Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Suche Lautsprecher für NAD C 325 BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Lohmax
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mrz 2007, 17:13
Liebe Hifi-Gemeinde,

vor kurzem habe ich mich dazu entschlossen, dass es Zeit für einen neuen Verstärker ist - nach eingehender Recherche (hier im Forum und in der Fachpresse) habe ich mich zu dem NAD C 325 BEE entschlossen. Dieser, so meinte ich, würde auch recht gut zum CD-Spieler passen (NAD 541i), mit dem ich sehr zufrieden bin.
Davor hatte ich einen Denon PMA 560. Der NAD gefällt mir entsprechend gut. Nur vermisse ich die Bass-Leistung, die mir vorher die Loudness-Funktion des Denon "vorgegaukelt" hat. Meine Studien in diesem Forums ergaben, dass entsprechend gute Lautsprecher für Abhilfe, ja überhaupt für einen entsprechend guten Klang sorgen. Bisher hatte ich MB Quart 1000, vor vielen Jahren aus reiner Ahnungslosigkeit gekauft.

Nun also meine Frage: Welcher Lautsprecher passt Eurer Meinung zum NAD C 325 BEE?
Daten: Zimmergröße etwa 25m² mit anschließendem Übergangszimmer ohne Tür. Dort vernehme ich auch noch gerne Elvis (50er-70er), 60er Jahre Soul, 70er Funk, Klassik, Psychobilly und Rockabilly (Kontrabass wichtig)
Boden: Teppich
Preisvorstellung: bis 1200€, wobei ich sehr gerne darunter liegen würde.

Aus dem Audiomagazin ist mir die Nubert Nubox 511, Klipsch rf-52, Canton GLE 407 und Cabasse Tobago schon "bekannt", im dem Forum habe ich öfters als Stand-LS die Monitor Audio Bronze RS6/RS8 und die BR 5 und 6, B&W 602 S3, Elac 204.2 vernommen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir mit Rat zur Seite stehen könntet.
joegreat
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2007, 21:02
Hallo!

Du hast ja schon eine gute Vor-Auswahl gemacht...

Ich brech' mal die Lanze für Nubert! Die passen gut zum NAD und werden dir bei deiner Musikrichtung sicher Freude machen.
Ob es wirklich die 511er werden sollen/müssen? Die nuBox 681er würden dir noch weit mehr Bass liefern. Besonders mit dem zustäzlichen ABL-681 Modul könntest du noch ein "Feintuning" des Klanges betreiben...

Viele Grüsse
Joe
balou156
Stammgast
#3 erstellt: 01. Apr 2007, 07:29

Lohmax schrieb:

Nun also meine Frage: Welcher Lautsprecher passt Eurer Meinung zum NAD C 325 BEE?
Daten: Zimmergröße etwa 25m² mit anschließendem Übergangszimmer ohne Tür. Dort vernehme ich auch noch gerne Elvis (50er-70er), 60er Jahre Soul, 70er Funk, Klassik, Psychobilly und Rockabilly (Kontrabass wichtig)
Boden: Teppich
Preisvorstellung: bis 1200€, wobei ich sehr gerne darunter liegen würde.


Hallo Lohmax,

herzlichst Willkommen im Forum.

Also Deine vorab Auswahl hört sich schon mal sehr gut an, wie mein Vorredner schon geschrieben hat, wäre Nubert aus meiner Sicht, auch in die engere Wahl zu ziehen.
Für Deinen Musikgeschmack (geht auch sehr stark in meine Richtung, 50er-70er) kannst Du getrost die Klipsch streichen, netter Lautsprecher mit irrsinnigen Wirkungsgrad und bei höheren Lautstärken brachialer Dynamik, aber (ich kenne aber auch nur die RF-52!) typischen Hornklang.
Auch sollte man, zumindest zu Deiner bevorzugten Musikrichtung, die Canton RC-L nennen, eine eher unauffällige Erscheinung mit Top Verarbeitung! Rundes Klangbild, mit der Eigenschaft, z.B. einen Kontrabass auch in den tieferen Regionen noch hörbar Wiederzugeben.
Eine riesen Empfehlung, in Sachen Beratung, ist Volker oder auch Klingtgut genannt, er hat mir u.a. Monitor Audio und Mission ans Herz gelegt. Hier mal seine Homepage: http://www.klingtgut-lsv.de/, von Ihm stammen meine momentanen Mission M35i und die passen schon mehr als gut zu Deiner Musik, ob sie sich aber auch für Deine Zimmergröße, vielmehr auch für den NAD eignen, kann ich Dir nicht beantworten. Ich vermute mal, das der NAD ganz gut mit der M35i zurecht kommt, aber die stattlichen Mission sollten schon genug Platz zum atmen haben, so können sie dann auch z.B. einen Lee Rocker (Stray Cats) mit seinem Kontrabass, mitten im Raum abbilden und das bis in die tiefsten Regionen !
Auch noch sehr interessant, Monitor Audio Bronze Referenc 5 + 6, wobei ich hier die BR6 persönlich vorziehen würde, konnte sie schon Live sehen, aber noch nicht hören, sehr schöner Lautsprecher!

Ich hoffe, ein wenig geholfen zu haben?

Gruß
Uwe
Lohmax
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Apr 2007, 08:18
Ich brech' mal die Lanze für Nubert! Die passen gut zum NAD und werden dir bei deiner Musikrichtung sicher Freude machen.
Ob es wirklich die 511er werden sollen/müssen? Die nuBox 681er würden dir noch weit mehr Bass liefern. Besonders mit dem zustäzlichen ABL-681 Modul könntest du noch ein "Feintuning" des Klanges betreiben...

Joe, herzlichen Dank für Deinen Tip! Von Modulen hatte ich bis vor zwei Tagen noch nie gehört, aber das klingt sehr interessant. Bietet der NAD auch eine Anschlussmöglichkeit?
Ich habe viel Gutes von Nubert gehört, allerdings auch gelesen, dass die nur Direktvertrieb haben.
Lohmax
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Apr 2007, 08:30
Lieber Uwe, danke für Deinen Willkommensgruß und die freundliche Beratung!
Da sieht man, dass sich hier doch so einige richtig gut auskennen! Von Volker habe ich schon einige interessante Beiträge gelesen, also werde ich ihn mal befragen.
Ich werde versuchen, die Canton und die Monitor-Boxen hier (München) aufzustöbern, um reinzuhören!
joegreat
Stammgast
#6 erstellt: 01. Apr 2007, 09:36

Lohmax schrieb:
Joe, herzlichen Dank für Deinen Tip! Von Modulen hatte ich bis vor zwei Tagen noch nie gehört, aber das klingt sehr interessant. Bietet der NAD auch eine Anschlussmöglichkeit?
Ich habe viel Gutes von Nubert gehört, allerdings auch gelesen, dass die nur Direktvertrieb haben.
:prost

Hallo Lohmax!

Gerne geschehen!
Ja, ma kann die Module beim NAD einschleifen. Die Funktion dazu heisst "Vor- und Endstufe auftrennbar".


balou156 schrieb:

Auch sollte man, zumindest zu Deiner bevorzugten Musikrichtung, die Canton RC-L nennen, eine eher unauffällige Erscheinung mit Top Verarbeitung! Rundes Klangbild, mit der Eigenschaft, z.B. einen Kontrabass auch in den tieferen Regionen noch hörbar Wiederzugeben

Na die Canton RC-L hätten mir ja auch einfallen können - hab' sie ja selber - aber manches mal ist man halt Betriebsblind. Die RC-L haben Bass ohne Ende!
Die haben auch ein Modul zum anpassen des Bass und der Höhen. Bin aber nich sicher ob man die noch neue bekommt - müsste man mal Canton RC-L bei eBay gucken. Mit dem Abverkaufspreis von ca. € 700,- sind sie auch ein richtiges Schnäppchen...

Viele Grüsse
Joe


[Beitrag von joegreat am 01. Apr 2007, 09:42 bearbeitet]
Lohmax
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Apr 2007, 12:34

Na die Canton RC-L hätten mir ja auch einfallen können - hab' sie ja selber - aber manches mal ist man halt Betriebsblind. Die RC-L haben Bass ohne Ende!
Die haben auch ein Modul zum anpassen des Bass und der Höhen. Bin aber nich sicher ob man die noch neue bekommt - müsste man mal Canton RC-L bei eBay gucken. Mit dem Abverkaufspreis von ca. € 700,- sind sie auch ein richtiges Schnäppchen...


Dann bist Du sicherlich mit denen von Canton zufrieden!
Jetzt habe ich mal nach den Canton RC-L geschaut - die gibt's sogar bei Amazon.de für 740 Euro (wobei ich lieber den Einzelhandel unterstütze). Haben die bereits "von Haus aus" ein Modul oder muss man das separat kaufen? Ich habe etwas von "BB" gelsen, ohne zu wissen was das ist...
Ich werde mal schauen, ob sie die Canton in einem hiesigen Hifiladen haben.


[Beitrag von Lohmax am 01. Apr 2007, 12:35 bearbeitet]
balou156
Stammgast
#8 erstellt: 01. Apr 2007, 12:48

joegreat schrieb:



balou156 schrieb:

Auch sollte man, zumindest zu Deiner bevorzugten Musikrichtung, die Canton RC-L nennen, eine eher unauffällige Erscheinung mit Top Verarbeitung! Rundes Klangbild, mit der Eigenschaft, z.B. einen Kontrabass auch in den tieferen Regionen noch hörbar Wiederzugeben

Na die Canton RC-L hätten mir ja auch einfallen können - hab' sie ja selber - aber manches mal ist man halt Betriebsblind. Die RC-L haben Bass ohne Ende!
Die haben auch ein Modul zum anpassen des Bass und der Höhen. Bin aber nich sicher ob man die noch neue bekommt - müsste man mal Canton RC-L bei eBay gucken. Mit dem Abverkaufspreis von ca. € 700,- sind sie auch ein richtiges Schnäppchen...

Viele Grüsse
Joe :prost


Hi Joe und natürlich Lohmax,

ja die Canton RC-L sind schon recht schöne Lautsprecher, konnte sie mal zusammen mit dem Control Unit hören und war sehr erstaunt, was die klanglich drauf haben. Eigentlich wirken sie optisch auf mich ein wenig Bieder (ein richtig typischer Standlautsprecher, Ende 80er-90er Jahre), aber was den Klang angeht, alle Achtung!
Bei dem momentanen Preis für ca. 700,- Euro ein tolles Schnäppchen, aber es gibt Alternativen in dieser Preisklasse. Ich möchte jetzt keine Werbung machen, aber die Mission M35i hat schon mächtig das Zeug dazu, um z.B. einer RC-L den Rang gehörig abzulaufen !
Die klingt schon fast Unverschämt gut, ich höre sie heute erst den zweiten Tag und vergleiche (auch wenn es sehr unfair ist ) sie mit der Nubert nuBox 381, also große Kompakt gegen ausgewachsenen Standlautsprecher. In unserem jetzigen 12 qm Wohnzimmer hat die Nubert es deutlich einfacher, da sie nicht so Tief spielt, die Mission wirkt hier wie ein Abbruchhammer, eben gewaltig. Die Mission darf demnächst auf 40 qm, dabei gut Freistehend, zurück greifen, hier kann sie ihr Fundament dann ungezügelt in den Raum pumpen. Aber es ist nicht nur der Grundton, der einfach Klasse bei der Mission ist, das gesamte Klangbild ist sehr schön, große Bühne, mit viel Tiefe und Wucht, in den Höhen nicht nervig, aber auch nicht zurück haltend. Das ganze für ca. 600,- Euro ist schon fast ein Geheimtipp in dieser Klasse, man findet eben nicht viel im Netz über die Mission.
Die Nuberts sind dagegen schon eine Klasse für sich, mit ihrem sehr Neutralen Sound und auch teilweise sehr kräftig aufspielenden Bass, machen sie auch Spaß und nerven nicht. Ich selber kann eben nur von den kleinen (Großen?) kompakten 381er sprechen, sie ist eine sehr schlicht aussehende Box, mit reichlich Klangreserven.
Ist aber alles Geschmackssache und ein Probehören ist Pflicht, eigentlich bei allem, was zu dem Thema HiFi gehört!

@Lohmax:
Lausche gerade bei schönstem Frühjahrswetter, dem Brian Setzer Orchestra, mein Gott, macht das Spaß!

Gruß
Uwe
joegreat
Stammgast
#9 erstellt: 01. Apr 2007, 13:35

Lohmax schrieb:
:) Dann bist Du sicherlich mit denen von Canton zufrieden!
Jetzt habe ich mal nach den Canton RC-L geschaut - die gibt's sogar bei Amazon.de für 740 Euro (wobei ich lieber den Einzelhandel unterstütze). Haben die bereits "von Haus aus" ein Modul oder muss man das separat kaufen? Ich habe etwas von "BB" gelsen, ohne zu wissen was das ist...
Ich werde mal schauen, ob sie die Canton in einem hiesigen Hifiladen haben.

Hallo!

Ja ich bin mit der Kombination NAD C 372 und Canton RC-L recht zufrieden. Nur der CD-Player (Philips 963SA) scheint mir derzeit der Schwachpunkt zu sein...
Die "BB" (BlackBox ist das Modul zur Anpassung des Klangs) und immer dabei.
Hmmm, nach der Beschreibung von balou156 würde ich an deiner Stelle auch mal die Mission M35i unter die Lupe nehmen. Von den Missions hört mal viel Gutes...

Viele Grüsse
Joe


[Beitrag von joegreat am 01. Apr 2007, 13:36 bearbeitet]
travis76
Stammgast
#10 erstellt: 01. Apr 2007, 14:39
Ich würde dir zu ein paar Dynaudio Audience 52(800€) bzw. der 52se(1000€) raten.Mit Ständern für ca. 150€ bleibst du voll in deinem Budget und dein Nad harmoniert herrrlich mit diesen Lautsprechern.

Gruß Christian!
joegreat
Stammgast
#11 erstellt: 01. Apr 2007, 14:58

travis76 schrieb:
Ich würde dir zu ein paar Dynaudio Audience 52(800€) bzw. der 52se(1000€) raten.Mit Ständern für ca. 150€ bleibst du voll in deinem Budget und dein Nad harmoniert herrrlich mit diesen Lautsprechern.

Hallo!

Mag sein das die Kompakt-Boxen gut spielen aber die passen nicht zu dem Musikstiel und Basswünschen des Themenerstellers...

Und wenn schon Kompakt-Boxen dann gibt's bei Nubert günstigere: z.B.: die halb so teuere nuLine 30 währe da die richtige Wahl.

Viele Grüsse
Joe


[Beitrag von joegreat am 01. Apr 2007, 16:25 bearbeitet]
Lohmax
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Apr 2007, 18:25

Eigentlich wirken sie optisch auf mich ein wenig Bieder (ein richtig typischer Standlautsprecher, Ende 80er-90er Jahre), aber was den Klang angeht, alle Achtung!

Ja, das Auge hört ja bekanntlich mit!


Ich möchte jetzt keine Werbung machen, aber die Mission M35i hat schon mächtig das Zeug dazu, um z.B. einer RC-L den Rang gehörig abzulaufen !

Da werde ich auf jeden Fall mal nachforschen, danke für den Tip - Du scheinst es ernst zu meinen!


@Lohmax:
Lausche gerade bei schönstem Frühjahrswetter, dem Brian Setzer Orchestra, mein Gott, macht das Spaß!

Da bringst Du mich aber auf Ideen! Nur schade, dass ich noch nicht die entsprechenden LS habe!

Martin
Lohmax
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Apr 2007, 18:26

travis76 schrieb:
Ich würde dir zu ein paar Dynaudio Audience 52(800€) bzw. der 52se(1000€) raten.Mit Ständern für ca. 150€ bleibst du voll in deinem Budget und dein Nad harmoniert herrrlich mit diesen Lautsprechern.

Gruß Christian!


Danke für den Tip, Christian!
Lohmax
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Apr 2007, 18:29

Die "BB" (BlackBox ist das Modul zur Anpassung des Klangs) und immer dabei.


Joe, danke für die Erklärung! Ich werde gleich meine Ferien nutzen, um mal nach der Canton und der Mission zu suchen. Bei der Canton wird's wohl leichter werden. Mal schauen!
Beste Grüße

Martin
balou156
Stammgast
#15 erstellt: 01. Apr 2007, 19:04

Lohmax schrieb:

Ich möchte jetzt keine Werbung machen, aber die Mission M35i hat schon mächtig das Zeug dazu, um z.B. einer RC-L den Rang gehörig abzulaufen !

Da werde ich auf jeden Fall mal nachforschen, danke für den Tip - Du scheinst es ernst zu meinen!


Hallo Martin,

also ich kann Dir nur Tips geben, was meiner Meinung nach Hörenswert ist, aber vielleicht entscheidest Du Dich ja vollkommen anders und hast dann XY-Lautsprecher zu hause stehen und bist damit Glücklich. Deshalb immer mein Vorsatz, selber hören ist ein absolutes Muss!!!
Doch wie kommst Du darauf, das ich es Ernst meine .

Hier mal die Händler aus München, die laut Mission Web-Seite, die Lautsprecher im Programm haben sollten:

MW-Audio M.Woineck
80337 Muenchen
Tumblinger Str. 30 Rueckgeb.
Telefon 089-69388694
Fax 089-69388696

und

Karstadt Oberpollinger H.Riedel, H. Wortmann
80331 Muenchen
Neuhauserstrasse 18
Telefon 089-29025459

Also das Mission auch bei Karstadt geführt wird, wundert mich schon ein wenig :.?

Als Händler nicht zu vergessen, Volker - Klingtgut, für mich die absolute Top Adresse und Empfehlung!

Hier noch die Mission Web.

Gruß
Uwe
burnerle
Stammgast
#16 erstellt: 01. Apr 2007, 20:49
wenn du die canton gle an deinem NAD verstärker hören willst, gehst du einfach zum saturn an der theresienhöhe. die nehmen sich auch ne ganze stunden zeit für dich und lassen dich probehören. machst du vorher einfach nen termin aus und sagst ihnen deine kanidaten. dann bauen sie dir das auf. hab ich auch gemacht, war super. ansonsten kommst bei mir vorbei und hörst hier rein :-)!

Gruß aus München!
Lohmax
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Apr 2007, 22:31
Uwe und Burnerle, danke für die Adressen bzw. Tips. Ich wohne nur ein paar Minuten von Saturn Theresienhöhe und werd mal morgen hinradeln. Uwe, das mit Karstadt hat mich auch gewundert, aber die haben sich allgemein ganz schön verbessert!
Bin SEHR gespannt!
Discovery67
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Apr 2007, 22:37
probier mal die Mordaunt-Short 912 gibts irgendwo im internet für 138 € das paar. hab die boxen seit 3 tagen und sie werden immer besser.bin kein teenie der kein geld hat, die sind wirklich gut.hab sie an einem nad l 53.
balou156
Stammgast
#19 erstellt: 02. Apr 2007, 02:55
Hallo Martin,

nichts zu danken für die Tips, dafür ist doch solch ein Forum da!
Berichte doch mal, wie das Probehören verlaufen ist, bin mal auf Deine Eindrücke gespannt. Wenn es geht, laß Dir Zeit und überstürze nichts, greif nicht vor lauter Euphorie beim ersten hören sofort zu! Nimm Dir Zeit und höre Dir verschiedene Marken an und lasse Dich nicht mit angeblichen Top-Angeboten, wie z.B. aus dem Saturn, zum Kauf locken.
Also, laß mal von Dir hören!

Gruß
Uwe
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 02. Apr 2007, 12:43

Uwe und Burnerle, danke für die Adressen bzw. Tips. Ich wohne nur ein paar Minuten von Saturn Theresienhöhe und werd mal morgen hinradeln. Uwe, das mit Karstadt hat mich auch gewundert, aber die haben sich allgemein ganz schön verbessert! Bin SEHR gespannt!


Hallo Lohmax,

dann kannst Du gerne auch mal bei mir vorbeischauen, bin ja auch nicht soweit von der Theresienhöhe weg.
Lohmax
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 02. Apr 2007, 16:19

Hallo Lohmax,

dann kannst Du gerne auch mal bei mir vorbeischauen, bin ja auch nicht soweit von der Theresienhöhe weg. :prost


Danke, Tom! Werde mal schauen, wie sich's einrichten lässt!
Lohmax
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Apr 2007, 16:37
Habe heute ein paar LS angehört (Saturn, Karstadt) und habe einen Termin bei einem örtlichen Hifi-Laden ausgemacht.
Meine ersten Eindrücke:

Saturn kann man getrost vergessen, der Service in dem einen Laden war gar nicht vorhanden, im anderen war die Beratung gut aber die Auswahl schlecht. Anhören fand dann bei offenem Raum statt, was ich mir hätte sparen können.
Anders dann beim Karstadt. Die Beratung war erschien kompetent und lie sich Zeit. Schließlich konnte ich alleine durch sämtliche Lautsprecher "zappen" und wurde im Hörraum in Ruhe gelassen. Allerdings war der Verstärker ein Denon, der dem NAD wohl nahekommen soll (?).
So ging es dann durch eine Auswahl an Canton und Mission-Geräten:
Canton - GLE 407, Ergo 702 und 902
Mission M34i und M35 SW (soll wohl wie der 35i sein)

Erster Eindruck: Alle klangen recht gut, aber Caton ist etwas "härter" als die eher "weichen" Missions.
Der 407 klang zunächst prima, dann im Vergleich etwas blechern, der 702 ganz gut und der 902 ebenso, aber ich dachte, dass der Unterschied etwas markanter sein müsste? Nun, ich probier die beiden nochmal morgen mit anderer Musik aus.
Der M34i, in Buche schrecklich hässlich, klang aber schön weich, passend zu Elvis stimme. Ob er auch zu meiner anderen Musik passt, werde ich morgen sehen. Beim M35 rückte der gute King stimmlich in den Hintergrund und auch die Schlagzeug und Basspartien etwas schwächer - es klang so, als wäre die Musik "etwas weiter weg". Hm.

Wie ist wohl der Canton RC-L im Vergleich zu den anderen Cantons?
burnerle
Stammgast
#23 erstellt: 02. Apr 2007, 16:46
keine ahnung in welchem saturn du warst. ich habe dir aber gesagt du musst einen hörtermin vereinbaren damit sie die zeit haben und dir etwas herrichten. die haben zwei studios. ein kleineres und ein etwas größeres. mit geschlossenen türen. ich hatte den raum alleine sowie ich 45 minuten einen verkäufer für mich hatte. der ständig zwischen meinen wunsch verstärkern hin und her geschaltet hat. er hat dann noch eine cd von mir in einen cd player eingelesen damit ich die cd synchron an den verstärkern switchen konnte. 45 minuten war seine reine körperliche anwesenheit. er hat mich zwischendurch auch 20 minuten alleine gelassen und mir am "mischpult" meine verstärker eingespeichert so dass ich ohne ihn swtichen konnte. zu der zeit durfte auch sonst niemand in den hörraum. der herr war begeistert audio freak! also denke ich enwteder warst du nicht im saturn an der theresienhöhe oder du hast gar keinen hörtermin vereinbart und wolltest einfach mal so vorbei schauen?

Gruß Tobias
Lohmax
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Apr 2007, 18:44

also denke ich enwteder warst du nicht im saturn an der theresienhöhe oder du hast gar keinen hörtermin vereinbart und wolltest einfach mal so vorbei schauen?


Hallo Tobias,

ich war tatsächlich mit der Absicht, einen Hörtermin zu vereinbaren zum Saturn Theresienhöhe gefahren. Da war auch nicht viel los, also hoffte ich auf zeigefreudige Saturner. Nachdem ich mir alle LS besehen hatte, sprach ich einen Herren der Abteilung an, ob es möglich sei, den NAD (studio 1) mit der Canton (Studio 2) anzuhören.
Antwort: "Nein. Also DAS geht nicht. Da hängen Schaltkreise dran, mit denen haben wir scvhon so Schwierigkeiten genug. Also das können wir nicht machen."
Ich erinnere mich an diesen Wortlaut deshalb so genau, weil ich 1. schockiert war und 2. mir dachte: dann halt nicht, A...

Soviel zu meinen Erfahrungen bei Saturn (Theresienhöhe mit den schließbaren Tonstudios). Tobias, ich werde es wohl nochmal mit einem anderen Mitarbeiter dort versuchen, vielleicht habe ich einfach nur den falschen erwischt.


[Beitrag von Lohmax am 02. Apr 2007, 18:46 bearbeitet]
insoman
Stammgast
#25 erstellt: 03. Apr 2007, 05:54
Dann solltest Du mal den guten Fachhandel besuchen - nix ist tödlicher, als dei begehrten LS mit dem falschen Amp zu hören
Toni78
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Apr 2007, 06:02

Lohmax schrieb:
Wie ist wohl der Canton RC-L im Vergleich zu den anderen Cantons?


Tendenziell ist sie ähnlich abgestimmt wie die 902. Die 902 soll lt. einiger Postings hier im Forum im Mittelton einen Tick glücklicher abgestimmt worden sein. Dafür hat die RC-L einen kräftigeren Bass und ist nochmals pegelfester. Wobei auch die 902 in den meisten Wohnungen und auch in der Kombi mit dem von Dir angestrebten Verstärker vollkommen ausreichen würde.

Bei der RC-L kann man an der mitgeliefertem Controlunit noch ein paar Raumanpassungen vornehmen (Bass- und Höhenentzerrung in jeweils 5 Stufen). Dennoch neigt die RC-L aufgrund ihres enormen Tiefganges in vielen Räumen zum Dröhnen. Bei mir bei etwa 37Hz, kommt aber auch auf den Raum an. Die 902 sollte da unkritischer sein weil sie nicht so tief runter kommt. (generell ist es natürlich schön wenn ein Lautsprecher weit in den Frequenzkeller kommt, allerdings bedingt das eine penible Aufstellung und eine gute Raumakustik, sonst wirkt der Bass schnell mal aufgeblasen)

Ansonsten finde ich die RC-L genial, vor allem wenn man den aktuellen Strassenpreis berücksichtigt.


[Beitrag von Toni78 am 03. Apr 2007, 06:05 bearbeitet]
Lohmax
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 03. Apr 2007, 10:51

insoman schrieb:
Dann solltest Du mal den guten Fachhandel besuchen - nix ist tödlicher, als dei begehrten LS mit dem falschen Amp zu hören :KR


Absolut richtig, lieber Insoman. Es war eigentlich Quatsch, mir die Boxen über Denon anzuhören. Es war allerdings schon interessant zu hören, wie verschieden die LS klingen und was ihren "Charakter" ausmacht. Werde es heute beim Fachhandel probieren.
klingtgut
Inventar
#28 erstellt: 03. Apr 2007, 10:55

Lohmax schrieb:

insoman schrieb:
Dann solltest Du mal den guten Fachhandel besuchen - nix ist tödlicher, als dei begehrten LS mit dem falschen Amp zu hören :KR


Absolut richtig, lieber Insoman. Es war eigentlich Quatsch, mir die Boxen über Denon anzuhören. Es war allerdings schon interessant zu hören, wie verschieden die LS klingen und was ihren "Charakter" ausmacht. Werde es heute beim Fachhandel probieren. :)


Hallo,

noch wichtiger ist natürlich die Lautsprecher vor dem kauf dann auch mal in den eigenen vier Wänden hören zu können denn da müssen sie dann so klingen wie gewünscht

Viele Grüsse

Volker
Lohmax
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 03. Apr 2007, 10:56

Dennoch neigt die RC-L aufgrund ihres enormen Tiefganges in vielen Räumen zum Dröhnen. Bei mir bei etwa 37Hz, kommt aber auch auf den Raum an. ...(generell ist es natürlich schön wenn ein Lautsprecher weit in den Frequenzkeller kommt, allerdings bedingt das eine penible Aufstellung und eine gute Raumakustik, sonst wirkt der Bass schnell mal aufgeblasen)
Ansonsten finde ich die RC-L genial, vor allem wenn man den aktuellen Strassenpreis berücksichtigt.


Hallo Toni,

danke für die Information! Generell mag ich einen kräftigen Bass sehr, sehr gerne - meine Musikrichtungen sind schon recht basslastig (allerdings nicht die Art Hiphop- oder Techno-Stampf-Bass), also wäre die RC-L anscheinend schon sehr interessant (auch preislich!).
Lohmax
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 03. Apr 2007, 11:07

Hallo,
noch wichtiger ist natürlich die Lautsprecher vor dem kauf dann auch mal in den eigenen vier Wänden hören zu können denn da müssen sie dann so klingen wie gewünscht
Viele Grüsse
Volker


Hallo Volker!
Das stimmt natürlich, gerade wenn es so nette Leute gibt, die das anbieten!

Ich habe heute meinen ersten Hörtest mit "richtigem" Verstärker gehabt und hier meine Eindrücke:

- Elac 137: recht nett, aber nicht überzeugend
- Dynaudio 122: weich, rund, schön (Elvis, weibl. Soul), aber im Bassbereich noch nicht kräftig genug (Rockabilly)
- Kef IQ 7: Gerade im Mittel- und Hochtönerbereich klasse, aber im tieferen Bereich ist die Dynaudio besser
- Kef IQ 9: Der Beste (und leider teuerste!) der Testboxen. Er wirkte dynamisch, im Hochtönerbereich schon etwas zu präzise, hatte ein "Grundfundament", das einfach schön war. Wieder hätte ich mir einen etwas kräftigeren Bass für den Kontrabass gewünscht.

Wie würdest Du die BR6 oder die Canton RC-L und natürlich die Mission M35i bezüglich meiner Interessen und Eindrücke bewerten? Wäre über Deine Meinung sehr dankbar!

Martin
Lohmax
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 03. Apr 2007, 11:11
...und natürlich muss ich leider hinzufügen, dass meine preislichen Traumvorstellungen unter der Dynaudio 122 und Kef liegen...
klingtgut
Inventar
#32 erstellt: 03. Apr 2007, 11:26

Lohmax schrieb:
...und natürlich muss ich leider hinzufügen, dass meine preislichen Traumvorstellungen unter der Dynaudio 122 und Kef liegen... :(


wollte gerade sagen alternativ zu den gehörten KEF ,Dynaudios und Elacs würde ich mir auch noch eine Monitor Audio Silver RS 8 anhören
klingtgut
Inventar
#33 erstellt: 03. Apr 2007, 11:31

Lohmax schrieb:
Wie würdest Du die BR6 oder die Canton RC-L und natürlich die Mission M35i bezüglich meiner Interessen und Eindrücke bewerten? Wäre über Deine Meinung sehr dankbar!

Martin


Hallo Martin,

also zur Canton kann und möchte ich nichts sagen .

Die Monitor Audio BR 6 klingt im Vergleich zur Mission M 35 i etwas präziser,trockener im Bass,löst besser auf,im Hochtonbereich klarer und detailreicher aber niemals läßtig,dafür bietet die Mission den etwas "gewaltigeren" Klang packt etwas mehr zu im Bassbereich.

Viele Grüsse

Volker
Toni78
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 03. Apr 2007, 11:47

klingtgut schrieb:


also zur Canton kann und möchte ich nichts sagen .


Das ist aber schade... wenn man zu einem Lautsprecher nichts sagen kann, kann man auch nichts sagen möchten.
Nur klingt Dein Satz doch eher sehr abwertend der Canton gegenüber.

Oder kannst oder möchtest Du zur Canton nichts sagen weil Du sie (als gewerblicher Teilnehmer) nicht in Deinem Portfolio hast?


[Beitrag von Toni78 am 03. Apr 2007, 11:48 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#35 erstellt: 03. Apr 2007, 11:52

Toni78 schrieb:

Das ist aber schade... wenn man zu einem Lautsprecher nichts sagen kann, kann man auch nichts sagen möchten.
Nur klingt Dein Satz doch eher sehr abwertend der Canton gegenüber.

Oder kannst oder möchtest Du zur Canton nichts sagen weil Du sie (als gewerblicher Teilnehmer) nicht in Deinem Portfolio hast?


Hallo Toni,

das sollte in keinem Fall negativ klingen.

Canton ist ein renommierter Lautsprecherhersteller mit ordentlichen Produkten.

Nur da ich Canton nicht im Programm habe,möchte ich mich dazu wie Du schon richtig vermutet hast weder positiv noch negativ äußern.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 03. Apr 2007, 11:53 bearbeitet]
balou156
Stammgast
#36 erstellt: 03. Apr 2007, 13:19
Hallo Zusammen!

@Volker:
Also die Mission entwickeln sich Top, auch wenn es Leute gibt, die nichts von Einspielzeiten bei Lautsprechern halten, die M35i ist mal wieder das beste Beispiel hierfür. Man hat das Gefühl, sie wird immer Präziser im Hochtonbereich, aber auch die ganze Mission beginnt sich langsam zu entfalten. Da hast Du mal wieder eine Top Empfehlung von Dir gegeben und eigentlich genau meinen (unseren) Geschmack getroffen!
Wir werden noch telefonieren.

@Martin:
Also was Saturn und Konsorten angeht, die Beratung läßt teilweise sehr zu Wünschen übrig, habe da so meine Erfahrungen mit, zu dem arbeitet meine Frau bei Saturn und da konnte ich schon ...., das lasse ich jetzt besser .
Was ich eigentlich damit sagen will, vertraue Dich einem guten HiFi-Händler an und Du wirst es nicht so schnell bereuen.
Was die Mission M35i angeht, damit solltest Du schon gut fahren können, aber wie Volker auch schon erwähnt hat, dürfte eine MA auch sehr interessant für Dich sein. Ich selber konnte die MA BR6 am Wochenende hören, Hut ab, klanglich sehr weit oben Angesiedelt (mein Geschmack) und Verarbeitung ist sehr Edel, Klasse Lautsprecher!

So, dann sieh mal zu, das Du einen für Dich passenden Lautsprecher findest und wir an Deiner Freude darüber, hier im Forum in Form von Positiven Berichten, daran teilhaben können!

Gruß
Uwe
klingtgut
Inventar
#37 erstellt: 03. Apr 2007, 13:36

balou156 schrieb:

@Volker:
Also die Mission entwickeln sich Top, auch wenn es Leute gibt, die nichts von Einspielzeiten bei Lautsprechern halten, die M35i ist mal wieder das beste Beispiel hierfür. Man hat das Gefühl, sie wird immer Präziser im Hochtonbereich, aber auch die ganze Mission beginnt sich langsam zu entfalten. Da hast Du mal wieder eine Top Empfehlung von Dir gegeben und eigentlich genau meinen (unseren) Geschmack getroffen!
Wir werden noch telefonieren.


Hallo Uwe,

freut mich mal wieder Euren Geschmacksnerv getroffen zu haben

Dann bin ich mal gespannt auf das Telefongespräch

Viele Grüsse in die alte Heimat

Volker
Lohmax
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 03. Apr 2007, 14:33
Die Monitor Audio BR 6 klingt im Vergleich zur Mission M 35 i etwas präziser,trockener im Bass,löst besser auf,im Hochtonbereich klarer und detailreicher aber niemals läßtig,dafür bietet die Mission den etwas "gewaltigeren" Klang packt etwas mehr zu im Bassbereich.

Danke für die Beschreibung, Volker!

War eben gerade bei "Zum guten Ton" in München, wo ich mir die Wharfedale evo2-20 angehört habe. Da es der einzige LS in einer ansprechenden Preisklasse war, hatte ich dort keinen Vergleich. Aber sie gefiel mir sehr gut! Laut freundlichem und hilfsbereiten Verkäufer soll sie "natürlich" klingen. Von Canton und Elac hielt der gute Mann gar nichts, es sei halt für eine "andere Art Musik".
Du bietest ja ebenfalls die Wharfedale an - wie verhält sich dieser LS Deiner Meinung nach zu den o.g. LS?
Lohmax
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 03. Apr 2007, 14:38

Was ich eigentlich damit sagen will, vertraue Dich einem guten HiFi-Händler an und Du wirst es nicht so schnell bereuen.
Was die Mission M35i angeht, damit solltest Du schon gut fahren können, aber wie Volker auch schon erwähnt hat, dürfte eine MA auch sehr interessant für Dich sein. Ich selber konnte die MA BR6 am Wochenende hören, Hut ab, klanglich sehr weit oben Angesiedelt (mein Geschmack) und Verarbeitung ist sehr Edel, Klasse Lautsprecher!


Hallo Uwe,
die M35i würde ich gerne an meiner Anlage hören! Hab gerade die Wharfedale evo2-20 gehört und hab - zumindest im Studio - Gefallen an ihr gefunden. Aber ich muss mal sehen, wie ich an die MA BR6 kommen kann...
Und was Du über Saturn und Konsorten sagst, trifft so ziemlich zu. Die beiden Hifi-Fachläden waren da schon um Einiges besser.
Grüße
Martin


[Beitrag von Lohmax am 03. Apr 2007, 14:39 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#40 erstellt: 03. Apr 2007, 14:44

Lohmax schrieb:

Du bietest ja ebenfalls die Wharfedale an - wie verhält sich dieser LS Deiner Meinung nach zu den o.g. LS?


hmm,also im Vergleich zu einer Bronze Reference BR 6 oder besser Silver RS 6(gerechterer Vergleich ) hat die Wharfedale einen kleinen Vorteil im Mitteltonbereich da dieser etwas mehr in den Vordergrund rückt und Stimmen etwas mehr hervorhebt.Aber in allen anderen Belangen hat sie imho gegen eine RS 6 keine Chance.Auflösung und Klarheit der Wiedergabe sind bei der RS 6 deutlich besser,wesentlich mehr Punch und Drive im Bass,einfach im ganzen eine Stufe besser.

IMHO bietet sogar die Mission deutlich mehr Punch und Spielfreude einfach das anspringendere Klangbild.

Viele Grüsse

Volker
klingtgut
Inventar
#41 erstellt: 03. Apr 2007, 14:51

Lohmax schrieb:

Hallo Uwe,
die M35i würde ich gerne an meiner Anlage hören! Hab gerade die Wharfedale evo2-20 gehört und hab - zumindest im Studio - Gefallen an ihr gefunden. Aber ich muss mal sehen, wie ich an die MA BR6 kommen kann...
Grüße
Martin


Hallo Martin,

ich habe sie alle drei hier

Viele Grüsse

Volker
Lohmax
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 03. Apr 2007, 16:54

Hallo Martin,

ich habe sie alle drei hier

Viele Grüsse

Volker


Das weiß ich sehr wohl, Volker!
Allerdings wohnst Du nicht so ganz um die Ecke...und Zuschicken ist ein wenig teuer, oder?
Allerdings würde ich die SEHR gerne hören.

Mission : Wharfedale : BR6 (gerne auch die RS, aber die kostet ja auch doch etwas mehr...). Auf die Canton schwören hier ja auch anscheinend viele! Aber die ist anscheinend beim Fachhändler gaaar nicht beliebt! Anhören kann ich mir die wohl auch nicht, weil es die seit vielen Jahren nicht mehr geben soll.
insoman
Stammgast
#43 erstellt: 03. Apr 2007, 17:39
nimm Dir Zeit, pack Deine Liebste ins Auto und mach doch mal ne schöne Tour am WE und verbinde das angenehme mit dem nützlichen.


Volker ist i.O. und m.E. ein sehr guter Händler
balou156
Stammgast
#44 erstellt: 03. Apr 2007, 17:51
Ich setz noch ein drauf, Volker ist einer der Besten, wenn nicht sogar der Beste !

Ist schwer zu toppen der Mann, kenne kaum einen besseren Service, selbst aus der Ferne für mich!

Gruß aus dem NASSEN und KALTEN Ruhrgebiet/Oberhausen

Uwe
CaptainKirk23
Stammgast
#45 erstellt: 03. Apr 2007, 19:05

Lohmax schrieb:

Ich werde versuchen, die Canton und die Monitor-Boxen hier (München) aufzustöbern, um reinzuhören!
:prost


Hallo,

inzwischen sind ja auch noch Mission und Wharfedale hinzugekommen.Warum so weit fahren wenn der gute Händler gleich um die Ecke ist.

Schau doch hier mal vorbei ist wirklich sehr kompetent und servicefreundlich.Hat Mission und Wharfedale.

http://www.mwaudio.de/

Tumblingerstraße 30 Rgb.
80337 München
Tel.089/69388694


Falls du dir von Monitor Audio auch noch was anhören willst dann schau doch mal beim HifiTom hier aus dem Forum vorbei.
Auch aus München kann ihn dir wärmstens empfehlen als ehemaliger Musiker weiß er wovon er spricht und steht dir auch nach dem Kauf mit Rat und Tat zur Seite vor allem was die Raumakustik und Positionierung der LS angeht.

Schicke ihm doch einfach mal eine PM oder rufe ihn an.

Thomas Weiler
Forstenrieder Allee 91
81476 München
Tel.089/74792784


Gruß Michel
Lohmax
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 03. Apr 2007, 19:37
Hallo Michael,

Erstmal herzlichen Dank für die Tips und Adressen!
Tom hat mir freundlicherweise schon eine PM geschickt (die ich unfreundlicherweise noch nicht beantwortet habe ) - er hat die RS, die allerdings wirklich preismäßig sehr am äußeren Limit kratzt (das ich voller Elan mit 1200 angegeben hatte, aber das wohl doch geringer ausfallen muss...).
Die Adresse an der Tumblinegrstr. teste ich auf jeden Fall an!

Ich würde am liebsten bei Volker vorbeischauen (wirklich sehr nett und hilfsbereit!), bin dazu auch noch am WoE in Speyer (was nicht weit weg liegt), aber leider mit der Bahn. Hachjee...

Beste Grüße,
Martin
LaVeguero
Inventar
#47 erstellt: 03. Apr 2007, 19:54
Grüß Dich!

Ein wenig Bauchschmerzen hab ich mit der Musik, genauer gesagt mit der zu erwartenden Aufnahmequalität. Eine echte, detailreiche HiFi-Box legt da ganz schnell die produktionstechnischen Schwächen auf. Die Frage ist, ob das gewollt ist. Tendenziell würde ich also eher in Richtung einer gutmütigen Box gehen. Die Wharfis wären also schon eine interessante Sache. (...dass ich das mal sagen würde... )
CaptainKirk23
Stammgast
#48 erstellt: 03. Apr 2007, 20:22
Hallo Martin,

keine Ursache gern geschehen ..hör dir einfach mal ein paar Kandidaten an dann siehst du oder besser hörst du was dir zusagt und was nicht.
Selbst wenn am Schluß dein Favorit knapp über deinem Budget liegen sollte lieber länger sparen es lohnt sich und bereitet dir jeden Tag tolle Emotionen.


Gruß Michel
klingtgut
Inventar
#49 erstellt: 03. Apr 2007, 20:29

Lohmax schrieb:

Ich würde am liebsten bei Volker vorbeischauen (wirklich sehr nett und hilfsbereit!), bin dazu auch noch am WoE in Speyer (was nicht weit weg liegt), aber leider mit der Bahn. Hachjee...

Beste Grüße,
Martin


Hallo Martin,

jetzt dieses Oster-Wochenende ? Samstag hätte ich noch Zeit könnte Dich auch abholen.

Viele Grüsse

Volker
Lohmax
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 04. Apr 2007, 06:53

Hallo Martin,

jetzt dieses Oster-Wochenende ? Samstag hätte ich noch Zeit könnte Dich auch abholen.

Viele Grüsse

Volker


Hallo Volker,

ich bin beeindruckt - Dein guter Ruf eilt Dir nicht grundlos voraus! Vielen Dank für das Angebot!! Die Frage ist, ob das zeitlich klappt: Ich rücke zwar am Freitag an, aber wir werden am Samstag die spanischen Freunde meiner Frau treffen und da weiß ich noch nicht, wie ich da kann. Später Morgen könnte gehen, aber wie gesagt, da kann ich leider noch nicht zusagen. Wie lange brauchst Du von Dir aus?
Nochmal herzlichen Dank für das super Angebot, ich melde mich bei Dir, sobald ich mehr weiß!

Beste Grüße,
Martin
Lohmax
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 04. Apr 2007, 07:00

Ein wenig Bauchschmerzen hab ich mit der Musik, genauer gesagt mit der zu erwartenden Aufnahmequalität. Eine echte, detailreiche HiFi-Box legt da ganz schnell die produktionstechnischen Schwächen auf. Die Frage ist, ob das gewollt ist. Tendenziell würde ich also eher in Richtung einer gutmütigen Box gehen. Die Wharfis wären also schon eine interessante Sache. (...dass ich das mal sagen würde... )


Hallo,

das stimmt absolut, manche Produktionen, gerade im Psychobillybereich, sind grotesk schlecht. Was Elvis anbelangt kann man sich wundern, wie genial die Qualität z.T. ist. Die "Elvis is back" von 1960 klingt z.B. fantastisch, während die Lieder der Mitte 60er einfach nur schlecht klingen. Erst ab 1968 wird's wieder besser und bleibt bis zum unwürdigen Abtreten des King sehr gut. 60er Soul (Motown) ist nicht gerade vom Feinsten, dafür sind aber die 70er-Jahre-Alben meist besser produziert.
Aber ich denke, dass mir gerade deshalb die Wharfis (schöner Name!) besonders zugesagt haben...jedenfalls Danke für den Tip!
Gruß,
Martin
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C 325 BEE ausreichend?
martin.me am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 13.01.2013  –  16 Beiträge
NAD C 325 BEE / NAD C 525 Bee
Neuling82 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  22 Beiträge
NAD C 315 BEE oder C 325 BEE ?
bernx86 am 14.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
welche Lautsprecher für nad c 316 bee
*Flix* am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  21 Beiträge
welcher lautsprecher zu NAD C 320 BEE
anfaengerin am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2007  –  22 Beiträge
Klipsch RB-61+NAD C 325 BEE für 12qm² passend?
Schlumbumsky am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  9 Beiträge
Passt der NAD C 325 BEE zu Elac?
Waldgeist am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  3 Beiträge
Welcher Lautsprecher für NAD C 320 BEE
antosa am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  5 Beiträge
Lautsprecher zu NAD C 720 BEE
rolv4u am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  5 Beiträge
Lautsprecher für NAD 315 BEE
spacecowboy_30 am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.07.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Nubert
  • Klipsch
  • Canton
  • Monitor Audio
  • Mission
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.450