Die hohe Kunst des Besserwissens und Besserhabens

+A -A
Autor
Beitrag
db420sec
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2007, 04:14
Beobachtung in vielen Threads der letzten Woche: ein Hobbyingenieur konnte im Zuge wahnsinniger Abschweifung vom Hauptthema nach erbittertem Wortgefecht und unter Einsatz des kompletten Arsenals an Daten und Fakten den Sieg über seinen Kontrahenten davontragen. Ausgangspunkt mal wieder die eher harmlose Frage ob der Verstärker mit Stecker verkehrt rum in der Dose schlechter klingt. Ein Forum in dem zu 50% uralte Themen gebetsmühlenartig diskutiert werden von Leuten die sich gerne reden hören, sollte sich gelegentlich die Sinnfrage stellen, zumindest Diejenigen, die sich immer und immer wieder in dieser Richtung mitteilen. Fachwissen weiter zu geben und richtig zu vermitteln ist die eine Sache, Standpunkte in Glaubensfragen vehement und mit allen Mitteln zu verteidigen und jedem aufoktroyieren zu wollen überlassen wir lieber dem Klerus. Themenvorschläge für den Mai: CD vs. Plattenspieler, Dual vs. Thorens, Daseinsberechtigung des High End, Hilfe, meine Kette spielt alles gegen die Wand, Revox das Nonplusultra, 70er Jahre HiFi gegen Aktuelles, Analog gegen den Rest der Welt, Ich baue ein 8000kg Masselaufwerk, welcher Verstärker klingt am besten, warum fliest Strom im Kreis, ff. Dann können kleine Jungs wieder Verbal-Autoquartett spielen, immer noch eins drauflegen und mit dem durchsichtigsten Plattenspieler oder den besten Labormesswerten punkten und der Sieger sein, viel SPASS !!!! Es werden keine Antworten erwartet, kein Rhetorikkampf. Einfach mal lesen und nachdenken und Ja auch ich höre mich gelegentlich gerne.....PS: ich beschäftige mich auch schon seit 32 Jahren mit dem Thema HiFi und habe mir bereits 1978 durch den Verkauf meiner Pausenbrote im Kindergarten die Sansui Quadroanlage zusammengespart !!!


[Beitrag von db420sec am 07. Apr 2007, 04:27 bearbeitet]
springer750
Stammgast
#2 erstellt: 07. Apr 2007, 10:36
ein dolles Statement für einen Neuling

und jetzt?

Wie wäre es mit Verbesserungsvorschlägen! Sonst ist das ein wenig dünne!
balou156
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2007, 12:31

springer750 schrieb:
ein dolles Statement für einen Neuling

und jetzt?

Wie wäre es mit Verbesserungsvorschlägen! Sonst ist das ein wenig dünne! :P


Sehe ich auch so, zu dem sehr Provokativ, alle Achtung!

Ich glaub db420sec, Du bist nicht der einzigste hier, der sich schon etwas länger mit HiFi beschäftigt.

Gruß und schöne Osterfeiertage
Uwe
joegreat
Stammgast
#4 erstellt: 07. Apr 2007, 15:52

db420sec schrieb:
Beobachtung in vielen Threads der letzten Woche: ein Hobbyingenieur konnte im Zuge wahnsinniger Abschweifung vom Hauptthema nach erbittertem Wortgefecht und unter Einsatz des kompletten Arsenals an Daten und Fakten den Sieg über seinen Kontrahenten davontragen. Ausgangspunkt mal wieder die eher harmlose Frage ob der Verstärker mit Stecker verkehrt rum in der Dose schlechter klingt. Ein Forum in dem zu 50% uralte Themen gebetsmühlenartig diskutiert werden von Leuten die sich gerne reden hören, sollte sich gelegentlich die Sinnfrage stellen, zumindest Diejenigen, die sich immer und immer wieder in dieser Richtung mitteilen. Fachwissen weiter zu geben und richtig zu vermitteln ist die eine Sache, Standpunkte in Glaubensfragen vehement und mit allen Mitteln zu verteidigen und jedem aufoktroyieren zu wollen überlassen wir lieber dem Klerus. Themenvorschläge für den Mai: CD vs. Plattenspieler, Dual vs. Thorens, Daseinsberechtigung des High End, Hilfe, meine Kette spielt alles gegen die Wand, Revox das Nonplusultra, 70er Jahre HiFi gegen Aktuelles, Analog gegen den Rest der Welt, Ich baue ein 8000kg Masselaufwerk, welcher Verstärker klingt am besten, warum fliest Strom im Kreis, ff. Dann können kleine Jungs wieder Verbal-Autoquartett spielen, immer noch eins drauflegen und mit dem durchsichtigsten Plattenspieler oder den besten Labormesswerten punkten und der Sieger sein, viel SPASS !!!! Es werden keine Antworten erwartet, kein Rhetorikkampf. Einfach mal lesen und nachdenken und Ja auch ich höre mich gelegentlich gerne.....PS: ich beschäftige mich auch schon seit 32 Jahren mit dem Thema HiFi und habe mir bereits 1978 durch den Verkauf meiner Pausenbrote im Kindergarten die Sansui Quadroanlage zusammengespart !!!

Haste-gewonnen-deinen-schwachsinn-ohne-punkt-und komma-kannst-du-behalten-den-wird-hier-keiner-lesen-wollen-und-damit-schadest-du-dir-nur-selber.

Willkommen im Forum! Wir werden noch viel Spaß mit dir haben...
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 07. Apr 2007, 16:11

und habe mir bereits 1978 durch den Verkauf meiner Pausenbrote im Kindergarten die Sansui Quadroanlage zusammengespart !!!


mein held.

(ich hoffe das waren deine eigenen butterbrote)
db420sec
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Apr 2007, 02:39
.....dann doch ein paar kurze Antworten:

Lesen des Textes bringt die Vorschläge. Konkret: Einsteigefibel schreiben, z.B. die Frage nach dem besten Lautsprecher kann nur der Fragesteller sich selbst nach der Hörprobe beantworten, NIEMAND anders.

32 Jahre kann nicht stimmen, schätzungsweise 85 Prozent der Usern beschäftigen sich länger mit der Thematik des Forums.

Ungreat ist es, wenn kritische Äusserungen dem Verfasser schaden und Leute mit längeren Sätzen überfordert sind.

Dito und die Brote waren selbstverständlich meine, steht da ja auch. Die Sansui Anlage kostete damals theoretische 2500 Pausenbrote.


Wer nach jahrelangem Lesen sich bei einem Forum dann anmeldet um etwas zu posten ist auch ein Neuling.

Wer mal den Thread http://www.hifi-foru...read=15671&postID=18 gelesen hat, bekommt ein gutes Beispiel.

Generell nicht immer alles SO ernst nehmen.


[Beitrag von db420sec am 08. Apr 2007, 02:40 bearbeitet]
joegreat
Stammgast
#7 erstellt: 08. Apr 2007, 19:46
Gratuliere zur Lernfähigkeit!

Aber:

Jeder Satz

ein Absatz

ist auch nich OK...

Viele Grüsse
Joe

PS.: Keine Angst, wir nehmen dich nicht ernst!
fragdy
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2007, 00:10
LoOoL
Klasse Einstand. Mal richtig schön zum lesen und nachdenken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung Schlafzimmer - 15 qm, hohe Dachschräge - < 350?
genericsmurf am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  3 Beiträge
Die Rache des Kunden
Markus_P. am 11.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  2 Beiträge
HIFI-Klang & hohe Pegel
fugofish am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  33 Beiträge
Die Frage des richtigen Verstärkers
Zed_Leppelin am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  15 Beiträge
Hohe Ansprüche, wenig Ahnung und 400? Budget
Cheche09 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  4 Beiträge
Suche 2 LS für 17 m² - Hohe Lautstärke mit nicht zu schwachem Bass
hendrik289 am 21.02.2015  –  Letzte Antwort am 22.02.2015  –  5 Beiträge
Die "Purifikation" seuberung des Strom Netzes
hifi*7373* am 02.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.10.2013  –  3 Beiträge
Eine Frage des Kabels
Andi1987 am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  13 Beiträge
Wahl des Vollverstärkers
Sozialer09 am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.01.2016  –  10 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für hohe Pegel und wenig Budget
mischka1603 am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.215 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedStrombolly
  • Gesamtzahl an Themen1.365.784
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.012.787