Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt-LS für Vincent/ Cayin-Anlage gesucht !

+A -A
Autor
Beitrag
latinlaines
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2007, 21:27
Hallo;

für meine "kleine" süße Anlage suche ich noch die passenden "Spiel"zeuge und habe gedacht, vielleicht haben einige von euch schon Erfahrungen mit einigen der genannten Kandidatinnen...

Die Voraussetzungen:

Hörraum rund 15 m², ca. 50m³, miserable akustische Bedingungen (aber ich tu mein möglichstes)

Quelle: Cayin CDT 17 A getuned
Preamp: Vincent SA-91 plus
Endstufen: 2 x 2 Monoblöcke Vincent SP-997
Kabel: werden als Finetuning an die künftigen LS angepaßt

Musik: viel Worldmusic, Jazz und Pop, Kari Bremnes, Holly Cole, McKennitt, Dire Straits, Steve Strauss, Tori Amos, Dead can Dance, Vangelis, Pat Metheny etc. etc..., gelegentlich auch Rock oder Klassik.
und kein weiblicher Verhinderungsfaktor - gute Boxen findet meine Kleine sexy !!!

jetzige Lautsprecher:
Focal JM Lab Electra 906, finde sie gut (klar.. ), aber sie werden wie bekannt manchmal lästig in den Höhen, haben zu wenig Baßfundament und Auflösung und vor allem blühen sie erst so richtig auf, wenn man gut Dampf macht. Hätte nichts gegen LS, die auch leise echt Spaß machen!

Zum Finanzrahmen ist zu sagen, daß ich plane die LS gebraucht zu erstehen. Zielsetzung liegt zwischen 800 und 1500 Eu, aber wenn es in der Kategorie nichts passendes gibt oder für 600 mehr echte Killer, tja dann - möglich ist alles....


Die Kandidaten:

Standboxen scheiden vorläufig aus Volumengründen aus. Es werden also Kompaktlautsprecher, die über Bi-Wiring-Terminals verfügen sollten - habe mit dem Bi-Amping der 997er SO gute Erfahrungen gemacht, daß ich diesen Weg nur äußerst ungern verlassen möchte. Aufgrund meiner jetzigen Erfahrungen kämen in Frage:

- Kef Reference 201 (wegen der Räumlichkeit)
- B&W 805 S (wegen der Natürlichkeit, ist mir vielleicht ein wenig zu lahm?)
- System Audio SA 2K (kenn ich nur aus Tests, wird ja viel gelobt)

Träume wären: Linn Akurate, Wilson Benesch Arc - wenn ich einen finde der sie mir finanziert

anderslautende Vorschläge werden gern entgegengenommen! Ein Problem ist, daß ich bißchen auf dem Land wohne und mir nicht mal eben 2 LS-Paare vom Händler meines Vertrauens ein Wochenende zum Vergleich ins Wohnzimmer holen kann. Für sowas müßte ich schon 150 km fahren.

so, dann bin ich mal gespannt auf eure Meinungen, vielen Dank im Voraus & viele Grüße

Laines
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 26. Mai 2007, 21:47
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2007, 21:55
Hi!

Wie flexibel bist Du denn in Sachen Stereodreieck. Gerade wenn Dein Hörraum eher ungünstig ausgestattet ist, wäre etwas in Richtung Nahfeld vlt. gar nicht schlecht?

Da würden sich zum Beispiel Koax-Lautsprecher anbieten. Die, die mir einfallen, werden aber leider kaum mehr Bass produzieren, als Deine schon wirklich gute Focal.

Die Dynaudio Focus 140 machen da schon ganz gut Druck, mitsamt 100Hz-Buckel.

Falls Dir die äußerliche Verarbeitung nicht ganz so wichtig ist, würdest Du in der Revel M12 (gebraucht vlt. sogar die brutal gute M22) eine echte Powerbox finden, die viel Bass kann und im Hochton Detail, aber keine Aufdringlichkeit bietet.


[Beitrag von LaVeguero am 26. Mai 2007, 22:05 bearbeitet]
latinlaines
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Mai 2007, 10:53
Hi;

danke erst einmal - Hab mir eure Vorschläge durchgesehen. Die Canton kann ich vom Klang her nicht einschätzen, aber leider basiert sie auf Reflexionsschall (Baschassis in der Seite). Da ein LS sehr dicht in einer Raumecke, der andere aber gegenüber von einem Wanddurchbruch in ein weiteres Zimmer steht (seht ihr was ich mit Sch...akustik gemeint hab ), befürchte ich, daß es dabei zu mehr als nur geringfügigen Problemen kommt.

Hmmm, Dynaudio. Der einzige wirkliche Grund, warum ich die Kompaktmodelle der Dänen nicht schon auf meiner Wunschliste aufgeführt hatte ist, daß sie ihren LS einfach keine Bi-wiring-Terminals spendieren wollen. Vielleicht macht es nicht bei jedem LS so viel aus, aber sowohl bei einer kleinen KEF, die ich vorher hatte, als auch bei der Elektra 906 ist der Bi-amping-Betrieb eine Offenbarung!! Die einzige Alternative wäre wohl, die 4 Monos zu verkaufen und sich gleichzeitig nach einer echt guten Endstufe umzusehen - das sprengt aber leider meine momentanen Mittel..

Die Revel kenn ich nicht, wäre aber ein Versuch wert gewesen. Leider gilt das selbe wie bei Dynaudio (Single-Klemmen...).

Hat jemand unter euch Erfahrungen mit den oben genannten Kef Ref. 201, B&W 805 S, Linn Akurate und Wilson Benesch Arc?
Wüßte gern, wie sich die so im Höralltag benehmen...

Viele Grüße, schöne Pfingsten!

Laines
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 27. Mai 2007, 19:04
Hallo,

Du wirst sicherl. noch viele Empfehlungen bekommen aber keine wirkl. bessere als diese :

Monitor Audio GS10, www.monitoraudio.de

Einfach mal anschauen u. hören und ja ich weiß, natürlich ist das alles subjektiv u. eine Frage des persönlichen Geschmacks. Kostenpunkt neu 1200 Euro.


[Beitrag von Hifi-Tom am 27. Mai 2007, 19:05 bearbeitet]
latinlaines
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jun 2007, 14:30
Hallo;

wollte nur noch mal nachfragen: Hat keiner mehr eine weitere Idee oder Erfahrungen mit den genannten LS?

vielen Dank, Laines
LaVeguero
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2007, 14:42

latinlaines schrieb:
... Erfahrungen mit den genannten LS?


...die wiederum solltest vor allem Du machen. Wir können Dir hier nur Alternativen aufzeigen, was ja bereits umfangreich geschehen ist. Höre Dir doch erstmal ein paar der Kandidaten selbst an.
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2007, 15:03

Hifi-Tom schrieb:
Hallo,

Du wirst sicherl. noch viele Empfehlungen bekommen aber keine wirkl. bessere als diese :

Monitor Audio GS10, www.monitoraudio.de

Einfach mal anschauen u. hören und ja ich weiß, natürlich ist das alles subjektiv u. eine Frage des persönlichen Geschmacks. Kostenpunkt neu 1200 Euro. :prost


Ich glaube, allein in Sachen Auflösung und Neutralität gibt die Elektronik Höheres vor. Ich hatte die Boxen selbst schon hier. Aber es ist auch meiner Meinung nach eine Frage des Geschmacks.

LaVeguero´s Tipp mit der Dynaudio Focus 140 kann ich da schon viel besser nachvollziehen, halte aber die Focus 110 für geeigneter (15 qm !!!).

Ein weiteres interessantes Modell ist bestimmt auch die Credo M 100 von Phonar.

Carsten
LaVeguero
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2007, 15:26

CarstenO schrieb:
LaVeguero´s Tipp mit der Dynaudio Focus 140 kann ich da schon viel besser nachvollziehen, halte aber die Focus 110 für geeigneter (15 qm !!!).


...im Grunde würde ich Dir zustimmen. Würde dann aber in diesem Fall tatsächlich gleich Koaxe empfehlen.

Warum ich für die basspotenten Boxen votiert habe, liegt eher in dem jetzigen Empfinden von latinlaines, die derzeit bei ihm spielenden Electras böten zu wenig Fundament. Und das will erstmal getoppt werden.
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2007, 13:11

Ich glaube, allein in Sachen Auflösung und Neutralität gibt die Elektronik Höheres vor. Ich hatte die Boxen selbst schon hier. Aber es ist auch meiner Meinung nach eine Frage des Geschmacks.


Zweifelsohne ist es letzten Endes alles eine Frage des Geschmacks, allerdings in Sachen Auflösung & Neutralität gibt die Box vor was machbar ist u. nicht die Elektronik. MA-Boxen lösen nun zweifelsfrei sehr gut auf, die brauchen auch die Dynaudios ganz sicher nicht zu fürchten. Ich würde daher in Verbund mit GS10 von MA eher die Elektronik als limitierender Faktor sehen, denn die Boxen können sehr viel.
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 06. Jun 2007, 18:26
Hallo Tom,

ich glaube, wer Monitor Audio GS 10, ein wirklich ordentliches Produkt, wie ich meine, und Dynaudio Focus kennt, schmunzelt mit mir über folgende Aussage gemeinsam:


Hifi-Tom schrieb:
MA-Boxen lösen nun zweifelsfrei sehr gut auf, die brauchen auch die Dynaudios ganz sicher nicht zu fürchten.



Hifi-Tom schrieb:
Ich würde daher in Verbund mit GS10 von MA eher die Elektronik als limitierender Faktor sehen, denn die Boxen können sehr viel.


Du meinst damit Cayin CDT 17 A, Vincent SA-91 plus und Monoblöcke Vincent SP-997?

Sollte mir vielleicht beim Probehören von der GS 10 etwas verborgen geblieben sein? Hmm, wahrscheinlich kamen Grundtonmulm und verfremdeter Flügelklang eher von meiner Elektronik...

Aber, Tom, ich stimme Dir zu, es ist und bleibt Geschmackssache.

Carsten
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 06. Jun 2007, 19:12
Hallo Carsten,

ich habe die GS10 gegen Dynaudio gehört, in etwa gleiche Preisklasse, die dynaudio war ein paar Euro teurer. Der Vergleich fand in Anwesenheit eines Oprensängers statt, der die GS10 der Dynaudio vorzog. Aber selber hören u. vergleichen ist natürlich Pflicht, denn jeder hört bekanntlich anders.


Sollte mir vielleicht beim Probehören von der GS 10 etwas verborgen geblieben sein? Hmm, wahrscheinlich kamen Grundtonmulm und verfremdeter Flügelklang eher von meiner Elektronik...


Unterschätze da mal Deinen Raum nicht, ich denke es ist gut möglich das genau daher der Grundtonmulm stammt, bei mir kann ich den nämlich in Verbindung mit der GS10 beim besten Willen nicht wahrnehmen. Und einen Flügel wirst Du auf Kompakt-LS nie perfekt wiedergeben können, das ist zumindest meine bescheidene Meinung als ehemaliger Musiker. Aber die GS10 schlägt sich auch diesbezügl. äußerst respektabel.
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 06. Jun 2007, 20:13

Hifi-Tom schrieb:
Der Vergleich fand in Anwesenheit eines Oprensängers statt, der die GS10 der Dynaudio vorzog.


Ich kenne einen Berufsorganisten, der auf Orbid Sound schwört, und einen Studioschlagzeuger, der auf Canton steht. Bedeutet was? Natürlich:


Hifi-Tom schrieb:
Aber selber hören u. vergleichen ist natürlich Pflicht, denn jeder hört bekanntlich anders.



Hifi-Tom schrieb:
Unterschätze da mal Deinen Raum nicht, ich denke es ist gut möglich das genau daher der Grundtonmulm stammt,


Danke für den Tipp, ich verstehe mich allerdings nicht als Anfänger.


Hifi-Tom schrieb:
Und einen Flügel wirst Du auf Kompakt-LS nie perfekt wiedergeben können, das ist zumindest meine bescheidene Meinung als ehemaliger Musiker.


Das mag wahrscheinlich auf den Frequenzumfang zutreffen, jedoch nicht auf die "Klangfärbung". Und die meine ich. Als ehemaliger Blockflötist.

Ein auf aktive und ehemalige Musiker.

Ein weiterer Tipp könnten auch eine Quadral Rondo oder die Modelle von Piega sein.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 06. Jun 2007, 20:14 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#14 erstellt: 09. Jun 2007, 23:05
Hi,

geht etwas über dein genanntes Budget und dürfte gebraucht kaum zu bekommen sein, aber wenn du noch suchst: hör dir auch mal Sehring Monitore an. Die 700 kommt mit stands auf etwa 2000 Euro; ich habe die 700 SE für 2.5k, und kenne für den Preis nichts besseres. Extrem neutral, super Auflösung & Räumlichkeit, tolle Bühne. Und trotzt der 'kleinen Größe' ein beachtlicher Bass. Und wenn sich der Hörraum oder das Budget ändert auch zum Stand-LS (2, 2,5, 3, oder 3,5-Wege) umrüstbar. Und Sehring würde dir die Boxen zum Testen auch zuschicken (allerdings nicht umsonst).

Schau dir mal die Homepage an (die ist allerdings alt), oder schau hier im Forum im Sehring-Stammtisch vorbei...

Gruß,
Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Cayin Anlage gesucht
Philanic76 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  2 Beiträge
LS gesucht kompakt
blackwiddow am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  3 Beiträge
Kompakt-Anlage gesucht
Geggo am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  9 Beiträge
Neue Kompakt-Anlage gesucht
raffiii am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  9 Beiträge
Kompakt LS fürs Arbeitszimmer gesucht
666company am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  9 Beiträge
Kompakt-LS für NAD C320BEE gesucht
in-flames am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  2 Beiträge
Neutrale Kompakt-LS für ca.16qm gesucht
A.B27 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  31 Beiträge
Kompakt(?)-Anlage für Kind/Jugendlichen gesucht
bosmiq am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  7 Beiträge
Kompakt- oder Mini-Anlage für Junior gesucht.
DonDigger am 18.11.2016  –  Letzte Antwort am 18.11.2016  –  3 Beiträge
Kompakt-Anlage mit Audio-Out gesucht
mattis am 27.10.2016  –  Letzte Antwort am 28.10.2016  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Canton
  • Cayin
  • Vincent
  • Quadral
  • Focal
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592