.

Gruss
Jochen
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 29. Mrz 2007, 10:41
Hallo,

also ich würde das Bier in den Kühlschrank stellen ;)den Schreibtisch samt dem gelben Regal um 50 cm nach links schieben und dann links vom Regal und rechts vom Schreibtisch zwei Monitor Audio Bronze Reference BR 5 oder alternativ zwei KEF iQ 5 aufstellen.Dann klingts auch auf der Couch;)Als Verstärker empfiehlt sich passend dazu der NAD C 325 BEE.

Infos zu den Empfehlungen findest Du hier:

http://www.monitoraudio.de/products/bronze/br/br5.htm

http://www.kefaudio.de/products/iqseries/iqseries5.asp

http://www.nad.de/end_c325bee.htm

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 29. Mrz 2007, 10:42 bearbeitet]
spongebulk
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Mrz 2007, 09:37
Schon einmal vielen Dank für eure Empfehlungen, die Frage stellt sich nun wirklich ob Standboxen oder Regalboxen... Vom Platz bietet der Schreibtisch eigentlich weder Platz für die eine noch die andere Lösung. Also würden die Lautsprecher wohl auf dem Bild neben den TV Tisch und rechts an die Wand kommen, ob es dann eine Standbox oder eine Box auf einem Ständer ist macht Platzmässig keinen großen Unterschied. Die Frage ist nun eher was hört sich in dem Raum besser an. Es ist eine Altraum Wohnung und das Zimmer hat die Maße von 3,20m Höhe, 2,90 Breite und eine Länge von 4,80m. Es gibt keine hohen Schränke im Raum also praktisch 70% Wandfläche. Was wäre also eure Empfehlung um in diesem Raum einen guten Klang zu erzielen ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo bis 1000 Euro
keiner am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  24 Beiträge
Stereo-System bis 1000?
Icosaeder am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  39 Beiträge
Stereo System für ca. 1000 Euro
Rugoz am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Stereo System für 900-1000
Roam am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  28 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 1000 Euro!
zuglufttier am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 13.05.2003  –  34 Beiträge
Stereoberatung bis ca 1000 Euro.
256bit am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  6 Beiträge
Stereo System, <1000?
sv3b4ck am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  5 Beiträge
Stereo System bis 2000 Euro
tauscheopafürboxen am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  36 Beiträge
Pro-Ject Vorverstärker, Endverstärker System oder Stereo Vollverstärker bis ca 1000 Euro
Pauleplatsch25 am 14.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  12 Beiträge
Erste Stereo Anlage (bis zu 1000 Euro)
BONKI am 29.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194