Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo System für 900-1000

+A -A
Autor
Beitrag
Roam
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Okt 2010, 01:01
Hallo,

ich bin totaler Hifi-Neuling möchte mir ein Stereo System anschaffen das mich etwas länger begleitet als die 0815 Produkte die ich bis jetzt hatte. Ich höre vorwiegend elektronische Musik aber auch Lounge oder Jazz. Mein Limit liegt bei 1000 Euro für Verstärker + 2 Boxen (Egal ob Stand oder Kompakt bin da vollkommen offen). Das ganze soll in einem 25qm Raum werkeln. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Gruss Steffen


[Beitrag von Roam am 01. Okt 2010, 01:32 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Okt 2010, 09:24
Moin

Ob Du Neuling bist oder nicht, da Lsp. Geschmacksache sind und mit dem Raum sowie der Aufstellung harmonieren müssen, solltest Du Probehören.

Mein Tipp dazu:

Entweder die Klipsch RF62 oder RF82, da es sich hierbei um Auslaufmodelle handelt sind die Lsp. noch sehr günstig zu bekommen.
Als Verstärker zu den beiden Modellen empfehle ich einen Onkyo A 9377 oder den A 5 VL falls Digitaleingänge für Dich intressant sind.

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Okt 2010, 13:40
Was heisst Auslaufmodell, gibts den dann bald einen Nachfolger ?
Ich hab mich schon etwas durch Forum gelesen und mir schon gedacht das ich Probehören sollte aber ich wollte einfach mal ne Art Liste haben von LS und Verstärkern die ich dann im laden abarbeiten kann.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Okt 2010, 13:48

Roam schrieb:

Was heisst Auslaufmodell, gibts den dann bald einen Nachfolger ?


Ja und teilweise ist er schon in den Läden.
Ob der dann wirklich besser ist, sei mal dahin gestellt.
Eines ist aber sicher, die neuen Modelle sind deutlich teurer.

Wenn man hier anfängt alle intressanten Modelle in Deiner Preisklasse aufzulisten, hättest Du viel zu tun.

Hier mal ein Überblick:

http://www.idealo.de...ist.sortKey=minPrice

http://www.idealo.de...ice&ts=1285928525204

Die Preise sind aufsteigend, daher einfach mal durchklicken.

Saludos
Glenn
xakafabolous
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2010, 14:10
Ich muss mich GlennFresh anschließen.
Du solltest dir erstmal in nem Hifi-Laden oder vielleicht sogar in nem großen/gut sortierten Media Markt oder Saturn ein paar LS und Verstärker anhören um ungefähr zu wissen was du willst.

Eine persönliche Empfehlung meinerseits:

Ein paar Canton RC-L gebraucht bei Ebay kaufen und dann nen gebrauchten Yamaha Verstärker bspw. ax1070, da bleibste bei Glück vielleicht sogar noch unter deinem Budget

Aber wie gesagt bevor du irgendwas kaufst PROBEHÖREN!

Gruß
xakafabolous
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Okt 2010, 14:14
Ach und übrigens passt dein Profil ziemlich genau auf meines:

Höre Sehr viel Jazz und Elektro, aber auch Indie und ein paar andere Sachen. Auf jeden Fall sind die Canton dafür sehr gut geeignet, spielen an einem yamaha verstärker super klar und haben auch den entsprechenden bums untenrum (ELEKKTRO!).
genügend reserven dürften mit der von mir empfohlenen Kombi auch vorhanden sein!

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Okt 2010, 14:25
Hallo,
theoretisch gesehen würde ich bei einem Budget von um die 1000€ eine Monitor Audio RX 6 und einen gebrauchten Verstärker für um die 100€ in Erwägung ziehen.

Dies ist eine Möglichkeit der Budgetverteilung ,
der Hauptteil fliesst direkt in das wichtigste Teil der Komponenten,
den Lautsprecher.
Dann kommt lange erst mal nichts.

Das ganze funktioniert natürlich unter Umständen auch mit anderen Lautsprecherherstellern (bestimmt sogar),
das ist aber Geschmacksache,
daher von dir abzuarbeiten.

Gruss
Roam
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Okt 2010, 14:38
Hab mich mal bei idealo umgeschaut und hab folgendes gefunden:
KEF iQ7
KEF iQ9
Heco Celan 700
Heco Celan 800
Canton Chrono 509 DC
Nubert nuBox 511

Die 6 fand ich recht interessant, sind da welche dabei die aus irgentwelchen gründen von vorneherrein nicht in Frage kommen ?

Wieso sehen die Nubert Boxen so ich nenn es mal "selbstgebaut" aus ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Okt 2010, 14:41

Roam schrieb:

Die 6 fand ich recht interessant, sind da welche dabei die aus irgentwelchen gründen von vorneherrein nicht in Frage kommen ?


Du kannst keinen Lsp. vorher ausschließen, bevor Du ihn nicht gehört hast.


Roam schrieb:

Wieso sehen die Nubert Boxen so ich nenn es mal "selbstgebaut" aus ?


Was is los, das habe ich ja noch nie gehört, intressante Sichtweise!
Das lass mal einen Nubianer hören oder poste diesen Spruch im Nubert Forum!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 01. Okt 2010, 14:42 bearbeitet]
Mario_BS
Stammgast
#10 erstellt: 01. Okt 2010, 14:42
Roam schrieb:


Wieso sehen die Nubert Boxen so ich nenn es mal "selbstgebaut" aus ?


design follows function

Die KEFs sind schwer in Ordnung für Ihren Preis.
Die Canton und Nubert ebenso. Die Hecos kenne ich nicht.

Gruß, Mario
Roam
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Okt 2010, 14:49
Ja :-) ich mein mit selbstgebaut die Optik, die Boxen sehen vom Desgin ehr so schlicht aus einfach ein Quader mit kleinem Logo bzw. wenn man das Gitter abnimmt dann sogar ohne Logo.

Verhält sich das mit Nubert wie mit Teufel, also vertreiben die direkt ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Okt 2010, 14:52
Was ist für Dich wichtiger, Design oder Qualität und Klang?


Roam schrieb:

Verhält sich das mit Nubert wie mit Teufel, also vertreiben die direkt ?


Yep!

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2010, 15:05
Form follows Function ist auch meine Meinung wenns Hand in Hand geht wie bei B&W ist gut aber wenn ich mir eins aussuchen muss dann natürlich Klang.
Die beste Anlage aus der ich bis jetzt elektronische Musik hören konnte war bisher die im Cocoonclub die zum. subjektiv sehr gut klingt was natürlich in Teilen auch am Benutzer liegt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 01. Okt 2010, 15:15

Roam schrieb:

Form follows Function ist auch meine Meinung wenns Hand in Hand geht wie bei B&W ist gut .....


Das ist in der Tat Ansichtssache, ich sehe das z.B. nicht so...


Roam schrieb:

Die beste Anlage aus der ich bis jetzt elektronische Musik hören konnte war bisher die im Cocoonclub die zum. subjektiv sehr gut klingt was natürlich in Teilen auch am Benutzer liegt.


Hör Dir elektronische Musik mal über einen Klipschlsp. an, die sollten bei deinem Hörvergleich nicht fehlen.

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Okt 2010, 15:22
Was siehst du anders das es bei B&W Hand in Hand geht oder ds Form Funktion folgen muss ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Okt 2010, 15:32

Roam schrieb:
Was siehst du anders das es bei B&W Hand in Hand geht oder ds Form Funktion folgen muss ?


Mir gefällt B&W klanglich nicht und die Modelle sind auch preislich überzogen, aber das ist natürlich Ansichtssache.

Saludos
Glenn
MadeinGermany1989
Inventar
#17 erstellt: 01. Okt 2010, 16:00
So einen Klang wie im Cocoon bekommst du zu hause aber nicht so leich hin^^ war auch schon mehrmals dort. Es geht nichts über Probehören, mir gefällt z.b. generell der "typische" Pa Sound weil er einfach sehr direkt ist. Was dir gefällt kann aber keiner sagen, solange du nicht probehörst und weisst, was du genau willst.
Roam
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Okt 2010, 16:00
B&W war auch nur ein beispiel man könnte auch KEF sagen, die B&W die ich gehört hab das wahren bisher nur die 686 (?) die kleinen Kompaktboxen fand ich nicht so gut im Vergleich zu dem was da noch so zur Auswahl stand (Canton, Quadral, Klipsch,Heco)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Okt 2010, 16:13
Also wenn dieses Cocoon eine Soundanlage in Richtung hochwertigem PA/Studioequipment hat, dann sind B&W mit Sicherheit nicht die passenden Boxen.

Wenn Dir wie MadeinGermany1989 ein direkter Sound mit Druck, Dynamik, punchigem Bass und Livecharakter gefällt, dann solltest Du dir wirklich mal Klipsch anhören.

Saludos
Glenn
MadeinGermany1989
Inventar
#20 erstellt: 01. Okt 2010, 16:16
Is eine PA von JBL mit 36 Vertec 4889 Line-Array Elementen und einigen 18er JBL Subs, Amping von Crown(glaube Macrotech), alles genau eingemessen und einfach maßlos überdimensioniert, hat 1 Million Euro gekostet(oder doch nur 700.000?). Da würde ich mir auch auf jeden Fall mal Klipsch anhören.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Okt 2010, 16:17

MadeinGermany1989 schrieb:
Is eine PA von JBL mit 36 Vertec 4889 Line-Array Elementen und einigen 18er JBL Subs, Amping von Crown(glaube Macrotech), alles genau eingemessen und einfach maßlos überdimensioniert, hat 1 Million Euro gekostet(oder doch nur 700.000?). Da würde ich mir auch auf jeden Fall mal Klipsch anhören.


Alles klar....dann am besten das Budget aufstocken und auf die RF83 oder noch besser RF7 gehen!

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 01. Okt 2010, 19:51
Ja :-) die hat 750000 gekostet echt übel da is Richtig druch mit den Monster Subs. Der Aufbau is zwar für den Ton Ideal aber für die Mitarbeiter an der Theke nich so....

Gibts Nubert auch in normalen Hifi Läden ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Okt 2010, 19:58

Roam schrieb:

Gibts Nubert auch in normalen Hifi Läden ?


Nö, aber was willste noch mit den "neutralen" Nubert, Du suchst doch echte Spaßlsp., oder?

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Okt 2010, 20:13
Ich weiss nicht is ein "Spasslsp." den was schlechtes ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 01. Okt 2010, 20:26

Roam schrieb:
Ich weiss nicht is ein "Spasslsp." den was schlechtes ?


Nee, habe ich das behauptet.....

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 01. Okt 2010, 20:29
Nee aber ich wollte nur sicher gehen :-) meine Favoriten sind die Klipsch RF-62 und de KEF iQ-70 wenn einer der beiden so klingt wie er aussieht dann is derjenige gekauft ich werde ma mit der Test CD losziehen und das ganze unter die Lupe nehmen.

Was hat es eigentlcih mit den KEF Serien auf sich es gibt ja immer iQ-X und iQ-X0 ich dachte zuerst das sei die Vorgänger Serie aber die X0 sind ja such schon 2 jahre auf dem Markt ?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Okt 2010, 20:35
Na, da hast Du ja zwei sehr unterschiedliche Charaktere ausgewählt, da bin ich mal gespannt, wer der Sieger ist.

iQ-X = altes Modell
iQ-XO = neues Modell

Berichte mal vom Probehören....

Saludos
Glenn
Roam
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 01. Okt 2010, 23:56
Rein optisch gewinnen die iQ aber man wird sehen die KEF kann ich auch schneler Probehören da hab ichn Laden in der Nähe von der Uni beid en Klipsch muss ich erst nach Kassel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo System für 1000? - Empfehlungen?
daKiwi am 24.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  22 Beiträge
Neue vorerst Stereo bis 900-1000?
PCBastler am 04.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  14 Beiträge
Stereo System für 1000? für mich unmöglich?
lampshade- am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  24 Beiträge
Stereo System bis 1000 Euro
spongebulk am 28.03.2007  –  Letzte Antwort am 30.03.2007  –  17 Beiträge
Stereo System für ca.800-1000?
Mace85 am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  8 Beiträge
Stereo System für ca. 1000 Euro
Rugoz am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
AVR für Stereo System
Maxido94 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  7 Beiträge
Komplett neues Stereo System ca. 1000?
Burner1988 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  12 Beiträge
Stereo-System bis 1000? fürs Schlafzimmer
M3Chris am 17.10.2011  –  Letzte Antwort am 28.10.2011  –  8 Beiträge
Suche Stereo PC System für Rockmusik für 500-1000 Euro
Dalai-lama am 23.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Heco
  • KEF
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Nubert
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.364
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.003