Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt LS fürs Regal gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
gnommy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Okt 2014, 13:58
Liebe Hifi Gemeinde,

Ich bin auf der Suche nach Regallautsprecher, gerne auch gebraucht (in weiß :-)
Musik höre ich quer Beet. Die Musik soll sich leicht von den LS und soll vor allem nicht nur im Dreieck gut klingen sondern auch außerhalb.
Bass sollen sie auch etwas haben, da ich keinen Sub betreiben möchte.
Nachdem ich hier einiges gelesen habe, habe ich aktuell folgende beiden Anbieter auf dem Radar.

Phonar da die Veritas m4 next
ASW Genius 110 oder Cantius 212

Habe beide noch nicht gehört. sollten aber sehr in die Richtung gehen die ich suche. Kann ich die og. auch im Regal betreiben?
Habt ihr noch weiter Ideen/Vorschläge?

Oups, habe ebern erst den Fragebogen gesehen:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
bis ca 800 €

-Wie groß ist der Raum?
ca 26 m

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
ins REgal

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Kompakte

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
hm, ca 40 hoch

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Marantz PM 8000, CD 6000 OSE

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Classik, Jazz, R&B, Pop

-Wie laut soll es werden?
gerne auch mal laut, aber sonst eher leise. sie sollen auch leide sehr gut klingen

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
tief :-))

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?


- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
bin in Heidelbergr möchte aber nicht zu weit fahren ggf 50 km

VG Gnommy


[Beitrag von gnommy am 05. Okt 2014, 14:06 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 05. Okt 2014, 14:15
Direkt im Regal wird es schwierig, besonders wenn auch zur Seite und nach oben noch "Hindernisse" sind oder kaum Platz zur Rückwand ist. Stehe gerade vor einem ähnlichen Problem, da wir bald umziehen und ich Lautsprecher eigentlich auch nur auf die beiden flacheren Teile des Wohnzimmerschranks plazieren kann oder welche an die Wand hängen muss. Tendiere selbst im Moment zur Lösung Canton Plus XL.3 + Sub Canton AS85.2 SC (in der Hifi-Fabrik St-Leon Rot gehört und auch bei Dir in der Nähe) oder der Kombi Dali Zensor 1 + SUB und will auch die ganz günstige Variante Magnat Vector 211 testen, die bei ungünstigen Bedingungen sehr gut klingen soll.


[Beitrag von Ingo_H. am 05. Okt 2014, 14:18 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 05. Okt 2014, 14:17
Solch Speaker Pads habe ich mir schon mal bestellt und die machen einen sehr guten Eindruck und man kann die Lautsprecher damit sowohl nach oben als auch nach unten etwas anwinkeln (sind gestern angekommen).

http://www.musicstor...00be4267#FullDetails
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Okt 2014, 14:27
800,- euro braucht man nicht ausgeben um lautsprecher ins regal zu stecken.

das wäre aber ein versuch wert
http://www.csmusiksy...ef_q100_ws/index.htm
plus ein sub
http://www.amazon.de/Canton-AS-85-2-SC-Subwoofer/dp/B002P8AWSA/
gammelohr
Inventar
#5 erstellt: 05. Okt 2014, 14:36

gnommy (Beitrag #1) schrieb:
.....da ich keinen Sub betreiben möchte.
...
VG Gnommy
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Okt 2014, 14:46

gammelohr (Beitrag #5) schrieb:

gnommy (Beitrag #1) schrieb:
.....da ich keinen Sub betreiben möchte.
...
VG Gnommy


bass haben und regal, passt nicht zusammen, also die empfehlung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Okt 2014, 14:49

gnommy (Beitrag #1) schrieb:


Phonar da die Veritas m4 next
ASW Genius 110 oder Cantius 212


ich denke die werden im regal dir keine freude bereiten.

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
gnommy
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Okt 2014, 15:14
hui, das ging ja schnell...

ich muss keien 800 € ausgeben, gerne so günstig wie möglich

ich verstehe, dass die Regalaufstellung nicht optimal bzw sehr schwierig ist, aber es gibt momentan keine ander Option. Nur meine JBL Cointrol one, die gerade wieder aus dem Keller gekramt habe sind ne echte Katastrophe, da löst sich weder die Musik vom Speaker noch habe ich eine räumliche Darstellung etc.

Von der Zensor habe ich auch schon gelesen, könnt ihr mir bitte nochmal deren Verhalten beschreiben?

LG G
gnommy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Okt 2014, 15:16
kleiner Nachtrag, wenn es überhaupt nicht anders gehen sollte, kommt halt auch ein Sub her...
Wichtig ist mir aer di eRäumlichkeit und musikalische Leistung der Kompakten...
Zum Punkto Musikalität hatte ich noch ein paar Celestion im Kopf, weiß aber nicht mehr genau wie die hießen, die klangen fürs Geld richtig nett...

LG G
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Okt 2014, 15:29

gnommy (Beitrag #9) schrieb:

Wichtig ist mir aer di eRäumlichkeit und musikalische Leistung der Kompakten...


dann höre dir die KEF mal an
gnommy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Okt 2014, 15:31
hm, da haste mich jetzt neugierig gemacht :-)
gnommy
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Okt 2014, 15:32
@Soulbasta
meinste die passen zu meiner Marantz Combo?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Okt 2014, 15:34
das verstehe ich nicht?

was soll da passen oder nicht passen, ob marantz oder was anderes, das ist doch egal.
lautsprecher müssen vor allem zu deinem raum und der aufstellungsmöglichkeiten passen, die elektronik ist in dem fall kaum wichtig.

mit deinem verstärker kannst du die meisten lautpsrecher betreiben.

hier kannst du nach händlern suchen
http://www.kef.nl/common/find_a_retailer.aspx?cid=9


[Beitrag von Soulbasta am 05. Okt 2014, 15:40 bearbeitet]
gnommy
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Okt 2014, 15:41
du bist lustig...ich lese hier regelmäßig, dass dieser oder jener Verstärker nicht zu irgenwelchen LS passt...
freut mich aber sehr zu hören, dass dem nicht so ist...
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Okt 2014, 15:43
man liest so einiges, nicht wahr?
vor allem viel quatsch.

wenn du gerne liesst, dann zieh dir das rein, es geht zwar um die größere Q300 aber es sehr interessant und zwar aus dem blick von boxenselbstbauern, die wissen wovon sie reden.
https://www.hifi-selbstbau.de/component/content/article?id=411
ATC
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2014, 15:59
Moin,

warum nicht was selbst bauen und passend zu deinem Vorhaben/Regal entzerren.

Manfred Zoller in HD ist doch da ne Adresse, bzw. mal hier zwecks deinem Anliegen anrufen
http://ihr-computer-notdienst.de/startseite.html

Für die KEF kannst du nach Mannheim ins MT Hifistudio fahren,
dort gibt es auch gute Beratung sowie noch andere Hersteller zum Gegenhören, Termin ausmachen.

In Heidelberg (Expert) könntest du dir die B&W 686 zu Gemüte führen sowie auch was von T&A

Gruß
avh0
Inventar
#17 erstellt: 06. Okt 2014, 06:59
Neben den Kef, die wandnah (wie alle) eher schwierig sind, gäbe es auch gebrauchte Klassiker wie Dynaudio Contour 1, 1.1 oder 1.3 oder die Audience 52 SE oder STP. Die gibt es innerhalb Deines Budgets.
Ich habe selbst zwei Pärchen der 52er, die stehen auf einem Regalboden und spielen dort ganz ordentlich auf. Natürlich gewinnen diese noch erheblich, wenn man sie auf den Ständer 1m von der Wand wegstellt,
aber das ist ja nicht die Aufgabenstellung.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 06. Okt 2014, 07:13

avh0 (Beitrag #17) schrieb:
Neben den Kef, die wandnah (wie alle) eher schwierig sind,


das stimmt nicht ganz, sie haben sogar eine vorrichtung um sie aufzuhängen.
avh0
Inventar
#19 erstellt: 06. Okt 2014, 10:27
Ein Vorrichtung ändert ja nichts an der Problematik der wandnahen Aufstellung, die für quasi jeden Lautsprecher eher problematisch ist. Es gewinnt fast jeder Lautsprecher, wenn er weiter von der Wand weg gerückt wird. Eine Kef LS50 ist m.E. in dem Preissegment eine tolle Box.
Ich wollte dem TE nur noch Alternativen aufzeigen, die für seine Anforderung gut passen.
Gerade bei der gefragten Musikrichtung dürfte er mit den "alten" Dyns sehr zufrieden sein.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 06. Okt 2014, 10:40
eine LS50 im regal sehe ich als verschwendung, die Q100 wäre ein kompromis und nicht so teuer, mit verschloßener Br-öffnung und einem sub haben es einige leute so im betrieb.
Ingo_H.
Inventar
#21 erstellt: 06. Okt 2014, 13:25
Sollen die Lautsprecher wirklich ins Regal oder oben drauf (mich wundert nämlich dass die nur 40cm hoch sein dürfen)? Direkt ins Regal würde ich wirklich mal die Vector 201 auf so Pads + Sub versuchen, aber auch nur wenn die zumindest nach oben etwas Luft haben. Ansonsten ist es wirklich schade ums Geld wenn Du teure Lautsprecher kaufst und die dann nicht annähernd so klingen wie sie bei guter Aufstellung könnten.

Schick doch mal ein Bild von dem Regal und/oder dem ganzen Zimmer.


[Beitrag von Ingo_H. am 06. Okt 2014, 13:27 bearbeitet]
gnommy
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 06. Okt 2014, 14:21
Hallo,

die LS sollen ins nicht aufs Regal.

Ich fasse mal kurz zusammen, was wir aktuell erarbeite haben:

1. Kef Q100 - ist der HT wirklich so "agressiv" wie ich gelesen habe?
2. Magnat Vector 201
3. Dynaudio Contour 1, 1.1 Audience 52 SE
4. Selbstbau.

Von den mir genannten ASW sowie Phonar sind wir etwas abgekommen. Kommen die beiden für euch überhaupt nicht in Frage?

VG G
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Okt 2014, 14:36
KEF und agressiv? wo hast du das gelesen? die sind sanft und eher abfallend.
versuche sie zu hören.
ATC
Inventar
#24 erstellt: 06. Okt 2014, 16:00

gnommy (Beitrag #22) schrieb:

1. Kef Q100 - ist der HT wirklich so "agressiv" wie ich gelesen habe?

Moin,

weiss ja keiner was du gelesen hast? Es gibt aggressivere HT, aber auch deutlich Zurückhaltendere.

Zu den Phonar oder ASW,
tolle Kompakte, die Überlegung geht halt dahin das so hochwertige Kompakte ihr Potenzial im Regal nicht ausspielen können.
Du hast 6 Händler in deiner Nähe, welche auch ausleihen. Hör dir was an, deine Favoriten leihst du aus, dann kaufst du nicht die Katze im Sack.
Lesen und Vorschläge erhalten ist bei weitem nicht so zielführend wie der Test vor Ort.
Siehst du ja schon alleine daran das hier jeder was Anderes nennt

Achja, wenn aktive in Frage kommen,
es gibt Modelle bei welchen die untere Grenzfrequenz sowie die Bassintensität sowie auch der Hochton individuell eingestellt werden kann,
damit wärst du natürlich am flexibelsten bei deinem Aufstellproblem.
(Session Music Walldorf)
gnommy
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Okt 2014, 07:26
@meridianfan01

welche 6 Händler meinst du denn?

Mitlerweile überlege ich ob ich mir nicht auch Kompakte auf Ständern in Betracht ziehen sollte.
Wenn ich im Forum die Beiträge lese klingt es danach, als wäre dies die wesentlich bessere Lösung?

Welche Kompakten kämen dann in Frage.
Wie erwähnt ist mir die räumliche Abbildung, Dynamik sowie das lösen der Musik aus den LS sehr wichtig.

VG H
ATC
Inventar
#26 erstellt: 09. Okt 2014, 16:38

gnommy (Beitrag #25) schrieb:
@meridianfan01

welche 6 Händler meinst du denn?


Welche Kompakten kämen dann in Frage.
Wie erwähnt ist mir die räumliche Abbildung, Dynamik sowie das lösen der Musik aus den LS sehr wichtig.


Zu den Händlern bekommst du ne PN.

Nach deiner Beschreibung wäre die Tannoy Precision 6.1 ein heisser Kandidat.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompakt LS fürs Arbeitszimmer gesucht
666company am 17.03.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2012  –  9 Beiträge
Kompakt LS Absegnung, Verstärker gesucht
Nusio am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  3 Beiträge
Neutrale Kompakt-LS für ca.16qm gesucht
A.B27 am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2015  –  31 Beiträge
LS gesucht kompakt
blackwiddow am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 19.05.2008  –  3 Beiträge
Größere Regal-LS gesucht
Phil98 am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  8 Beiträge
Aktive Regal-LS gesucht
dan11 am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  4 Beiträge
"Bassstarke" Regal-LS gesucht
#Pangasius am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  29 Beiträge
Gute Regal LS gesucht!
jonycleo am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  41 Beiträge
Suche Stereo-System (Kompakt/Regal-LS + Receiver)
3ernd am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  13 Beiträge
Passive Stereo Kompakt-LS gesucht
faba_0711 am 27.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Marantz
  • Dynaudio
  • KEF
  • Magnat
  • Audiolab
  • Bowers&Wilkins
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedjackyeats
  • Gesamtzahl an Themen1.345.971
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.837